Der grosse Verschwörungsthread

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.535
Ich werfe dir nix vor, aber lass uns doch einfach in Ruhe.
Was soll das mit:
Verschwörungsschwurbier

Dann halte dich doch von diesen Thread fern, wenn das alles Bullshit ist.
Wieso sollte ich mich aus dem Thread fernhalten? Ich lache gerne über Wahnsinnige. Und man findet bei keinem Thema so viele Wahnsinnige wie beim Thema Verschwörungstheorie. Vor allem gibt es zu fast jedem Thema irgendeinen Wahnsinnigen, der irgendeine noch so absurde und allen Fakten widersprechende Theorie spinnt.
 

Anomaly

Gesperrt
Seit
28 Jul 2019
Beiträge
2.017
PSN
nurfurdemos
Wieso sollte ich mich aus dem Thread fernhalten?
Weil du destruktiv bist.
Du hast faktisch nix zu bieten, ausser "das ist alles Bullshit".

Allein der 11.09.2001 wird bis heute von soo vielen Physikern, Technikern als unmöglich bezeichnet.
Grade als Lehrer ist es beängstigend, wie du alles frisst was man dir vorsetzt.

Ich will dich garnicht umstimmen, ich poste hier weiterhin Infos für Leute die still mitlesen,
weil sie Angst haben vor solchen Leuten wie dir angegangen zu werden.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.535
Weil du destruktiv bist.
Du hast faktisch nix zu bieten, ausser "das ist alles Bullshit".

Allein der 11.09.2001 wird bis heute von soo vielen Physikern, Technikern als unmöglich bezeichnet.
Grade als Lehrer ist es beängstigend, wie du alles frisst was man dir vorsetzt.
Du solltest dich mal über deine eigenen Theorien informieren. 11.09.2001 wird nicht von Physikern und Technikern als unmöglich bezeichnet, sondern von Religionswissenschaftlern und Theologen, die gerne unter dem Deckmantel "Wissenschaftler" zusammengefasst werden, um dem Geschwurbel mehr Wert zu geben, als es verdient hat. Du wirst keinen seriösen Physiker o.ä. finden, der die Verschwörungstheorie uneingeschränkt unterstützt. Es wird einige wenige geben, die zumindest argumentieren "ja, es könnte auch anders sein", aber du wirst keinen finden, der die faktisch korrekte Darstellung als unmöglich bezeichnet.
 

Anomaly

Gesperrt
Seit
28 Jul 2019
Beiträge
2.017
PSN
nurfurdemos
Du solltest dich mal über deine eigenen Theorien informieren. 11.09.2001 wird nicht von Physikern und Technikern als unmöglich bezeichnet, sondern von Religionswissenschaftlern und Theologen, die gerne unter dem Deckmantel "Wissenschaftler" zusammengefasst werden, um dem Geschwurbel mehr Wert zu geben, als es verdient hat.
Steven Earl Jones (* 25. März 1949 in Portacello, Idaho) ist ein emeritierter US-amerikanischer Physiker für Kernfusion. Er vertritt seit 2005 eine Verschwörungstheorie zum 11. September 2001, wonach eine kontrollierte Sprengung mit Nanothermit den Einsturz der World Trade Center-Gebäude verursacht haben soll. Seine Universität beurlaubte ihn deshalb 2006 von seiner Lehrtätigkeit, bis er Anfang 2007 in den Ruhestand trat.





Ich will dich nicht umstimmen,
du bist der Überzeugung das es in der Welt alles richtig zu geht
und das wir bestimmt nicht manipuliert werden.

Es gibt keine Verschwörung, nein es ist gibt nichtmal böse Menschen.
Leb doch einfach weiter in deiner Matrix.




Der schwächste fliegt ?! WTF Gleich am Anfang
RTL LIVE 11.09.2001

 
Zuletzt bearbeitet:

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.535
Steven Earl Jones (* 25. März 1949 in Portacello, Idaho) ist ein emeritierter US-amerikanischer Physiker für Kernfusion. Er vertritt seit 2005 eine Verschwörungstheorie zum 11. September 2001, wonach eine kontrollierte Sprengung mit Nanothermit den Einsturz der World Trade Center-Gebäude verursacht haben soll. Seine Universität beurlaubte ihn deshalb 2006 von seiner Lehrtätigkeit, bis er Anfang 2007 in den Ruhestand trat.




