Die besten Exklusiv-Games sind von...

Welche Exklusive-Games bevorzugt ihr?

  • Die PS4 ist meine Hauptkonsole und ich bevorzuge Sony-Exklusives

    Votes: 56 55,4%
  • die PS4 ist meine Hauptkonsole aber ich bevorzuge Nintendo-Exklusives

    Votes: 15 14,9%
  • die PS4 ist meine Hauptkonsole aber ich bevorzuge MS-Exklusives

    Votes: 1 1,0%
  • Die Wii U/Switch ist/wird meine Hauptkonsole und ich bevorzuge Nintendo-Exklusives

    Votes: 18 17,8%
  • die Wii U/Switch ist/wird meine Hauptkonsole aber ich bevorzuge Sony-Exklusives

    Votes: 0 0,0%
  • die Wii U/Switch ist/wird meine Hauptkonsole aber ich bevorzuge MS-Exklusives

    Votes: 0 0,0%
  • die Xbox One ist meine Hauptkonsole und ich bevorzuge MS-Exklusives

    Votes: 8 7,9%
  • die Xbox One ist meine Hauptkonsole aber ich bevorzuge Sony-Exklusives

    Votes: 2 2,0%
  • die Xbox One ist meine Hauptkonsole aber ich bevorzuge Nintendo-Exklsuvies

    Votes: 1 1,0%

  • Total voters
    101
Seit
5 Apr 2009
Posts
10.655
XBOX Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
#76
Aber auch bei TLOU gibt es ne nur Emotionen am Anfang
TLOU Spoiler
Man startet damit wie die Hauptfigur seine Tochter verliert. Abgesehen davon das es mich 0 berührt, man kennt die Figuren erst seit 15 Minuten, ist es halt ein dicker emotionaler Moment.
Und so werden ständig Figuren eingeführt bei Sony Spielen

Horizon Zero Dawn Spoiler
Die Hauptfigur wird eingeführt als Kleinkind. Man bekommt Mitleid weil verstoßen, dann wie die anderen Kinder sie meiden usw.

Hier wird Storytelling mit Emotionen verwechselt. Anders als bei The Order
The Order 1886 Spoiler
Die Figur befreit sich und man "kämpft" sich durch den Prolog. Das Setting wird einem vorgestellt und man erfährt ein wenig etwas. Dann geht das Spiel los
The Order macht es genau richtig, aber leider war das Gameplay komplett beschissen.

Wäre Halo ne Sony IP, dann hätte man in Halo 1 im Prolog spielen müssen wie die Frau/das Kind vom Masterchief von Aliens entführt und getötet wurde.

Das dann auch noch größtenteils junge Frauen im Mittelpunkt stehen bei Sony, führt zu weiteren Emotionen. Da wird der Beschützer im Spieler angesprochen.
Die Storys sind alle nicht schlecht, nur sollte Sony weniger an Herzschmerz interessiert sein. Dann könnten die Storys gesamt auch mal funktionieren.
Wie gesagt ich nehme es den Charakteren in UC nicht ab.
Ein Joel z.B. ist vom Charakter her und dem was er im Spiel tut dennoch glaubwürdig.

Deshalb ist z.b. auch der Klumpen Names Marcus Fenix viel glaubhafter als ein Drake.
Weil er sich halt auch wie jemand verhält der sein Leben lang nur Krieg gesehen hat.
 

OVERLORD1

L11: Insane
Seit
14 Jul 2012
Posts
1.885
PSN
xX_NECRO3000_Xx
#77
Oh man :(

Deine meinung wird sich ändern sobald ms ( e3) eine spiel bombe nach der anderen los lässt 😊
In welchem Jahrhundert soll das stattfinden, deiner Meinung nach?

Werde meine demnächst, denke ich auch wieder verkaufen sobald ich die letzten aktuellen exklusiv Titel durch habe.

Und ich noch wenigstens etwas raus bekomme bevor die Skorpio erscheint und sie völlig an Wert verliert weil ein Haufen auf dem Markt landen wird.

Weil alle Xbox Fanboys es den Sonys unter die Nase reiben wollen das sie jetzt die technisch stärkste Konsole haben.

Denke auch im Gegensatz zu Sony wird MS die Skorpio primär vermarkten.

Denke aber Sony wird die Pro nach der E3 auch verstärkt bewerben.
 
Zuletzt bearbeitet:

OVERLORD1

L11: Insane
Seit
14 Jul 2012
Posts
1.885
PSN
xX_NECRO3000_Xx
#79
Eine One ungefähr ein Jahr lang jetzt und davon nur wenig gesehen.

