Der (ultimative) Thread für deutschen Vereinsfußball

Hinweis
Das Bundesliga Tippspiel ist gestartet. Teilnahme hier: BL Tippspiel 20/21

Vergesst nicht euren Meistertipp bis zum kommenden Freitag den 18.9. um 20 Uhr abzugeben.

1Seppel23

L14: Freak
Seit
12 Jul 2007
Beiträge
6.145
Xbox Live
Seppel23FCB
PSN
Seppel23FCB
Steam
Seppel23FCB
spielt das ne Rolle? Es wurden Vereine die Lizenz abgenommen , weil die Papiere 5 Minuten zu spät beim DFB waren.

Klar spielt das eine Rolle weil die Aussagen schlicht falsch sind. Und was die Lizenzvergabe angeht spielt da soweit ich das verstehe vor allem das Kriterium ob man die laufenden kosten in der Saison bedienen kann und keine Verschuldung (indirekt natürlich schon da man die Gläubiger ja auch bedienen muss) oder sonstiges eine Rolle. Und ohne Corona bei normalen Betrieb wäre das wohl möglich gewesen weswegen es die Lizenz gab. Was verpasste Fristen angeht, kann ich nur sagen, klar ist das Ärgerlich und im wirkt ein Einzelfall sicher Kleinkariert, aber wo zieht man sonst die Grenze? Sind 5 Minuten noch in Ordnung aber bei 6 ist dann wirklich Ende und wenn man sagt "die ein Minute mehr wie die eh schon 5 erlaubten ist doch auch nicht so schlimm", warum sind dann 7 aber die Grenze wo es keine Lizenz gibt usw.? Das ist halt so schlicht nicht umsetzbar und jeder kennt die Fristen und Regeln.

Und wie gesagt, mir ist Schalke mindestens so Unsympathisch wie der BVB, die sind mir wirklich Scheiß egal, mir geht es nur auf den Sack das man egal wo man hinschaut/mit liest immer mehr nur noch auf Polemik, extreme Vereinfachung bzw. das Verdrehen von Fakten usw. trifft anstatt das die Leute sich unabhängig von ihrer Sympathie mal vernünftig über eine Thema austauschen.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.650
Ich bin ja wirklich kein Schalke Fan, aber ein bisschen weniger Polemik und Halbwissen wäre manchmal nicht verkehrt. Erstens ist es eine Bürgschaft und kein Kredit, also bezahlen wir Steuerzahler erstmal nichts und zweitens sind die 197 Millionen so wie ich das aus dem Zitierten Text verstehe, kein Verlust in dem Jahr sonder die über die Jahre angehäuften Verbindlichkeiten die zum Abschluss des Geschäftsjahres in den Büchern standen.


Was hat das mit Polemik zu tun

Wenn man seine Mio Gehälter nicht mehr bezahlen kann muss man die Spieler verkaufen oder die Gehälter kürzen, so einfach ist das

Seit wann ist der Staat dafür verantwortlich, das ist doch total lächerlich

Und was ist wenn der Club trotzdem krachen geht?
Dann zahlt der Bürge, also der Steuerzahler

Nein, also so ein Quatsch ist in keinster Weise zu tolerieren
 

1Seppel23

L14: Freak
Seit
12 Jul 2007
Beiträge
6.145
Xbox Live
Seppel23FCB
PSN
Seppel23FCB
Steam
Seppel23FCB
Was hat das mit Polemik zu tun

Wenn man seine Mio Gehälter nicht mehr bezahlen kann muss man die Spieler verkaufen oder die Gehälter kürzen, so einfach ist das

Seit wann ist der Staat dafür verantwortlich, das ist doch total lächerlich

Und was ist wenn der Club trotzdem krachen geht?
Dann zahlt der Bürge, also der Steuerzahler

Nein, also so ein Quatsch ist in keinster Weise zu tolerieren

Ganz einfach.

Die Aussage

"Und was ist wenn der Club trotzdem krachen geht?
Dann zahlt der Bürge, also der Steuerzahler"

kann man zwar anders Formulieren, ist aber tatsächlich keine Polemik und entspricht ja der Wahrheit.

Die Aussage

"Damit bezahlt der Steuerzahler die Fussball Millionäre"

hingegen ist halt schon einfach nur Polemisch und an den Fakten vorbei.

Und das es doch nicht so enden muss das der Staat am ende auch Zahlt zeigt doch ausgerechnet Borussia Dortmund, du wirst mir doch zustimmen das die heute gar nicht mal so schlecht da stehen. Wenn man aber so Rigoros verfahren würde wie du forderst und solche Bürgschaften auf keinen Fall geben würde, dann würde der Verein heute wahrscheinlich gar nicht mehr Existieren und das wäre doch und das sage ich als Bayern Fan der wie erwähnt mit beiden großen Ruhrpott Clubs nicht viel anfangen kann, am ende des Tages ähnlich wie bei Schalke aus Fußball Fan Sicht doch eigentlich sehr schade!
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.650
Ganz einfach.

Die Aussage

"Und was ist wenn der Club trotzdem krachen geht?
Dann zahlt der Bürge, also der Steuerzahler"

kann man zwar anders Formulieren, ist aber tatsächlich keine Polemik und entspricht ja der Wahrheit.

Die Aussage

"Damit bezahlt der Steuerzahler die Fussball Millionäre"

hingegen ist halt schon einfach nur Polemisch und an den Fakten vorbei.

Und das es doch nicht so enden muss das der Staat am ende auch Zahlt zeigt doch ausgerechnet Borussia Dortmund, du wirst mir doch zustimmen das die heute gar nicht mal so schlecht da stehen. Wenn man aber so Rigoros verfahren würde wie du forderst und solche Bürgschaften auf keinen Fall geben würde, dann würde der Verein heute wahrscheinlich gar nicht mehr Existieren und das wäre doch und das sage ich als Bayern Fan der wie erwähnt mit beiden großen Ruhrpott Clubs nicht viel anfangen kann, am ende des Tages ähnlich wie bei Schalke aus Fußball Fan Sicht doch eigentlich sehr schade!


Als es Dortmund schlecht ging, hatten die sich damals auch gesund gespart am Kader
bzw damals die Stadionrücklage aufgelöst was ein enormer Kampf war

Schalke hat meines Wissens den 3.höchsten Spieler Etat der Liga

Es ist einfach ne riesige Frechheit einem Club zu ermöglichen den Etat auf einem höheren Stand zu halten durch staatlichen Eingriff als sie es finanzieren können, noch dazu wo Schalke auch ohne Corona schon der Schuldenkönig der Liga war

Damit hat Schalke einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen kleineren Clubs die gesund sind

Und der BVB hat im letzten halben Jahr 40 Mio Verlust eingefahren
Bevor die aber zum Staat rennen sollen sie bitte Spieler wegschicken und Gehälter streichen
 

Leprechaun

L16: Sensei
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
10.824
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Als es Dortmund schlecht ging, hatten die sich damals auch gesund gespart am Kader
bzw damals die Stadionrücklage aufgelöst was ein enormer Kampf war

Schalke hat meines Wissens den 3.höchsten Spieler Etat der Liga

Es ist einfach ne riesige Frechheit einem Club zu ermöglichen den Etat auf einem höheren Stand zu halten durch staatlichen Eingriff als sie es finanzieren können, noch dazu wo Schalke auch ohne Corona schon der Schuldenkönig der Liga war

Damit hat Schalke einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen kleineren Clubs die gesund sind

Und der BVB hat im letzten halben Jahr 40 Mio Verlust eingefahren
Bevor die aber zum Staat rennen sollen sie bitte Spieler wegschicken und Gehälter streichen

normalerweise hilft doch Bayern den "finanziell angeschlagenen" Vereinen mit einem Benefizspiele aus...doch 200 Mio sind glaube ich zu viel :coolface:
 

1Seppel23

L14: Freak
Seit
12 Jul 2007
Beiträge
6.145
Xbox Live
Seppel23FCB
PSN
Seppel23FCB
Steam
Seppel23FCB
Als es Dortmund schlecht ging, hatten die sich damals auch gesund gespart am Kader
bzw damals die Stadionrücklage aufgelöst was ein enormer Kampf war

Schalke hat meines Wissens den 3.höchsten Spieler Etat der Liga

Es ist einfach ne riesige Frechheit einem Club zu ermöglichen den Etat auf einem höheren Stand zu halten durch staatlichen Eingriff als sie es finanzieren können, noch dazu wo Schalke auch ohne Corona schon der Schuldenkönig der Liga war

Damit hat Schalke einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen kleineren Clubs die gesund sind

Und der BVB hat im letzten halben Jahr 40 Mio Verlust eingefahren
Bevor die aber zum Staat rennen sollen sie bitte Spieler wegschicken und Gehälter streichen

Ich denke wir sind uns einig das Schalke sicher auch mit den Gehältern runter muss und man ja auch schon mitbekommt das genau das passiert. Aber der Punkt ist doch, ohne die Bürgschaft hätte der BVB damals nicht die Chance gehabt sich Gesund zu sparen sondern wäre Pleite gegangen und hatte zu dem Zeitpunkt glaube ich (da bin ich mir tatsächlich nicht zu 100% sicher, habe jetzt aber auch nicht die Zeit das zu Recherchieren), den zweitgrößten Eta der Liga. Und du als BVB Fan schießt jetzt aus vollen Rohren gegen eben genau so eine Bürgschaft. Das wirkt auf mich auch wenn man die beiden Fälle sicher nicht zu 100% eins zu eins miteinander vergleichen kann, schon ein wenig wie Doppel Moral.

Und zum letzten Absatz, möchtest du jetzt ernsthaft die Aktuell Lage vom BVB mit der von Schalke vergleichen, das ist doch (zum Glück für den BVB) nicht Ansatzweise das gleiche! Und das sie wenn es eng wird bzw. drauf angewiesen sind eben doch "zum Staat rennen" zeigt doch die Vergangenheit und ist wie gesagt imo. auch nicht schlimm.
 
Zuletzt bearbeitet:

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.548
Pavard fällt vier bis sechs Wochen aus. Sehr schön, wenn man sich bei Bayern auf eine Sache verlassen kann, dann dass das Verletzungspech immer genau dann zuschlägt, wenn man es in der CL am wenigsten gebrauchen kann.

Das wird jetzt sehr schwer, ich denke gegen Barca ist Schluss.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.650
Ich denke wir sind uns einig das Schalke sicher auch mit den Gehältern runter muss und man ja auch schon mitbekommt das genau das passiert. Aber der Punkt ist doch, ohne die Bürgschaft hätte der BVB damals nicht die Chance gehabt sich Gesund zu sparen sondern wäre Pleite gegangen und hatte zu dem Zeitpunkt glaube ich (da bin ich mir tatsächlich nicht zu 100% sicher, habe jetzt aber auch nicht die Zeit das zu Recherchieren), den zweitgrößten Eta der Liga. Und du als BVB Fan schießt jetzt aus vollen Rohren gegen eben genau so eine Bürgschaft. Das wirkt auf mich auch wenn man die beiden Fälle sicher nicht zu 100% eins zu eins miteinander vergleichen kann, schon ein wenig wie Doppel Moral.

Und zum letzten Absatz, möchtest du jetzt ernsthaft die Aktuell Lage vom BVB mit der von Schalke vergleichen, das ist doch (zum Glück für den BVB) nicht Ansatzweise das gleiche! Und das sie wenn es eng wird bzw. drauf angewiesen sind eben doch "zum Staat rennen" zeigt doch die Vergangenheit und ist wie gesagt imo. auch nicht schlimm.


Bezüglich BVB würde ich auch jede Bürgschaft ablehnen

Und bezüglich damals

Mir wäre es nicht bekannt, dass der BVB damals ne Staatsbürgerschaft bekam als er kurz vor der Pleite stand

Die Bürgschaft von NRW bezog sich einzig auf den Ausbau des Westfalenstadions damals, da dieses Bauprojekt anders nicht zu finanzieren war und es ein Infrastrukturprojekt war

Staatshilfen für laufende Kosten zur Sanierung gabs aber afaik nicht, das schaffte man seinerzeit nur mit der Zustimmung auf der Gläubiger Versammlung und wie gesagt der Zustimmung zur vorzeitigen Freigabe des Stadion Fonds und anschliessender massiver Kostensenkungen beim Lizenzspieler Etat


Btw guter Artikel dazu



Watzke will sich natürlich wieder keine Feinde machen, aber die Kritik ist hoch
 
Zuletzt bearbeitet:

Howard

L20: Enlightened
Seit
22 Sep 2006
Beiträge
22.164
Pavard fällt vier bis sechs Wochen aus. Sehr schön, wenn man sich bei Bayern auf eine Sache verlassen kann, dann dass das Verletzungspech immer genau dann zuschlägt, wenn man es in der CL am wenigsten gebrauchen kann.

