Wie würde euer Leben in einer Postapokalypse aussehen? 《⊙》

DeathSephiroth

L20: Enlightened
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
27.059
Muss nich erst die Apokalypse kommen (=Hitzewelle) bevor es zur Postapokalypse kommen kann? :p

Oder denk ich da jetzt zu logisch für diesen Thread? :v:
 
  • Lob
Reactions: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22
Muss nich erst die Apokalypse kommen (=Hitzewelle) bevor es zur Postapokalypse kommen kann? :p

Oder denk ich da jetzt zu logisch für diesen Thread? :v:
Du bist hier erstmal extrem richtig, Sephi. :kruemel:

Im Prinzip hast du Recht, was bedeuten würde dass wir uns "erst" in der Endzeit befinden. Wenn wir die überstanden haben, beginnt der Kampf um das Überleben. :nyanfish:
 

Yennefer

L00: Newbie
Seit
11 Sep 2018
Beiträge
6
Hallo. Leute!

Die Autoren aus aller Welt bieten so viele postapocalyptische Welten an... am besten gefällt mir die Welt aus dem Manga Yokohama Kaidashi Kikō
(https://de.wikipedia.org/wiki/Yokohama_Kaidashi_Kikō). Ruhig, besonnen, Mit einer gewissen Traurigkeit über die verwesende Welt. Die Welt aus dem Anime
Nausicaä - Prinzessin aus dem Tal der Winde ist auch sehr schön.


Nicht so toll fände ich meine postapokalyptische Zukunft, wenn sie so wäre, wie in den Büchern Metro 2033, oder in Filmen wie Oblivion und Interstellar.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22

Which apocalyptic scenario in your book do you think seems the most probable?

I think the sad truth is climate change, and things that are going to happen because of climate change. That’s not going to be, like, one day the world suddenly ends. It’s going to be a long, slow death caused by starvation and overpopulation and everything that’s going to happen because of the way the planet’s changing.
Der Cernobyl - Trailer sieht recht spannend aus. Meine bessere Hälfte wird den Film wohl nicht mit mir schauen wollen, wurde ihr leiblicher Vater doch ebenfalls damals zu Aufräumarbeiten dort verdonnert.

 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22




:coolface:
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22

Am 18. und 19. Mai steht der Rummelsburger Hafen der Reederei Riedel ganz im Zeichen des Weltuntergangs. Das Wissenschaftsfestival Children of Doom nimmt Kurs auf die drängenden Fragen unserer Zeit und bietet seinen Gästen eine spannende Mischung aus Vorträgen zu weltbewegenden Themen wie Klimawandel, Künstlicher Intelligenz oder Robotik und praxisorientierten Workshop-Stationen. Hier vermitteln Survival-Experten grundlegende Techniken zum Überleben nach der Apokalypse. Die Veranstaltung findet direkt am Ufer des Rummelsburger Hafens auf dem Gelände der Reederei Riedel statt.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22



Es begann auf einem Markt in Wuhan, China. Dort wurden allerlei Tiere, ob nun tot oder lebendig, verkauft und verzehrt. Auch Fledermäuse (Vorsicht, im Netz gibt es dazu grausame Bilder und Videos!) Von dort aus verbreitete sich das Virus geschwind, durch die Übertragung Mensch auf Mensch. Das ein derartiges Virus vom Tier auf den Menschen überging, fanden einige im Interview befindliche Virologen sehr ungewöhnlich und selten.

Auf Chinas Straßen, und auch dazu gibt es Videos, fallen die Menschen einfach tot oder erkrankt um. Krankenhauspersonal kollabiert. Millionenstädte sind nun unter Quarantäne und man geht mit Desinfektionssprühschläuchen durch die Stadt. China scheint machtlos, und das Virus tritt seinen Siegeszug an.
















Ich denke diese News passen hier ganz gut in den Thread. Entweder es ist wirklich ernst, oder wieder nur Ebola - Chan, Klappe die 2.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22
Achso:



An vielen Orten wurden die Festivitäten vorsorglich abgesagt, unter anderem in Peking. Auch einige touristische Attraktionen wurden auf Anordnung der Behörden geschlossen.

