Switch Mario Kart Live

Kantholz

L18: Pre Master
Seit
3 Jan 2006
Beiträge
15.297
Xbox Live
zwallack
PSN
zwallack x
Switch
6240 1739 0905
Steam
Zwallack
Discord
Zwallack#4202
Ach Jungs.

Manchmal würde es mich ja wirklich interessieren, warum heutzutage ums Verrecken alles eine englische Bezeichnung braucht.

"Zu meiner Zeit" hieß so etwas 'ferngesteuert'" :rolleyes:
Du ich hab den begriff nicht erfunden ;)
Ich stimme dir grundsätzlich natürlich zu,aber der begriff rc ist auch in Deutschland schon sehr alt
 

Valcyrion

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
4.884
Ich hab den Begriff schon auf Packungen gesehen als ich n kleiner Jung war. Also zumindest hier in der Schweiz ist das kein „neuer Begriff“ oder so.
 

Tskitishvili

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
10.258
Hab mir Mario (wer will schon Luigi haben?) jetzt mal vorbestellt. Bin gespannt, wie es so sein wird und ob es länger als fünf Minuten unterhalten kann.
 

ddload

L06: Relaxed
Seit
31 Jan 2017
Beiträge
461
ein richtiges mariokart mit streckeneditor wäre interessant, aber was will ich in meiner Wohnung interessantes, Neues entdecken?
Das wird doch extrem langweilig...
 

NextGen

L10: Hyperactive
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
1.278
Kinder haben eine andere Begeisterungsfähigkeit und an Kinder ist dieses Spiel gerichtet. Das ist nicht für erwachsene Menschen, die ihre Wohnung unsicher machen wollen. Für Kinder ist das Spiel ein Traum.
 

JimmyKnopf

L08: Intermediate
Seit
31 März 2017
Beiträge
953
Hat es schon jemand und kann ein paar Eindrücke schildern?
Ich habe eben ein paar Runden gedreht und erst mal meinen Hund unabsichtlich über den Haufen gefahren. Mein Ersteindruck ist gemischt. Auf der einen Seite ist es erst mal schon fazinierent Mario Kart in den eigenen 4 Wänden zu fahren und eigene Strecken zu erstellen.

Mein Problem ist aber, dass man nur etwa 5 Meter Spielraum hat, bis die Verbindung schlapp macht, auch sollte in diesen 5 Metern auch keine Wand oder andere größere Möbel stehen. Zudem ist auch eine billige Kamera verbaut. Da hätte ich mir für den Preis etwas mehr vorgestellt.

Als Techdemo ist das Spiel aber vollkommen in Ordnung. Bisher habe ich erst 4 Cups gespielt und auf 100cc gespielt. Als Gegner hat man bisher 4 Koopalings. Die Strecken hatten dann auch jeweils ein unterschiedliches Thema, so schwimmen z.B. Unterwasser ein paar Cheep Cheep's auf der Strecke.
 

Tskitishvili

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
10.258
Hab jetzt auch mal ein paar Runden gedreht und möchte mal etwas meine Eindrücke schildern:

Grundsätzlich finde ich die Idee wirklich fantastisch. Ich sehe da extrem viel Potential und würde mir auch echt wünschen, dass es ein voller Erfolg wird, sodass es erweitert und weiter gepflegt wird.

Grundprinzip dürfte ja allen bekannt sein. Man baut die vier Tore auf und muss diese in der richtigen Reihenfolge und aus der richtigen Richtung kommend durchfahren. Der Weg, den man gefahren ist, bildet die Rennstrecke. Das ist die hauptsächliche Limitierung beim Streckenbau. Man darf kein Tor auslassen, man darf nicht von der falschen Seite aus durchfahren und man darf durch keines zweimal durch (glaube ich).

Was den Verlauf der Strecke angeht, ist man völlig frei. Man darf also auch mit dem Wagen eine Strecke ziehen, wo man schon einmal langefahren ist. Über Kreuz oder geradeaus und dann wenden und selben Weg wieder zurück, ist ohne Probleme möglich. Wenn man zu zweit spielt, besteht hier natürlich der Gefahr der Kollision. Ob es eine Begrenzung bei der Länge einer Strecke gibt, weiß ich nicht, ich habe zumindest noch kein Limit erreicht.

Das Kart steuert sich angenehm direkt ist recht flott und hat einen schön engen Wendekreis. Es macht Spaß, damit rumzufahren.

Es gibt verschiedene Grand Prix mit unterschiedlichen Themen, die immer aus drei Strecken á fünf Runden bestehen. So kommen abseits der "normalen" Strecke noch verschiedene grafische Effekte hinzu, wie Schneeflocken und auch Hindernisse wie Elektrokugeln, Feuerflächen am Boden usw. Gefahren wird immer gegen vier Fahrer der Koopalinge. Es gibt also keine anderen Fahrer wie Yoshi, Peach, DK etc.

Das Spiel ist auch unfassbar charmant gemacht. Mario klopft am Anfang gegen die Kamera und begrüßt einen mit einem Daumen nach oben. Man kann rückwärts fahren und wenn man das tut, schaut Mario auf der Switch nach hinten. Wenn man irgendwo in der Realität dagegen fährt, schüttelt es Mario auf der Switch durch, wie wenn er von einem Panzer getroffen wird. Beim freien Fahren kann man sich einen "Radiosender" aussuchen, wo dann unterschiedliche Melodien der Rennstrecken wie zum Beispiel von der Kuh-Muh-Weide gespielt werden.

Gibt aber Nintendotypisch wieder einige sehr ärgerliche Aber, die den Gesamteindruck doch etwas schmälern.

Die Reichweite des Karts ist wirklich nicht gut. Ich glaube, da war sogar die der WiiU besser. Ca. fünf Meter reicht die Verbindung und es darf auch kein Objekt dazwischen sein. Um einen Sessel herumfahren ist schwierig und das Zimmer verlassen unmöglich, da die Verbindung abbricht, sobald eine Wand dazwischen ist. Aus dem Wohnzimmer raus in den Flur, durch die Küche und wieder zurück, geht leider nicht.

Auch gibt es sehr merkwürdige und Verlangsamungen, wenn viel auf der Strecke los ist. Wenn man bspw. einen gewissen Punkt zweimal kreuzt, kann es passieren, dass drei Fahrer sich gleichzeitig überlappen. Wenn dann auch noch einer eine Waffe einsetzt, ist die Switch offenbar völlig überfordert. Dann läuft alles in Zeitlupe ab und auch das Kart wird dementsprechend langsamer.

Das ist sehr schade weil das Potential kommt mir schier endlos vor. Da könnte man noch so viel machen mit Brücken und Tunneln und man könnte so unendlich viel thematisches Zubehör als Streckenverschönerung verkaufen, dass man im Hobbyraum seine voll ausgestattete Mario-Kart-Strecke bauen könnte. Bei den theoretischen Möglichkeiten komme ich regelrecht ins Schwärmen und dann werd ich wieder traurig, wenn ich mir überlege, wieviel von diesem Potential im Endeffekt vermutlich abgerufen werden wird.

Als Verbesserung würde ich mir wünschen:

- deutlich kleinere Karts
- verbesserte Qualität der Kamera
- mehr unterschiedliche Karts (Peach, Yoshi, DK, Bowser, etc.)
- Mehrspielermodus mit mehr als vier Karts
- deutlich höhere und bessere Reichweite der Verbindung
- mehr Möglichkeiten bei der Streckengestaltung (Brücken, Tunnel, Sprungschanze (?))

Als Fazit würde ich daher so nach den ersten Runden eine 7/10 geben mit gewaltig Potential nach oben.
 

Pizza

L12: Crazy
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
2.544
Habe mir mal ein paar Reviews angesehen. Klingt ja nicht so gut.
Wenn die maximale Entfernung 5 Meter ist....dann sehe ich doch im ganzen Spiel nur mein Wohnzimmr und meine Küche. Wo bleibt da bitte die Abwechslung? Und durch Wände geht es anscheinend auch nur schwer oder fast gar nicht. Da ist doch Mumpitz.
Abgesehen davon kann es nicht meine Zielgruppe sein. Das Kart nach 90 mi aufladen? Welcher arbeitende Mensch schafft das nochmal genau für den nächsten Tag ohne Netzteil? Kinderspielzeug schön und gut, aber ich hätte gerne noch ein vollwertiges MK9.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom