Zero Tolerance Kuriose und schockierende News - Teil 3

ZT Pin

Ihr befindet euch in einem ZT-Thread, entsprechend gelten hier folgende extra Regeln(Sonderregeln ggf. im Startpost sind mitzubeachten):

1) ZTF für Zero Tolerance Forums Provokationen/Beleidigungen/Bashes/Trollen/OffTopic/Spam/etc führen zur sofortigen Bestrafung in Form von Bans. Entscheidungen sind endgültig und nicht diskutierbar.

2) Gepflegte Diskussionskultur ist das Gebot! ZTFs koexistieren neben den normalen Foren. Wenn ihr mit den harten Regeln hier nicht klarkommt, nutzt die normal moderierten Foren.

bzgl. der Regeln hinsichtlich Politik verweisen wir auf unser Regelwerk

LinkofTime

L20: Enlightened
Seit
27 Aug 2005
Posts
28.673
Archeological find affirms Heiltsuk Nation's oral history

An ancient archeological find on Triquet Island on B.C.'s Central Coast is adding credence to the oral histories of the Heiltsuk Nation.

"Heiltsuk oral history talks of a strip of land in that area where the excavation took place. It was a place that never froze during the ice age and it was a place where our ancestors flocked to for survival," said William Housty, a member of Heiltsuk Nation.

B.C. archaeologists have excavated a settlement in the area — in traditional Heiltsuk Nation territory — and dated it to 14,000 years ago, during the last ice age where glaciers covered much of North America.

"This find is very important because it reaffirms a lot of the history that our people have been talking about for thousands of years," Housty said.

Careful excavation

Archeologist Alisha Gauvreau, a PhD student from the University of Victoria and a scholar with the Hakai Institute, helped uncover the find.

Gauvreau and her team supported by the Hakai Institute and the Heiltsuk Nation found a number of artifacts — including carved wooden tools — at the site.

By excavating through meters of soil and peat, the team identified a paleosol — a thin horizontal layer of soil — that contained a hearth-like feature.

Very carefully, they were able to isolate a few tiny charcoal flakes from the hearth with tweezers and send it in for carbon dating.

In November last year, tests revealed the fragments were over 14,000 years old — thousands of years older than the Roman Empire and the Egyptian pyramids.


Broad implications

Gauvreau says the site — which is one of the oldest sites of human occupation on the Northwest coast of North America — gives a new meaning to the First Nations concept of "time immemorial."

"When First Nations talk about time immemorial, it just goes to show how far back the occupation of this land goes back in deep time," she said.

The finding also has broader implications for human history — namely early North Americans travelled the coast.

One theory of how humans entered the Americas is they came from Asia over an Alaskan land bridge through an ice-free corridor east of the Rockies and made their way through what is now eastern and central Canada, she explained.

"The alternative theory, which is supported by our data as well as evidence that has come from stone tools and other carbon dating, is people were capable of travelling by boat. From our site, it is apparent that they were rather adept sea mammal hunters," she said.

Evidence for negotiations

Housty, who sits on the board of directors for the Heiltsuk Resource Management Department, says the scientific validation will help in future negotiations over land title and rights.

"When we do go into negotiations, our oral history is what we go to the table with," Housty said.

"So now we don't just have oral history, we have this archeological information. It's not just an arbitrary thing that anyone's making up ... We have a history supported from Western science and archeology."

Gauvreau will be presenting her team's findings at the Society for American Archeology conference in Vancouver this week.
Listen to: http://www.cbc.ca/player/play/910366787806/
Quelle: http://www.cbc.ca/news/canada/briti...irms-heiltsuk-nation-s-oral-history-1.4046088

:O
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
40.803
Switch
4410 0781 0148
Angriffe auf Frauen in Halle Nach Laternenfest mehr sexuelle Übergriffe angezeigt
http://www.mz-web.de/halle-saale/an...-mehr-sexuelle-uebergriffe-angezeigt-28363252

Halle (Saale) -

Die Polizei in Halle registriert in den vergangenen Tagen vermehrt sexuelle Übergriffe auf Frauen. Viele der Delikte sollen von Ausländern begangen worden sein. Die Schilderungen der Opfer hält die Polizei für glaubwürdig. „Wir haben keinen Zweifel, dass das, was angezeigt wurde, auch stattfand“, sagte Polizeisprecher Ralf Karlstedt.

Allein am Laternenfest-Wochenende meldeten sich laut Polizei zehn Frauen, die am Samstag vor der Peißnitzbühne sexuell belästigt worden sein sollen. Sie beschrieben die Täter als „südländisch“. Die Polizei richtete nach danach eine fünfköpfige Ermittlungsgruppe ein. Nach einem Zeugenaufruf meldeten sich zwei weitere Frauen, so dass inzwischen zwölf Anzeigen mit Tatort „Peißnitz“ vorliegen.

Beamte finden bei Tatverdächtigen Schraubenzieher und Schlagring

An den darauf folgenden Tagen soll es auch anderswo insgesamt drei sexuelle Übergriffe gegeben haben: So zeigte eine 18-Jährige an, dass ihr zwei Männer mit „südländischem Aussehen“ am Mittwoch am Wasserturm an die Brust gefasst hätten. Als sie sich wehrte, habe ihr einer der Täter ins Gesicht geschlagen.

Am Freitag wurde laut Polizei eine 60-jährige Frau an der Haltestelle „Magdeburger Straße“ an den Händen gepackt und unsittlich angefasst. Als sie zu schreien begann, soll der Mann, der laut Polizei eine dunkle Hautfarbe hat, geflüchtet sein.

Am Samstag soll sich der bislang letzte Vorfall auf der Brücke der Freundschaft nahe der Peißnitzinsel ereignet haben. Dort hätten mehrere junge Männer eine 14-Jährige und ihre Freundin angesprochen und das junge Mädchen schließlich unsittlich berührt. Bei einem folgenden Streit sollen zwei Beteiligte mit einem Schlagring und einem Schraubenzieher gedroht haben. Beamte stellten später am Rennbahnkreuz vier Personen zwischen 15 und 20 Jahren fest, die „aus verschiedenen Ländern“ kommen, so die Polizei. Bei ihnen fanden die Beamten Schraubenzieher und Schlagring.


Polizeisprecher: Das ist nicht das normale Tagesgeschehen

Für Karlstedt sind so viele sexuell motivierten Straftaten in so kurzer Zeit ungewöhnlich. „Natürlich ist das eine Häufung. Das ist nicht das normale Tagesgeschehen“, sagte er. Mögliche Gründe für die vielen Übergriffe nannte er jedoch nicht. Unterdessen konnte die Ermittlungsgruppe ihm zufolge noch keinen Tatverdächtigen für den Zeitraum des Laternenfestes ermitteln. Die Polizei suche daher dringend weitere Opfer. Nicht alle haben sich bisher gemeldet. Nach Zeugen-Angaben sollen vor der Peißnitzbühne zwei junge Syrer Frauen belästigt haben. Das Problem: „Es gibt Zeugen, aber keine Geschädigten dazu“, so Karlstedt.

Auch in Leipzig wächst die Angst vor sexuellen Übergriffen, nachdem dort am Donnerstag eine Joggerin vergewaltigt worden war. Die Leipziger Polizei riet Frauen daraufhin, nicht mehr alleine laufen zu gehen. Auch ein Tipp für Hallenser? „Ein klares Nein!“, sagt Karlstedt. Jogger sollten vor Aufbruch jedoch Bekannten Bescheid sagen und ein Handy mitnehmen. (mz)




Festnahme in Weiden
Wochenblatt-Bericht bestätigt: Prostituierten-Mörder war abgelehnter Asylbewerber

http://www.wochenblatt.de/nachricht...r-war-abgelehnter-Asylbewerber;art1172,468356

Der Mörder der Prostituierten aus Rumänien, die in einem Appartement in Regensburg anschaffte, ist ein abgelehnter Asylbewerber aus Mali. Die Ermittler bestätigten damit einen Bericht des Wochenblatts vom Dienstagabend weitgehend. Eine dieser Spuren führte schließlich zu dem tatverdächtigen 21-Jährigen, der die Tathandlung im Wesentlichen auch einräumt. Bei dem Mann wurde unter anderem das Mobiltelefon der Geschädigten aufgefunden.

Als Motiv sind demnach die Mordmerkmale Habgier und Verdeckungsabsicht als gegeben zu sehen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist die 33-Jährige durch stumpfe Gewalteinwirkung gegen den Halsbereich verstorben.

Der tatverdächtige 21-Jährige ist Staatsangehöriger der Republik Mali. Nach derzeitigen Erkenntnissen reiste er am 30.03.2017 als Asylbewerber in die Bundesrepublik Deutschland ein. Bereits am 20.06.2017 wurde sein Asylantrag seitens der Ausländerbehörden abgelehnt. Da der Mann jedoch nicht im Besitz eines gültigen Ausweispapieres war, wurden seitens der Ausländerbehörden bei der Republik Mali Passersatzpapiere beantragt. Bis zum Vorliegen dieser Papiere wurde die Abschiebung des Mannes ausgesetzt und eine zeitlich befristete Duldung ausgesprochen.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
52.754
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Diktatur feiert Jahrestag
Südkorea rüstet sich für nächste Kim-Provokation am Samstag

http://www.focus.de/politik/ausland...te-kim-provokation-am-samstag_id_7560742.html


Als „gefährlichste Krise der Welt“ hat UN-Generalsekretär António Guterres den Nuklear-Konflikt mit Nordkorea am Dienstag bezeichnet. Er verurteilte den jüngsten Atomtest vom Sonntag, bei dem Pjöngjang eine Wasserstoffbombe zündete, scharf. Indes rüsten beiden Seiten weiter auf.

Nordkorea-Krise
Uno-Generalsekretär warnt vor Weltkrieg

http://www.spiegel.de/politik/ausla...-vor-weltkrieg-wegen-nordkorea-a-1166301.html


Neue Provokation aus Nordkorea: Man werde auf Sanktionen und Druck der USA mit "unserer eigenen Art der Gegenoffensive antworten". Die Uno ist alarmiert und dringt auf Beendigung des verbalen Wettrüstens.

Atomstreit mit Nordkorea
USA fordern Ölembargo

http://www.tagesschau.de/ausland/nordkorea-atompolitik-usa-un-105.html


Die USA wollen laut Medienberichten im UN-Sicherheitsrat ein internationales Ölembargo gegen Nordkorea durchsetzen. Präsident Trump erörterte mit Chinas Staatschef Xi das weitere Vorgehen im Atomstreit. Ob Russland und China weitere Sanktionen mittragen, ist jedoch fraglich.

BRENNPUNKTE (DPA)
Nordkorea droht bei neuen Sanktionen mit "Gegenoffensive"

https://www.welt.de/newsticker/dpa_...-bei-neuen-Sanktionen-mit-Gegenoffensive.html
Seoul/Wladiwostok - Nach seinem weltweit verurteilten Atomtest hat Nordkorea für den Fall neuer Sanktionen mit Gegenmaßnahmen gedroht. Das Außenministerium in Pjöngjang unterstellte den USA, eine feindselige Politik und dazu eine «hektische Sanktionskampagne» zu betreiben





[video=youtube;7v7Q2PVUDHs]https://www.youtube.com/watch?v=7v7Q2PVUDHs[/video]
 
Zuletzt bearbeitet:

Avi

L20: Enlightened
Seit
27 Okt 2013
Posts
30.340
PSN
AviatorF22
Ich hab mich mal mit einer älteren Freundin über die Situation unterhalten. Sie meinte nur das die aktuelle Zeit (mit Trumpi, Kimmi und Co. ) nichts gegen den Kalten Krieg von damals ist, und dass sie keinerlei Bedenken oder gar Ängste verspürt. Das hat mich, der schon überall Atompilze vor seinem geistigen Auge, inklusive WW3 sehen konnte :ugly: , dann ebenfalls beruhigt.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
52.754
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Konflikte
Trump schließt militärischen Weg für Nordkorea nicht aus

http://www.focus.de/politik/ausland...-weg-fuer-nordkorea-nicht-aus_id_7569674.html


Der UN-Sicherheitsrat ringt um neue Sanktionen gegen Nordkorea. Die USA wollen ein Öl-Embargo gegen Pjöngjang durchsetzen. Präsident Trump schließt auch einen militärischen Weg prinzipiell nicht aus. Südkorea befürchtet neue Raketentests seines Nachbarlandes.

TRUMP REDET ÜBER NORDKOREA :
Amerika hat „wunderschöne Waffen“

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/trump-droht-nordkorea-mit-militaereinsatz-15188648.html


Das ganze Gerede mit Nordkorea habe nichts gebracht, meint Donald Trump. Doch um seine Verhandlungsposition macht er in einem Interview ein Geheimnis. Eine Warnung spricht er aber aus.

Russland warnt im Nordkorea-Konflikt
"Sanktionen könnten zu Katastrophe führen"

http://www.t-online.de/nachrichten/...tionen-koennten-zur-katastrophe-fuehren-.html


Der UN-Sicherheitsrat ringt um neue Sanktionen gegen Nordkorea. Russland warnt vor gefährlichen Folgen. Donald Trump schließt auch den militärischen Weg nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
52.754
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Provokationen zum Staatsgeburtstag
Nordkorea verspricht USA "Geschenkpakete"

http://www.t-online.de/nachrichten/...-usa-am-jahrestag-seiner-staatsgruendung.html


Nordkorea provoziert am Jahrestag seiner Staatsgründung mit markigen Worten. Aller internationalen Kritik an den jüngsten Nuklear- und Raketentests zum Trotz feiert sich das international isolierte Land als "unbesiegbare Atommacht". Die USA bereiten derweil neue Sanktionen gegen Pjöngjang vor.

UN-Sicherheitsrat
USA wollen über neue Nordkorea-Sanktionen abstimmen

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-09/nordkorea-un-sicherheitsrat-sanktionen-atomtest


US-Präsident Trump will im UN-Sicherheitsrat ein Ölembargo gegen Nordkorea durchsetzen. Auch könnte das Auslandsvermögen von Machthaber Kim Jong Un eingefroren werden.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
40.803
Switch
4410 0781 0148
[video=youtube;z8YIDxLjNYM]https://www.youtube.com/watch?v=z8YIDxLjNYM[/video]
Ohne Worte. Imo sind es einfach zu viele junge Männer und der Drang sich in möglichst großen Gruppen aufzuhalten und zu treffen ist sicher auch nicht hilfreich, das wird noch sehr schwierig. Leider versauen diese Leute es auch den anständigeren, denn diese schwarzen Schafe gibts überall.
 
Zuletzt bearbeitet:

miko

L18: Pre Master
Seit
31 Okt 2009
Posts
17.263
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
52.754
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
AfD-Spitzenpolitikerin
Alice Weidel ließ angeblich Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

http://www.spiegel.de/politik/deuts...rin-schwarz-fuer-sich-arbeiten-a-1167506.html


Alice Weidel soll nach Angaben der "Zeit" eine Asylbewerberin aus Syrien an ihrem Schweizer Wohnsitz illegal beschäftigt haben. Die AfD-Spitzenkandidatin bestreitet die Anschuldigungen.

Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel ließ an ihrem Schweizer Wohnsitz in Biel eine Asylbewerberin aus Syrien schwarz für sich arbeiten. Das zeigen Recherchen der ZEIT (loginpflichtig). Im Jahr 2015 arbeitete eine Studentin der Islamwissenschaften als Haushaltshilfe für Weidel, danach gab diese den Job an die Frau aus Syrien weiter.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/afd-alice-weidel-asylbewerberin-schwarzarbeit

„Abgesehen davon, dass die Asylwerberin kein Geld bekommen hat, ist eine Barbezahlung einer Haushaltshilfe nach Schweizer Recht legal“, erklärte Parteisprecher Christian Lüth heute.
http://orf.at/stories/2406843/



:enton:
 
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
52.754
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
52.754
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
52.754
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Posts
52.754
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Zuletzt bearbeitet: