Show Der exorbitante Wrestling-Thread

Durchwachsene erste Mania Nacht, aber wie zu erwarten, schafft es die WWE kaum, bei den PPVs noch echte Kracher rauszuhauen. Mal paar Gedanken im Spoiler.

Als Note eine 3.

Der Opener war ganz okay, Becky, die ich bis 2018/19 extrem stark fand, gibt mir mittlerweile leider kaum noch was. Match war gut und Rhea passt weiterhin als Champ.

Rey/Andrade vs. Escobar/Dom durchschnittlich und schnell wieder vergessen. Überraschenderweise ohne einen Turn, den ich von Carlito irgendwie vermutet hatte.

Jimmy vs. Jey ne echte Enttäuschung und ein absoluter Letdown. Sehr schade.

Tag Team Match war sehr antiklimatisch nach dem ersten Win für Theory und Waller. Für Awesome Thruth freut es mich, auch wenn ich nicht der größte Fan der beiden bin, aber bei der gemeinsamen Geschichte über die Jahre ein schöner Moment.

Damage CTRL wurde dann erwartungsgemäß bedauerlicherweise relativ easy abgefrühstückt. Ich mochte Jade schon bei AEW, aber als Face sehe ich sie nicht, wrestlerisch halt auch nur unterer Durchschnitt, sie lebt massiv vom Look und das zählt bei der WWE deutlich mehr. Bianca ist im Ring meines Erachtens aber um Welten besser und eine der wenigen Damen, die in ihren Moves einen richtig guten Impact hat.

Sami vs. Gunther war gut und durch den ganzen Familienkram dann fast schon abzusehen, das Sami es macht und man nicht die gleiche Schiene wie bei Gable fährt. Absolutes Highlight für mich, dass Sami wie zu besten El Generico Zeiten den Top Turnbuckle Brainbuster zeigen durfte.

Cody/Rollins vs Rock/Reigns dann auch besser als erwartet und Rock mit einer deutlich besseren Leistung als vor 10–11 Jahren gegen Cena. Gerade die letzten 15 Minuten waren intensiv und auch die Story wurde sinnvoll und logisch weiter erzählt. Heute Nacht dann vermutlich Overbooking at its best.

Für die größte Wrestlemania aller Zeiten etwas wenig, gerade nach dem starken Aufbau, aber gerade bei den PPVs schafft es die WWE imo nach wie vor nicht, die Erwartungshaltung komplett zu erfüllen. Wrestlemania X-Seven z.B. war in allen Punkten im Vergleich die klar bessere Mania und man schaffte es damals, in knapp 4 Stunden vieles knackig zu erzählen und hatte noch genügend Einspieler, nun hat man 2 Tage und insgesamt knapp 8–9 Stunden zur Verfügung und kleistert zwischen den Matches gefühlt alles mit Werbung zu, anstatt ein paar Segmente zu bringen. Die meisten kurzen Entrances haben auch massiv gelitten und waren kritikwürdig. Aber habe es nicht bereut live geschaut zu haben auf heute Nacht habe ich auch rein von der Card her mehr Bock.
 
Das a und oh bei Wrestling ist das Wrestling

Ich merke schon..ein wahrer kenner ;)
Beides geht im Optimalfall Hand in Hand.

Irgendwie hab ich Bock drauf, das Cody den Titel heute nicht holt.
Wäre so ein richtig schöner Bitch Move.

Als Finale einer runden Wrestlemania aber eher unwahrscheinlich.
 
Wenn cody den Titel holt dann nur wenn es ein turn von Rock gibt, da es ja wahrscheinlich keine Disqualifikation geben kann wegen der bloodline Regeln kann er ja zu gunsten von cody eingreifen. Durch den dreckigen Sieg wird cody ein heel champ und Roman kann man dann neu als face und ohne bloodline aufbauen.
 
