Spoiler *SPOILERTHREAD* The Last of Us Part II

muri23

L11: Insane
Seit
15 Sep 2014
Beiträge
1.680
Xbox Live
Muri23
PSN
Brubaker23
Spiele grad den Teil mit Abby...fuck.
Dachte das wäre nur ein kleiner part aber es ist ja wie ein vollständiges Addon.
Vorher war Abby ne einfach ne Bitch, die fertig gemacht werden soll.
Aber so? Sie ist mutig, sympathisch, hat echte Emotionen, sehe sie mit ganz anderen Augen.
Bin mir gar mehr so sicher, wem ich jetzt die Dauem drücken soll...Abby oder Ellie :uglylol:
Dieses Game macht mich echt fertig
 

CoolGamer0815

ist verwarnt
Seit
3 Aug 2012
Beiträge
6.280
Spiele grad den Teil mit Abby...fuck.
Dachte das wäre nur ein kleiner part aber es ist ja wie ein vollständiges Addon.
Vorher war Abby ne einfach ne Bitch, die fertig gemacht werden soll.
Aber so? Sie ist mutig, sympathisch, hat echte Emotionen, sehe sie mit ganz anderen Augen.
Bin mir gar mehr so sicher, wem ich jetzt die Dauem drücken soll...Abby oder Ellie :uglylol:
Dieses Game macht mich echt fertig
Bin gerade auch mit Abby bei Tag 3 und ehrlich ich denke dasselbe.
Als sie Joel getötet hat, war ich sprachlos und und habe mir alle Tode und Folter Methoden für sie ausgedacht die es gibt.
Auch als man anfängt den Abby Part zu spielen, war ich total abgeneigt und hatte null Bock drauf.
Doch das Spiel hat mich echt davon überzeugen sie zu mögen und ihre Motive zu verstehen weshalb sie das alles getan hat.
Und nein, das Spiel hat nicht zwanghaft versucht sie als die gute auf biegen und brechen darzustellen, sondern die tolle reise mit ihr die gezeigt hat, das sie auch nur ein mensch ist.

Natürlich liebe ich Ellie
Aber Abby ist eine große Bereicherung für die Serie und ich mag sie mittlerweile sehr.
Abgesehen davon hat sie einfach die geilste Momente besonders im Krankenhaus und auf dem Hochhaus
 

kiffi

ist verwarnt
Seit
3 Jun 2002
Beiträge
2.382
Auch wie lächerlich kommt das das man eine hochschwangere Frau in der Apokalypse voller klickers und seraphiten mit nimmt.

Es macht einfach keinen Sinn. Man kann es nicht ernst nehmen.
Die wollten halt die "aber sie ist doch schwanger" Karte spielen, damit Ellie monströser wirkt.

Einen anderen Grund hat das nicht.

Passt halt zum schwachsinnigen, viel zu weit hergeholten restlichen plot.

Genauso schwachsinnig wie, dass sich Abby einmal wie eine massenmordende, sadistische soziopathin ohne Reue verhält und dann auf einmal wie eine einfühlsame, geduldige Sozialarbeiterin auf das arme, missverstandene Transkind eingeht und sich dann ohne mit der Wimper zu zucken gegen ihre eigene Armee stellt und ihre Kameraden links und rechts abschlachtet aber dann die leute die ihre besten Freunde umgebracht haben, nachdem sie die bereits einmal aus völliger Blödheit heraus verschont hat, noch einmal verschont weil Levi Sie schockiert ansieht?

Ist die bipolar oder hat eine multiple Persönlichkeitsstörung oder was? Wie wankelmütig kann man sein.?

Warum ist ihr Levi denn sooooooo wichtig, dass sie für ihn ihr komplettes Leben aufgibt und schwachsinnige Risiken eingeht und sich für ihn gegen alles und jeden stellt? Die kennen sich doch nur ein paar Tage.

Weil Levi und Yara Sie gerettet hätten? Levi ist doch nicht unschuldig, der ist ein killer und es wäre ihm doch scheißegal gewesen, hätten die Abby Vorher ausgeweidet, er wollte lediglich seine Schwester retten und Abby war beifang.

Und Levi ist auch unglaublich ich bezogen, dass er für seine Genderidentiät und Selbstverwirklichung die Sicherheit seiner Familie geopfert hat. Und dann eigenmächtig gegen den Rat seiner Schwester zu seiner Mutter zurückkehrt und tatsächlich glaubt, er könnte sich ihr stellen, nachdem er all die heiligen Regeln gebrochen und mehrere Krieger ihres Stammes getötet hat.

Wenn Abby sich in so kurzer Zeit 180 grad umgekrempelt und sich vollkommen Levis Launen unterwirft, weil ihr die Leute die sie gerettet haben so wichtig sind.

Warum hat dann der Fakt das Joel Sie gerettet hat, ihren Zorn und ihre Brutalität nicht einen mühmeter eingedämmt und sie trotzdem völlig gnadenlos und ohne jegliche Reue einen endlos langen Gewaltexzess ausleben lassen?

Und dann sollen wir tatsächlich glauben gemacht werden, dass sie eigentlich dieses gutmütige Küken ist.


Es ist einfach schwachsinnig und inkonsistent geschrieben. Und der TLOU2 fandom ist fast schon kultartig darin, sich jeden schwachsinn zurechtzureden.

Oder sie halten es quasi für eine sinnvolle Einstellung, jemanden der deine Freunde umbringt, einfach davonkommen und ein gutes Leben leben zu lassen. Weil Uns das Spiel ja sagt, Rache ist schlimm.

Kannste dir nicht ausdenken was Leute alles so zu glauben bereit sind.

Der Plot ist schlecht und wären ellie und Joel nicht drin, würde es niemanden interessieren.

So werden halt einfach etablierte Charaktere und das Andenken an den ersten Teil zerstört um Fans zu erzürnen aber die neuen charaktere sind kein guter Ersatz.

Das ist doch der einzige Grund warum das Lager so gespalten.

Wären es statt Joel und ellie irgendwelche neuen Charaktere gewesen. Die Leute die das Spiel jetzt mögen, hätten es immer noch gemocht und denen die es hassen wäre es halt einfach egal gewesen.
 

JustClaerNorris

L16: Sensei
Seit
5 Apr 2009
Beiträge
11.958
Xbox Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
Spiele grad den Teil mit Abby...fuck.
Dachte das wäre nur ein kleiner part aber es ist ja wie ein vollständiges Addon.
Vorher war Abby ne einfach ne Bitch, die fertig gemacht werden soll.
Aber so? Sie ist mutig, sympathisch, hat echte Emotionen, sehe sie mit ganz anderen Augen.
Bin mir gar mehr so sicher, wem ich jetzt die Dauem drücken soll...Abby oder Ellie :uglylol:
Dieses Game macht mich echt fertig
Ich gehe mittlerweile so weit das für mich Abby der "Heldin" der Geschichte ist und Ellie die "Bösewichtin".
 

stromberg

L05: Lazy
Seit
6 Aug 2006
Beiträge
244
Zu den Parallelen von Abby und Ellie sei noch gesagt, wie sehr mir jetzt auch Bezüge in den beiden Handlungen auffallen. Als Ellie zB Nora nachjagt und mit ihr sich nach unten stürzt wo Sporen sind, fragen sich die Soldaten wieso der Strom dort unten an ist. Diesen hat Abby vorher angeschaltet um unten nach Medizin zu suchen, bevor sie gegen den Ratking gekämpft hat. Oder als Ellie das Boot kapern will, werden vorher Einheiten abgezogen um einen Heckenschützen zu jagen, was ein Bezug auf Tommy in Abbys Kampagne ist. Lazy writing my ass! Das Ding ist mein Game of the Year, vor allem nachdem Cyberpunk 2077 zwar ein Sci-Fi-Setting hat, aber die Charaktere eher denen aus Borderlands ähneln als dass es nach Blade Runner wirkt. Und Ego-Perspektive ist leider nicht meins... The Last of Us Part II kann für mich nicht mehr verlieren...
 

CoolGamer0815

ist verwarnt
Seit
3 Aug 2012
Beiträge
6.280
Zu den Parallelen von Abby und Ellie sei noch gesagt, wie sehr mir jetzt auch Bezüge in den beiden Handlungen auffallen. Als Ellie zB Nora nachjagt und mit ihr sich nach unten stürzt wo Sporen sind, fragen sich die Soldaten wieso der Strom dort unten an ist. Diesen hat Abby vorher angeschaltet um unten nach Medizin zu suchen, bevor sie gegen den Ratking gekämpft hat. Oder als Ellie das Boot kapern will, werden vorher Einheiten abgezogen um einen Heckenschützen zu jagen, was ein Bezug auf Tommy in Abbys Kampagne ist. Lazy writing my ass! Das Ding ist mein Game of the Year, vor allem nachdem Cyberpunk 2077 zwar ein Sci-Fi-Setting hat, aber die Charaktere eher denen aus Borderlands ähneln als dass es nach Blade Runner wirkt. Und Ego-Perspektive ist leider nicht meins... The Last of Us Part II kann für mich nicht mehr verlieren...
Danke für die Aufklärung, das ergibt ja total Sinn
Einfach nur geil gemacht.

Und auch bei Metacritic haben die positiven Wertungen die von Bots abgegebenen Wertungen bald eingeholt :goodwork:

Das Video ist Mega geil
 

muri23

L11: Insane
Seit
15 Sep 2014
Beiträge
1.680
Xbox Live
Muri23
PSN
Brubaker23
Bin gerade auch mit Abby bei Tag 3 und ehrlich ich denke dasselbe.
Als sie Joel getötet hat, war ich sprachlos und und habe mir alle Tode und Folter Methoden für sie ausgedacht die es gibt.
Auch als man anfängt den Abby Part zu spielen, war ich total abgeneigt und hatte null Bock drauf.
Doch das Spiel hat mich echt davon überzeugen sie zu mögen und ihre Motive zu verstehen weshalb sie das alles getan hat.
Und nein, das Spiel hat nicht zwanghaft versucht sie als die gute auf biegen und brechen darzustellen, sondern die tolle reise mit ihr die gezeigt hat, das sie auch nur ein mensch ist.

Natürlich liebe ich Ellie
Aber Abby ist eine große Bereicherung für die Serie und ich mag sie mittlerweile sehr.
Abgesehen davon hat sie einfach die geilste Momente besonders im Krankenhaus und auf dem Hochhaus
Krankenhaus und Hochhaus waren einfach spektakulär. Ich mein wtf wie kommt man auf so viele Ideen. Da glaubst du alles gesehen zu haben und dann kommt sowas. Danke Sony
 

CoolGamer0815

ist verwarnt
Seit
3 Aug 2012
Beiträge
6.280
Krankenh

Im Krankenhaus und im Hochhaus waren einfach spektakulär. Ich mein wtf wie kommt man auf so viele Ideen. Da glaubst du alles gesehen zu haben und dann kommt sowas. Danke Sony
Auch das Dorf ist nicht ganz ohne
Jedesmal wenn man dachte, man hat jetzt alles gesehen, ist ständig was neues gekommen und ich war die meiste zeit damit beschäftigt mir die ganzen Details anzuschauen.

Meiner meinung nach sind die Abby Abschnitte mit abstand am geilsten.
#TeamAbby :goodwork:
 

Viva

L11: Insane
Seit
31 Jul 2015
Beiträge
1.805
PSN
Viva_NIKE_lodeon
Für mich hatt Abby den kompletten cast des ersten Teils zerstört. Hab ihr zu keinem Zeitpunkt verziehen. Warum sollte man das auch wenn man bedenkt mit wieviel Liebe die Charaktere im ersten aufgebaut wurden. Merke gerade im Sammelrun wie mir diese Entwicklung immer weniger gefällt. Im ersten Part war das Spiel bei mir auf dem Kurs das beste Game aller Zeiten zu werden aber dann kam die Enttäuschung... ehrlich gesagt bin ich jetzt mit mehr Abstand doch etwas sauer das ich für diesen Plot 7 Jahre warten musste. Für mich gehörten Joel und Ellie zu den ikonischsten Chars der Videospielgeschichte ... schade drum..
 

CoolGamer0815

ist verwarnt
Seit
3 Aug 2012
Beiträge
6.280
Für mich hatt Abby den kompletten cast des ersten Teils zerstört. Hab ihr zu keinem Zeitpunkt verziehen. Warum sollte man das auch wenn man bedenkt mit wieviel Liebe die Charaktere im ersten aufgebaut wurden. Merke gerade im Sammelrun wie mir diese Entwicklung immer weniger gefällt. Im ersten Part war das Spiel bei mir auf dem Kurs das beste Game aller Zeiten zu werden aber dann kam die Enttäuschung... ehrlich gesagt bin ich jetzt mit mehr Abstand doch etwas sauer das ich für diesen Plot 7 Jahre warten musste. Für mich gehörten Joel und Ellie zu den ikonischsten Chars der Videospielgeschichte ... schade drum..
In Serien wie Walking dead oder Game of thrones geht doch auch nicht anders.

