Wie würde euer Leben in einer Postapokalypse aussehen? 《⊙》

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22
Nachdem eine Creepy Voicemail im Internet binnen kürzester Zeit die Runde machte (einiges mehr dazu findet ihr hier: http://www.smosh.com/smosh-pit/articles/creepy-voicemail-twitter-paranormal-thriller ) und immer wieder das Datum 4 18 18 auftauchte, geht die ganze kuriose virale Angelegenheit nun in Richtung Endzeit. Erstens wegen dem Ende vom Jubilee - Jahr

It certainly would be significant if both 1917 and 1967 were Jubilee years, considering the significance of what happened in Jerusalem on those years. But it gets even more interesting, because Judah Ben Samuel also prophesied that during the 10th Jubilee Jerusalem would be under the control of the Jews and the Messianic “end times” would begin. If he’s right, the 10th Jubilee began in 1967 and will be concluded when Jesus comes back from heaven to rule and reign with His Bride (now His wife) for 1,000 years! The odds that all these events happen by random chance are over 1 quad trillion to one!

In conclusion, the year 2018 is truly your last year on planet earth! After Spring 2018, you will be either in Heaven (at the wedding) or still on earth going throuth The Tribulation!
und zweitens wegen Cloverfield Overlord und der "They are not human" - Phrase. Ob nun Hoax, ARG Marketing oder Cicada Puzzle spielt keine Rolle. Es bringt mich nur wieder zu meinen Fred, und der möglichen Frage wie ich wohl in einer von der K.I. regierten Welt leben oder eher überleben könnte.

Sophia, Alexa, Siri, Cortana ... die K.I. ist gerade sehr aktiv, und wer weiß? Vielleicht stammte dieser Hoax ja von einer gelangweilten K.I., die sich einfach nur die Zeit vertreiben wollte? :uglygw:

 

TheProphet

Gesperrt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
48.481
@Avi, pls...

Die KIs sind allesamt nicht echt, mit Intelligenz haben sie nichts zu tun, bis wir etwas wie skynet schaffen werden noch zig Jahre vergehen. Aber die Menschheit wird dann wohl ausgelöscht werden :nyanwins:
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22
@Avi, pls...

Die KIs sind allesamt nicht echt, mit Intelligenz haben sie nichts zu tun, bis wir etwas wie skynet schaffen werden noch zig Jahre vergehen. Aber die Menschheit wird dann wohl ausgelöscht werden :nyanwins:
Hm...



Keiner weiß wirklich wie weit die K.I. Algorithmen sind. Ich mache mich auf alles gefasst, auch wenn ich wohl leider so eine geniale Apokalypse wie Aloy sie erlebt, nie sehen werde. :nyantired:
 

TheProphet

Gesperrt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
48.481
Solltest Horizon weiterspielen, das beschäftigt sich (sehr stümperhaft) mit dem Thema -und selbst das spielt in ferner Zukunft. Was die Leute angeht, da gibts 2 Seiten, die eine die KI nicht versteht, wie sie aktuell eingesetzt wird und die andere die sie versteht und beide haben Gruppierungen die gerne Panik machen. Und ja, KI wird irgendwann unsere Kriege führen und ja, wenn das die Menschheit auslöscht, dann zurecht, Dummheit gehört bestraft.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22
Solltest Horizon weiterspielen, das beschäftigt sich (sehr stümperhaft) mit dem Thema -und selbst das spielt in ferner Zukunft. Was die Leute angeht, da gibts 2 Seiten, die eine die KI nicht versteht, wie sie aktuell eingesetzt wird und die andere die sie versteht und beide haben Gruppierungen die gerne Panik machen. Und ja, KI wird irgendwann unsere Kriege führen und ja, wenn das die Menschheit auslöscht, dann zurecht, Dummheit gehört bestraft.
Ich hab eigentlich nichts gegen den Weltuntergang, und bin gerne Endzeittourist. Mit Chips in der Hand kann man alles besser genießen.

