Finanzen Der Börsen und Aktien Thread

Ja genau die.
Bin seit dem Börsengang 2021 drin.

Ich habe deren Werdegang schon lange vor dem SPAC verfolgt und der erste Kauf hatte für mich eher einen sentimentalen Wert.

Bin halt ein Space Nerd :awesome:

wollte gerade fragen was dich zu der aktie zieht, weil die verluste eigentlich jedes jahr größer werden. immerhin haben sie noch knapp 500 mio cash, aber 182 mio verlust bei 244 mio umsatz in 2023 ist schon viel.
 
wollte gerade fragen was dich zu der aktie zieht, weil die verluste eigentlich jedes jahr größer werden. immerhin haben sie noch knapp 500 mio cash, aber 182 mio verlust bei 244 mio umsatz in 2023 ist schon viel.

Ja wie gesagt, teilweise ist es für mich sowas wie eine Liebhaberaktie :D
Ist natürlich eine hochspekulative Angelegenheit und diese ganzen "New Space Age" Firmen sind allesamt Geldverbrenner.

Jedoch sehe ich bei Rocket Lab eine gute Chance dass die Firma in den nächsten paar Jahren Cash-Flow Positiv werden könnte.

Die derzeitigen hohen Verluste sind damit zu erklären dass Rocket Lab gerade viel Geld in die Entwicklung einer wieder verwendbaren mittelgrossen Rakete + Stufe 2 Fahrzeug investiert. (Neutron)

Bisher hat Rocket Lab nur eine kleine Rakete im Portfolio (Electron) dazu noch kleinere unbemannte Raumfahrzeuge und ein Mischgeschäft an sonstigen Komponenten (Solarpaneele, Software, Antriebe etc. ) dass unter der Sparte "Space Systems" zusammengefasst wird.

Was mich auch noch zu der Aktie zieht ist halt die Tatsache dass Rocket Lab neben Space X die einzige private New Space Age Firma ist die Regelmässig und Zuverlässig den Orbit erreicht. Zudem sind die Auftragsbücher auch schön mit Aufträgen gefüllt.

Die Firma muss jetzt aber erstmal beweisen dass Sie auch eine mittelgrosse Rakete entwickeln, bauen und zuverlässig starten kann.

Da die Erfahrungen aus der Electron Entwicklung nicht 1:1 auf Neutron übertragbar sind, gibt es dafür leider keine Garantie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja wie gesagt, teilweise ist es für mich sowas wie eine Liebhaberaktie :D
Ist natürlich eine hochspekulative Angelegenheit und diese ganzen "New Space Age" Firmen sind allesamt Geldverbrenner.

Jedoch sehe ich bei Rocket Lab eine gute Chance dass die Firma in den nächsten paar Jahren Cash-Flow Positiv werden könnte.

Die derzeitigen hohen Verluste sind damit zu erklären dass Rocket Lab gerade viel Geld in die Entwicklung einer wieder verwendbaren mittelgrossen Rakete + Stufe 2 Fahrzeug investiert. (Neutron)

Bisher hat Rocket Lab nur eine kleine Rakete im Portfolio (Electron) dazu noch kleinere unbemannte Raumfahrzeuge und ein Mischgeschäft an sonstigen Komponenten (Solarpaneele, Software, Antriebe etc. ) dass unter der Sparte "Space Systems" zusammengefasst wird.

Was mich auch noch zu der Aktie zieht ist halt die Tatsache dass Rocket Lab neben Space X die einzige private New Space Age Firma ist die Regelmässig und Zuverlässig den Orbit erreicht. Zudem sind die Auftragsbücher auch schön mit Aufträgen gefüllt.

Die Firma muss jetzt aber erstmal beweisen dass Sie auch eine mittelgrosse Rakete entwickeln, bauen und zuverlässig starten kann.

Da die Erfahrungen aus der Electron Entwicklung nicht 1:1 auf Neutron übertragbar sind, gibt es dafür leider keine Garantie.

bei solchen firmen ist es auch schwer income statements und balance sheets zu lesen. wie du schon sagst, können da halt auch mal in einem jahr richtig krasse kosten anfallen die dann später wieder wegfallen. hoffentlich reicht der cash dann bis zum break even. beim aktuellen cash burn hätten sie noch gute 2 jahre. aber genau aus dem grund würde ich in sowas nicht investieren, weil es für mich einfach nicht abschätzbar ist.

aber du kennst dich in dem bereich auch besser aus. ist immer gut, wenn man sein persönliches wissen ranziehen kann um eine firma besser zu verstehen.
 
jup, war ne gute woche. das depot hat ein neues all time high erreicht, bmw hat hauptversammlung abgehalten und apple und P&G haben dividende gezahlt.
 
Zurück
Top Bottom