Android vs. iOS

Welches Smartphone-OS nutzt du?


  • Stimmen insgesamt
    58

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.604
PSN
HoemBOY
Was ist denn das besondere Feature davon an dem es scheitert?
So Ladematten sind doch an sich nichts Neues.
Apple wollte, dass man es quasi überall auf die Matte stellt und dann bis zu drei Geräte aufgeladen werden. Dafür nutzt man 32 Spulen, aber bei so vielen Spulen gibt es dann doch irgendwann Interferenzen und Apple hat wohl ihr Prototyp nicht fixen können.
 

TheProphet

Gesperrt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
46.729
Switch
4917 3531 3993
Discord
TheProphet#8329
Welcher Anbieter hat die von Apple angepeilte Lösung denn schon erfolgreich realisiert?
Apple will immer das Rad neu erfinden dabei kranken ihre Geräte an ganz anderen Stellen. Ein leeres iPhone XS Max lädst du 3-4h mit uraltem iPhone 4 Netzgerät auf, während andere Hersteller wie Huawei nach 45 Minuten einen Akku mit 50% höherer Kapazität der dann auch fast doppelt so lange hält füllen.

Den Grund für ne Ladematte habe ich noch nie gesehen, hier muss man sein Smartphone auch 4-5h drauflegen bis es voll ist und wer macht sowas heutzutage? Über Nacht vielleicht, da stecke ich meins aber lieber mal für 30 Minuten an und habe 80% Ladung, unbewacht sollte man keine Elektrogeräte laden.

Meine Samsung Galaxy Watch lade ich gar nur alle 5 Tage, trotz Puls Messung alle 10 Minuten, ohne haltet der Akku gar 2 Wochen. Apple täte gut daran in diese Richtung zu investieren, ob ich meine Uhr 1x die Woche auf ne Matte lege oder für 2h auf die Magnet-Ladeschale ist auch schon egal.
 
  • Lob
Reactions: Avi

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.648
Apple wollte, dass man es quasi überall auf die Matte stellt und dann bis zu drei Geräte aufgeladen werden. Dafür nutzt man 32 Spulen, aber bei so vielen Spulen gibt es dann doch irgendwann Interferenzen und Apple hat wohl ihr Prototyp nicht fixen können.
Okay, ich dachte auch mehrere Geräte überall auf den Matten laden zu können wäre bereits möglich und einer der Hauptgründe für solche Matten gegenüber den Kabellosen Ladestationen wo auch wirklich nur ein Gerät drauf passt.
Das war doch sogar die ursprüngliche Vision vom wireless charging oder nicht? :hmm:
 

Heavenraiser

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
7 März 2010
Beiträge
6.677
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Das war doch sogar die ursprüngliche Vision vom wireless charging oder nicht? :hmm:
Vermutlich, aber die technische Umsetzung ist noch nicht so weit bzw. viel zu aufwändig. Du brauchst erstmal recht viele Spulen dafür, welche dann immer so gezielt angesteuert werden müssen, dass sie genau das Gerät aufladen, welches sich direkt über ihnen befindet. Was bedeutet, dass es theoretisch recht viele flexible Schaltzustände gibt, was die Verkablung verkompliziert. Hinzu kommt dann noch das Problem der Interferenzen, welche bei so nahen elektrischen Feldern immer auftreten.

Prinzipiell hätte man auch eine Matte mit mehreren definierten Ladezonen entwickeln können, das hätte dann mit der ursprünglichen Vision aber nichts mehr gemeinsam. Weshalb man sich dann wohl eher zur Einstellung entschieden hat.
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.604
PSN
HoemBOY
Okay, ich dachte auch mehrere Geräte überall auf den Matten laden zu können wäre bereits möglich und einer der Hauptgründe für solche Matten gegenüber den Kabellosen Ladestationen wo auch wirklich nur ein Gerät drauf passt.
Das war doch sogar die ursprüngliche Vision vom wireless charging oder nicht? :hmm:
Die bisherige Lösung ist, dass man bspw 3 Qi Charger nutzt die aneinander gereiht sind.
Apple wollte folgendes relasieren.

