PS4/XOne/PC The Elder Scrolls VI

Khalis

L05: Lazy
Seit
2 Sep 2012
Beiträge
267
PSN
ex_khalis
Steam
khalis1984
Teso wird aber nicht direkt von dem Original Bethesda Team gemacht, was u.a. Skyrim entwickelte. Dafür hatte man viele Rekrutiert btw Studios eröffnet.
Natürlich wird ein Teil des Teams bei Teso schon mitmachen zwecks LOre etc aber der großteil war wohl eher mit dingen wie Fallout 4, Fallout 76, TES Kartenspiel beschäftigt. KP ob Starfield direkt vom Standard Studio entwickelt wird oder von einem externen, TES 6 ist ja leider auch erst in der Konzeptphase, wo ich mich eh Frage wieso Bethesda das Game überhaupt Annouced hat. Sonst hatte man doch immer erst ca. 6 MOnate vor Release überhaupt erst etwas in die Richtung eines ihrer Spiele gemacht.
 

Flugelch

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
29 Sep 2010
Beiträge
12.483
Xbox Live
Flugelch
PSN
Flugelch
Jo, aber ich glaub es ging Bethesda einfach darum zu zeigen dass sie dran arbeiten. Schätze sie waren sich bewusst dass Fallout 76 wohl ein bisschen kontrovers aufgenommen wird (schon wieder Fallout?) un dwollte daher nur klarstellen: Jetzt kommt Fallout, dann Starfield und dann TES.

Find ich ehrlich gesagt ganz gut. Jetzt hat das Rätselraten endlich ein Ende wann denn das neue TES kommt.

War doch klar das sie dran Arbeiten.
 

needcoffee

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
28 Dez 2008
Beiträge
15.087
 

GamingFreak

L02: Beginner
Seit
28 Sep 2017
Beiträge
34
Wird auch so langsam mal Zeit!

Für viele wird das Spiel aber vermutlich eine (kleine) Enttäuschung werden. Einfach aus dem Grund, dass die Erwartungen an das Spiel, nach Skyrim, so gigantisch sind, dass sie wohl kaum erfüllt werden können.

Wenn man sich mal bei den Fans der Serie so umhört, merkt man ziemlich schnell, dass Jeder etwas anderes will, was die eine Hälfte an Skyrim gut finden, finden andere schlecht und umgekehrt.
Die HC Fans der ersten Stunde wollen, dass es wieder mehr in Richtung Morrowind gehen wird z. B.
Alleine schon aus diesem Grund, ist es praktisch unmöglich, es allen recht zu machen.
Manche stellen auch Erwartungen an das Spiel, welche komplett überzogen sind und bei denen das Medium Videospiel, wohl an seine Grenzen stößt.
TES 6, wird keine Real Life Simulation in einer Fantasy-Welt, wie es sich manche Wünschen, so etwas, kann ein Game einfach nicht leisten.

Wir können schon zufrieden sein, wenn TES 6, das Niveau von Skyrim halten kann. Denn nach einem solchen Mega-Hit, wie es Skyrim nun mal war (sowohl finanziell, als auch vom Impact her), hat man bei Bethesda (berechtigterweise) auch ein wenig Angst, das Ganze zu verbocken.

Es wird hoffentlich ein paar Verbesserungen zu Skyrim geben, glaube aber, dass es sich nicht allzu sehr vom Vorgänger unterscheiden wird.

Es gibt auch wirklich nicht viel, was man an diesem Spiel verbessern müsste, um einen ähnlichen Erfolg generieren zu können.

Auf eine Sache, hoffe ich aber inständig und das ist, dass man endlich das erbärmliche (Nah-)Kampfsystem überarbeitet, das war spätestens schon seit Oblivion, nicht mehr zeitgemäß. Heutzutage erwartet man einfach mehr, als simples Button Mashing. Es gibt hierfür genug Spiele, an denen sich Bethesda Orientieren kann, z. B. The Witcher 3, Breath Of The Wild, Dark Souls, Dark Messiah Of Might And Magic (was leider fast keiner mehr kennt), Horizon Zero Dawn und viele, viele mehr, die es einfach besser machen.

Ansonsten, würde ich mir wieder Dungeons wünschen, die keine Schlauchlevel sind und insgesamt etwas mehr Abwechslung, würde dem Spiel sehr gut tun, auch was die Anzahl verschiedener Gegner oder Dungeon-Locations angeht.

Zudem, bin ich gespannt, ob es Bethesda dieses mal, endlich schafft, mal eine anständige Kriminal Quest zu integrieren, denn dies haben sie bis jetzt in jedem TES versucht und jedes mal war die Quest Murks.

Zum Glück, ist es aber noch ein wenig hin, bis zu TES 6. In diesem Jahrzehnt, rechne ich nicht mehr damit.
 

Birdie

L19: Master
Thread-Ersteller
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
18.789
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Pete Hines von Bethesda meldete sich nochmals zu Wort und erklärte man müsse sich um The Elder Scrolls VI keine Sorgen machen, dass man hier einen ähnlichen Weg wie bei der Fallout Reihe einschlagen werde - The Elder Scrolls VI wird ein reines Singleplayer-Erlebnis werden - Man werde sich keinesfalls aus der Singleplayer-Produktion zurückziehen.

Deutliche Worte - Gut so.
 

Birdie

L19: Master
Thread-Ersteller
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
18.789
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Wieso auch ^^
Es gibt ja schon ein Skyrim online.
Bei Skyrim 6 hätte niemand mit ein online gerechnet

Die Befürchtungen gab es schon in der TES Gemeinde, das man dem Weg von Fallout folgt - Daher Hines jetzige Klarstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

cello123

L08: Intermediate
Seit
11 Nov 2011
Beiträge
913
PSN
Gigante_cello
Switch
5985 4568 3772
Wird auch so langsam mal Zeit!

Für viele wird das Spiel aber vermutlich eine (kleine) Enttäuschung werden. Einfach aus dem Grund, dass die Erwartungen an das Spiel, nach Skyrim, so gigantisch sind, dass sie wohl kaum erfüllt werden können.

Wenn man sich mal bei den Fans der Serie so umhört, merkt man ziemlich schnell, dass Jeder etwas anderes will, was die eine Hälfte an Skyrim gut finden, finden andere schlecht und umgekehrt.
Die HC Fans der ersten Stunde wollen, dass es wieder mehr in Richtung Morrowind gehen wird z. B.
Alleine schon aus diesem Grund, ist es praktisch unmöglich, es allen recht zu machen.
Manche stellen auch Erwartungen an das Spiel, welche komplett überzogen sind und bei denen das Medium Videospiel, wohl an seine Grenzen stößt.
TES 6, wird keine Real Life Simulation in einer Fantasy-Welt, wie es sich manche Wünschen, so etwas, kann ein Game einfach nicht leisten.

Wir können schon zufrieden sein, wenn TES 6, das Niveau von Skyrim halten kann. Denn nach einem solchen Mega-Hit, wie es Skyrim nun mal war (sowohl finanziell, als auch vom Impact her), hat man bei Bethesda (berechtigterweise) auch ein wenig Angst, das Ganze zu verbocken.

Es wird hoffentlich ein paar Verbesserungen zu Skyrim geben, glaube aber, dass es sich nicht allzu sehr vom Vorgänger unterscheiden wird.

Es gibt auch wirklich nicht viel, was man an diesem Spiel verbessern müsste, um einen ähnlichen Erfolg generieren zu können.

Auf eine Sache, hoffe ich aber inständig und das ist, dass man endlich das erbärmliche (Nah-)Kampfsystem überarbeitet, das war spätestens schon seit Oblivion, nicht mehr zeitgemäß. Heutzutage erwartet man einfach mehr, als simples Button Mashing. Es gibt hierfür genug Spiele, an denen sich Bethesda Orientieren kann, z. B. The Witcher 3, Breath Of The Wild, Dark Souls, Dark Messiah Of Might And Magic (was leider fast keiner mehr kennt), Horizon Zero Dawn und viele, viele mehr, die es einfach besser machen.

Ansonsten, würde ich mir wieder Dungeons wünschen, die keine Schlauchlevel sind und insgesamt etwas mehr Abwechslung, würde dem Spiel sehr gut tun, auch was die Anzahl verschiedener Gegner oder Dungeon-Locations angeht.

Zudem, bin ich gespannt, ob es Bethesda dieses mal, endlich schafft, mal eine anständige Kriminal Quest zu integrieren, denn dies haben sie bis jetzt in jedem TES versucht und jedes mal war die Quest Murks.

Zum Glück, ist es aber noch ein wenig hin, bis zu TES 6. In diesem Jahrzehnt, rechne ich nicht mehr damit.



Nun die frage die sich ja viele stellen, ist ja momentan wieso Bethesda sich überhaupt solange zeit lässt??? ich mein das UR SKYRIM ist jetzt gute 7 jahre alt, und sie hätten schon lägst ein neues bringen können. Lag es einfach daran dass Bethesda jahrelang an einer komplett neuen Engine gearbeitet hat, damit ihre Größte marke dass nächste zugpferd sein wird, oder lag es an TESO ? Wollten sie solange skyrim ausquetschen bis kein tropfen mehr übrig bleibt?

Genauso Fragen sich viele auch wieso Bethesda Fallout 76 in der Form bringt, weil eigentlich kein mensch so ein fallout wollte ( bis auf ein paar wenige vielleicht) dann doch lieber ein spin off fallout wie new vegas damals..

Diese Ressourcen hätte man ja auf The Elder Scrolls 6 freilassen können, oder auf Starfield damit eben auch dass schneller erscheint?!
Außerdem frage ich mich was sie mit Starfield vor haben, wollen sie einfach eine neue IP aufbauen, oder aus angst dass fallout oder the elder scrolls irgendwann den löffel abgeben und eine der marke sterben wird ?

Das sind für mich die spannensten fragen, und ich glaube nicht dass TES 6 nur eine bessere skin kopie von skyrim wird, denke schon dass Bethesda da nochmal viel ändern wird, sowohl vom gameplay als auch eventuell von der engine. Nun gut warten wir ab.

Denn zwischen fallout 3 und fallout new vegas und skyrim waren auch nicht soviele jahre dazwischen
Auch wenn Fallout new vegas nicht direkt von bethesda kam...

Übrigens meine Prognose


Starfield Release: zwischen märz - November 2020

The Elder Scrolls 6 Release: Ende 2021 - Eventuell 1 Quartal 2022


also mitten in der next gen
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
51.145
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Also wenn das neue skyrim dieselbe kack engine hat, dann können die es sich sonstwohin schieben

Die Engine wird schon eine neue sein - zugeschnitten auf die Nextgen (mit Luft nach unten für die "alten" Konsolen).

Sobald Starfield draußen ist, werden wir es sicherlich zu 100% wissen :).
 
Top Bottom