Ist natürlich schmerzhaft für uns Fans einen großartigen Charakter wie Joel auf diese Weise zu verlieren.
Ich denke ohne diesen Verlust würde das Spiel und das Verlangen Rache zu nehmen niemals so intensiv funktionieren.

Nichtdestrotz ist Abby im Nachhinein ein großartiger Charakter und hat die besten Momente im gesamten Spiel. :goodwork:
 
Zuletzt bearbeitet:

Viva

L11: Insane
Seit
31 Jul 2015
Beiträge
1.805
PSN
Viva_NIKE_lodeon
In Serien wie Walking dead oder Game of thrones geht doch auch nicht anders.

Ist natürlich schmerzhaft für uns Fans einen großartigen Charakter wie Joel auf diese Weise zu verlieren.
Ich denke ohne diesen Verlust würde das Spiel und das Verlangen Rache zu nehmen niemals so intensiv funktionieren.

Nichtdestrotz ist Abby im Nachhinein ein großartiger Charakter und hat die besten Momente im gesamten Spiel. :goodwork:
Den Tod Joels fand ich sogar großartig wie er gesetzt war und auch zu erwarten. Lediglich Ellies Entwicklung fand ich schwierig.

@Robbery25

Danke für deine argumentativ aufschlussreiche Feststellung. Andere Meinungen zu akzeptieren scheint mittlerweile extrem schwer zu sein. Habe ich dich dafür angegangen weil du das game total abfeierst?
 

muri23

L11: Insane
Seit
15 Sep 2014
Beiträge
1.680
Xbox Live
Muri23
PSN
Brubaker23
So bin durch...mit dem Ende kann ich gut leben.
Hatte schon das schlimmste befürchtet.

Fand ja schon der ersten Teil wahnsinnig gut aber das hier hat meine kühnsten Erwartungen übertroffen, dann in die Waschmaschine in den Schleudergang und dann noch mal übertroffen.
Wenn die PS4 nur dieses eine Game hätte und sonst nichts würde ich mir ohne zu zögern eine PS4 holen.

P.S. Direkt NewGame+ gestartet :uglygw:

P.S. part II An die Konkurrenz, bitte versucht dieses Game nicht zu kopieren, ihr werden grandios scheitern :uglylol:
 

kiffi

ist verwarnt
Seit
3 Jun 2002
Beiträge
2.382
Eine Sache die ich nicht verstehe. Ist wenn Leute sagen dass Joels Tod verdient und eine gute Entscheidung der Entwickler war aber gleichzeitig behaupten, dass Abby den Tod nicht verdient hat oder das es richtig war, Abby nicht zu töten.

Inwiefern ist Abby denn anders als Joel? Ich sehe da keinen wirklichen Unterschied. Nicht prinzipiell. Er hat einen Haufen Leute getötet und Familien zerstört,Abby hat einen Haufen Leute getötet und Familien zerstört.

Es sterben viele Menschen, weil Joel den Mord an einem Kind verhindern will, dass er seit einem Jahr kennt und ihm das Leben gerettet hat.

Abby tötet viele Menschen und sogar ihre eigenen Kameraden für ein Kind, dass sie seit wenigen Tagen kennt und ihr Leben gerettet hat.

Ein Kind für dessen Selbstverwirklichung ihre Familie und viele ihrer stammesangehörigen sterben und das Abby nach all dem Ärger sogar in den sicheren Tod geführt hätte ohne ellie.

Es ist doch im Prinzip nicht wirklich ein Unterschied, sondern reine Geschmackssache. Wen man am Leben und wen man Tod sehen will.

Ellie hätte den Tod genauso wie Joel verdient oder genauso auch nicht.

Nur dass die einen damit durchkommen und andere nicht.

Und ich denke nachwievor dass es für Ellie keinen Sinn gemacht hat Abby zu verschonen.

Der Typ im letzten Video sagt z.B. dass der Mord an Joel Abby keinen Frieden gegeben hat. Aber das stimmt ja gar nicht. Anders als Ellie spürt Sie keine Reue und keinen Ekel für das was Sie Joel angetan hat.

