Alien: Blackout

DickHurts

L10: Hyperactive
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
1.451
Joar, Spaß im klassischen Sinne hat das Game echt nicht gemacht! :D
Habs auch nur einmal durchgezockt und seitdem traue ich mich irgendwie nicht mehr ran. Auch weil es so verdammt lang ist für so ein stressiges (positiv gemeint) Gameplay.
 

Jobs82

L10: Hyperactive
Seit
3 Dez 2017
Beiträge
1.264
Kann mich noch erinnern das ich gebannt in der Ecke vor ner Tür gehockt bin und auf den Scanner geschaut hab wie sich im Raum was bewegt. Urplötzlich geht dann neben mir das Alien die Treppe runter. Schrecken hoch 10.
Stimmt mit dem speichern stresst das noch mehr
 

BuYo

L05: Lazy
Seit
20 Feb 2006
Beiträge
232
Xbox Live
Buyo111
PSN
joeaudistrong
Habe mal gelesen gehabt, dass die Alien KI gecheated hat :) Alien wusste alle 5 Minuten Minuten wo man ist.
Isolation ist bei mir in den Top 5, der current Gen.
 

Jobs82

L10: Hyperactive
Seit
3 Dez 2017
Beiträge
1.264
Kleiner Tipp mit Kopfhörer und im Dunkeln spielen. So oft wie bei dem Game hab ich mich noch nie umgedreht in nem Game. Niemals rennen :)
Hab es mit der PS4 Camera auch getestet. Da hört das Alien Geräusche von dir selber.

Hoffe der neue Teil wird kein Online Multiplayer Game
 

Trinity

L04: Amateur
Seit
29 Mai 2013
Beiträge
106
Mit der Kamera, kann man es also wortwörtlich nehmen: Jeder Furz, könnte dein letzter sein.
Stelle mir das schon ziemlich lustig vor. Vom Alien gefressen, wegen Angst-Flatulenzen.
 

MueCh

L06: Relaxed
Seit
16 Sep 2005
Beiträge
375
Xbox Live
xGanon
PSN
xGanon
Steam
MueCh_83
Da es sich scheinbar wieder um Amanda Ripley als Hauptcharacter handelt, wird es (Hoffentlich) zu einem Spiel das an Isolation anknüpft.

Denke da eher an eine Fortsetzung. Isolation spielt ja nur 15 Jahre nach dem Ur-Alien Film und in einem Prequel wäre Amanda denke einfach zu jung.

In Isolation ist sie ca. 25 Jahre alt, da sie beim verschwinden ihrer Mutter auf der Nostromo 10 Jahre alt war.

In Aliens, als Ellen nach 57 Jahren aus der Stasis erwacht ist Amanda bereits gestorben.

Somit gehe ich davon aus dass das neue Spiel in diesem Zeitraum kurz nach Isolation und weit vor Aliens spielt.

Da die Colonial Marines im Alien Universum seit 2101 aktiv sind, könnten sie natürlich auch ihren Auftritt im Spiel haben, bzw Amanda ein Mitglied dieser sein. Was ich nicht hoffe, da ich mir keinen Shooter wünsche .
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
21.848
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Ich wünsche mir aber auch kein zweites Isolation. Es war genial, aber das Spielprinzip ist in nen zweiten Teil doch recht schnell ausgelutscht.
Außerdem wäre mehr Action ne schöne Parallele zu Aliens.
Wie wäre es denn mit nen Prequel zu Aliens? Auf LV 426 kurz bevor Ripley dort landet
 

DickHurts

L10: Hyperactive
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
1.451
Ein anderes Gameplay als in Isolation wäre sinnvoll, vielleicht nur ein paar Passagen in denen man ähnlich vorsichtig agieren muss.
Ist nicht einfach, wenns zu ballerlastig wird nimmt man dem Alien/den Aliens zu sehr das Besondere.
Aber ein zweites Isolation braucht auch niemand, zumindest nicht in der gleichen Generation.
 

MueCh

L06: Relaxed
Seit
16 Sep 2005
Beiträge
375
Xbox Live
xGanon
PSN
xGanon
Steam
MueCh_83
Eine 1:1 Isolation Kopie wäre auch wirklich net sinnvoll. Ein Aufbau ähnlich wie Aliens könnte ich mit leben.

Actionanteil aber auch nicht künstlich hoch halten bitte.

Story so, dass Amanda ein Teil der Colonial Marines ist, bzw sich diesen nach den Erlebnissen aus Isolation angeschlossen hat. Diese dann auf einen "Routine" Einsatz geschickt werden in dem natürlich alles schief läuft. Also Anfangs gerne viel Action und Geballer, aber wenn möglich nicht stupide sondern mit guter Regie.

Dann im Mittelteil, nachdem 90 Prozent des Teams als Brutkästen dienen oder einfach tot sind ein paar Isolation Einlagen ala "Wieso passiert immer mir das selbe?!"

Dann gegen Ende, nachdem sich das restliche verstreute Team wieder gefunden hat heißt es die Flucht planen. Hier könnte man dann gerne 1:1 das Ende von Aliens übernehmen.
Interessant wäre noch wie weit Amanda dann hinter die Machenschaften von Weyland Yutani blicken kann.
Somit könnte man dann den Bogen für den 3 spannen. Den hinter allem steht die Suche nach ihrer Mutter. Das wäre dann Grundlage für den Trilogy Abschluss. Wie man dann aber sie Fäden richtig spannt um eine spannende Story zu erzählen, weiß ich auch nicht. Da ja jeder weiß, dass sie ihre Mutter nicht finden wird.

Aber was weiß ich schon 😅
 

Ark

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
36.068
Vielleicht kommen ja Buch, Spiel und Film zeitgleich. :v:
 
Top Bottom