Ich will dich nicht umstimmen,
du bist der Überzeugung das es in der Welt alles richtig zu geht
und das wir bestimmt nicht manipuliert werden.

Es gibt keine Verschwörung, nein es ist gibt nichtmal böse Menschen.
Leb doch einfach weiter in deiner Matrix.
Er wurde beurlaubt, weil seine Methoden nicht den wissenschaftlichen Standards der Universität genügten. Muss man da noch mehr zu sagen? Und komm' mir bitte nicht wieder mit dem üblichen Geschwurbel von wegen "der wurde mundtot gemacht". Das ist selten der Fall. Ein Forscher an einer Universität wird nicht entlassen, wenn seine Forschung Hand und Fuß hat (ein Wissenschaftler kann nur für krasses Fehlverhalten freigestellt werden - und dieses Verfahren ist gänzlich unabhängig von der Politik). Steve Jones kam um dieses endgültige Verfahren btw. nur rum, weil er vorher angekündigt hat, zurückzutreten. Kann sich ja jeder selber überlegen, warum er das wohl getan hat.

Ich habe in diesem Zusammenhang vor allem den Fall von Daniele Ganser ziemlich genau verfolgt, weil der in die gleiche Richtung "geforscht" hat und auch in die gleiche Richtung argumentiert hat, als er jegliche wissenschaftliche Reputation und sämtliche Positionen an den Universitäten verloren hat. Auch da wurde ständig vorgebracht, dass er nur aufgrund seiner Forschung zu 9/11 entlassen wurde. Dass er seit Beginn seiner Karriere für mangelnde Quellenarbeit in der Kritik stand, dass seine Bücher auf Quellen zurückgegriffen hat, die schon Jahre vor seiner Publikation als Fälschungen entlarvt worden waren, dass seine gesamte Quellenrecherche von einem Bachelor-Studenten als ungenügend abgetan werden könnte, wurde dabei gekonnt ignoriert. Warum? Weil es glaubwürdiger wirkt, wenn man sich als "Wissenschaftler Daniele Ganser" vorstellt, als wenn man mit der Ansprache "ich habe erwiesenermaßen keine Ahnung von Wissenschaft und heiße Daniele Ganser" beginnen muss.

Und nein, ich bin nicht der Meinung, dass auf der Welt alles richtig ist. Ich bin der Meinung, dass wenn 99.9999999% aller Architekten, Ingenieure und Physiker die offizielle Version stützen, dass das glaubwürdiger ist, als wenn insgesamt 1700 Architekten und Ingenieure, die fast geschlossen keine wissenschaftliche Reputation vorzuweisen haben, das Gegenteil behaupten. Und genau das ist es auch, was man übrigens auch als Lehrer lehren sollte: nur weil ein paar Verrückte X behaupten, ist X nicht plötzlich real. Es gibt sowas wie wissenschaftliche Methodik. und lustigerweise sind all die "Wissenschaftler", die von diesen Verschwörungsschwurblern genannt werden, bekannt dafür, von dieser Methodik keine Ahnung zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ultimatix

7.000.000
Seit
12 Dez 2009
Beiträge
2.381
Xbox Live
Diabolo1989
Switch
2295 2418 3220
Ich lache gerne über Wahnsinnige. Und man findet bei keinem Thema so viele Wahnsinnige wie beim Thema Verschwörungstheorie. Vor allem gibt es zu fast jedem Thema irgendeinen Wahnsinnigen, der irgendeine noch so absurde und allen Fakten widersprechende Theorie spinnt.
Bezeichne irgendwo irgendjemanden als Sklave und du wirst überall eine Sperre bekommen. Aber schön, dass du das ausblendest.
Bezeichne irgendwo irgendjemanden als Wahnsinnigen und du wirst überall eine Sperre bekommen. Aber schön, dass du das ausblendest. :nix:
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.535
Bezeichne irgendwo irgendjemanden als Wahnsinnigen und du wirst überall eine Sperre bekommen. Aber schön, dass du das ausblendest. :nix:
Ich habe keinen hier Anwesenden als Wahnsinniger bezeichnet. Ich bezeichne die Verrückten Leute, die diese Theorien ernsthaft unterstützen als "Wahnsinnige". Und ich habe Hoffnung, dass keiner hier ernsthaft in die Kategorie fällt. Auch wenn ich mir bei Anomaly langsam aber sicher etwas Sorgen mache, dass er hier nicht nur alle verarscht.
 