Und der Rachegedanke hat ihr Handeln 4 Jahre lang tagtäglich beherrscht und es gab nichts anderes für sie. Erst nachdem sie Joel beseitigt hat, war das Kapitel für sie abgehakt. Danach war die Trauer zwar nicht beendet aber sie konnte nach vorne blicken und was neues anfangen.

Ellie hätte diese Rache daher auch gut getan und es hätte einfach Sinn für sie gemacht, Abby nicht davonkommen zu lassen und konsequent zu sein.

Es hätte Tommy Erleichterung verschafft, zu wissen dass Abby nicht davon kommt und ihre Träume verwirklichen kann und könnte das Kapitel abhaken.

Menschen brauchen das um Frieden finden zu können.

Dina hat ellie zwar darum gebeten nicht zu gehen aber kann die rachegefühle Prinzipiell nachvollziehen. Immerhin hat Abby den Vater ihres Kindes ermordet.

Es wäre aus Ellies Sicht ab dem Punkt einfach besser gewesen es durchzuziehen.

Wenn jemand eure Verwandten und Freunde töten würde. Ihr könnt mir doch nicht erzählen ihr würdet diese Person freiwillig ungestraft davonkommen lassen?

Da sprechen doch nur die Sympathien für Abby aus dem Spielverlauf raus. Aus ellies Sicht wird es immer Schwachsinn sein sie zu verschonen.

Genauso wie Abby auch Joel niemals unter keinen Umständen verschont hätte und seinem Tod ihre Befreiung verdankt
 

CoolGamer0815

ist verwarnt
Seit
3 Aug 2012
Beiträge
6.280
Die wollten halt die "aber sie ist doch schwanger" Karte spielen, damit Ellie monströser wirkt.

Einen anderen Grund hat das nicht.

Passt halt zum schwachsinnigen, viel zu weit hergeholten restlichen plot.

Genauso schwachsinnig wie, dass sich Abby einmal wie eine massenmordende, sadistische soziopathin ohne Reue verhält und dann auf einmal wie eine einfühlsame, geduldige Sozialarbeiterin auf das arme, missverstandene Transkind eingeht und sich dann ohne mit der Wimper zu zucken gegen ihre eigene Armee stellt und ihre Kameraden links und rechts abschlachtet aber dann die leute die ihre besten Freunde umgebracht haben, nachdem sie die bereits einmal aus völliger Blödheit heraus verschont hat, noch einmal verschont weil Levi Sie schockiert ansieht?

Ist die bipolar oder hat eine multiple Persönlichkeitsstörung oder was? Wie wankelmütig kann man sein.?

Warum ist ihr Levi denn sooooooo wichtig, dass sie für ihn ihr komplettes Leben aufgibt und schwachsinnige Risiken eingeht und sich für ihn gegen alles und jeden stellt? Die kennen sich doch nur ein paar Tage.

Weil Levi und Yara Sie gerettet hätten? Levi ist doch nicht unschuldig, der ist ein killer und es wäre ihm doch scheißegal gewesen, hätten die Abby Vorher ausgeweidet, er wollte lediglich seine Schwester retten und Abby war beifang.

Und Levi ist auch unglaublich ich bezogen, dass er für seine Genderidentiät und Selbstverwirklichung die Sicherheit seiner Familie geopfert hat. Und dann eigenmächtig gegen den Rat seiner Schwester zu seiner Mutter zurückkehrt und tatsächlich glaubt, er könnte sich ihr stellen, nachdem er all die heiligen Regeln gebrochen und mehrere Krieger ihres Stammes getötet hat.

Wenn Abby sich in so kurzer Zeit 180 grad umgekrempelt und sich vollkommen Levis Launen unterwirft, weil ihr die Leute die sie gerettet haben so wichtig sind.

Warum hat dann der Fakt das Joel Sie gerettet hat, ihren Zorn und ihre Brutalität nicht einen mühmeter eingedämmt und sie trotzdem völlig gnadenlos und ohne jegliche Reue einen endlos langen Gewaltexzess ausleben lassen?

Und dann sollen wir tatsächlich glauben gemacht werden, dass sie eigentlich dieses gutmütige Küken ist.


Es ist einfach schwachsinnig und inkonsistent geschrieben. Und der TLOU2 fandom ist fast schon kultartig darin, sich jeden schwachsinn zurechtzureden.