Die K.I. macht mir nicht wirklich Angst, und ich finde das alles eher faszinierend. Für eine Sci - Fi Kurzgeschichte habe ich mich mal vor einigen Jahren intensiv mit Kybernetik und künstlicher Intelligenz befasst. Da kommt man nicht am Turing - Test vorbei, obwohl ich denke das die heutige K.I. uns schon täuschen könnte. Die Entwicklung stagniert ja nicht gerade.

Die Dummheit der Menschen steht hingegen wirklich an erster Stelle. Ich denke auch das unsere Zivilisation lange vor einen Asteroiden und dergleichen aussterben wird. Und zwar durch Kriege und Dinge, die der Mensch selbst erschuf.

Ob es danach einen Neuanfang geben wird, und ob die neue Zivilisation alles besser macht (oder ob wir Menschen einfach nur beschissen sind :ugly: ) das steht in den Sternen. Bis dahin heißt es, zurücklehnen und sich eine mögliche postapokalyptische Welt vorstellen.

 

TheProphet

Gesperrt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
48.481
Ich hab eigentlich nichts gegen den Weltuntergang, und bin gerne Endzeittourist. Mit Chips in der Hand kann man alles besser genießen.

Die K.I. macht mir nicht wirklich Angst, und ich finde das alles eher faszinierend. Für eine Sci - Fi Kurzgeschichte habe ich mich mal vor einigen Jahren intensiv mit Kybernetik und künstlicher Intelligenz befasst. Da kommt man nicht am Turing - Test vorbei, obwohl ich denke das die heutige K.I. uns schon täuschen könnte. Die Entwicklung stagniert ja nicht gerade.

Die Dummheit der Menschen steht hingegen wirklich an erster Stelle. Ich denke auch das unsere Zivilisation lange vor einen Asteroiden und dergleichen aussterben wird. Und zwar durch Kriege und Dinge, die der Mensch selbst erschuf.

Ob es danach einen Neuanfang geben wird, und ob die neue Zivilisation alles besser macht (oder ob wir Menschen einfach nur beschissen sind :ugly: ) das steht in den Sternen. Bis dahin heißt es, zurücklehnen und sich eine mögliche postapokalyptische Welt vorstellen.

KI ist halt derzeit noch immer nichts anderes als eine etwas komplexere Excel "WENN-DANN" Formel. Klar gibts schon Algorythmen wo eine KI durch endloses trial and error lernt wie sie zB. Super Mario World spielen kann:


Oder Go, oder Schach. Die Chance, dass sie lernt die Menschheit auszulöschen kann natürlich Niemand ausschließen, dafür müsste man ihr aber auch dementsprechende Aufgaben(und Werkzeuge) geben und sie müsste grob gesagt mit der Tötung der Menschen oder anderer Lebensformen "üben" - Aber keine Sorge, irgendein Irrer wird diese Idee schon haben, damit Elon Musk Recht behält, der hat die Dummheit der Menschheit auch schon öfter als ihm lieb ist kennengelernt...
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22
Die Entwicklung in diese Richtung ist schon mal sehr spannend. :scan:

Deutscher KI-Verband will Künstliche Intelligenz voranbringen
https://www.industry-of-things.de/d...uenstliche-intelligenz-voranbringen-a-696697/

Sprachrohr der KI-Branche soll der Deutsche KI-Verband sein, der am 15. März 2018 von 24 Unternehmen gegründet wurde. Zu den Zielen gehört die Förderung eines menschen-zentrierten und menschen-dienlichen Einsatzes von KI-Technologien.
AXA IM: Künstliche Intelligenz - eine Herausforderung für Vermögensverwalter
http://www.finanzen.net/nachricht/f...ausforderung-fuer-vermoegensverwalter-6049287

Künstliche Intelligenz und künstliche neuronale Netzwerke eröffnen neue Möglichkeiten der Datenanalyse. Vorhersagen werden besser als die menschlicher Individuen, für Vermögensverwalter resultiert daraus jedoch eine neue Verantwortung meint Gideon Smith, CIO Europe bei AXA IM Rosenberg Equities.

