Videospiele-"Journalismus"

signal

L17: Mentor
Seit
29 Jun 2011
Posts
14.105
Der Trend geht sowieso immer mehr Richtung Patreon, PayPal & andere Zahlungen. Wie miko schon andeutet, sind die Goldenen Zeiten für YouTuber wohl vorbei.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Posts
37.840
Wenn youtube sich den eigenen content zerstört, sind sie selber schuld

Viele werden sich ausweichplattformen suchen und dort dann abkassieren
Ohne youtube...

Twitch ist ja nur eine möglichkeit
 

Mitch

L17: Mentor
Seit
4 Jun 2006
Posts
13.951
Find die Entwicklung speziell ehrlich gesagt.

Kann ja verstehen, dass man als Werber nicht unbedingt das eigene Produkt neben 'nem IS-Propagandavideo stehen haben, und die so noch mitfinanzieren will. Aber was da alles "demonetized" wurde die letzten Wochen ist schon bedenklich.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Posts
37.840
ausweichplattformen lol

Kannst du lollen wie du willst, gibt content Ersteller die eine derart grosse stabile FanBasis haben, das sie die auf andere Plattformen rüber ziehen können

Die sind nicht auf YouTube angewiesen um Geld zu machen.

Ich ziehe hier mal als beispiel die ganze asmr Geschichte ran, wo die leute mittlerweile mehr durch Patreon verdienen als durch ihre Yt vids
 
Zuletzt bearbeitet:

needcoffee

Crew
Staff member
Crew
Seit
28 Dez 2008
Posts
13.180
Der Beitrag ergibt keinen Sinn, solltest dir mal die aktuellen GeschäftsModelle von myvideo und clipfish anschauen, dann verstehst du auch warum
War auch nur ein Witz. :sorry:

Dann eher so: Vimeo und Dailymotion erleben auch bald den Aufschwung.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Posts
37.840
War auch nur ein Witz. :sorry:

Dann eher so: Vimeo und Dailymotion erleben auch bald den Aufschwung.

Nope, das läuft eher über aboservices bzw auftragsvideos

Die YouTube kanäle fungieren da dann als werbeplattform für andere vertriebskanäle. Ne Art Vorschau auf den content den es dann woanders gibt
 

needcoffee

Crew
Staff member
Crew
Seit
28 Dez 2008
Posts
13.180
Über welche "andere" Werbeplattform reden wir hier? Oder muss diese erst samt mobile Anbindung, zentrale OS-Einbindung mit knapp 38 Prozent Marktanteil weltweit und dadurch das häufigste verwendete Betriebssystem zur Internet-Nutzung (mehr als Windows!) erst entwickelt werden und die Nutzer darauf hinweisen? Wenn ja, keine Chance. :wink4:
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Posts
37.840
Über welche "andere" Werbeplattform reden wir hier? Oder muss diese erst samt mobile Anbindung, zentrale OS-Einbindung mit knapp 38 Prozent Marktanteil weltweit und dadurch das häufigste verwendete Betriebssystem zur Internet-Nutzung (mehr als Windows!) erst entwickelt werden und die Nutzer darauf hinweisen? Wenn ja, keine Chance. :wink4:

Hm?

Ich rede davon das youtube videos als teaser genutzt werden um auf exklusive Inhalte auf z.b. patreon hinzuweisen

Nochmal als beispiel Asmr, was ja ordentlich nen Boom hatte die letzten 3,4 Jahre
dort läuft der Trend genau in diese Richtung ab.

Youtube zum anteasern, exklusivinhalte gegen Bezahlung dann bei patreon, entweder per abo oder einzelzahlung, da ist vieles möglich

Ich rede hier wie gesagt von Leuten mit ner stabilen fanbase
 

needcoffee

Crew
Staff member
Crew
Seit
28 Dez 2008
Posts
13.180
Ich rede hier wie gesagt von Leuten mit ner stabilen fanbase
Sobald Geld verlangt wird gegen Videos, hört der Spaß bei vielen auf. Das kannst du mir glauben. Daran sind schon viele gescheitert. Wie viele würden schon für ein Video zahlen, in dem eine Blondine so leise spricht, dass man sie nicht versteht? :v:
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Posts
37.840
Sobald Geld verlangt wird gegen Videos, hört der Spaß bei vielen auf. Das kannst du mir glauben. Daran sind schon viele gescheitert. Wie viele würden schon für ein Video zahlen, in dem eine Blondine so leise spricht, dass man sie nicht versteht? :v:

Natürlich zahlt nur ein Bruchteil der youtube viewer für content, das ist logisch

Aber das ist wie bei den ganzen smartphone f2p games, wenige Leute sind bereit verhältnismäßig viel zu zahlen und tragen damit das ganze System und es wird gutes Geld verdient

Und zu deinem letzten Satz, du wärst überrascht...