Oder sie halten es quasi für eine sinnvolle Einstellung, jemanden der deine Freunde umbringt, einfach davonkommen und ein gutes Leben leben zu lassen. Weil Uns das Spiel ja sagt, Rache ist schlimm.

Kannste dir nicht ausdenken was Leute alles so zu glauben bereit sind.

Der Plot ist schlecht und wären ellie und Joel nicht drin, würde es niemanden interessieren.

So werden halt einfach etablierte Charaktere und das Andenken an den ersten Teil zerstört um Fans zu erzürnen aber die neuen charaktere sind kein guter Ersatz.

Das ist doch der einzige Grund warum das Lager so gespalten.

Wären es statt Joel und ellie irgendwelche neuen Charaktere gewesen. Die Leute die das Spiel jetzt mögen, hätten es immer noch gemocht und denen die es hassen wäre es halt einfach egal gewesen.
Too much Müll in einem Text
Sorry, die erste Zeilen gelesen und den Rest kann ich mir denken was für Müll es ist.

Wenn Abby deiner Meinung nach do ein Psychopathin wäre, dann hätte sie Ellie und vor allem Tomy (den Bruder von Joel) gleich mit kalt gemacht.
Tat sie aber nicht, weil sich ihr in den ganzen Jahren angestauter Zorn nur Joel galt.

:fp:
Und wenn die schwangere schnalle gehen möchte, dann ist es ja wohl ihre Entscheidung.
Und keiner würde Ellie vorwerfen sie getötet zu haben, schließlich wusste Ellie es nicht und sie haben Ellie angegriffen.

:fp:

Vielleicht mal selber Hand anlegen anstatt die Sprüche zu kloppen die ihr von andere gehört habt, die wiederum nur die leaks kennen.
Sowohl Nora, wie auch Owen und die schwangere wären nicht gestorben, hätten sie Ellie nicht angegriffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

InZaNe

L14: Freak
Seit
2 Sep 2009
Beiträge
5.347
PSN
Dr_Sterbehilfe
Steam
MizzDepression
Diese Stichpunkt Aufzählung/Formatierung ist auch furchtbar anstrengend zu lesen. Mal abgesehen davon das er seine Punkte wiederholt, was ich schon unter krampfhafte Provokation einordne.

Ich weiß auch garnicht wo er die ganzen Gedankengänge her nimmt. Ich könnte über den Kaufmann von Venedig kaum aufwendiger philosophieren.
 

MowMan

L08: Intermediate
Seit
30 Mai 2020
Beiträge
981
Too much Müll in einem Text
Sorry, die erste Zeilen gelesen und den Rest kann ich mir denken was für Müll es ist.

Wenn Abby deiner Meinung nach do ein Psychopathin wäre, dann hätte sie Ellie und vor allem Tomy (den Bruder von Joel) gleich mit kalt gemacht.
Tat sie aber nicht, weil sich ihr in den ganzen Jahren angestauter Zorn nur Joel galt.
Abby ist halt insgesamt ein vollkommen schwachsinniger, unglaubwürdig geschriebener Charakter. Da passt absolut gar nichts zusammen. Das Spiel versucht ständig sie einem auf völlig durchsichtige und plumpe Art und Weise sympathisch zu machen, was aber zu keiner Zeit funktioniert.

Da kann ich nur Mel zitieren: "Abby du bist ein Stück Scheiße!"

Schade, dass diese Einsicht bei denjenigen die für diese haarsträubende Story verantwortlich sind nie angekommen ist.
 

Cohen

L16: Sensei
Seit
26 Aug 2005
Beiträge
10.172
Xbox Live
Jak Rocket
PSN
Jak_Rocket
Switch
7111 8615 9617

Komori

L15: Wise
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
9.012
Ich kann mich nicht entscheiden, welcher Ellie vs Abby Moment besser war. Im Kino ging es actionreich und spannend zu, aber am Strand fühlte es sich einfach nur falsch und dreckig an im positiven Sinne. Ich denke Abby Fans werden das erste Treffen wohl mehr mögen und Ellie Fans eher das zweite. Ich finde aber beide auf ihre eigene Weise fantastisch. Für mich eines der intensivsten und besten Momente diese Gen.