Das wird jetzt sehr schwer, ich denke gegen Barca ist Schluss.

Abwarten - klar hat das Duo Kimmich/Goretzka in letzter Zeit sehr gut funktioniert, aber wenn es um alles geht, dann muss er halt als Notlösung zurück auf die RV. Ist ja nicht so, dass er auf der Position keine Weltklasse Leistungen abgerufen hat.

Und Barca ist auch nicht in Top Form.
 

1Seppel23

L14: Freak
Seit
12 Jul 2007
Beiträge
6.145
Xbox Live
Seppel23FCB
PSN
Seppel23FCB
Steam
Seppel23FCB
Bezüglich BVB würde ich auch jede Bürgschaft ablehnen

Und bezüglich damals

Mir wäre es nicht bekannt, dass der BVB damals ne Staatsbürgerschaft bekam als er kurz vor der Pleite stand

Die Bürgschaft von NRW bezog sich einzig auf den Ausbau des Westfalenstadions damals, da dieses Bauprojekt anders nicht zu finanzieren war und es ein Infrastrukturprojekt war

Staatshilfen für laufende Kosten zur Sanierung gabs aber afaik nicht, das schaffte man seinerzeit nur mit der Zustimmung auf der Gläubiger Versammlung und wie gesagt der Zustimmung zur vorzeitigen Freigabe des Stadion Fonds und anschliessender massiver Kostensenkungen beim Lizenzspieler Etat


Btw guter Artikel dazu



Watzke will sich natürlich wieder keine Feinde machen, aber die Kritik ist hoch

Ich bin leider nicht mehr zum Antworten gekommen, hole das aber jetzt nach.

Jepp, wenn ich selber hier forder das man sich an die Fakten hält und nicht einfach nur Blödsinn erzählt dann sollte ich das auch selber beherzigen! Ändert nichts an meinen ersten Posts zu dem Thema und das ich die Grundsätzliche Kritik daran, vor allem von Dortmund Fans nicht ganz nach vollziehen kann. Aber das die Bürgschaft angeht hast du auf jeden Fall Recht und das war mir auch vorher nicht so klar. Inwieweit man jetzt so eine Bürgschaft die für Investitionen ins Stadion diente (aber auch wenn natürlich bei weitem nicht nur aber auch das was da abgetragen werden musste führte ja dazu das Dortmund dann irgendwann fast Pleite war) als absolut Problemlos und etas Fundamental anderes sehen kann wie jetzt bei Schalke ist imo. etwas das wohl jeder Subjektiv etwas anders bewertet und bei dem man wohl auch nicht zu 100% auf einen Grünen Zweig kommt.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es mi Schalke weiter geht und auch wenn ich Sie wie gesagt nicht mag schon frohe das sie erstmal gerettet sind und hoffe sie nutzen die Chance jetzt um sich Finanziell Gesünder neu aufzustellen.
 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
29.429
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha

AntraX

L10: Hyperactive
Seit
31 Mai 2007
Beiträge
1.434

Würstchen Uli mal wieder mit seiner Psychose
Hoeneß hatte in der „FAZ“ deutlich die Transferpolitik des BVB kritisiert: „Wenn Dortmund einen hochtalentierten Spieler kauft und er gut spielt, kann man wenige Monate später entweder aus dem Klub selbst oder von außerhalb hören, dass er irgendwann ein Verkaufsobjekt darstellen wird. Wie soll ein Spieler die DNA eines Vereins hundertprozentig aufsaugen, wenn er das Gefühl hat, ein Verkaufsobjekt zu sein?“

Naja so unrecht hat er aber damit nicht oder ? Würde schon einiges erklären was da beim BVB oft in der Rückrunde los ist. Die Spieler sehen den BVB als Sprungbrett und Bühne für die Eigen Werbung und nicht als ihre wahre Liebe das ist das größte Problem
 

InZaNe

L14: Freak
Seit
2 Sep 2009
Beiträge
5.442
PSN
Dr_Sterbehilfe
Steam
MizzDepression
Die gehen nicht weil der BVB die verkaufen will. Sondern weil die woanders mehr verdienen und/oder eine bessere sportlich Perspektive sehen. Wahre Liebe ohne entsprechende Bezahlung gibt es im Fußball kaum. Besser gesagt nicht mehr.
Von daher ist die Kritik nicht korrekt. Innerhalb ihres Etats können die nicht anders agieren um oben mitzuspielen.
 