Künstliche Intelligenz - Die Fabrik, die sich selbst konfiguriert
http://www.innovations-report.de/ht...-die-fabrik-die-sich-selbst-konfiguriert.html

In Zeiten globalisierter Märkte muss die produzierende Industrie schnell und effizient auf Nachfrageänderungen reagieren. Deshalb müssen künftige Produktionssysteme flexibel und einfach zu kombinieren sein. Wie das geht, demonstrieren Forscher am fortiss mit der „fortiss future factory“. Anhand dieser „kognitiven“ Produktionsanlage entwickeln sie Methoden, die ermöglichen, dass sich Fabriken von allein an geänderte Anforderungen anpassen. Damit sinkt der Programmier- und Konfigurationsaufwand, und die Hersteller können mit minimalem Stillstand individuelle Produkte in kleinen Losgrößen einstellen.
Kann der Gott der Zukunft ein Computer sein?
Eine Kirche der künstlichen Intelligenz wurde jedenfalls schon gegründet.
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2018/02/kuenstliche-intelligenz-gott-computer



Gewinnt China den Wettlauf in der Künstlichen Intelligenz?
http://www.faz.net/aktuell/wirtscha...cht-in-kuenstlicher-intelligenz-15506824.html
 

TheProphet

Gesperrt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
48.481
Der Witz ist, dass wahre KI das macht was die Evolution gemacht hat um uns Menschen zu fertigen. Trial and Error. Was funktioniert wird beibehalten, was nicht, wird verworfen. Prinzipiell kann so eine KI natürlich zu dem logischen Schluss kommen, dass es das beste für die Erde wäre den Menschen auszurotten.

Es wäre wirklich interessant, ein paar Millionen Jahre in die Zukunft reisen zu können, für die Erde wäre das eine mickrigen Zeitspanne und doch glaube ich nicht, dass wir da noch Menschen antreffen würden, wahrscheinlich nicht einmal mehr eine mit Lebenswichtigem Sauerstoff angereicherte Atmosphäre würde man antreffen... Und alles nur wegen dem größten Fehler der Evolution, dem Menschen selbst. Und nein, ich glaube es bedarf keiner Killer KI um den Menschen auszurotten, das schaffen wir auch selbst.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22
Der Witz ist, dass wahre KI das macht was die Evolution gemacht hat um uns Menschen zu fertigen. Trial and Error. Was funktioniert wird beibehalten, was nicht, wird verworfen. Prinzipiell kann so eine KI natürlich zu dem logischen Schluss kommen, dass es das beste für die Erde wäre den Menschen auszurotten.

Es wäre wirklich interessant, ein paar Millionen Jahre in die Zukunft reisen zu können, für die Erde wäre das eine mickrigen Zeitspanne und doch glaube ich nicht, dass wir da noch Menschen antreffen würden, wahrscheinlich nicht einmal mehr eine mit Lebenswichtigem Sauerstoff angereicherte Atmosphäre würde man antreffen... Und alles nur wegen dem größten Fehler der Evolution, dem Menschen selbst. Und nein, ich glaube es bedarf keiner Killer KI um den Menschen auszurotten, das schaffen wir auch selbst.
Das wir uns selbst ausrotten werden, liegt in unserer Natur. Wir verhalten uns wie das Virus, welches einen Wirt besetzt (in dem Fall die Erde) und ihn ausbeutet. Jede andere Tierart, insofern der Mensch nicht ins Ökosystem eingegriffen hat (siehe z.B. Australien mit den Kröten) reguliert ihre Population bewusst oder unbewusst. Können keine Mäuler gestopft werden, sterben die Jungtiere oder werden getötet.
Wir Menschen jedoch nutzen Ressourcen um alle Mäuler zu stopfen. Zumindest in den Populationsgebieten, in denen es die Regierenden für nötig erachten, und in denen viel Geld erwirtschaftet wird. In weniger produktiven Ländern hingegen hungert man oder kämpft um spärliche Wasserreserven, währenddessen sich Wüsten ausbreiten.

Das die Waagschale bei diesem Vorgehen früher oder später kippen wird, liegt auf der Hand. Der Mensch beutet seine Mitmenschen und die Ressourcen aus, und müllt alles zu. Somit nimmt er sich selbst die Grundlage zum Leben. Aber nicht nur das, so schürt er auch Konflikte untereinander. Wegen Geld wird er sich mit immer gefährlicheren Waffen bekämpfen. Waffen, welche die Erde noch mehr zerstören. Hinzu kommen Krankheiten durch Verunreinigung und Dreck, ungesunde Lebensweisen und im schlimmsten Falle durch Verstrahlung.

Es gibt unzählige Gründe warum der Mensch nicht die Krone der Schöpfung ist, sondern eine einfältige Spezies mit dem großen Drang zur Selbstvernichtung.

Und gerade das ist das Spannende. Es geht dabei kaum noch um das "Wie", sondern viel mehr um das "Wann". Ich denke nämlich nicht das man in 300 Jahren noch eine große Menschenpopulation vorfinden wird.
Wohl eher kleine Nomadenstämme, welche in den Trümmern unserer Zivilisation waten, und die sich dann fragen wie dumm und einfältig doch die Altvorderen waren.

Als bekennender Endzeittourist ist es nur schade, dass ich davon nichts mitbekommen werde. Ich bin halt nur Zeitzeuge dieser dekadenten Ära des Untergangs. :popcorn:
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22
Aber ganz gleich was auch passiert, insofern man überlebt (und die Umgebung nicht verstrahlt ist) kann man mit Hilfe der Natur immer etwas komplett Neues aufbauen. Dazu braucht man wirklich nur die Natur, mit all ihren wertvollen Schätzen die wir Hightech - bzw Cybermenschen kaum noch wahr nehmen.

Der YT - Kanal Primitive Technology bietet da immer extrem interessante Videos an, welche auch sehr hilfreich in einer Postapokalypse wären. Nicht zuletzt könnte dieses Wissen der Grundpfeiler einer neuen Zivilisation bedeuten, sollte unsere einmal vernichtet werden.

Hier mal zwei Beispiele:


 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22
@needcoffee Jetzt komm hier nicht rein, und poste einfach nur ein Gif :niatee:

Bevölkerung soll Lebensmittel-Vorräte für zehn Tage anlegen
https://www.welt.de/politik/deutsch...nsmittel-Vorraete-fuer-zehn-Tage-anlegen.html

„Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten“, heiße es laut dem Bericht in einem Konzept für die zivile Verteidigung, das die Regierung am Mittwoch beschließen wolle. Die Menschen sollten im Notfall zum Selbstschutz fähig sein, bevor staatliche Maßnahmen anlaufen, um die Versorgung sicherzustellen.
So hieß es ja damals. Habt ihr damals darauf gehört und Vorräte angelegt oder macht ihr dies generell?
Ich habe gerade mal für meine Frau und mich 6 Dosen und 4 Plastikflaschen Wasser. ... :ugly:
Wir wären sowas von tot. :v:


Ich hatte mich damals schon gefragt warum 10 Tage. Vielleicht hängt es ja damit zusammen?

 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22

Der zerschnippelt eine Monster Dose! Man zerschnippelt keine Monster Dose. :mad: :v:

Das Ding hält doch nichts stand, so instabil ist das Ganze. Als Endzeittourist belustigen mich diese Prepper - Videos immer. :popcorn: Obwohl sie eine recht gute Inspiration für Endzeit - Geschichten darstellen. Was glaubt ihr wie lange der Typ damit in der Apokalypse überleben würde?
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22

:nyashock::blushed:

Ach ja, im Ernstfall einer Katastrophe ist Deutschland wohl bald stumm, was die Warnung der Bevölkerung betrifft.

UKW-Frequenzen:
Abschaltung vorerst abgewendet, aber Streit geht weiter

https://m.heise.de/newsticker/meldung/UKW-Frequenzen-Abschaltung-vorerst-abgewendet-aber-Streit-geht-weiter-4012880.html?wt_ref=https://www.google.de/&wt_t=1523194476123

Der Betreiber einer Sendeinfrastruktur hatte im Streit um Geld mit der Zwangsabschaltung mehrerer UKW-Sender gedroht. Nun hat sich das Unternehmen offenbar mit zwei Netzbetreibern auf einen Weiterbetrieb geeinigt - jedoch vorerst nur bis zur Jahresmitte.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22

Als ich noch sehr klein war, gab es diese Warnsignale in Berlin noch. Jeden zweiten Sonntag, glaube ich, ein Test. Ich finde Sirenen erschreckend und unheimlich. Das geht durch Mark und Bein. :angst:
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
47.627
Switch
4410 0781 0148

Als ich noch sehr klein war, gab es diese Warnsignale in Berlin noch. Jeden zweiten Sonntag, glaube ich, ein Test. Ich finde Sirenen erschreckend und unheimlich. Das geht durch Mark und Bein. :angst:
Die sollen ja auch alarmieren und dich nicht in Sicherheit wiegen, dafür sind sie da. Und solche Tests gibts bei uns immer noch, nur halt relativ selten. Hat man Berlin aufgegeben, dass es gar keine Tests mehr dort gibt? :v:
 

TheProphet

Gesperrt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
48.481

Keine neue Empfehlung, ich habe hier auch Dosenfutter für gut 2 Wochen(und zu jeder Zeit 90 Liter Trinkwasser in Flaschen lagernd), sollte die Apokalypse drohen, will ich doch wohlgenährt durch die verstrahlte Nachbarschaft streifen :moin:

Die sollen ja auch alarmieren und dich nicht in Sicherheit wiegen, dafür sind sie da. Und solche Tests gibts bei uns immer noch, nur halt relativ selten. Hat man Berlin aufgegeben, dass es gar keine Tests mehr dort gibt? :v:
In Österreich gibts das 1x Jährlich, im ganzen Land, am gleichen Tag. Da werden halt auch immer wieder einige defekte Sirenen aufgedeckt. Samstag um 12 Uhr läuten hier auch alle Sirenen, allerdings nur 1x im Normalton. Wir hier in Europa sind aber sowieso alle hoffnungslos veraltet, richtig gut ist das Warnsystem Japans, J-Alert. Das registriert voll automatisch Naturkatastrophen oder unauthorisierte Verletzung des Japanischen Luftraums, Abschuss Raketen in naher Umgebung etc. und alarmiert dann einfach mal ALLE Smartphones und Featurephones des Landes mit der passenden Warnmeldung. Das System gibts dort mittlerweile seit sagenhaften 11 Jahren, während man bei uns noch immer altmodisch die Radios suchen muss um zu erfahren was der Alarm denn nun wieder bedeutet :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
47.627
Switch
4410 0781 0148
Keine neue Empfehlung, ich habe hier auch Dosenfutter für gut 2 Wochen(und zu jeder Zeit 90 Liter Trinkwasser in Flaschen lagernd), sollte die Apokalypse drohen, will ich doch wohlgenährt durch die verstrahlte Nachbarschaft streifen :moin:


In Österreich gibts das 1x Jährlich, im ganzen Land, am gleichen Tag. Da werden halt auch immer wieder einige defekte Sirenen aufgedeckt. Wir hier in Europa sind aber sowieso alle hoffnungslos veraltet, richtig gut ist das Warnsystem Japans, J-Alert. Das registriert voll automatisch Naturkatastrophen oder unauthorisierte Verletzung des Japanischen Luftraums, Abschuss Raketen in naher Umgebung etc. und alarmiert dann einfach mal ALLE Smartphones und Featurephones des Landes mit der passenden Warnmeldung. Das System gibts dort mittlerweile seit sagenhaften 11 Jahren, während man bei uns noch immer altmodisch die Radios suchen muss um zu erfahren was der Alarm denn nun wieder bedeutet :lol:

Ist bei uns in Bayern wohl auch so mit dem ein mal jährlich, ich weiß nur nicht obs überall gleichzeitig ist, das müsste ich googeln...