Vor allem sind Ellie und Abby zwei Seiten einer Münze. Ellie verliert einen geliebten Menschen und sucht nach Rache. Abby findet ihre Rache und findet darauf einen geliebten Menschen, wobei sie sich am Ende durch diesen Menschen endgültig von Rache löst. Das hätte Ellie dank Dina auch sein können, aber sie konnte nicht loslassen.
 

JustClaerNorris

L16: Sensei
Seit
5 Apr 2009
Beiträge
11.958
Xbox Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
Eine Sache die ich nicht verstehe. Ist wenn Leute sagen dass Joels Tod verdient und eine gute Entscheidung der Entwickler war aber gleichzeitig behaupten, dass Abby den Tod nicht verdient hat oder das es richtig war, Abby nicht zu töten.

Inwiefern ist Abby denn anders als Joel? Ich sehe da keinen wirklichen Unterschied. Nicht prinzipiell. Er hat einen Haufen Leute getötet und Familien zerstört,Abby hat einen Haufen Leute getötet und Familien zerstört.

Es sterben viele Menschen, weil Joel den Mord an einem Kind verhindern will, dass er seit einem Jahr kennt und ihm das Leben gerettet hat.

Abby tötet viele Menschen und sogar ihre eigenen Kameraden für ein Kind, dass sie seit wenigen Tagen kennt und ihr Leben gerettet hat.

Ein Kind für dessen Selbstverwirklichung ihre Familie und viele ihrer stammesangehörigen sterben und das Abby nach all dem Ärger sogar in den sicheren Tod geführt hätte ohne ellie.

Es ist doch im Prinzip nicht wirklich ein Unterschied, sondern reine Geschmackssache. Wen man am Leben und wen man Tod sehen will.

Ellie hätte den Tod genauso wie Joel verdient oder genauso auch nicht.

Nur dass die einen damit durchkommen und andere nicht.

Und ich denke nachwievor dass es für Ellie keinen Sinn gemacht hat Abby zu verschonen.

Der Typ im letzten Video sagt z.B. dass der Mord an Joel Abby keinen Frieden gegeben hat. Aber das stimmt ja gar nicht. Anders als Ellie spürt Sie keine Reue und keinen Ekel für das was Sie Joel angetan hat.

Und der Rachegedanke hat ihr Handeln 4 Jahre lang tagtäglich beherrscht und es gab nichts anderes für sie. Erst nachdem sie Joel beseitigt hat, war das Kapitel für sie abgehakt. Danach war die Trauer zwar nicht beendet aber sie konnte nach vorne blicken und was neues anfangen.

Ellie hätte diese Rache daher auch gut getan und es hätte einfach Sinn für sie gemacht, Abby nicht davonkommen zu lassen und konsequent zu sein.

Es hätte Tommy Erleichterung verschafft, zu wissen dass Abby nicht davon kommt und ihre Träume verwirklichen kann und könnte das Kapitel abhaken.

Menschen brauchen das um Frieden finden zu können.

Dina hat ellie zwar darum gebeten nicht zu gehen aber kann die rachegefühle Prinzipiell nachvollziehen. Immerhin hat Abby den Vater ihres Kindes ermordet.

Es wäre aus Ellies Sicht ab dem Punkt einfach besser gewesen es durchzuziehen.

Wenn jemand eure Verwandten und Freunde töten würde. Ihr könnt mir doch nicht erzählen ihr würdet diese Person freiwillig ungestraft davonkommen lassen?

Da sprechen doch nur die Sympathien für Abby aus dem Spielverlauf raus. Aus ellies Sicht wird es immer Schwachsinn sein sie zu verschonen.

Genauso wie Abby auch Joel niemals unter keinen Umständen verschont hätte und seinem Tod ihre Befreiung verdankt
Ich glaube du hast einfach nicht verstanden was dir das Spiel über die Gesamte Spielzeit sagen und vermitteln will...

Wie oft soll man denn hier noch sagen das Joel nicht nur ihren Vater umgebracht, sonder auch die Anführerin der Firefies und ist somit bestimmt auch für deren Zerschlagung verantwortlich.

Des weiteren hat Joel verhindert, dass die Menschheit ein Heilmittel bekommt.

Joel ist in Abbys Augen ein Monster und das war er auch wirklich.
Joel war ein Typ der nur an seinen Vorteil gedacht hat.

