PS4/PS5/XOne/XSeries/PC Life is Strange: True Colors

miperco

Senior-Moderator
Thread-Ersteller
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
18.359
PSN
snagel178
Deck Nine kümmert sich um den dritten Teil von Life is Strange mit dem Untertitel "True Colors". Release soll am 10. September erfolgen:

Alex Chen verheimlicht ihren „Fluch“: die Fähigkeit, die Emotionen anderer zu absorbieren und zu manipulieren. Als ihr Bruder bei einem „Unfall“ stirbt, muss Alex ihre Kraft nutzen, um die Wahrheit und lang vergrabene Geheimnisse aufzudecken.


Sieht sehr viel besser aus, als die ersten beiden Teile. Kein Episodenformat diesmal. Volles Game gleich zum Release.

ss_9d3698ec2b942b399792e158a810c324bc265724.1920x1080.jpg


 
Zuletzt bearbeitet:
Cool. Fand sogar das letzte Abenteuer durchaus gut gemacht. An den ersten Teil und BtS kam zwar dann nichts mehr ran, auch von DN selber nicht. Waren aber dadurch keine schlechten Spiele. Und da BtS auch Deck Nine war bin ich guter Dinge.
 
In der Ultimate Edition sind zusätzlich zu dem neuen Spiel auch Life is Strange Remastered und Before the Storm Remastered enthalten. Der Preis liegt laut PSN bei 79 Euro.
 
Kann man einen MC irgendwie noch Hipstermäßiger machen als hier? Ernsthaft? Das Mädchen von Nebenan kommt mit Seesack & Jeansjacke voller Aufnäher ins Heimatdorf zurück, trägt dabei Sidecut, ne übertrieben riesige Brille, hat natürlich Sommersproßen & Nasenpiercing, Kopfhörer um den Hals und natürlich spielt Sie auch noch Gitarre xD

Hab LiS2 noch nicht gespielt aber wow das Chardesign hier spricht mich hier überhaupt kein bisschen an. Naja wird mal im Auge behalten aber erwarten tue ich erstmal nichts.
 
Hab jetzt im nachhinein erst gelesen das, dass Spiel bzw die Reihe erstmals eine deutsche Syncro bekommt. Ganz dicker Pluspunkt für mich. Kann man noch tiefer eintauchen und nicht ständig lesen obwohl das ja in den älteren Teilen immer recht einfaches Schulenglisch war. Bleiber aber trotzdem erstmal neutral gegenüber. Teil 2 war einfach der letzte Dreck auf Erden....scheiß Charaktere, langweilige Locations und das allerschlimmste die Musik war nichtmal annähernd so on Point wie im ersten Teil wo jedes Musikstück zu jedem Zeitpunkt immer perfekt gepasst hat. Einfach scheißgeile Lieder für das Spiel zusammengestellt!
 
Okay nicht Dotnod. Ich fand eigentlich auch Teil 2 okay. Ich verstehe durchaus auch den Ansatz von Rassismus und Gesellschaftskritik, allerdings ging mir das dann auch bei "Tell me why" wieder aufn Sack, weil wieder Holzhammer Methode. Bin gespannt.
Auf deutsch ist natürlich erfreulich. Da doch sehr viele umgangssprachliche Dinge bei mir einfach nicht sitzen und wenn das im Moment einer Entscheidung ist, nervt mich das leider .
 
Die Stadt sieht nett aus. Und man kann sie angeblich frei erkunden was ich mir schon bei LiS 1 gewünscht hätte (wobei man mit Wünschen vorsichtig sein sollte, kann auch langweilig werden oder Zeitstreckend). Mainchara geht so und irgendwie passiert nicht viel interessantes im Trailer. Nach Before the Storm (Deck 9) und LiS 2 bin ich doch etwas skeptisch geworden, hätte nach LiS 1 nicht gedacht, dass mich zukünftige Teile relativ kalt lassen, mal schaun..
 
Wundert mich das noch keiner den deutschen Trailer verlinkt hat. Bin doch positiv überrascht wie gut die Sprecher getroffen wurden, dass ist aber nur meine Meinung.