Wenn cody den Titel holt dann nur wenn es ein turn von Rock gibt, da es ja wahrscheinlich keine Disqualifikation geben kann wegen der bloodline Regeln kann er ja zu gunsten von cody eingreifen. Durch den dreckigen Sieg wird cody ein heel champ und Roman kann man dann neu als face und ohne bloodline aufbauen.
Cody wird vorerst kein Heel, die Diskussion gab es bereits bei AEW aber wegen seiner Tochter und anderen Dingen, hat er einen Heelrun doch mehrmals klar abgelehnt. Man wird erstmal ne ähnliche Schiene wie bei Cena fahren, 100pro.
 
Wenn cody den Titel holt dann nur wenn es ein turn von Rock gibt, da es ja wahrscheinlich keine Disqualifikation geben kann wegen der bloodline Regeln kann er ja zu gunsten von cody eingreifen. Durch den dreckigen Sieg wird cody ein heel champ und Roman kann man dann neu als face und ohne bloodline aufbauen.
Den Heel turn direkt bei Wrestlemania halte ich als unwahrscheinlich.

Ich tippe auf das Feel Good Homegoing Ende wie bei 20 und 30.

Den Heelturn würde ich langsam passieren lassen. Der "Superheld" der in Wahrheit doch keiner ist. Die Fassade bröckeln lassen. Würde da mit der optischen Ähnlichkeit zu Homelander spielen.

Sollte heute Drew Seth den World Titel abnehmen, braucht es aber auf der andern Seite einen Face Champion.
 
Der ist doch jetzt als face Herausforderer kaum zu ertragen und er ist so unendlich schmierig und als champ was willst da noch groß erzählen. Der wird innerhalb von 1 Monat komplett kalt wen er face bleibt. Aber kann auch ne falsche Wahrnehmung sein, konsumiere die wwe nur über Ausschnitte bei yt kann sein das wenn man die ganzen Shows schaut es anders wirkt.
 
Cena ist auch ewig Face Champ gewesen, obwohl es viele einfach satt hatten.

Merch und PPVs hatten sich aber super verkauft.
 
Der ist doch jetzt als face Herausforderer kaum zu ertragen und er ist so unendlich schmierig und als champ was willst da noch groß erzählen. Der wird innerhalb von 1 Monat komplett kalt wen er face bleibt.
Sagt man seit 2021 und bisher ist das Publikum nicht gegen ihn geturnt. ;) Cody ist ein Draw und auch wenn es in Philly ein paar Pfiffe gab, fährt man die Cena Schiene und Cody hat bei seinem Charakter, wie bereits geschrieben, Mitspracherecht.
 
Das a und oh bei Wrestling ist das Wrestling

Ich merke schon..ein wahrer kenner ;)

Haha.
Wenn du das Storytelling abziehst, dann ist ist Wrestling eben nur noch eine Stuntshow und wenn man es über die Nummer laufen lässt, dann läuft es auf mehr Verletzte/Tote hinaus. Es gibt natürlich die Leute, die Wrestling "ironisch" schauen und sich dann so Nummern geben, wie das Kenny & the bugs Streetfighter nachspielen oder mit Puppen irgendwelche Moves machen. So groß scheint deren Zahl aber nicht zu sein.
 
Haha.
Wenn du das Storytelling abziehst, dann ist ist Wrestling eben nur noch eine Stuntshow und wenn man es über die Nummer laufen lässt, dann läuft es auf mehr Verletzte/Tote hinaus. Es gibt natürlich die Leute, die Wrestling "ironisch" schauen und sich dann so Nummern geben, wie das Kenny & the bugs Streetfighter nachspielen oder mit Puppen irgendwelche Moves machen. So groß scheint deren Zahl aber nicht zu sein.
Welche spannenden Storys die man so auch nicht in x anderen Ligen hat, hat die wwe den außerhalb der bloodline? Alles andere ist doch 08/15 garniert mit sehr langweiligen wrestling. Da sind mir die aew "stuntshows" doch lieber wo mich immer wieder Matches vom Hocker hauen, auch nicht jedes aber die dichte an geilen Matches ist schon wesentlich höher als das was ich von der wwe mitbekommen. Ausserdem kann man im Match auch Storys erzählen und nicht nur über Promos und diese Art der Erzählung läuft eigentlich ganz gut in der aew.
 
Welche spannenden Storys die man so auch nicht in x anderen Ligen hat, hat die wwe den außerhalb der bloodline? Alles andere ist doch 08/15 garniert mit sehr langweiligen wrestling. Da sind mir die aew "stuntshows" doch lieber wo mich immer wieder Matches vom Hocker hauen, auch nicht jedes aber die dichte an geilen Matches ist schon wesentlich höher als das was ich von der wwe mitbekommen. Ausserdem kann man im Match auch Storys erzählen und nicht nur über Promos und diese Art der Erzählung läuft eigentlich ganz gut in der aew.

Ich habe nicht gesagt, dass die WWE so toll ist, bitte nachlesen. Sollte dir aber schon zu denken geben, dass hier von einem dritten User jetzt WWE als bessere Alternatve beim Storytelling genannt wird. Und ja, man kann ein Match als Story erzählen, aber das willst du doch bei der AEW doch nicht wirklich als Merkmal verkaufen, wo das so toll passiert? Meine Güte, Tony Khan hat massenhaft Leute eingekauft, die er selber gar nicht groß bekannt machen musste, sondern die bekannt waren. Hat alles nichts genutzt, Booking war meh, siehe "Rocky III" blabla von Moxley usw. oder wasTony jetzt für Kommentare über Punk in der Show abließ usw. Von Twittermeltdowns und Ghosting gar nicht zu reden.
Im Grunde genommen sind wir doch mit deinem Post an dem Punkt, wo angefangen wird den Schrott in der AEW damit zu rechtfertigen, dass WWE auch nicht viel besser ist. Von mir aus, aber dann sind wir von der Zeit vor fünf Jahren, als die Leute in AEW die Hoffnung zum Erreichen des Wrestlingsolymps reinprojeziert haben, ganz weit weg. Damals war WWE doch laut Wrestlingfans im Netz der letzte Müll. Die ganzen Wrestler, die ja nur dank WWEs Unfähigkeit so seltsam verwendet wurden, haben doch zum großten Teil in AEW genauso wenig gerissen. Ich erinnere mich noch an die Diskussion in US Boards. Am Anfang ging das nach dem Motto: "naja, vielleicht waren die Wrestler doch nicht so gut", bis man dann eingesehen hat, dass Tony Khan einfach nicht so gut ist und Bugs, Jericho & Co in erster Linie an sich selber denken. Meine Güte, wenn ich noch dran denke wie Miro mit dem pinken Micky Maus TShirt rauskam oder den Hype um Pockets. ROFL. Oder bis heute Riho ... ROFL.

So günstig wie die Lage für AEW war, nämlich dass jemand aus Interesse am Wrestling mit massenhaft Geld einsteigt und so viele Talente verpflichten kann und dann sogar zeitnah einen TV Vertrag ergattert, wird es doch wahrscheinlich nie wieder geben. Wenn man sich jetzt ansieht, was daraus geworden ist, dann ist das ein bisschen armselig. Unterm Strich hat man ein halbwegs laufendes zweites Wrestling-Brand mit TV Relevanz etabliert und das ist positiv zu sehen, aber das hat mit den Erwartungen und dem Gerede von vor 5 Jahren im Netz wenig bis gar nichts mehr zu tun. Mich freut für die aktiven Wrestler, dass sie in den USA eine lukrative Alternative haben und daher gute Verträge mitnehmen können.
 
Also mir hat die aew den Spaß am wrestling wieder gebracht und was die jetzt für Zuschauerzahlen haben und ob Tony ein guter Boss oder doch nur ein fanboy ist kann mir komplett egal sein solange das Endprodukt für mich geil ist. Und irgendwelche Geschichten ob aew größer als die wwe werden muss darüber können sich irgendwelche Teenies ereifern, ich bin zu alt für so ein Quatsch. Es ist ganz einfach, das was man bei der wwe im Ring sieht ist nicht meins und es langweilt mich halt deswegen genieße ich die aew, wobei ich da auch wrestler habe die ich nicht mag. An CJ habe ich mich z.b. mehr als satt gesehen und finde es sehr schade das er jetzt hook ans Bein gebunden wird aber dafür gibt es ja die Möglichkeit vorzuspulen.
 
