Zero Tolerance Der Russisch-Ukrainische-Krieg

Sollte der Westen die Ukraine aktiv mit eigenen Truppen unterstützen?

  • Ja, mit dem gesamten Arsenal

    Stimmen: 17 35,4%
  • Ja, aber nur in weniger riskanten Einsätzen

    Stimmen: 3 6,3%
  • Nein, da dies zu eskalierend ist

    Stimmen: 16 33,3%
  • Nein, da uns dieser Krieg nichts angeht

    Stimmen: 9 18,8%
  • Unentschlossen

    Stimmen: 3 6,3%

  • Stimmen insgesamt
    48
  • Diese Umfrage wird geschlossen: .
ZT Pin

Ihr befindet euch in einem ZT-Thread, entsprechend gelten hier folgende extra Regeln(Sonderregeln ggf. im Startpost sind mitzubeachten):

1) ZTF für Zero Tolerance Forums Provokationen/Beleidigungen/Bashes/Trollen/OffTopic/Spam/etc führen zur sofortigen Bestrafung in Form von Bans. Entscheidungen sind endgültig und nicht diskutierbar.

2) Gepflegte Diskussionskultur ist das Gebot! ZTFs koexistieren neben den normalen Foren. Wenn ihr mit den harten Regeln hier nicht klarkommt, nutzt die normal moderierten Foren.

1.Bittet achtet darauf nicht pauschal über andere Nutzer oder Personen herzuziehen.

2. Mit Beleidigungen solltet ihr euch zurück halten und nur Begriffe benutzen, welche objektiv zutreffen können. So darf Putin z.B. als größenwahnsinnig bezeichnet werden, aber nicht einfach so beleidigt werden.

3. Benutzt bitte Spoiler-Kästen und benennt diese entsprechend, wenn ihr besonders grausame Darstellungen, Fotos sowie Videos postet.

Ich habe generell Probleme mit zu primitiven gut vs Böseweltbildern. So einfach ist es in der Realität nie.
Das Tatsachensubtrat ist, dass mächtiges, reiches Land A aus Imperialismus kleineres, ärmeres Land B überfällt und dabei raubmordet, plündert, vergewaltigt, mit einem Fokus auf zivile Ziele und gleichzeitig auch versucht, die a) Kultur des betreffenden Landes nach Möglichkeit zu zerstören und b) Hunderttausende Kinder des überfallenen Landes entführt hat, um sie zu russischen Bürgern zu machen.

Wie du das geopolitisch & moralisch beurteilst, obliegt deinen eigenen privaten und subjektiven Vorstellung, deiner übergeordneten Ethik, deinem politischen Weltbild und deinen Prioritäten. Die reinen Fakten stehen aber fest.

Völlig unabhängig von dieser Frage, kann Russland, in so ca. 10 Jahren, natürlich einen Teil seiner Pipelines zu schlechteren Konditionen auf China ausrichten und dann nach Beijing verkaufen. Das sie finanziell lieber mit uns handeln würde, liegt allerdings, aus verschiedenen Gründen, auf der Hand. Moskau hat nur den Fehler begangen, seine eigene Propaganda über den verweichlichten Westen zu glauben, der es nicht wagen würde, das mächtige russische Reich heraus zu fordern, bzw. der gar nicht handeln könnte, da die Ukraine nicht existiert oder aber nur auf die Rettung durch Moskau wartet.
 
Das Tatsachensubtrat ist, dass mächtiges, reiches Land A aus Imperialismus kleineres, ärmeres Land B überfällt und dabei raubmordet, plündert, vergewaltigt, mit einem Fokus auf zivile Ziele und gleichzeitig auch versucht, die a) Kultur des betreffenden Landes nach Möglichkeit zu zerstören und b) Hunderttausende Kinder des überfallenen Landes entführt hat, um sie zu russischen Bürgern zu machen.

Wie du das geopolitisch & moralisch beurteilst, obliegt deinen eigenen privaten und subjektiven Vorstellung, deiner übergeordneten Ethik, deinem politischen Weltbild und deinen Prioritäten. Die reinen Fakten stehen aber fest.