Forza Horizon 2/3 und Titanfall Konten mich wirklich gut unterhalten

Quantum Break und sunset overdrive waren auch nicht schlecht.

Aber Halo, Gears wurden meinen Erwartungen irgendwie garnicht gerecht weder die Sammlungen noch die neuen Teile.
Es sind keine wirkliche schlechten Spiele aber nicht das für das ich es hielt vielleicht auch einfach zu spät eingestiegen in die Reihen keine Ahnung.

Und Ryse war ok aber ne technische Gurke teils umspielbar.

Das waren so die spiele die ich mir die One geholt habe aber irgendwie doch Großteils enttäuschend finde vorallem von denen wo ich dachte das sie mir am meisten zusagen werden.

Hätte nie gedacht das das Rennspiele mein Favorit auf der Konsole wird da ich eigentlich nicht so der bin der auf Rennspiele festgeht außer bei dirt (nicht Rallye)
 
Zuletzt bearbeitet:

progott

L14: Freak
Seit
1 Sep 2008
Posts
5.521
XBOX Live
NoBe2
PSN
Kuntico
#80
PS4 ist Mainkonsole und ich bevorzuge die Sony exclusives.

Xbox one habe ich seit Weihnachten. Mir gefällt die Konsole eigentlich sehr gut und FH3 ist imo das beste Rennspiel seit vielen Jahren. Das Menü ist allerdings eine Katastrophe und ich finde keine für mich interessanten Spiele außer FM und FH die ich nicht auch auf der PS4 Spielen kann. Hab die Konsole daher aktuell zum Verkauf in Ebay.

WiiU: Hab die Konsole eigentlich nur noch wegen meine Sohn, der Splatoon noch regelmäßig zockt. Ich fand Bayonetta Super, ansonsten können mich die Nin Titel nicht mehr so begeistern. Vielleicht ist BotW ja eine Ausnahme.
 

Tha-Rik

L17: Mentor
Seit
17 Nov 2004
Posts
13.158
XBOX Live
ThaRik
PSN
ThaRik
#81
Habe für
die PS4 ist meine Hauptkonsole aber ich bevorzuge Nintendo-Exklusives
gestimmt.

Allen voran wegen Zelda, Metroid und Mario ist Nintendo bei mir stets an 1. Stelle. Aber wegen der Flut an hochwertigen Spielen auf Sony-Systemen (allen voran wegen JRPGs usw.), ist nach der SNES-Ära eine Playstation mein Hauptsystem.

Einzige Ausnahme war die X360-Ära, da hatte MS von Anfang an sehr viel richtig gemacht und da war sie mein Hauptsystem.

Stand jetzt wird meine Gaming-Zukunft wohl auf die Kombo Sony + Nintendo hinauslaufen. :)
Kann ich eigentlich zu 100% unterschreiben.
 

smoki

L14: Freak
Seit
10 März 2008
Posts
5.764
PSN
wuerstel118
#82
Wie gesagt ich nehme es den Charakteren in UC nicht ab.
Ein Joel z.B. ist vom Charakter her und dem was er im Spiel tut dennoch glaubwürdig.

Deshalb ist z.b. auch der Klumpen Names Marcus Fenix viel glaubhafter als ein Drake.
Weil er sich halt auch wie jemand verhält der sein Leben lang nur Krieg gesehen hat.
glaub kaum das ein uc versucht glaubwürdig zu sein und imo ist das auch sehr gut so.
 
Seit
5 Apr 2009
Posts
10.655
XBOX Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
#83
glaub kaum das ein uc versucht glaubwürdig zu sein und imo ist das auch sehr gut so.
Ich glaube auch nicht das ND durch die Bank weg schizophrene Charaktere darstellen wollte.

Aber in UC gibt es so eine starke Diskrepanz zwischen den Zwischenseqenzen bzw. dem was die Figuren sagen/mit ein andere interagieren und dem was sie im Gameplay tun.

Es gibt kein Spiel wo dies so stark ist.
Klar redeb wir hier über ein Videospiel aber ich für meinen Teil spiele UC nicht wegen Drake und co. sondern wegen der genialen Level.

Die Story und alles drumrum ist mir einfach egal, weil sie extrem starke Diskrepanzen zum Rest aufweist.

Dennoch ist UC eine sehr sehr gute Serie!
Wenn du mich fragst ob UC gut geschrieben ist, dann sage ich "Nein!"
 

T0AD

L12: Crazy
Seit
21 Sep 2012
Posts
2.009
#84
Als Kind der 90er bin ich natürlich mit den Nintendo Konsolen bzw. Handhelds sowie den dazugehörigen Spielen aufgewachsen, was mich in gewisser weise mit Serien wie Zelda, Mario und Co. verbindet.