 
Teil 1 mochte ich sehr gerne
Teil 2 hat mich bislang dagegen aber noch nicht interessiert.
Teil 3 mal schauen. Bis jetzt ein "Vielleicht mal im Sale" Kandidat.

Kann man einen MC irgendwie noch Hipstermäßiger machen als hier? Ernsthaft? Das Mädchen von Nebenan kommt mit Seesack & Jeansjacke voller Aufnäher ins Heimatdorf zurück, trägt dabei Sidecut, ne übertrieben riesige Brille, hat natürlich Sommersproßen & Nasenpiercing, Kopfhörer um den Hals und natürlich spielt Sie auch noch Gitarre xD
Kann man offensichtlich noch oberflächlicher sein und alles über ein Kamm scheren? Schon mal daran gedacht, dass das in den 2010er Jahren vielleicht einfach ein Modetrend sein könnte bei Jugendlichen? Wie es sie in jeder Dekade gibt? :rolleyes:
 
Scheint ja eher ein "FeelGood" Spiel zu werden mit einem kleinen Kriminalfall eingestreut um dann doch noch künstlich Spannung einzubauen.

Ist aber auch nur ein Spin Off. Bei Life is Strange 3 lassen sie sich hoffentlich was besseres einfallen. Da sind meine Erwartungen hoch
 
Kann man offensichtlich noch oberflächlicher sein und alles über ein Kamm scheren? Schon mal daran gedacht, dass das in den 2010er Jahren vielleicht einfach ein Modetrend sein könnte bei Jugendlichen? Wie es sie in jeder Dekade gibt? :rolleyes:
Ist mir ziemlich wurscht ob du das Oberflächlich findest aber ja Ich weiß auch warum man sich für so ein MC Design entschieden hat. Es passt auch perfekt zur eigentlichen Zielgruppe zu der Ich mich aber persönlich nur bedingt dazu zählen würde.

Ist ja auch nicht so das LiS 1 da grundlegend anders gewesen wäre. Auch da gab es schon mehr als genug Stereotypen verpackt in einem Teeniedrama um ebend die heutige Generation abzuholen. Das schüchterne Mädchen als MC, die blauhaarige tween rebellin, der nette nerdige freund, das unschuldige Kind aus einer christlichen Familie, die mobberin die meint sie wäre etwas besseres und das verzogene richkid dem immer vom Papa geholfen wird durfte ja auch nicht fehlen xD

Da waren aber sowohl die Charaktere als auch das Design gut und für mich persönlich interessant genug um über soetwas hinwegzusehen. Wenn Ich mir aber jetzt bei True Color vorstelle das ich die nächsten 6-10 Stunden mit diesem MC verbringen werde und alles um Sie herum aufgebaut ist, dann hab ich persönlich jetzt bereits deutlich weniger Interesse daran als bei LiS1 vorallem schon dadurch das die Thematik um Zeitkontrolle etc. wegfällt (Was für mich persönlich mit das interessanteste Setting ist) und es jetzt darum geht "Emotionen" zu "sehen" und zu "verändern".

Das ist für mich schon deutlich uninteressanter und der Alphahipster MC macht das nicht gerade besser. :nix:


Ich hab kein problem damit wenn du persönlich das Design gut findest aber Ich kann damit leider nichts anfangen. Ich will auch keinen Felix mit Zwirbelbart, Caro-Hemd & Hosenträger der durch Berlin tingelt, sich mit seinem Macbook in ein Café setzt, dort einen Bio Soja Chai Latte bestellt um dann am Laptop als "Freier Künstler" zu "arbeiten" :kruemel:
 
Hab jetzt im nachhinein erst gelesen das, dass Spiel bzw die Reihe erstmals eine deutsche Syncro bekommt. Ganz dicker Pluspunkt für mich. Kann man noch tiefer eintauchen und nicht ständig lesen obwohl das ja in den älteren Teilen immer recht einfaches Schulenglisch war. Bleiber aber trotzdem erstmal neutral gegenüber. Teil 2 war einfach der letzte Dreck auf Erden....scheiß Charaktere, langweilige Locations und das allerschlimmste die Musik war nichtmal annähernd so on Point wie im ersten Teil wo jedes Musikstück zu jedem Zeitpunkt immer perfekt gepasst hat. Einfach scheißgeile Lieder für das Spiel zusammengestellt!