Völlig unabhängig von dieser Frage, kann Russland, in so ca. 10 Jahren, natürlich einen Teil seiner Pipelines zu schlechteren Konditionen auf China ausrichten und dann nach Beijing verkaufen. Das sie finanziell lieber mit uns handeln würde, liegt allerdings, aus verschiedenen Gründen, auf der Hand. Moskau hat nur den Fehler begangen, seine eigene Propaganda über den verweichlichten Westen zu glauben, der es nicht wagen würde, das mächtige russische Reich heraus zu fordern, bzw. der gar nicht handeln könnte, da die Ukraine nicht existiert oder aber nur auf die Rettung durch Moskau wartet.
Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht.
Wir kaufen ja trotzdem russisches Öl und Gas, nur zahlen wir dafür mehr, weil wir es z.b. über Indien bekommen. Der verweichtlichte Westen ist ja keine Propaganda, genauso läuft es doch auch ab. Über jede Panzer oder jetblieferung wird doch auch ellenlange diskutiert und ich glaube im Westen herrscht mehr Angst vor dem Russen als umgekehrt.
Glaubst du ernsthaft es hätte irgendwelche harte Konsequenzen gegeben wenn Russland die Ukraine binnen kürzester Zeit platt gemacht hätte ? Die meisten gingen ja von einem schnellen Sieg Russlands aus.
Die Frage ist halt weiterhin nur wie stoppt man das ganze. Ich persönlich glaube nicht das man nur mit Waffenlieferungen die Ukraine in die Lage versetzen kann Russland komplett zurückzudrängen.
 
Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht.
Wir kaufen ja trotzdem russisches Öl und Gas, nur zahlen wir dafür mehr, weil wir es z.b. über Indien bekommen. Der verweichtlichte Westen ist ja keine Propaganda, genauso läuft es doch auch ab. Über jede Panzer oder jetblieferung wird doch auch ellenlange diskutiert und ich glaube im Westen herrscht mehr Angst vor dem Russen als umgekehrt.
Glaubst du ernsthaft es hätte irgendwelche harte Konsequenzen gegeben wenn Russland die Ukraine binnen kürzester Zeit platt gemacht hätte ? Die meisten gingen ja von einem schnellen Sieg Russlands aus.
Die Frage ist halt weiterhin nur wie stoppt man das ganze. Ich persönlich glaube nicht das man nur mit Waffenlieferungen die Ukraine in die Lage versetzen kann Russland komplett zurückzudrängen.
und auch so einfach ist es nicht. Du redest die ganze Zeit vom Westen. Wer ist der Westen? Nicht jeder ist gleich im Westen. Das Russland moralisch, menschlich und wertetechnisch korrupt und kaputt ist, ist nicht die Schuld von zivilisierten Ländern sondern allein die Schuld Russlands. Dies inkludiert die Regierung und das Volk. Dass russische Politiker selbst auf rudimentäre diplomatische Etikette keinen Wert legen und das russische Volk dies toleriert und sogar feiert zeigt nur, dass Russland isoliert gehört.
 
us-republicans-plan-aid-package-for-russia-v0-0gr4gqpxfmic1.jpeg



Ist übrigens Satire. :coolface: Auch wenn man das heutzutage auf den ersten Blick für echt halten kann. :pcat: :nyanwins:
 
Richtiggehend peinlich wie manch einer versucht Russland als das Opfer darzustellen, ROFL
Putin freut sich sicher massiv wenn seine Lakaien solches Verhalten im Westen melden. Da hat er ja mit seiner Trollarmee stark darauf hingearbeitet mit unzähligen Fakenews und sonstigen Kampagnen
Er braucht ja auch mal gute Nachrichten, die Wirtschaftsleistung gehört ja nicht dazu.


:nix:
 
Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht.
Wir kaufen ja trotzdem russisches Öl und Gas, nur zahlen wir dafür mehr, weil wir es z.b. über Indien bekommen. Der verweichtlichte Westen ist ja keine Propaganda, genauso läuft es doch auch ab. Über jede Panzer oder jetblieferung wird doch auch ellenlange diskutiert und ich glaube im Westen herrscht mehr Angst vor dem Russen als umgekehrt.
Glaubst du ernsthaft es hätte irgendwelche harte Konsequenzen gegeben wenn Russland die Ukraine binnen kürzester Zeit platt gemacht hätte ? Die meisten gingen ja von einem schnellen Sieg Russlands aus.
Die Frage ist halt weiterhin nur wie stoppt man das ganze. Ich persönlich glaube nicht das man nur mit Waffenlieferungen die Ukraine in die Lage versetzen kann Russland komplett zurückzudrängen.
Wenn man Demokratie für Verweichlichung hält :lol2:
 
Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht.
Wir kaufen ja trotzdem russisches Öl und Gas, nur zahlen wir dafür mehr, weil wir es z.b. über Indien bekommen. Der verweichtlichte Westen ist ja keine Propaganda, genauso läuft es doch auch ab. Über jede Panzer oder jetblieferung wird doch auch ellenlange diskutiert und ich glaube im Westen herrscht mehr Angst vor dem Russen als umgekehrt.

Das war nicht Ganons Punkt.
Sein Punkt ist, das Russland zu sehr viel schlechteren Konditionen seine Rohstoffe an zB China verkauft. Und das nur zu einem Bruchteil der eigentlichen Menge.
Russland erleidet also extreme finanzielle Einbußen, genau wie mit den Sanktionen beabsichtigt.
ob Deutschland über Umwege nun mehr zahlen muss ändert daran nichts und ist eingepreist.