Das Virus hat in der Volksrepublik aktuellen Angaben zufolge schon mindestens 41 Menschen das Leben gekostet. Zugleich sei die Zahl der Infizierten auf landesweit 1.278 bestätigte Fälle in 29 Provinzen gestiegen, berichtete die „South China Morning Post“ am Samstagmorgen. Die Zeitung berief sich auf Daten, die von lokalen Behörden veröffentlicht worden seien. Allein 572 Fälle der neuen Lungenkrankheit seien in der Millionenmetropole Wuhan registriert worden, wo der neue Virus-Typ Anfang des Jahres erstmals aufgetreten war.



 

TheProphet

ist verwarnt
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
48.249
Naja, @Avi von ner massiven Seuchenepidemie sind wir aber noch weit entfernt. Die Medien spielen den Virus gerne hoch, nennt sich Clickbait. Er ist aber relativ gut unter Kontrolle und weniger gefährlich als die gewöhnliche Grippe, die viel mehr Menschen dahinrafft. Hier kann man auf China vertrauen, die sämtliche Gegenmaßnahmen zur Ausbreitung des Virus eingeleitet haben.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22
Naja, @Avi von ner massiven Seuchenepidemie sind wir aber noch weit entfernt. Die Medien spielen den Virus gerne hoch, nennt sich Clickbait. Er ist aber relativ gut unter Kontrolle und weniger gefährlich als die gewöhnliche Grippe, die viel mehr Menschen dahinrafft. Hier kann man auf China vertrauen, die sämtliche Gegenmaßnahmen zur Ausbreitung des Virus eingeleitet haben.
Ich bekomme meine Apokalypse wohl nie, wie es scheint. ;)
 

TheGame

L99: LIMIT BREAKER
Seit
14 Jun 2006
Beiträge
38.292
  • Lob
Reactions: Avi

emrock

I WITNESSED THE MOST AWESOME FEATURE EVER!
Seit
23 März 2008
Beiträge
3.942
PSN
emrock
Switch
3040 9744 0823
Steam
emrock
In der neuen Fassung von E.T. wurden Waffen entfernt und gegen Walkie Talkies ersetzt. Vielleicht gibt es demnächst von einigen Endzeitfilmen eine "Toilet Paper Edition" :pokethink:
 
  • xD
Reactions: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22
Corona Tagebuch
Mo., 30. März 2020

Doomsday rückt immer näher. Schon seit Wochen gibt es den Lockdown. Wasser und Strom sind noch da, aber das Klopapier wird weniger. Mit was werden wir künftig den Abfluss verstopfen? Feuchttücher? Wir wissen es nicht. Morgen gehe ich raus. War schon eine verdammte Woche nicht mehr an der frischen Luft. Kenne die kühle Prise nur vom Fenster. Heute hat es kurz geschneit. Wird wohl kalt morgen. Dann eben wieder die schweren Pullover überziehen. Und nicht das Tuch vergessen. Das Zeug schützt nicht wirklich, aber meine Frau beruhigt es. Also zieh ich mir das Tuch über Mund und Nase, um darunter keine Luft mehr zu bekommen. Handschuhe nehme ich auch wieder mit. Und Desinfektionsmittel. Hoffentlich werde ich nicht überfallen, wenn das jemand sieht.
Mir ist nicht wohl beim Gedanken morgen Toilettenpapier zu besorgen, aber was getan werden muss, muss getan werden. Vielleicht sollte ich mir eine Waffe mitnehmen? Scheiße, wir haben keine. Nur das hässliche Schwert von Cloud Strife. Nehme ich das mit, werde ich erst recht beklaut. Was für eine verrückt gewordene Welt... Sind nur noch Irre auf den Straßen, und drinnen verkriechen sich noch diejenigen, die so etwas wie Verstand besitzen. Wie die Ratten. Wird Zeit das es wieder normal wird. Doch wann wird das sein? Bis dahin hat sich diese gottverdammte Welt derart gewandelt, dass alle vergessen wer sie einst waren. Fortan geht es nur noch um das nackte Überleben... und Klopapier.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22
Corona Tagebuch
Di., 31. März 2020