Anomaly

Gesperrt
Seit
28 Jul 2019
Beiträge
2.017
PSN
nurfurdemos
Er wurde beurlaubt, weil seine Methoden nicht den wissenschaftlichen Standards der Universität genügten. Muss man da noch mehr zu sagen? Und komm' mir bitte nicht wieder mit dem üblichen Geschwurbel von wegen "der wurde mundtot gemacht". Das ist selten der Fall. Ein Forscher an einer Universität wird nicht entlassen (ein Wissenschaftler kann nur für krasses Fehlverhalten freigestellt werden - und dieses Verfahren ist gänzlich unabhängig von der Politik), wenn seine Forschung Hand und Fuß hat. Ich habe in diesem Zusammenhang vor allem den Fall von Daniele Ganser ziemlich genau verfolgt, weil der in die gleiche Richtung "geforscht" hat und auch in die gleiche Richtung argumentiert hat, als er jegliche wissenschaftliche Reputation und sämtliche Positionen an den Universitäten verloren hat. Auch da wurde ständig vorgebracht, dass er nur aufgrund seiner Forschung zu 9/11 entlassen wurde. Dass er seit Beginn seiner Karriere für mangelnde Quellenarbeit in der Kritik stand, dass seine Bücher auf Quellen zurückgegriffen hat, die schon Jahre vor seiner Publikation als Fälschungen entlarvt worden waren, dass seine gesamte Quellenrecherche von einem Bachelor-Studenten als ungenügend abgetan werden könnte, wurde dabei gekonnt ignoriert. Warum? Weil es glaubwürdiger wirkt, wenn man sich als "Wissenschaftler Daniele Ganser" vorstellt, als wenn man mit der Ansprache "ich habe erwiesenermaßen keine Ahnung von Wissenschaft und heiße Daniele Ganser" sagen muss.

Und nein, ich bin nicht der Meinung, dass auf der Welt alles richtig ist. Ich bin der Meinung, dass wenn 99.9999999% aller Architekten, Ingenieure und Physiker die offizielle Version stützen, dass das glaubwürdiger ist, als wenn insgesamt 1700 Architekten und Ingenieure, die fast geschlossen keine wissenschaftliche Reputation vorzuweisen haben, das Gegenteil behaupten. Und genau das ist es auch, was man übrigens auch als Lehrer lehren sollte: nur weil ein paar Verrückte X behaupten, ist X nicht plötzlich real. Es gibt sowas wie wissenschaftliche Methodik. und lustigerweise sind all die "Wissenschaftler", die von diesen Verschwörungsschwurblern genannt werden, bekannt dafür, von dieser Methodik keine Ahnung zu haben.
Keiner der seinen "Beruf" behalten will, will anecken.
Du denkst wirklich das jemand der keine Quellen liefert und nur Theorien (vielleicht weil alle Spuren perfekt beseitigt wurden)
aufstellt, entlassen wird, in dem Land in dem der 11/9 passiert ist?
Natürlich wird jemand dann mundtot gemacht.

Und nur weil die Masse etwas für richtig hält, muss es nicht stimmen (siehe NS Zeit).
Die offizielle Begründung ist schlichtweg absurd, unabhängig davon das die USA das Land mit dem
besten Luftraum Überwachung ist.

Nur eine kleine Sache noch, bevor wir das hier beenden:



12 Jahre nach dem 11/9 findet das FBI Wrackteile des Flugzeuges?
In einer 9 mio Einwohner Stadt wie New York?

Sagmal wen wollen sie für dumm verkaufen?




Aber wie gesagt, ich will dich garnicht umstimmen.
Jeder der hier still mitliest, soll sich selbst ein Bild machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.535
Keiner der seinen "Beruf" behalten will, will anecken.
Du denkst wirklich das jemand der keine Quellen liefert und nur Theorien (vielleicht weil alle Spuren perfekt beseitigt wurden)
aufstellt entlassen wird, in dem Land in dem der 11/9 passiert ist? Natürlich wird jemand dann mundtot gemacht.
Ja, jemand der nicht wissenschaftlich arbeitet, wird mittelfristig in einem wissenschaftlichen Institut keine Zukunft haben. Das hat der gute Steve Jones selber eingesehen und ist abgetreten, bevor es die wissenschaftliche Institution für ihn erledigt hat. Und nein, von einer wissenschaftlichen Institution wirst du nicht mundtot gemacht. Informiere dich doch bitte einfach mal, was man an einer Universität anstellen muss, damit man da die Position verlieren kann, bevor du so einen Quatsch behauptest. Solange deine wissenschaftlichen Arbeiten den wissenschaftlichen Ansprüchen der Institution genügen, hast du nichts zu befürchten.

Und nur weil die Masse etwas für richtig hält, muss es nicht stimmen (siehe NS Zeit).
Die offizielle Begründung ist schlichtweg absurd, unabhängig davon das die USA das Land mit dem
besten Luftraum Überwachung ist.
Jede Verschwörungstheorie lässt sich durch zwei simple Fragen selber widerlegen:

1. Wie wahrscheinlich ist es, dass Millionen von Leuten quer durch die gesamte Bevölkerung (Passanten, Feuerwehrleute, Polizisten, Akademiker, First Responders, Politiker, Akademiker) alle bestochen sind, um die angebliche Wahrheit zu verstecken?

2. Wieso glaubst du 1700 Architekten und Ingenieuren, die allesamt keine wissenschaftliche Reputation vorzuweisen haben (oder mir wurde zumindest noch keiner genannt, bei dem nicht bei der ersten Recherche offensichtlich wurde, mit wem man es da zu tun hat), nicht aber all den Wissenschaftlern, die das Gegenteil behaupten?
 
Zuletzt bearbeitet:

OniAkuma

Gesperrt
Seit
1 Dez 2014
Beiträge
4.224

hier ist ein sehr interessantes video. alles nur zufall @Swisslink ?

glaubst du doch selbst nicht.
du musst doch sehen was auf der welt so abgeht.
schon bei den wahlen wollte die cdu meinungsfreiheit verbieten. die wahlne in thueringen sind ein paradebeispiel. es wird so lange gewaehlt bis das ergebnis der elite passt.

das kartenspiel oben zeigt weitere gheimnisse und auch seine entstehung ist sehr interessant.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
24.761
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Bezeichne irgendwo irgendjemanden als Wahnsinnigen und du wirst überall eine Sperre bekommen. Aber schön, dass du das ausblendest. :nix:
Naja. Die Bezeichnung ist nicht nett, aber man sollte sich schon hinterfragen in bei einigen Verschwörungstheoretikern nicht ne Krankheit dahinter steckt.
Chemtrail Gläubige haben eine so gewaltige Paranoia, die kriegen bei Flugzeugen am Himmel körperliche Beschwerden (Herzrasen, Atemnot etc.)
Ich hab mich die letzten Jahre länger mit der Materie auseinandergesetzt und habe teilweise Mitleid mit Menschen die an Verschwörungstheorien glauben. Entweder haben die ne geistige Erkrankung oder haben Probleme in ihrem Leben. Reichsbürger gibt es nicht ohne Grund öfters im Osten, da diese meist die klassischen Wendeverlierer sind. Das ist dann schon schade. Haben ihren wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Halt verloren, und suchen jetzt ne Bestätigung in der Reichsbürger Szene. Bei anderen Verschwörungstheorien läuft es ja auch nicht anders. Wobei man da unterscheiden muss zwischen armen Verrückten und wahnsinnigen Spinnern, welche gewaltbereit oder rassistisch auftreten.

Richtig Mitleid hab ich bei den Familien. Wenn z.B. Mama und Papa denken das Chlor ne bessere Medizin für Junior wäre.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
24.761
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Mittlerweile werden die Verschwörungstheorien mehr zu einem Geschäft, wie man an der Professionalität des Videos sieht. Wobei die Kanäle weiter super im Andeuten sind, aber die wirklich Antworten dann doch verschweigen.
Oh ja. Reichsbürger Seminare gibt es nicht umsonst und MMS ist auch nicht gerade billig. Die Leichtigläubigen werden richtig ausgenommen.
Muss da immer an ne Domian Folge denken mit ner ehemaligen Wahrsagerin. Alles Betrug und die Leute sollen möglichst lange am Telefon bleiben laut Firma.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.535

hier ist ein sehr interessantes video. alles nur zufall @Swisslink ?

glaubst du doch selbst nicht.
du musst doch sehen was auf der welt so abgeht.
schon bei den wahlen wollte die cdu meinungsfreiheit verbieten. die wahlne in thueringen sind ein paradebeispiel. es wird so lange gewaehlt bis das ergebnis der elite passt.

das kartenspiel oben zeigt weitere gheimnisse und auch seine entstehung ist sehr interessant.
Dir ist hoffentlich bewusst, dass der Macher des Kartenspiels sich aus den gleichen Gründen wie ich mit Verschwörungstheorien beschäftigt hat? Nicht etwa, weil er daran glaubte, sondern weil er sie unglaublich unterhaltsam hielt. Auch die ganzen Karten und wie sie zustande kamen, haben die Illustratoren längst erklärt.

Ja, es waren mehrheitlich - oftmals plausible - Prognosen und dann bei mehreren hundert Prognosen einzelne Zufallstreffer. WTC ist hier ja ein typisches Beispiel, das im Video völlig falsch dargestellt wird. Anschläge auf Wolkenkratzer waren auch in den 90ern keine unglaublich gewagte Prognose und selbst das WTC wurde bereits vor dem Release des Kartenspiels Ziel von terroristischen Angriffen. Und die cleveren Burschen haben das halt in ihr Spiel eingebaut.

Die ganzen Pyramiden sind selbsterklärend. Ja, die sind oft zu sehen. Es ist auch ein Kartenspiel, das genau diese dummen Verschwörungstheorien auf die Schippe nimmt. Natürlich sind da überall Pyramiden auf den Karten. Wieso sollten sie auch nicht da sein? Das ist das Thema des Spiels.

Dass der Raid - anders als im Video behauptet wurde - überhaupt nichts mit dem Kartenspiel zu tun hatte, muss ich dir hoffentlich nicht erklären. Da ging es um die kriminellen Machenschaften eines Mitarbeiters der Firma.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.535
Wenn die Verschwörungsschwurbler mundtot gemacht werden, warum ist dann YouTube voll mit dem ganzen Unfug?
Ach, die Leute sind der Meinung, dass sie eigentlich viel größer wären, wenn sie nicht mundtot gemacht würden. Und gleichzeitig werden die Channels, die die Verschwörungstheoretiker kritisieren, angeblich künstlich von YouTube groß gemacht. Stimmt nicht? Natürlich nicht! Aber erklär das den Idioten mal.
 

Nullpointer

L18: Pre Master
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
17.250
Ach, die Leute sind der Meinung, dass sie eigentlich viel größer wären, wenn sie nicht mundtot gemacht würden. Und gleichzeitig werden die Channels, die die Verschwörungstheoretiker kritisieren, angeblich künstlich von YouTube groß gemacht. Stimmt nicht? Natürlich nicht! Aber erklär das den Idioten mal.
Und dabei ist es ja eher so, dass die Youtube-Algorithmen für Empfehlungen dazu führen, dass solche Schwurbler-Videos eine größere Reichweite bekommen als angebracht wäre.

Was mich übrigens wieder zu meiner bisher leider noch nicht beantworteten Frage bringt.
Achso, wie ist das eigentlich, sitzt Sundar Pichai als Alphabet-CEO auch mit bei den geheimen Weltregierung mit am Tisch?
Was ist denn nun damit @Anomaly?
 

Xyleph

L99: LIMIT BREAKER
Seit
9 Mai 2006
Beiträge
36.629
35K dislikes. Läuft ja echt hart bei dem :roflmao:

Bei "denen" meinst du.
Bei diesen 35k handelt es sich wahrscheinlich genau um jene Personen, die früher im Physik- und Chemieunterricht gepennt haben, weil sie der Meinung sind, sie brächten das alles ja nicht.
Genau jede Personen sammeln sich dann Jahre später auf den abstrusesten Verschwörungsseiten und sind Opfer billigster Propaganda.
 

Hagi

L18: Pre Master
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
15.639
Xbox Live
bbyy1905
PSN
bbbyyy89
Ja, jemand der nicht wissenschaftlich arbeitet, wird mittelfristig in einem wissenschaftlichen Institut keine Zukunft haben. Das hat der gute Steve Jones selber eingesehen und ist abgetreten, bevor es die wissenschaftliche Institution für ihn erledigt hat. Und nein, von einer wissenschaftlichen Institution wirst du nicht mundtot gemacht. Informiere dich doch bitte einfach mal, was man an einer Universität anstellen muss, damit man da die Position verlieren kann, bevor du so einen Quatsch behauptest. Solange deine wissenschaftlichen Arbeiten den wissenschaftlichen Ansprüchen der Institution genügen, hast du nichts zu befürchten.



Jede Verschwörungstheorie lässt sich durch zwei simple Fragen selber widerlegen:

1. Wie wahrscheinlich ist es, dass Millionen von Leuten quer durch die gesamte Bevölkerung (Passanten, Feuerwehrleute, Polizisten, Akademiker, First Responders, Politiker, Akademiker) alle bestochen sind, um die angebliche Wahrheit zu verstecken?

2. Wieso glaubst du 1700 Architekten und Ingenieuren, die allesamt keine wissenschaftliche Reputation vorzuweisen haben (oder mir wurde zumindest noch keiner genannt, bei dem nicht bei der ersten Recherche offensichtlich wurde, mit wem man es da zu tun hat), nicht aber all den Wissenschaftlern, die das Gegenteil behaupten?
Ich glaub das es ziemlich naiv ist, zu behaupten man verliere seine stelle nicht wenn man kontroverse Sachen vertritt. Ob es richtig ist oder nicht, ist ne andere Frage.
Gibt ja immer ein Geschrei sei es sarazin oder sonst wer und dem Druck von außen geben viele schnell bei oder wollen das kein negatives image haften tut beim Institut
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
25.535
Ich glaub das es ziemlich naiv ist, zu behaupten man verliere seine stelle nicht wenn man kontroverse Sachen vertritt. Ob es richtig ist oder nicht, ist ne andere Frage.
Gibt ja immer ein Geschrei sei es sarazin oder sonst wer und dem Druck von außen geben viele schnell bei oder wollen das kein negatives image haften tut beim Institut
Nein, man verliert den Lehrstuhl nicht, wenn man kontroverse Themen forscht. Es werden ja auch ständig und überall kontroverse Themen erforscht. Und um sicherzustellen, dass das möglich ist, haben Wissenschaftler eine Jobgarantie, die es sonst eigentlich nicht gibt. Ein Forscher kann - abgesehen von krassem Fehlverhalten - nicht entlassen werden. Die Universitäten dürften sogar interessiert sein, an kontroversen Forschungen, sofern sie den wissenschaftlichen Standards genügen. Problematisch wird es erst dann, wenn die wissenschaftlichen Standards nicht mehr erfüllt werden, wenn also leere Behauptungen ohne jegliche wissenschaftliche Arbeitsweise im Namen der Institution publiziert werden. Denn genau dann trifft das zu, was du sagst: das Image der Institution leidet und der Mitarbeiter kann aufgrund mangelhafter Ausübung seines Jobs freigestellt werden.

Meinst du, historisch kontroverse Themen werden einfach ruhen gelassen? Sicher nicht! Da wird tagtäglich geforscht, um auch die dunkelsten Kapitel der Geschichte aufzudecken.
 

Laharl

L09: Professional
Seit
3 Jan 2013
Beiträge
1.049
Xbox Live
Mattes CG
PSN
MatzeEst87
Zu 9/11 kommt mir dann doch eine Frage in den Sinn.

Ausgeführt wird, es seien keine Flugzeug ein die Twin Towers geflogen. Der daraus resultierende Brand habe eine solche Hitze, die dann zum Zusammenbruch führte, nicht erzeugen können.

Stattdessen habe es durch Sprengsätze erzeugte Explosionen gegeben.

Die Regierung habe diese Sprengsätze aus gewissen Gründen gezündet. Die Flugzeuge, geflogen von Terroristen, seien nur Show, um alle in die Irre zu leiten.

Es gebe aber nun aber wiederum zig Bewiese, welche die Show mit den Flugzeugen aufdeckten. Entsprechende Fernsehbilder, die Flugzeuge zeigen, seien gefälscht, vermeintliche Augenzeugen machten absichtlich falsche Aussagen.

Insgesamt, keine gute Show. Auf Youtube könne man nachvollziehen, dass die Flugzeuge Quatsch seien, nur Sprengsätze seien realistisch. Gar nicht schwer zu durchschauen, wenn mn sich etwas damit befasse.

Warum wird dann von Seiten der USA so ein Aufwand mit angeblichen Flugzeugen betrieben, wo es doch derart leicht zu durchschauen ist?

Warum hat man nicht einfach behauptet, dass die von der Regierung selbst platzierten Sprengsätze von Terroristen platziert wurden?

Dann wäre die leicht durchschaubare Flugzeugshow doch übrhaupt nicht notwendig gewesen. Und einen katastrophalen Angriff hätte man trotzdem gehabt.

Mag mir das jemand erklären?
 
Top Bottom