Putins Erqartung war die, das der Westen so abhängig von seinen Rohstoffen ist, das sie niemals mit ernsten Sanktionen gegen Russland vorgehen würden.
da lag er völlig falsch und das ist Ganons Punkt.

Glaubst du ernsthaft es hätte irgendwelche harte Konsequenzen gegeben wenn Russland die Ukraine binnen kürzester Zeit platt gemacht hätte ? Die meisten gingen ja von einem schnellen Sieg Russlands aus.
Die Frage ist halt weiterhin nur wie stoppt man das ganze. Ich persönlich glaube nicht das man nur mit Waffenlieferungen die Ukraine in die Lage versetzen kann Russland komplett zurückzudrängen.

Selbstverständlich hätte es die und due Sanktionen traten ja bereits in den ersten beiden Wochen in Kraft, als Lindner sich schon erkundigt hat, wer die pro russische Nachfolgeregierung stellt.
 
Wieso kann man dieses beeindruckende Vertragswerk nirgends sehen?

Putin hat jahrelang auf einen Frieden hin gebreitet, mit Waffen, Destabilisierung und einen Friedensvertrag in der Tasche. so lange bis hin zu dem Gedanken die Ukraine in ein paar Tagen einnehmen zu können.

es wurde sehr lange Verhandelt, damit hat Franz recht, viele Monate hat man auf Putin eingeredet, auch als schon mehrere Bataillone und Kriegsgerät direkt vor der ukrainischen Grenze standen. Nach sorgfältiger Vorbereitung hat Putler angegriffen und tötet seid dem täglich Unschuldige. das war immer sein Ziel, es ging nur darum es geheim zu halten und den Westen lange genug an der Nase herum zu führen.

Putin wird sicherlich irgendwann das Dokument des vorläufigen Vertrages auf www.maerchen.ru veröffentlichen.


…im Kern geht es den Putin Trollen mal wieder um Gas aus Russland. Deutschland befindet sich in einer Rezession, es kommen schwere Zeiten auf uns zu.

wir gehören trotzdem noch zu den 5 Stärksten Volkswirtschaften der Welt. Kein Grund Särge zu bestellen.

@kiffi
Scheint mir so, als ob Leute wie du ohne Russisches Gas nicht mehr leben können, es scheint so als ob ihr zu dem schwachen Westen gehört. Wir wollen die Ukraine unterstützen, auch wenn es weh tut, wir (und das ist glaube ich immer noch die Mehrheit) wollen die Verbrecher im Kreml nicht direkt mit Gaskäufen unterstützen und deswegen beenden wir die wirtschaftlichen Beziehungen. Ist das so schwer zu verstehen, dass Russland eine Bedrohung ist? Während China nur zu schaut und Russland auch noch fleißig bei ihrem Krieg unterstützt.

und Ruzzland fühlt sich durch die NATO bedroht, ernsthaft? Das war die Ausrede Putins um die Ukraine anzugreifen, du fällst auch auf jeden Käse rein der im Internet steht. wo ist denn der Vertrag, dass die NATO keine Mitglieder mehr anwerben darf? Also ich bekomme bei Vodafone kein Smartphone ohne Vertrag.

zum Glück hält sich der Ehrenmann Putin an seine Verträge die er in den vergangenen Jahren so unterschrieben hat… :uglylol:

Richtiggehend peinlich wie manch einer versucht Russland als das Opfer darzustellen, ROFL
Putin freut sich sicher massiv wenn seine Lakaien solches Verhalten im Westen melden. Da hat er ja mit seiner Trollarmee stark darauf hingearbeitet mit unzähligen Fakenews und sonstigen Kampagnen
Er braucht ja auch mal gute Nachrichten, die Wirtschaftsleistung gehört ja nicht dazu.

aber aber die Osterweiterung, das Totschlagargument. BSW Wählerschaft lässt grüßen.


ein weiteres Ziel von Putin ist den Westen zu spalten, die Ukraine schlecht zu reden, ich weiß nicht warum man die Basics hier immer wiederholen muss.



In Gedenken an Volodymyr Yermakov, der nur wegen dummer russischer Propaganda sterben musste.
 
Das war nicht Ganons Punkt.
Sein Punkt ist, das Russland zu sehr viel schlechteren Konditionen seine Rohstoffe an zB China verkauft. Und das nur zu einem Bruchteil der eigentlichen Menge.
Russland erleidet also extreme finanzielle Einbußen, genau wie mit den Sanktionen beabsichtigt.
ob Deutschland über Umwege nun mehr zahlen muss ändert daran nichts und ist eingepreist.

Putins Erqartung war die, das der Westen so abhängig von seinen Rohstoffen ist, das sie niemals mit ernsten Sanktionen gegen Russland vorgehen würden.
da lag er völlig falsch und das ist Ganons Punkt.



Selbstverständlich hätte es die und due Sanktionen traten ja bereits in den ersten beiden Wochen in Kraft, als Lindner sich schon erkundigt hat, wer die pro russische Nachfolgeregierung stellt.

Das war nicht Ganons Punkt.
Sein Punkt ist, das Russland zu sehr viel schlechteren Konditionen seine Rohstoffe an zB China verkauft. Und das nur zu einem Bruchteil der eigentlichen Menge.
Russland erleidet also extreme finanzielle Einbußen, genau wie mit den Sanktionen beabsichtigt.
ob Deutschland über Umwege nun mehr zahlen muss ändert daran nichts und ist eingepreist.

Putins Erqartung war die, das der Westen so abhängig von seinen Rohstoffen ist, das sie niemals mit ernsten Sanktionen gegen Russland vorgehen würden.
da lag er völlig falsch und das ist Ganons Punkt.



Selbstverständlich hätte es die und due Sanktionen traten ja bereits in den ersten beiden Wochen in Kraft, als Lindner sich schon erkundigt hat, wer die pro russische Nachfolgeregierung stellt.
Naja die Sanktionen würden ich jetzt nicht als harte Konsequenz dafür sehen wenn er die Ukraine komplett eingenommen hätte.

@Nullpointer
Was hat das denn jetzt mit Demokratie zu tun wenn Putin sich sicher war hier nicht zu riskieren das man ihm mal kräftig auf die Finger haut ?

@Frittensack ja China und Indien profitieren davon und Russland und z.b. wir zahlen drauf.

@FAFO natürlich ist Russland korrupt (die Ukraine ja leider auch noch ) und kaputt, streitet doch niemand ab und natürlich ist das auch nicht unsere Schuld, habe ich auch nie behauptet. Dennoch hätte man hier als Westen, also z.b
USA, fr, UK, de usw mehr auf Russland einwirken müssen und vor allem die Gefahr besser erkennen müssen.
Das so eine militärische Auseinandersetzung auf Dauer keine wirklich gute Idee ist und letztlich allen schadet ist ja nicht von der Hand zu weisen.
 
@Frittensack ja China und Indien profitieren davon und Russland und z.b. wir zahlen drauf.

Nein überhaupt nicht, ganz im Gegenteil. Chinas Wirtschaft liegt mehr oder weniger am Boden trotz billigem Gas und Öl aus Russland. Die globale Wirtschaft leidet wegen des Angriffskrieges, nicht nur Deutschland. Viele westliche Firmen wollen auch gar nicht mehr in China Investieren, weil die Regierung Russlands Krieg unterstützt. Russland profitiert hier sogar am aller wenigsten, sie müssen Rohstoffe billiger verkaufen, so viel Geld wie Europa wollen (und können) Indien und China gar nicht zahlen. Russland schafft sich im Moment selbst ab, Putin investiert nur noch in Kriegswirtschaft, Putin will den Krieg unbedingt gewinnen, er hat gar keine anderen Ziele mehr. Putin wird den Krieg aber nicht in zwei, drei Jahren gewinnen, so langsam sollte er das auch begriffen haben. Russlands Diktator fällt es schon schwer Awdiiwka bis zu den Wahlen einzunehmen. Wenn das so weiter geht wird Russland zu einem Vasallen Chinas und verliert letztendlich die Unabhängigkeit, das ist traurig, aber die Russen scheint es nicht mehr zu interessieren. Der böse Westen ist ja an allem Schuld. Tja wenn man mit einem Monster ins Bett steigt, China zerquetscht Russland jetzt schon wirtschaftlich und Xi ist sicher kein Heiliger, obwohl er gerne einer wäre.
 
Möge er in Frieden ruhen! War zu vermuten dass es irgendwann passiert. Naja Wladimir wollte vielleicht vor der Wahl noch mal zeigen was mit Leuten passiert die gegen ihn sind.
 
R.I.P. Navalny

selbst Navalny hat die Gefahr aus dem Kreml nicht kommen sehen. Warum ist er zurück nach Russland ? Putin hat die Macht und unterdrückt alles was sich ihm in den Weg stellt. Er lässt keine Opposition zu, selbst Prigoshin, der ihm den Propaganda-Erfolg Bachmut auf dem Silbertablett serviert hat musste sterben. Putin ist durch und durch ein Verbrecher und wenn er glaubt zu gewinnen kackt er jedem ungläubigen zusätzlich noch auf den Tisch.

Friedensgespräche mit Putin realistisch, vielleicht am Ende sogar ein Erfolg? Der Weihnachtsmann hat seine Finca auf Malle für Gespräche schon zur Verfügung gestellt. Jetzt fehlen nur noch die Teletubbies, dann haben wir einen Deal.
 
Zurück
Top Bottom