Ich finde eine deutsche Synchro immer gut als Option, aber gerade beim ersten Teil bin ich froh dass ich das Spiel auf Englisch erlebt habe. Solche Sätze wie "Go fuck your Selfie" klingen dann auf Englisch nochmal besser.

Ist mir ziemlich wurscht ob du das Oberflächlich findest aber ja Ich weiß auch warum man sich für so ein MC Design entschieden hat. Es passt auch perfekt zur eigentlichen Zielgruppe zu der Ich mich aber persönlich nur bedingt dazu zählen würde.

Ist ja auch nicht so das LiS 1 da grundlegend anders gewesen wäre. Auch da gab es schon mehr als genug Stereotypen verpackt in einem Teeniedrama um ebend die heutige Generation abzuholen. Das schüchterne Mädchen als MC, die blauhaarige tween rebellin, der nette nerdige freund, das unschuldige Kind aus einer christlichen Familie, die mobberin die meint sie wäre etwas besseres und das verzogene richkid dem immer vom Papa geholfen wird durfte ja auch nicht fehlen xD

Da waren aber sowohl die Charaktere als auch das Design gut und für mich persönlich interessant genug um über soetwas hinwegzusehen. Wenn Ich mir aber jetzt bei True Color vorstelle das ich die nächsten 6-10 Stunden mit diesem MC verbringen werde und alles um Sie herum aufgebaut ist, dann hab ich persönlich jetzt bereits deutlich weniger Interesse daran als bei LiS1 vorallem schon dadurch das die Thematik um Zeitkontrolle etc. wegfällt (Was für mich persönlich mit das interessanteste Setting ist) und es jetzt darum geht "Emotionen" zu "sehen" und zu "verändern".

Das ist für mich schon deutlich uninteressanter und der Alphahipster MC macht das nicht gerade besser. :nix:


Ich hab kein problem damit wenn du persönlich das Design gut findest aber Ich kann damit leider nichts anfangen. Ich will auch keinen Felix mit Zwirbelbart, Caro-Hemd & Hosenträger der durch Berlin tingelt, sich mit seinem Macbook in ein Café setzt, dort einen Bio Soja Chai Latte bestellt um dann am Laptop als "Freier Künstler" zu "arbeiten" :kruemel:

Der Punkt beim ersten Teil war, dass hinter vielen Charakteren doch viel mehr steckt als man zunächst angenommen hat und man sie vielleicht zu Reaktionen oder Handlungen bewegt, die außerhalb ihrer stereotypischen Darstellung fällt.

Meiner Meinung nach muss man kein Teenie sein oder sich mit dem Mainchara identifizieren können, um Life Is Strange zu genießen. Die Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen und der teils ethische, moralische oder politische Kommentar machen es auch so zu einem guten Werk, das in jedem anderen Kontext übertragbar wäre.

Es ist ein "Teeniedrama", das sollte man mittlerweile beim dritten Teil wissen und wenn dir die Prämisse nicht gefällt, dann ist die IP einfach nichts für dich. Dieser Beißreflex, wenn der Maincharakter nicht den eigenen Vorstellungen entspricht, kennt man von anderen Spielen schon zu Genüge. Wie können sie es wagen, ein Spiel auch für andere Zielgruppen zu entwickeln? :nyansrsly::nyanwins:
 
Ich finde eine deutsche Synchro immer gut als Option, aber gerade beim ersten Teil bin ich froh dass ich das Spiel auf Englisch erlebt habe. Solche Sätze wie "Go fuck your Selfie" klingen dann auf Englisch nochmal besser.
Ich glaube im heutigen Denglisch Zeitalter, hätte hier auch kaum jemand was dagegen, wenn das so fast 1:1 übernommen würde. Aber in einem so dialoglastigen, atmosphärischem Spiel sind das ja dann tatsächlich auch die einfachsten Sätze, die selbst mein 80jähriger Opa versteht. :coolface:
 
Zurück
Top Bottom