Abby will nur Joel und das war's.
Jedoch merkt sie, dass das ihre Dämonen nicht verschwinden lässt.
Das erkennt man an den kurzen Rückblenden bzw. Träumen im Krankenhaus.
Zunächst sieht sie ihren Vater dort noch von Joel getötet liegen.
Dann hängen dort Yara und Lev.
Erst als Abby selbstlos handelt steht ihr Vater lebend im Raum.

Ihre Dämonen sind weg.
Man kann natürlich darüber diskutieren ob das gut geschrieben ist.
Das Spiel will dir halt mit der Brechstange zeigen, das Rache nichts bringt und selbstloses handeln dich besser macht.

Abby geht nachher AWOL, weil sie auch merkt, dass das Kämpfen nichts bringt.
Weder die WLF oder die Scars haben Recht.
Deren Konflikt ist absurd. Genau das schlägt dir das Spiel ja auch mit dem Holzhammer ins Gesicht.

Sie will nachher nur noch mit Owen, Mel, Yara und Lev weg. Weg aus dieser Spirale der Gewalt und Rache.

Da Abby aber AWOL ist steht sie selber auf der Abschlussliste der WLF. Das ist halt wieder das Problem mit der Gewalt. Sie ist allgegenwärtig.
Abby hat nur eine Chance, sie muss sich verteidigen oder sie wird exekutiert. Genau wie Lev auch.

Die beiden kämpfen um ihr Überleben, da ihre eigenen Gruppen nach ihren Leben trachten.

Abby handelt anfangs ähnlich egoistisch wie Joel.
Natürlich nicht in dem Ausmaß, aber wie eine light
Version wie Joel. Ellie handelt nachher genau so egoistisch und verliert alles.

Die Moral der Geschichte ist halt:
Egoismus und Rache sind schrecklich, bringen dir nichts.
Handelst du selbstlos und mit Empathie, dann handelst du richtig.

Man kann darüber Diskutieren ob das im Spiel gut erzählt wird.
Bei Abby finde ich schon.
Ellie hingegen handelt unmenschlich und wie ein Roboter.
 

Cohen

L16: Sensei
Seit
26 Aug 2005
Beiträge
10.172
Xbox Live
Jak Rocket
PSN
Jak_Rocket
Switch
7111 8615 9617
Ich kann mich nicht entscheiden, welcher Ellie vs Abby Moment besser war. Im Kino ging es actionreich und spannend zu, aber am Strand fühlte es sich einfach nur falsch und dreckig an im positiven Sinne. Ich denke Abby Fans werden das erste Treffen wohl mehr mögen und Ellie Fans eher das zweite. Ich finde aber beide auf ihre eigene Weise fantastisch. Für mich eines der intensivsten und besten Momente diese Gen.

Vor allem sind Ellie und Abby zwei Seiten einer Münze. Ellie verliert einen geliebten Menschen und sucht nach Rache. Abby findet ihre Rache und findet darauf einen geliebten Menschen, wobei sie sich am Ende durch diesen Menschen endgültig von Rache löst. Das hätte Ellie dank Dina auch sein können, aber sie konnte nicht loslassen.
Beide sind an unterschiedlichen Punkten ihrer Reisen. Abby konnte auch nicht von ihrer Rache ab und hat damit die Beziehung mit Owen verloren. Bei Ellie und Dina war es ähnlich, nur das Ellie viel stärker unter ihrem Trauma gelitten hat (soll ja in den Tagebucheinträgen drin stehe, muss ich noch nachholen). Wenn Ellie ihre Suche nach Abby abgebrochen und mit Dina zusammengeblieben wäre, hätte es nur unter der posttraumatischen Störung zu einem weiteren Verfall von Ellie geführt. Mit der Konfrontation konnte sie den inneren Kreislauf des Todes von Joel überwinden und sich auch ihren eigenen Gefühlen, widersprüchlichen Gedanken klar werden und überhaupt anfangen zu trauern.

Finde auch deswegen das Finale und die letzte Szene so verdammt gut, ND zeigt uns durch die Kontrolle/Story/Entscheidungen die Perspektiven von Ellie und Abby, sowie im Idealfall der Aufbau von Empathie und in der Szene mit Joel und Ellie am Ende wird auch, zumindest für mich, erklärt, dass Ellie Joel da noch nicht ganz vergeben hat. Mit dem Leben lassen von Abby, akzeptiert sie Joels Entscheidung sie zu retten und vergibt Abby die Tat auf emotionaler Ebene und damit auch Joel und ich selbst.
 
Top Bottom