Dieser gottverdammte Monat ist bald zu Ende. War heute einkaufen. Es gibt immer noch kein Klopapier. Einzig Küchentücher konnte ich abstauben. War das Letzte. Mit was sollen wir uns künftig säubern? Die Blätter im Vorgarten sind viel zu wenig. Es ist zum verrückt werden. Und dann auch noch die Alten. Flanieren draußen umher, als wäre nichts. Und ich laufe hier wie ein vermummter Vollidiot rum. Zum Glück waren da noch andere so wie ich, und trugen sogar Masken. Keine Ahnung wo sie die her hatten. Bestimmt aus dem nächstbesten Krankenhaus geklaut. Schweine! Aber wenigstens waren sie freundlich. Den Einkaufswagen bekam man auch ohne Chip oder Münze. Wenigstens etwas. Und im Laden? Ein verdammtes Chaos. Die Regale sind immer noch leer, und ich kann mich glücklich schätzen alles bekommen zu haben. Außer Klopapier natürlich. Räuberisches Pack! Wenn es wenigstens die Alten wären, aber es sind die Raffgierigen, die alles leer fegen. Unsere Welt geht den Bach runter.
Jetzt bin ich zu Hause. Frau hat gekocht. Schon wieder Reis, aber was soll man machen? Vor unserem Fenster nisten Elstern. Ob sie nahhaft sind? Ich werde noch verrückt, und denke zu viel nach. Hoffentlich hat das alles bald ein Ende.





Corona Tagebuch
Mo., 30. März 2020

Doomsday rückt immer näher. Schon seit Wochen gibt es den Lockdown. Wasser und Strom sind noch da, aber das Klopapier wird weniger. Mit was werden wir künftig den Abfluss verstopfen? Feuchttücher? Wir wissen es nicht. Morgen gehe ich raus. War schon eine verdammte Woche nicht mehr an der frischen Luft. Kenne die kühle Prise nur vom Fenster. Heute hat es kurz geschneit. Wird wohl kalt morgen. Dann eben wieder die schweren Pullover überziehen. Und nicht das Tuch vergessen. Das Zeug schützt nicht wirklich, aber meine Frau beruhigt es. Also zieh ich mir das Tuch über Mund und Nase, um darunter keine Luft mehr zu bekommen. Handschuhe nehme ich auch wieder mit. Und Desinfektionsmittel. Hoffentlich werde ich nicht überfallen, wenn das jemand sieht.
Mir ist nicht wohl beim Gedanken morgen Toilettenpapier zu besorgen, aber was getan werden muss, muss getan werden. Vielleicht sollte ich mir eine Waffe mitnehmen? Scheiße, wir haben keine. Nur das hässliche Schwert von Cloud Strife. Nehme ich das mit, werde ich erst recht beklaut. Was für eine verrückt gewordene Welt... Sind nur noch Irre auf den Straßen, und drinnen verkriechen sich noch diejenigen, die so etwas wie Verstand besitzen. Wie die Ratten. Wird Zeit das es wieder normal wird. Doch wann wird das sein? Bis dahin hat sich diese gottverdammte Welt derart gewandelt, dass alle vergessen wer sie einst waren. Fortan geht es nur noch um das nackte Überleben... und Klopapier.
 
Zuletzt bearbeitet:

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22
Corona Tagebuch
Mi., 1. April 2020

Heute ist der 1. April, aber mir ist nicht nach Lachen zumute. Wer lacht heute schon noch, in diesen finsteren Zeiten? Die Sonne scheint, aber niemand darf raus. Überall könnte dieses verdammte Virus lauern. Wie ein Dieb in der Nacht, mit gezückten Dolch. Alles was hilft, ist Abstand halten. Abstand vor dem unsichtbaren Tod. Tagein und tagaus lebt man mit dieser Angst. Und dann sind da noch die Menschen, die fröhlich draußen umher wandern, als wäre nichts. Sind sie verrückt, oder die einzig Normalen unter uns? Langsam zweifle ich meine Angst an. Wie kann etwas gefährlich sein, dass man nicht sieht? Es sind schon schlimme Zeiten, in denen wir leben.
Habe heute sogar entdeckt das unser Boden ein sich stetig wiederkehrendes Muster hat. Seit Jahren leben wir schon hier, und mir ist es nie zuvor aufgefallen. Verrückt. Heute gibt es Nudeln. Ist besser als Reis. Den kann ich nicht mehr sehen. Klopapier haben wir noch 3 Rollen. Sollten sie ausgehen, werden wir Alternativen benutzen müssen. Jetzt müssen wir kreativ werden. Am Ende aller Dinge ist wohl die Kreativität das Einzige was uns noch bleibt. Was für beschissene Zeiten...