Mitte der N64 Ära kam dann die erste Playstation bzw. eine PSone ins Haus und ließ mich über den Tellerrand blicken.
Die PS2 folgte nach langem Überreden der Eltern zum Launch (Danke DVD Funktion :banderas: ) und wurde zu meiner Hauptkonsole. Auch der Gamecube kam zum Launch ins Haus, war an sich eine tolle Konsole, konnte mich insgesamt aber nicht solange an den Controller fesseln wie die PS2.


Die darauffolgende Gen kam die Wii samt Zelda ebenfalls zum Launch ins Haus, enttäuschte mich jedoch auf ganzer Linie (obwohl sie einige Perlen hat) und so kam zum EU Release dann die PS3 ins Haus und übernahm trotz anfangs schwachem Lineup doch die Herrschaft unter dem Fernseher.

Die Wii U kam dann nichtmehr zum Launch ins Haus und ich sprang direkt von PS3 auf PS4 über und holte mir die Wii U erst Mitte 2015 für die typischen Nintendospiele wie Mario Kart und Co.


Die erste Xbox sowie die 360 waren auch vorhanden, kamen jedoch nie über das dritte Rad am Wagen hinaus :v:

Bei den Exklusivspielen nehmen sich Sony und Nintendo nicht allzuviel und ich habe All Time Favs in beiden Lagern, allerdings hat Sony aktuell leicht die Nase vorne, weshalb ich mich für 'Die PS4 ist meine Hauptkonsole und ich bevorzuge Sony-Exklusives' aussprechen würde.
 
Seit
5 Apr 2009
Posts
10.655
XBOX Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
#86
Alles klar.
Dann gebe mir mal Beispiele.
Also gibt es keine differenz zwischen "Ich sitze mit meiner Frau auf der Couch und habe ein normales Leben" und 2 Std. liegt ein Bodycount von 100+ Leutw vor.

In den Zwischenseqenzen sieht man dann schon die sympathische lebevolle Truppe.

Wie gesagt das sind geile Spiele aber UC ist die Definition von ludonarrative dissonanz. Das ist noch viel viel schlimmer als im TR Reboot.

Trotzdem macht es spaß, versaut aber für mich die Gesamterfahrung.
 
Seit
29 Sep 2016
Posts
3.010
#87
Alles klar.
Dann gebe mir mal Beispiele.
Also gibt es keine differenz zwischen "Ich sitze mit meiner Frau auf der Couch und habe ein normales Leben" und 2 Std. liegt ein Bodycount von 100+ Leutw vor.

In den Zwischenseqenzen sieht man dann schon die sympathische lebevolle Truppe.

Wie gesagt das sind geile Spiele aber UC ist die Definition von ludonarrative dissonanz. Das ist noch viel viel schlimmer als im TR Reboot.

Trotzdem macht es spaß, versaut aber für mich die Gesamterfahrung.
Nein es gibt keine Differenz dazwischen, denn in den Uncharted Spielen sind die Bösewichte ausnahmslos darauf aus dem Helden ans Leder zu gehen. Das ist nicht anders als in den Indiana Jones Filmen, es gibt die Bösen, es gibt die Guten und nichts dazwischen. Und die Guten verteidigen sich und andere gegen die Bösen. Das ist ein sehr simples Konzept aber es ist in sich vollkommen schlüssig.
 

Savethestyle

Super-Moderator
Staff member
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Posts
12.053
XBOX Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
#88
Unsinn. Die ludonarrative Dissonanz in UC ist gewaltig, ebenso in RotTR.

Das kann einem rein theoretisch die Spielerfahrung madig machen... mich persönlich interessiert es nicht so wirklich. Sonst müssen man auch Zelda nennen. Die Welt geht unter - Link geht fischen. ^^
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Posts
23.921
#89
Es sind Spiele. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn man nach diesen Faktoren geht, kann man fast kein Spiel oder Film mehr genießen, denn diese Diskrepanzen sind sehr oft zu finden.
 

Pongler

L18: Pre Master
Seit
23 Jun 2007
Posts
16.534
#91
Unsinn. Die ludonarrative Dissonanz in UC ist gewaltig, ebenso in RotTR.