 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.604
PSN
HoemBOY

Gestern war ja die WWDC Präsentation mit sehr vielen Neuerungen für alle Plattformen. Im Grunde wird jedes Gerät unabhängiger, trotzt vieler und tieferer cross-platform Anwendungen.
Demnächst gibt es die Google I/O Woche und hoffentlich zeigen die nicht nur Stadia.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
25.831
Die IMHO interessanteste WWDC seit langem... mit vielen und in meinen Augen richtigen und teilweise seit langem erhofften Features. Es ist gut, dass Apple endlich iPhone und iPad getrennt(er) behandelt, damit das Potential des iPads besser ausgeschöpft werden kann. Damit wird es vielleicht wirklich mal zu einem adäquaten Laptop-Ersatz. Die Neuigkeiten zu iOS hören sich gut an und auch macOS Catalina scheint auf einem guten Weg zu sein und auch die Auf- bzw. Ablösung von iTunes ist sowieso schon lange überfällig.
 

Kantholz

L16: Sensei
Seit
3 Jan 2006
Beiträge
10.026
Xbox Live
zwallack
PSN
zwallack x
Switch
6240 1739 0905
Steam
Zwallack
Discord
Zwallack#4202
Die IMHO interessanteste WWDC seit langem... mit vielen und in meinen Augen richtigen und teilweise seit langem erhofften Features. Es ist gut, dass Apple endlich iPhone und iPad getrennt(er) behandelt, damit das Potential des iPads besser ausgeschöpft werden kann. Damit wird es vielleicht wirklich mal zu einem adäquaten Laptop-Ersatz. Die Neuigkeiten zu iOS hören sich gut an und auch macOS Catalina scheint auf einem guten Weg zu sein und auch die Auf- bzw. Ablösung von iTunes ist sowieso schon lange überfällig.
Bin froh um den darkmode bei apple :)
 

Hagi

L18: Pre Master
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
15.613
Xbox Live
bbyy1905
PSN
bbbyyy89
Riesen Kunde will wenn es gut umgesetzt ist, 80k thin clients mit iPad pros ersetzen. Wir wussten ja schon vorher wohin die Reise mit iPads hin geht, jetzt muss die Umsetzung geil sein wie als würde man mac benutzen und apple hat wieder Mio von Geräte diese an den Kunden bringen werden.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
25.831
Das Potential bei den iPads ist da. Bisher wurde es halt nie richtig genutzt, weil das OS einfach zu limitiert war für professionelle Einsatzzwecke. Es ist gut, dass Apple das endlich (!) erkannt hat. Es gibt einfach keine eierlegende Wollmilchsau. Ein OS für alle Systeme hört sich im ersten Moment gut an, ist aber eine Sackgasse. Jedes Gerät hat seine Eigenheiten und diese müssen individuell nutzbar gemacht werden, ansonsten verschenkt man nur Potential. Der neue Weg scheint daher vielversprechend. Das OS wird an die jeweiligen Geräte angepasst, die Apps dagegen möglichst so entwickelt, dass sie auf allen lauffähig sind. In meinen Augen der richtige Weg. Auch Android könnte auch seinen Geräten mehr rausholen, wenn Google zwischen Smartphone und Tablet unterscheiden würde. Natürlich lässt sich da durch die herstellerspezifischen Anpassungen mehr machen, aber das ist natürlich deutlich mehr Aufwand. Wenn ich an das erste Samsung Galaxy Note 10.1 denke, da hat Samsung sich richtig Gedanken gemacht und dem Tablet viele Features spendiert, die sinnvoll waren und es deutlich von Smartphone-OS unterschieden haben. Leider hat man nahezu all diese Anpassungen mit dem Update auf Android 4.3 rückgängig gemacht und damit das Gerät deutlich beschnitten. Aber das ist halt das Problem... der Aufwand für sowas ist zu groß.
 

laCe

L18: Pre Master
Seit
1 Aug 2001
Beiträge
15.650
Android vs iOs.. lol... den Thread gibt es tatsächlich? Also ob man sich bei dieser Frage entscheiden muss :coolface:
 
Top Bottom