Power ist doch eher WWE als Wrestling-Fan, oder? War vermutlich auch noch nie bei ner vernünftigen Euro Show usw. Allein den Text zu lesen, ist ja schon enorm anstrengend.

Keine Argumente haben, als greift man den Anderen persönlich an und unterstellt irgendeinen Quatsch, den man sich aus den Fingern gesaugt hat. Naja, dafür ist das ja das ideale Board. :)

Also mir hat die aew den Spaß am wrestling wieder gebracht und was die jetzt für Zuschauerzahlen haben und ob Tony ein guter Boss oder doch nur ein fanboy ist kann mir komplett egal sein solange das Endprodukt für mich geil ist. Und irgendwelche Geschichten ob aew größer als die wwe werden muss darüber können sich irgendwelche Teenies ereifern, ich bin zu alt für so ein Quatsch. Es ist ganz einfach, das was man bei der wwe im Ring sieht ist nicht meins und es langweilt mich halt deswegen genieße ich die aew, wobei ich da auch wrestler habe die ich nicht mag. An CJ habe ich mich z.b. mehr als satt gesehen und finde es sehr schade das er jetzt hook ans Bein gebunden wird aber dafür gibt es ja die Möglichkeit vorzuspulen.

Also wenn AEW für dich geil ist, dann brauchen wir gar nicht mehr weiterzureden. Das kann ich nicht nachvollziehen und nach den Zahlen ist das offenkundig nicht die Marktmeinung. Ansonsten vergleichst du wieder mit WWE, aber AEW sollte doch besser als WWE sein. Ist ja nicht so, als ob WWE so toll wäre. Und Teenies sind jetzt wirklich nicht so das Publikum, besonders nicht bei AEW. Wenn man da in die Zuschauerreihen blickt ... oh dear. Glaube auch kaum, dass heutige Teenies vor 5 Jahren das Ende von WWE verkündet haben, aber wenn du meinst.

Na gut, lassen wird das. Tony hat es eben versaut, aus AEW was richtig Gutes zu machen. :(
 
Keine Argumente haben, als greift man den Anderen persönlich an und unterstellt irgendeinen Quatsch, den man sich aus den Fingern gesaugt hat. Naja, dafür ist das ja das ideale Board. :)
Und das von dir, Comedy at it's best.

AEW hat momentan auch wieder ein enorm starkes Produkt, natürlich eher für den Corefan als den reinen Mainstream-Fan, der wohl eher bei der WWE besser aufgehoben ist. Aber als Wrestling Fan hat man aktuell einfach so viel gute Promotions und dass die WWE auch wieder on fire ist, hat man definitiv der Konkurrenz zu verdanken.

Momentan kann man alles genießen, WWE, AEW, Stardom, NWA, New Japan, TNA etc., überall wird man als Fan gut bedient und fantastisch unterhalten. Oder man führt wie du, mühsige Grabenkämpfe und zieht sich an Zahlen hoch. Ich für meinen Teil genieße es einfach, das Wrestling wieder hot ist. :)

Btw. nach der schwachen Nacht 1, macht WM Nacht 2 aktuell richtig viel Spaß. Gutes Ding bisher. :)
 
Tag 2 war einfach stark und pure Liebe. Starker Event, der den mauen ersten Tag locker vergessen macht. Hatte bei WWE vermutlich das letzte Mal Gänsehaut zu WM X-Seven, heute haben sie es aber nach über 20 Jahren mal wieder geschafft. :banderas:
 
Und das von dir, Comedy at it's best.

AEW hat momentan auch wieder...:)

Du hast dich nach deinen persönlichen Anfeindungen und Unterstellungen weiter oben als Diskussionspartnier komplett disqualifiziert, also kannst du deine weiteren Kommentare und ähnliche solche Sprüche stecken lassen. Ich setze dich jetzt sowieso auf ignore. Dann schaue eben weiter Stardom oder was immer du so in deiner offenkundig zahlreichen Freizeit alles so tust. ;)
 
Zurück
Top Bottom