Das kann einem rein theoretisch die Spielerfahrung madig machen... mich persönlich interessiert es nicht so wirklich. Sonst müssen man auch Zelda nennen. Die Welt geht unter - Link geht fischen. ^^
Haha, das stört mich bei Openworld spielen immer am meisten. "Die Welt steht am Angrund. Triff mich im Morgengrauen an der alten Mühle.". 47 Morgengrauen und 23 Sidequests später: "Hallo! Schön, dass du pünktlich bist.". Dass Actionhelden hunderte von Gegnern umnieten, ohne ein emotionales Wrack zu werden, stört mich hingegen gar nicht. Dass ist in jedem Actionfilm seit 70 Jahren so.
 

Junkman

L20: Enlightened
Seit
7 Jan 2005
Posts
21.181
PSN
Junkman__CW
Steam
Junkman_CW
#92
Haha, das stört mich bei Openworld spielen immer am meisten. "Die Welt steht am Angrund. Triff mich im Morgengrauen an der alten Mühle.". 47 Morgengrauen und 23 Sidequests später: "Hallo! Schön, dass du pünktlich bist.". Dass Actionhelden hunderte von Gegnern umnieten, ohne ein emotionales Wrack zu werden, stört mich hingegen gar nicht. Dass ist in jedem Actionfilm seit 70 Jahren so.
Majoras Mask ist eins der wenigen Spiele, die das wirklich glaubwürdig verpackt haben :)
 

Mudo

L20: Enlightened
Seit
3 Apr 2012
Posts
31.083
Switch
2051 7740 3831
#93
Nein es gibt keine Differenz dazwischen, denn in den Uncharted Spielen sind die Bösewichte ausnahmslos darauf aus dem Helden ans Leder zu gehen. Das ist nicht anders als in den Indiana Jones Filmen, es gibt die Bösen, es gibt die Guten und nichts dazwischen. Und die Guten verteidigen sich und andere gegen die Bösen. Das ist ein sehr simples Konzept aber es ist in sich vollkommen schlüssig.
Hmm...

Haha, das stört mich bei Openworld spielen immer am meisten. "Die Welt steht am Angrund. Triff mich im Morgengrauen an der alten Mühle.". 47 Morgengrauen und 23 Sidequests später: "Hallo! Schön, dass du pünktlich bist.". Dass Actionhelden hunderte von Gegnern umnieten, ohne ein emotionales Wrack zu werden, stört mich hingegen gar nicht. Dass ist in jedem Actionfilm seit 70 Jahren so.
:kruemel:

Bin da ähnlich wie Pongler. Finde es zudem zu witzig wenn innerhalb einer Minute im Spiel 1 Stunde in der Spielwelt vergeht und dann kommt eine Hauptquest, die dich an den Zeitdruck erinnern soll und dir sagt in 6 std hast du an Ort X zu sein und dann macht man erstmal 3std unserer Zeit was anderes und Ingame ist die Zeit nicht merkbar fortgeschritten xD
 

SuperTentacle

Moderator
Staff member
Moderator
Seit
13 Jun 2010
Posts
23.105
PSN
SuperTentacle
Switch
0614 8278 3409
Steam
SuperTentacle
#94
Indy hat nen Body Count um die knapp 150 Leute oder so. Nathan schafft das locker in so manchen Kapiteln. Allein in den ersten drei Teilen hat er über 1800 Menschen auf dem Gewissen. Mit Uncharted 4 also sicherlich über 2000 Menschen. Ist schon ein kleiner Unterschied.

Aber ist halt Game Logic muss man mit Leben.
 
Seit
29 Sep 2016
Posts
3.010
#96
Indy hat nen Body Count um die knapp 150 Leute oder so. Nathan schafft das locker in so manchen Kapiteln. Allein in den ersten drei Teilen hat er über 1800 Menschen auf dem Gewissen. Mit Uncharted 4 also sicherlich über 2000 Menschen. Ist schon ein kleiner Unterschied.

Aber ist halt Game Logic muss man mit Leben.
Ein Film dauert knapp 2 Stunden, ein Spiel 8- 10, klar, dass der Bodycount da höher ist.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Posts
20.663
#98
Die Story eines Games kann alleine deshalb schon nicht glaubwürdig sein, weil der Hauptcharakter stets sicher ist. Stirbt er, wird die Story pausiert, zurückgespult und man versucht es erneut.

Darum werden Games, was Story-telling betrifft auch nie an Filme oder Serien ranreichen. Man stelle sich nur mal vor, bei Game of Thrones würde jedesmal die Story reset, wenn ein relevanter Charakter stirbt.

Das ist ja auch keine Kritik an den Games. Das Problem lässt sich nun mal nur vermeiden, wenn man dem Spieler jede Form von Freiheit nimmt, damit nichts schief gehen kann, was zum Redet führen muss.
 
Zuletzt bearbeitet: