Markt Die Zukunft des Gaming Business

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
22.637
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
von der International Game Developers Association:

Why Crunch Modes Doesn't Work: Six Lessons
When used long-term, Crunch Mode slows development and creates more bugs when compared with 40-hour weeks.

More than a century of studies show that long-term useful worker output is maximized near a five-day, 40-hour workweek. Productivity drops immediately upon starting overtime and continues to drop until, at approximately eight 60-hour weeks, the total work done is the same as what would have been done in eight 40-hour weeks.

In the short term, working over 21 hours continuously is equivalent to being legally drunk. Longer periods of continuous work drastically reduce cognitive function and increase the chance of catastrophic error. In both the short- and long-term, reducing sleep hours as little as one hour nightly can result in a severe decrease in cognitive ability, sometimes without workers perceiving the decrease.
Productivity drops when working 60-hour weeks compared with 40-hour weeks. Initially, the extra 20 hours a week makes up for the lost productivity and total output increases. But the Business Roundtable study states that construction productivity starts to drop very quickly upon the transition to 60-hour weeks. The fall-off can be seen within days, is obvious within a week...and just keeps sliding from there. In about two months, the cumulative productivity loss has declined to the point where the project would actually be farther ahead if you'd just stuck to 40-hour weeks all along.
It's ironic. Most software companies will fire an employee who routinely shows up drunk for work. But they don't think twice about putting the fate of this year's silver bullet project into the hands of people who are impaired to the point of legal drunkenness due to lack of sleep. In fact, they will demand that these people work to the point of legal impairment as a condition of continued employment.
Any way you look at it, Crunch Mode used as a long-term strategy is economically indefensible. Longer hours do not increase output except in the short term. Crunch does not make the product ship sooner — it makes the product ready later. Crunch does not make the product better — it makes the product worse. Crunch raises the odds of a significant error, like shipping software that erases customer's hard drives, or deleting the source tree, or spilling Coke into a server that hasn't been backed up recently, or setting the building on fire. (Yes, I've seen the first three of these actually happen in the last, bleary days of Crunch Mode. The fourth one is probably only a matter of time.)
https://www.igda.org/page/crunchsixlessons

#aberhauptsachemodsverharmlosencrunch
 

verplant80

L18: Pre Master
Seit
6 Aug 2009
Beiträge
16.656
Xbox Live
verplant80
Switch
6717 7789 6664
Es ist insgesamt schon eine wirklich üble Geschichte.

In dem Moment, wo ein Releasedatum fix ist, steht das ganze Team Kopf. Und sieht man ja auch, ohne DayOne-Patch geht gar nix mehr, weil quasi kein Spiel dann auch zu diesem Stichtag fertig ist. Trotz Überstunden im abartigen Ausmaß.


Sorry @Ark das zu verharmlosen war keine gute Idee.
 

MrSalbei

L07: Active
Seit
19 Jul 2007
Beiträge
558
Xbox Live
Asmodial
PSN
Asmodial
Switch
1100 1111 1100
Steam
Verdammter Cethos
Discord
Verdammter Cethos#8150
In dem Moment, wo ein Releasedatum fix ist, steht das ganze Team Kopf.
Was eigentlich nicht passieren darf, weil das Team direkt bestimmt, wann das Releasedatum sein wird.

Aber daran dass Crunch Modes schon seit x Jahren Standard sind sieht man ja, wie gut das funktioniert.
 

Komori

L14: Freak
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
7.188
Es ist insgesamt schon eine wirklich üble Geschichte.

In dem Moment, wo ein Releasedatum fix ist, steht das ganze Team Kopf. Und sieht man ja auch, ohne DayOne-Patch geht gar nix mehr, weil quasi kein Spiel dann auch zu diesem Stichtag fertig ist. Trotz Überstunden im abartigen Ausmaß.


Sorry @Ark das zu verharmlosen war keine gute Idee.
Vielleicht kommen solche überdimensionierten Day 1 Patches WEGEN den Überstunden zustande und nicht trotz. ^^
 

mysc

L13: Maniac
Seit
18 Jul 2005
Beiträge
4.780
Was eigentlich nicht passieren darf, weil das Team direkt bestimmt, wann das Releasedatum sein wird.

Aber daran dass Crunch Modes schon seit x Jahren Standard sind sieht man ja, wie gut das funktioniert.
Das ist halt das unsinnige, wenn Personen, die keine Ahnung vom Entwicklungsprozess haben, meinen irgendein Release-Datum zu versprechen.

Ich glaube einige haben gar nicht richtig realisiert von welchen Ausmaßen hier gesprochen wird. Es geht nicht um 50 bis 60 Stunden-Wochen, was in Anbetracht einer drohenden Deadline sicherlich nicht unüblich ist, sondern um 100(!) Stunden.
 

crazillo

L15: Wise
Seit
13 Jun 2009
Beiträge
8.736
Xbox Live
crazillo
PSN
crazillo
Switch
2884 3559 4197
Steam
crazillo
Wahnsinnig gute Aufarbeitung! Wird aber so kurz vor dem Launch leider untergehen. Am lächerlichsten sind diese Manager, die Mitarbeiter zum Interview mit den Autor mitgebracht haben, und dachten, wenn Sie vorgeben: "Ihr könnt alles sagen", dass das authentisch und ehrlich wäre... Auch mit den Housers klingt es ziemlich hart. Fazit: Es stinkt bei Rockstar da einfach vom Kopf her, dem Management.
 
Zuletzt bearbeitet:

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
11.643
PSN
snagel178
Differenzieren muss man da wohl schon. Scheint ja solche und solche gegeben zu haben. Trotzdem haben der Großteil einen Haufen Arbeit mehr reingesteckt, als sie sollten.

Der Artikel hat mich jetzt wohl 20 Minuten gekostet, war aber jede Sekunde wert. Mal wieder richtig gute journalistische Arbeit von Jason.

Krass war ja die eine Anekdote, dass sich ein Arbeiter samstags für sechs bis acht Stunden ins Büro hockt, nur weil zufällig die Housers vorbeikommen könnten xD
Wer einen bis zu fünfstelligen Bonus haben will, muss dann wohl mindestens 80 Stunden ran glotzen. Das über mehr als ein Jahr teilweise durch zu ziehen ist absolut nicht rechtfertigbar. Bleibt aber wohl der Preis für solche Spiele zu sein.

Trotzdem sind offensichtlich einige Mitarbeiter stolz und können/wollen nichts schlechtes sagen. Wer sich nur ein bisschen für die Entwicklung für Spiele und den knallharten Crunch interessieren, sollte sich den Artikel durchlesen.

Sollten sich die Entwickler wirklich in Gewerkschaften zusammen schließen, wird es für die Entwickler deutlich besser. Dann müssen wir als Konsumenten aber wohl tiefer für derartige Spiele in die Tasche greifen und noch länger warten. Sieben Jahre und mehr als 3.000 Mitarbeiter. Könnte der teuerste Titel aller Zeiten sein?
 

Spacecooky

L10: Hyperactive
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
1.480
The return of the Japanese games industry – Reader’s Feature
metro.co.uk

zwar finde ich dass wichtige beispiele ausgelassen wurden und noch weitere neue größere entwicklungen aus japan kommen müssen für eine echte japanische renaissance, aber anzeichen gibt es dass japan sich seinen teil des kuchens wieder zurück holt und wieder an relevanz gewinnt weltweit.
 

Spacecooky

L10: Hyperactive
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
1.480
der artikel kommt ein jahr zu spät. in der ersten jahreshälfte von 2017 hat japan alles weggefegt und das jahr im alleingang zu einem der besten gamingjahre aller zeiten gemacht.

so toll dass japanische games so ein comeback hingelegt haben 💛💙 Nintendo war aber sowieso immer oben, hat aber auch eine art von peak 2017 erlebt was kreativität anging imo. viele der anderen entwickler aus japan waren zwar auch groß dabei, aber Nintendo hat im verhältnis zu früher einen viel größeren anteil daran.

auf jeden fall gibt es aber in japan den willen wieder das zentrum der industrie zu sein so wie früher.

es muss zwar nicht so sein imo da japan sich eben den markt mit studios anderer regionen teilen kann heutzutage.
aber ich bin mir sicher es ist noch viel mehr drin für eine noch größere bedeutung von japanischen games.

und japanische studios haben den vorteil dass Sony und Nintendo aus japan stammen. Nintendo und Sony haben ganz sicher ein interesse daran dass das land einen großen stellenwert in der videospielindustrie hat.

vor allem schön ist es zu sehen dass japanische studios zwar westliche trends aufgreifen, aber ihre kulturelle machart von games trotzdem nicht verraten...bzw. sie einsehen mussten dass man es miteinander verbinden kann.

auf jedenfall wird es bestimmt bei dieser entwicklung sicher noch so manche überraschungen geben :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.839
Switch
4410 0781 0148
so toll dass japanische games so ein comeback hingelegt haben 💛💙 Nintendo war aber sowieso immer oben, hat aber auch eine art von peak 2017 erlebt was kreativität anging imo. viele der anderen entwickler aus japan waren zwar auch groß dabei, aber Nintendo hat im verhältnis zu früher einen viel größeren anteil daran.

auf jeden fall gibt es aber in japan den willen wieder das zentrum der industrie zu sein so wie früher.

es muss zwar nicht so sein imo da japan sich eben den markt mit studios anderer regionen teilen kann heutzutage.
aber ich bin mir sicher es ist noch viel mehr drin für eine noch größere bedeutung von japanischen games.

und japanische studios haben den vorteil dass Sony und Nintendo aus japan stammen. Nintendo und Sony haben ganz sicher ein interesse daran dass das land einen großen stellenwert in der videospielindustrie hat.

vor allem schön ist es zu sehen dass japanische studios zwar westliche trends aufgreifen, aber ihre kulturelle machart von games trotzdem nicht verraten...bzw. sie einsehen mussten dass man es miteinander verbinden kann.

auf jedenfall wird es bestimmt bei dieser entwicklung sicher noch so manche überraschungen geben :)

Das einzige was Sony zur Blüte japanischer Spiele beiträgt ist doch die Stellung einer sich gut verkaufenden Konsole :v: Ernsthaft, der Großteil ihrer Spiele ist westlich und die paar Japanischen nicht mehr groß der Rede wert. Ihre neue strenge Politik gegenüber Visual Novels etc. ist auch eher eine Verschlechterung.

Allgemein stimme ich aber zu, ich kann mich als Fan japanischer Spiele zumindest nicht groß beschweren, auch wenn es immer besser sein könnte ;)
 
  • Lob
Reactions: Avi

Spacecooky

L10: Hyperactive
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
1.480
Das einzige was Sony zur Blüte japanischer Spiele beiträgt ist doch die Stellung einer sich gut verkaufenden Konsole :v: Ernsthaft, der Großteil ihrer Spiele ist westlich und die paar Japanischen nicht mehr groß der Rede wert. Ihre neue strenge Politik gegenüber Visual Novels etc. ist auch eher eine Verschlechterung.

Allgemein stimme ich aber zu, ich kann mich als Fan japanischer Spiele zumindest nicht groß beschweren, auch wenn es immer besser sein könnte ;)
aber vergiss nicht Gravity Rush und Soul Sacrifice :) ich mag die games von Sony ...und Tokyo Jungle finde ich auch cool. ich finde solche ungewöhnlichen games wie Tokyo Jungle interessant und sie machen japan auch aus. <3
ich finde im vergleich zu unseren indies zum beispiel haben die mehr charakter:nix:für meinen geschmack sind viele indies aus dem westen die mit solchen experimentellen japan games vergleichbar sind, oft glatter und auf hipper getrimmt. finde japans nischengames sind kantiger, zwar unpolierter aber haben dafür mehr persönlichkeit. ich rede jetzt so von nischentiteln ^^ist aber alles geschmackssache.

manchmal werden sie groß, ein Doshin the Giant z.B aber nicht. ich glaube wenn wir Animal Crossing nie bekommen hätten wäre es aus der ferne ein seltsames japan game was als nischig gelten würde. das dachte ja auch Nintendo damals.
auf jeden fall hätte ich von Sony lieber ein Tokyo Jungle 2 als so macnhes andere game was sie in auftrag geben :ac::)
und ich bin sooo froh dass Nintendo mit so purer japanischer arcade action wie Splatoon europa und die USA erobert....bin auch zufrieden :)
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
39.279
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
aber vergiss nicht Gravity Rush und Soul Sacrifice :) ich mag die games von Sony ...und Tokyo Jungle finde ich auch cool. ich finde solche ungewöhnlichen games wie Tokyo Jungle interessant und sie machen japan auch aus. <3
ich finde im vergleich zu unseren indies zum beispiel haben die mehr charakter:nix:für meinen geschmack sind viele indies aus dem westen die mit solchen experimentellen japan games vergleichbar sind, oft glatter und auf hipper getrimmt. finde japans nischengames sind kantiger, zwar unpolierter aber haben dafür mehr persönlichkeit. ich rede jetzt so von nischentiteln ^^ist aber alles geschmackssache.

manchmal werden sie groß, ein Doshin the Giant z.B aber nicht. ich glaube wenn wir Animal Crossing nie bekommen hätten wäre es aus der ferne ein seltsames japan game was als nischig gelten würde. das dachte ja auch Nintendo damals.
auf jeden fall hätte ich von Sony lieber ein Tokyo Jungle 2 als so macnhes andere game was sie in auftrag geben :ac::)
und ich bin sooo froh dass Nintendo mit so purer japanischer arcade action wie Splatoon europa und die USA erobert....bin auch zufrieden :)
Das ist es ja was Harlock meint. Sony unternimmt im AAA Sektor bzgl. japanischer Spiele zu wenig. Sagt keiner das ihre Versuche schlecht sind, nur spielen sie es da immer sehr sicher
 

daMatt

L17: Mentor
Seit
22 März 2007
Beiträge
14.924
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Nun ja. Mag sein. Aber ich denke seit Release der PS4 gibt ihnen wohl der Erfolg Recht, zuerst oder zeitnah erstmal den Westen zu bedienen. Kann man jetzt natürlich geteilter Meinung zu sein.
 
Top Bottom