emrock

I WITNESSED THE MOST AWESOME FEATURE EVER!
Seit
23 März 2008
Beiträge
4.101
PSN
emrock
Switch
3040 9744 0823
Steam
emrock
Die Spieler sehen den BVB als Sprungbrett und Bühne für die Eigen Werbung und nicht als ihre wahre Liebe das ist das größte Problem

Deshalb geht doch ein Sancho oder Bellingham zum BVB und nicht direkt zu einem Verein wie Bayern München. Hier bekommen sie die Spielzeit, um sich auf ein Niveau hin zu entwickeln, bei dem sie bei den besten Vereinen der Welt als Stammspieler verpflichtet werden und eben nicht nur als Talent, welches dann auf der Bank versauert.
Verstehe daher die Kritik von Hoeneß auch nicht, er sagt doch selber, dass wir finanziell nicht in deren Liga spielen. Die Formung von Top-Talenten zu Top-Spielern ist unser Weg, um einigermaßen Anschluss zu halten und natürlich geht dabei die Identifikation flöten, aber dieser Weg ist zur Zeit alternativlos...
 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
29.429
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha
Naja so unrecht hat er aber damit nicht oder ? Würde schon einiges erklären was da beim BVB oft in der Rückrunde los ist. Die Spieler sehen den BVB als Sprungbrett und Bühne für die Eigen Werbung und nicht als ihre wahre Liebe das ist das größte Problem
Ja nur kaufen wir nicht Talente um sie später möglichst teuer zu verkaufen. Ist ja kein Geheimnis mehr das man gerade bei uns die Möglichkeit bekommt viel zu spielen um auf sich aufmerksam zu machen. Wenn dann ein Scheich geführter Club mit Geld winkt, haben wir kaum eine Chance die zu halten wie man es die letzten Jahre schon gesehen hat.
 

thepache

L12: Crazy
Seit
5 Dez 2006
Beiträge
2.471
PSN
thepache
Und genau das ist doch das Problem. Dortmund ist ein Ausbildungsverein auf hohem Niveau. Nicht mehr und nicht weniger.
Sie sind nicht DER Bayern Konkurrent, sondern sind einfach nur besser als Platz 4-18 der Liga.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.650
Und genau das ist doch das Problem. Dortmund ist ein Ausbildungsverein auf hohem Niveau. Nicht mehr und nicht weniger.
Sie sind nicht DER Bayern Konkurrent, sondern sind einfach nur besser als Platz 4-18 der Liga.


Da Bayern fast das Doppelte an Gehalt zahlt für seinen Kader ist es auch schwierig
 

thepache

L12: Crazy
Seit
5 Dez 2006
Beiträge
2.471
PSN
thepache
Naja, das kannste dann aber auch weiterspinnen. Dortmund zahlt fast das doppelte an Gehalt wie Leverkusen. Ist also auch nicht schwierig.
Leverkusen zahlt das Doppelte im Vergleich zu Freiburg, Frankfurt etc. Also auch nicht schwierig...
Dann könnten wir uns ja die Saison sparen und einfach die Gehaltstabelle am Ende veröffentlichen ;)
 

emrock

I WITNESSED THE MOST AWESOME FEATURE EVER!
Seit
23 März 2008
Beiträge
4.101
PSN
emrock
Switch
3040 9744 0823
Steam
emrock
Der Personalaufwand von Bayern München ist höher als der vom BVB und Leverkusen zusammen, die 8 Meisterschaften der Bayern in Folge kommen ja nicht von ungefähr. Nur mal so zur Einordnung, weil gerne so getan wird, als wäre der BVB zu blöd Meister zu werden.

ok, vorletzte Saison waren wir vielleicht schon einen Tick zu blöd :coolface: aber auch da hat Bayern eine extrem starke Rückrunde gespielt
 

thepache

L12: Crazy
Seit
5 Dez 2006
Beiträge
2.471
PSN
thepache
Ich verstehe das ja voll und ganz. Mich stört nur immer dieses abwertende "Naja, Bayern ist halt Meister weil die am meisten Geld haben".
Im Gegenzug aber dafür feiern, dass Sie vor Leverkusen, Gladbach, Frankfurt und Konsorten stehen...
Brandt ist bestimmt nicht wegen der wahren Liebe von Leverkusen zu Dortmund gewechselt.
 
Top Bottom