Japan hat solche Warnsysteme aber auch nötiger dank Kim und diversen Naturgewalten (brauchte für Fukushima keinen Angriff von Außen). Ich würde einen ernsthaften Alarm vermutlich ohnehin für einen Test halten, sollte bei uns was passieren (Temelin z.B.) :v:
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
47.627
Switch
4410 0781 0148
Wie kommst du darauf, dass "fast alle Angst vor dem 3. Weltkrieg " haben, wenn du davon "kaum" etwas mitbekommst? :nerd: :nyanfear:

Ich glaube nicht an einen dritten Weltkrieg wegen Syrien. Und selbst wenn hätte ich keine angst davor, ich würde es ohnehin nicht ändern können und ich hatte ein schönes Leben. Solange Putin in unserer Besatzungszone keine japanischen Videospiele verbietet und es immer noch Frauen ohne Mutationen gibt, wayne :v:


Irgendwie witziger als viele neue Extra 3 Songs:

 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
43.436
PSN
AviatorF22
Wie kommst du darauf, dass "fast alle Angst vor dem 3. Weltkrieg " haben, wenn du davon "kaum" etwas mitbekommst? :nerd::nyanfear:
Ich hab zuvor kein Internet genutzt, und danach im Netz rumgewuselt. #Syria war und ist auf Twitter ein heißes Thema, und plötzlich macht auch noch Clixoom ein Video drüber. Deswegen kam ich zu dem Schluss. :nyanton:

Momentan sieht es gerade so aus:

Mehrheit der Bundesbürger fürchtet Verschärfung des Syrien-Konflikts
https://www.bild.de/politik/ausland...ge-im-live-ticker-55358356.bild.html#abcdefgh

Die Mehrheit der Bundesbürger fürchtet eine Verschärfung des Konflikts in Syrien durch einen Militäreinsatz des Westens. In dem am Freitag veröffentlichten neuen ZDF-„Politbarometer“ gaben 58 Prozent der Befragten an, ein Eingreifen der USA und westlicher Verbündeter könnte die Lage in Syrien weiter zuspitzen. Sieben Prozent erwarten hingegen, dass eine militärische Intervention zur Lösung des Konflikts beitragen könnte. 28 Prozent erwarten keine Veränderung.

Eine deutsche Beteiligung an einem möglichen Militäreinsatz würden nur 18 Prozent der Befragten befürworten, 78 Prozent wären dagegen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte einer deutschen Beteiligung an einem Militärschlag in Syrien bereits eine klare Absage erteilt. Zudem sprachen sich 90 Prozent generell gegen eine Intervention der USA in Syrien aus. Lediglich sechs Prozent fänden einen solchen Angriff richtig.
Weiter heißt es heute um 11:11h: Syrien stellt sich auf Angriff ein – Damaskus in Alarmbereitschaft

:popcorn:

Ich glaube nicht an einen dritten Weltkrieg wegen Syrien. Und selbst wenn hätte ich keine angst davor, ich würde es ohnehin nicht ändern können und ich hatte ein schönes Leben. Solange Putin in unserer Besatzungszone keine japanischen Videospiele verbietet und es immer noch Frauen ohne Mutationen gibt, wayne :v:
Naja, die dreibusige Mutanten - Frau aus "Total Recall" (Original) hatte schon was. :v:

Irgendwie witziger als viele neue Extra 3 Songs
xD
 
Top Bottom