Gibt asmr channels die das gut aufziehen und schönen Erfolg haben auf patreon
 
Seit
9 Feb 2009
Posts
3.751
Viele gute Podcast-Folgen von "Auf ein Bier" sind auch nur für die 5€-Patreon-Backer verfügbar, die Walkthrough-Reihe mit Entwickler und Berater Woflgang Walk in der sich Jochen und er über Spieldesign-relevante Themen unterhalten, ist z.B. imo sehr empfehlenswert.

Und für die 5€-Backer gibt es jetzt auch 2 Folgen in denen Andre und Jochen jeweils ca. 1,5 Stunden mit einer Psychologin reden, bei Andre geht es um seine Faszination für Gewalt in Videospielen und bei Jochen um seinen irrationalen Komplettierungsdrang.;-)
Die Jungs sind wirklich Bombe.
 

Dicker

L06: Relaxed
Seit
7 Apr 2005
Posts
538
Same. Ich schätze zwar Jochens kritische Meinung zu vielen Spielen, aber man muss sich wirklich erstmal daran gewöhnen, wie der Typ so tickt. Gerade Zelda ist bei denen doch überaus gut davongekommen. Die ME:A-Folge habe ich mir bewusst nicht angehört, da ich wusste, dass Jochen das Spiel furchtbar finden würde :lol:

Aber falls ich mal einen guten Mix aus Vorzeigefolgen zustammenstellen soll:

Folge über den Gamestop-Skandal

Folge über Soma (eine der empfehlenswertesten Folgen zu einem Spiel)

Folge über die Gewaltdebatte mit Schwerpunkt auf Deutschland (war meine erste und hat mich direkt überzeugt)

Ein ausführlicher Einblick hinter die Kulissen der USK

Einblick in den Job eines Videospiel-Writers und in den Prozess des Story-Writings selbst

EXTREM ausfürliche Reportage über Spieleentwicklung in Deutschland

Das sind alles sehr gute Folgen. An die etwas kontroverseren würde ich mich dann vielleicht heranwagen, sobald du ein wenig mit den Podcastern vertraut bist, dann werden diese nämlich auch sehr interessant :)
Danke für den Hinweis zum Podcast. Hab jetzt schon diverse Folgen gehört, auch ein paar von deinen verlinkten und kann die Jungs auch nur empfehlen. Der Podcast trifft genau meinen Geschmack, da die beiden als alte Hasen nicht jedes Spiel über den Klee loben, sondern alles kritisch hinterfragen. Allein das Wertungssystem (eine 9 bekommt nur ein Spiel, dass jeder Gamer mal gespielt haben sollte, da es quasi zur Game-Allgemeinbildung gehört) gefällt mir sehr gut.
Die Folgen mit den Überbewerteten Spielen ist auch super. Als sie mit Half Life 2 angefangen haben, dachte ich nur, wtf. Jetzt habe ich sogar Lust, das Spiel noch mal zu spielen, nur um zu sehen, wie es heute auf mich wirkt.

Die beiden Folgen zum Story Writing in Spielen und zu deutschen Spieleentwicklern kann ich beide nur wärmstens empfehlen. Sehr kompetent und sehr informativ.

Aber auch die Folge, in der sie darüber diskutieren, was Spielspaß ausmacht und warum schlechte Spiele heutzutage so gute Bewertungen bekommen.
 

MeanMrMustard

Crew
Staff member
Crew
Seit
1 Feb 2008
Posts
6.402
XBOX Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Eigentlich ist fast jede Folge, die ab Anfang 2016 erschienen ist, in irgendeiner Weise gut. Die ersten Folgen sind teilweise noch ein wenig ungeschliffener und kontroverser, weil die beiden ein wenig zu drastisch in ihrer Ausdrucksweise waren und nicht so differenziert geurteilt haben. Aber eigentlich kann ich wirklich fast jede Folge empfehlen, selbst wenn man sich vorher dachte, dass einen das Thema gar nicht so besonders interessierte :)
 

MeanMrMustard

Crew
Staff member
Crew
Seit
1 Feb 2008
Posts
6.402
XBOX Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Liest jemand die/den Retro Gamer? Mich würde interessieren, wie informativ die letzte Ausgabe mit dem Hauptthema Super Mario 64 ist, wenn man mehr über das N64 erfahren will?
Hab mir bisher zwei Ausgaben gekauft (unter anderem die von dir angesprochene) und bin ein wenig enttäuscht. Sie beschreiben die meisten Spiele nur recht oberflächlich und für ein 200-Seiten-Magazin gibt es leider erstaunlich wenig Text. Stattdessen hat man häufig Doppelseiten, die zu 80-90% aus Bildern bestehen.
Wenn du dich noch nicht mit Mario 64 oder dem N64 auseinandergesetzt hast, wirst du vielleicht ein paar neue Erkenntnisse erlangen. Allerdings findet man im Internet (z.B. auf Youtube) deutlich ausführlichere Infos zu beidem.

Mal ein paar Beispiele, die mir spontan einfallen:
[video=youtube;8S6myWz3Kzg]https://www.youtube.com/watch?v=8S6myWz3Kzg[/video]
[video=youtube;re6qlTbQB4w]https://www.youtube.com/watch?v=re6qlTbQB4w[/video]
[video=youtube;_VYYsRAAvGU]https://www.youtube.com/watch?v=_VYYsRAAvGU[/video]
https://www.youtube.com/watch?v=p2etSAWJKTs&t=3s
https://www.youtube.com/watch?v=RtLF8tUlJsE

Ansonsten ist "Did You Know Gaming?" immer ne gute Quelle für obskure Trivia, auch wenn ich sonst nicht sooo viel von dem Channel halte.
 
Zuletzt bearbeitet:

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Posts
46.499
XBOX Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Also sehe ich ganz anders: die Retro Gamer ist für mich absolut empfehlenswert.

Gerade die "aktuelle" RG mit A Link to the Past, Metroid, Diablo usw. ist immer sehr gut geschrieben und auch meistens mit viel Text versehen - sei es über Spiele oder Hardware.

Außerdem finde ich es auch sehr gut, dass man aktuelle Bezüge zu bestimmte Spiele auch noch anspricht (z.B. Wonder Boy III: Dragon's Trap).

Klar gibt es auch Beiträge mit großen Bildern und nicht so viel Text, aber so etwas ist ganz normal und nicht die Regel ;).
 

MeanMrMustard

Crew
Staff member
Crew
Seit
1 Feb 2008
Posts
6.402
XBOX Live
TheHoff1994
PSN
MeanMrMustard94
Die Artikel varrieren auf jeden Fall in ihrem Informationsgehalt. Da sind auch einige wirklich gute bei - vor allem, wenn man noch nie von den Spielen gehört hat. Das schöne ist auch, dass sie über Spiele schreiben, die etwas unbekannter sind.

Aber gerade zu Titeln wie Metroid oder Zelda habe ich bereits stundenweise Info-Content auf Youtube in mich hereingeschaufelt, die sich auch ziemlich tief mit der Materie beschäftigen, wodurch mir dann die Artikel der RetroGamer nicht mehr viel Neues bieten können.
 

signal

L17: Mentor
Seit
29 Jun 2011
Posts
14.105
Seit der Veröffentlichung der Nintendo Switch und den vielen "Insiderinfos", die sich nicht bewahrheitet haben, ist die Reputation von Laura Kate Dale ganz schön gesunken.

Bei Beyond Good & Evil 2 scheint sie sich auch geirrt zu haben (dafür hatte sie bei Mario+Rabbids recht).

I am really not emotionally ready for the wave of bullshit I'm going to get when BGE2 isn't a Switch timed exclusive.
https://twitter.com/LaurakBuzz/status/874400025731751936