Corona Tagebuch
Di., 31. März 2020

Dieser gottverdammte Monat ist bald zu Ende. War heute einkaufen. Es gibt immer noch kein Klopapier. Einzig Küchentücher konnte ich abstauben. War das Letzte. Mit was sollen wir uns künftig säubern? Die Blätter im Vorgarten sind viel zu wenig. Es ist zum verrückt werden. Und dann auch noch die Alten. Flanieren draußen umher, als wäre nichts. Und ich laufe hier wie ein vermummter Vollidiot rum. Zum Glück waren da noch andere so wie ich, und trugen sogar Masken. Keine Ahnung wo sie die her hatten. Bestimmt aus dem nächstbesten Krankenhaus geklaut. Schweine! Aber wenigstens waren sie freundlich. Den Einkaufswagen bekam man auch ohne Chip oder Münze. Wenigstens etwas. Und im Laden? Ein verdammtes Chaos. Die Regale sind immer noch leer, und ich kann mich glücklich schätzen alles bekommen zu haben. Außer Klopapier natürlich. Räuberisches Pack! Wenn es wenigstens die Alten wären, aber es sind die Raffgierigen, die alles leer fegen. Unsere Welt geht den Bach runter.
Jetzt bin ich zu Hause. Frau hat gekocht. Schon wieder Reis, aber was soll man machen? Vor unserem Fenster nisten Elstern. Ob sie nahhaft sind? Ich werde noch verrückt, und denke zu viel nach. Hoffentlich hat das alles bald ein Ende.




Corona Tagebuch
Mo., 30. März 2020

Doomsday rückt immer näher. Schon seit Wochen gibt es den Lockdown. Wasser und Strom sind noch da, aber das Klopapier wird weniger. Mit was werden wir künftig den Abfluss verstopfen? Feuchttücher? Wir wissen es nicht. Morgen gehe ich raus. War schon eine verdammte Woche nicht mehr an der frischen Luft. Kenne die kühle Prise nur vom Fenster. Heute hat es kurz geschneit. Wird wohl kalt morgen. Dann eben wieder die schweren Pullover überziehen. Und nicht das Tuch vergessen. Das Zeug schützt nicht wirklich, aber meine Frau beruhigt es. Also zieh ich mir das Tuch über Mund und Nase, um darunter keine Luft mehr zu bekommen. Handschuhe nehme ich auch wieder mit. Und Desinfektionsmittel. Hoffentlich werde ich nicht überfallen, wenn das jemand sieht.
Mir ist nicht wohl beim Gedanken morgen Toilettenpapier zu besorgen, aber was getan werden muss, muss getan werden. Vielleicht sollte ich mir eine Waffe mitnehmen? Scheiße, wir haben keine. Nur das hässliche Schwert von Cloud Strife. Nehme ich das mit, werde ich erst recht beklaut. Was für eine verrückt gewordene Welt... Sind nur noch Irre auf den Straßen, und drinnen verkriechen sich noch diejenigen, die so etwas wie Verstand besitzen. Wie die Ratten. Wird Zeit das es wieder normal wird. Doch wann wird das sein? Bis dahin hat sich diese gottverdammte Welt derart gewandelt, dass alle vergessen wer sie einst waren. Fortan geht es nur noch um das nackte Überleben... und Klopapier.
 

8bit_labs

L06: Relaxed
Seit
27 Apr 2019
Beiträge
403
Discord
GrayFox#7379
Ich würde meinen reduzierten Konsum weiter runter fahren. Finde es eh extrem affig was für Egotrips da draußen und auf Social Media rumlaufen. Hauptsache den Grüßten oder Plastiklippen und -titten zu haben, ist wohl dat größte Ding. Hoffe die Gesellschaften kommen nach Covid 19 endlich zur Besinnung.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
42.776
PSN
AviatorF22
Ich würde meinen reduzierten Konsum weiter runter fahren. Finde es eh extrem affig was für Egotrips da draußen und auf Social Media rumlaufen. Hauptsache den Grüßten oder Plastiklippen und -titten zu haben, ist wohl dat größte Ding. Hoffe die Gesellschaften kommen nach Covid 19 endlich zur Besinnung.
Davon gehe ich aus. Ich glaube für viele ist Corona der unsanfte Fall vom Schlaraffenland auf den Boden der Tatsachen. Viele können dort jedoch schwerlich überleben. Je länger die Pandemie dauert und unser Gesellschaftsgefüge zerrüttet wird, desto mehr verlorene Seelen werden zerbrechen. Wir befinden uns gerade erst am Anfang.
 
Top Bottom