Comic Spider-Man Stammtisch

  • Thread-Ersteller Thread-Ersteller Eleak
  • Erstellungsdatum Erstellungsdatum

Eleak

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
34.569
Xbox Live
Eleak
PSN
Eleak
Switch
642893359302
Steam
Eleak
Mich wundert es ein bisschen das es keinen Spider-Man Stammtisch gibt...dann mal ab dafür.

Und nicht den Bindestrich vergessen, falsch schreiben mag Spidey nämlich nicht:
spider-man-hyphen-commhja1.jpg




Wie ich darauf komme? Ich habe die Tage endlich mal Spider-Man Life Story gelesen. Das war eine Sonderausgabe zum Jubiläum, welches mit unter die wichtigsten Events unter einem Hut bringt, der Clou dadran: in der Serie wird keiner Wiederbelebt, es erzählt die Lebensgeschichte von Peter und seine Zeit als Spider-Man, begonnen in den 60er Jahren und endet 2019 als eine Art Comic Biografie. Jedes Kapitel springt dabei 10 Jahre in die Zukunft.
Dabei darf man natürlich keine 1 zu 1 Adaption der Events erewarten, das sind eigene Interpretationen in jeweils ein Kapitej gequetscht. Hat mir gut gefallen, darf aber länger sein. Am Ende gab es das gleiche noch für JJ Jameson als Bonuskapitel, auch davon hätte ich gernem ehr gelesen :D

Ich würde es aber echten Einsteigern nicht empfehlen. Man sollte wenigstens folgende Events kennen:
-das erst Comic...ja, ernsthaft, auch heute noch. Zeitlos.
-Green Goblin Arc (Wie grün war mein Kobold! Heft #39 und "Die Nacht, in der Gwen Stacy starb" wäre auch nicht verkehrt, auch wenn eher unwichtig)
-Klon Saga (nicht bis zum Ende, reicht bis zum Wendepunkt mit Ben)
-Kravens Last Hunt
-Secret Wars (und auch Birth of Venom)
-Civil War
-Spider-Verse oder "the other" (wegen Morlun)
-Superior Spider-Man
-Miles Morales 1

Witzigerweise ist damit dann auch schon ein Großteil der "wichtigen" must-read Events aufgelistet (falls wer ne Liste braucht, was man so alles lesen kann).
Hinzu packen würde ich da noch:
-Hobgoblin Saga
-Spider Island
-Spider-Man no more
-Maximum Carnage

nicht zu vergessen die Ultimate Comicreihe: die kann man durchweg lesen, sehr empfehlenswert. Dort natürlich auch Death of Spider-Man..einfach grandios.


Und wer heutzutage noch einsteigen will, es läuft aktuell Spider-Man Beyond. Erscheint auch bald als Omnibus: https://www.amazon.de/dp/1302949624
Ja, das ist ein "Semi"-Neustart, aber dafür sollte man die Klon-Saga (und die letzte Klon-Geschichte) kennen :ugly:
Davon hab ich nur den ersten Band hier, da warte ich auf den Omnibus, weil mir der Start gut gefallen hat.


homecoming-suburbs8qa5f.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
detail-2-393c8u.jpg

"rock the universe" good times :coolface:


Das Problem der Clone Saga damals, dass die zum Einen viel zu lange dauerte (die Fans hatten am Ende absolut kein Bock mehr darauf) und zum Andren dass die viel zu viele viele twists hatte.

Ich weiß nicht, ob ich Maximum Carnage empfehlen würde, war im Endeffekt nichts anderes als Werbung für das Spiel, Story hat nicht wirklich Sinn gemacht und man bekam in jeder Issue einen neuen C-Level Bösewicht mit einer Kampfszene, Spider-Man war da dann auch nur zweitrangig. Aber ich glaube für die braindead Kämpfe kann man sich das schon noch anschauen.

Im Gegensatz zu One more day, wenn ich ein Comic nicht empfehlen würde, dann ist es das (und die eine Reihe in der Spider-Man zur Spinne mutiert ist und sich selbst gebohren hat :coolface: )
 
Früher war ich ein Spider-Man Fan. Dann kam Joe Quesada mit One More Day und Brand New Day. Danach habe ich aufgehört ein Fan zu sein. True Story.
 
Früher war ich ein Spider-Man Fan. Dann kam Joe Quesada mit One More Day und Brand New Day. Danach habe ich aufgehört ein Fan zu sein. True Story.

Meine erste große Pause (ca. 10 Jahre) hatte ich nach der Klon-Saga. OMD war schlimm, glücklicherweise hat man das später über den Haufen geworfen.
Brand New Day war ok, für einen Neustart, aber auch hier: nicht gut.

Glücklicherweise haben die sich später wieder gefangen..aber nach OMD brauchte ich auch ne längere Pause.

Hab dann die Ultimate Reihe für mich entdeckt und die war einfach geil :banderas:
 
Zuletzt bearbeitet:
Spider-Man begleitet mich schon mein ganzes Leben. Mein erster Comic stammt noch vom Condor Verlag und dürfte ca. Ausgabe 175 gewesen. Danach hab ich ständig Flohmärkte abgegrast, um ältere Ausgaben und Taschenhefte zu finden. Und ja, ich hab sie alle noch. ;) Bei Spidey ist es tatsächlich das, was alle über ihn sagen, was mich so an ihm begeistert: Er ist einfach so schön nahbar und mehr "down to earth" als andere. Klar ist es auffällig, wie man immer wieder einen Reset bei ihm durchführt, damit er wieder mal vom Pech verfolgt wird, aber so ist er eben, unser Peter. Mir ist übrigens seine erwachsene Version am liebsten, wahrscheinlich weil er in meinem ersten Comic schon mit MJ verheiratet war. Ich sage das, weil er ja auch oft als Teenager dargestellt wird, was mehr seiner Anfangszeit entspricht. In Insomniacs Spiel von 2018 ist Spidey für mich im perfekten Alter.

Regelmäßig kaufe ich mir schon lange keine Comics mehr, aber ich lege mir gerne mal einen Sammelband zu und bleibe bei Spider-Man auf dem Laufenden. Eigentlich furchtbar, was man ihm schon alles angetan hat. :D Die konfuse Klonsaga, Gwens Kinder mit Norman, "Spider-Man: Reign" oder (natürlich) "One More Day". Ich fand auch die ganze Story um Morlun bekloppt, als man Peters Kräften unbedingt einen mystischen Hintergrund verpassen wollte und er irgendwann 'ne riesige Spinne ist und sich selbst gebiert.

Pflichtlektüre steht schon im Ausgangspost. Mir ist auch sehr Tante Mays Tod in Erinnerung geblieben und das, obwohl er mitten in der Klonsaga passiert ist. Einfach eine wunderschöne, gut geschriebene Verabschiedung der Figur. Zu blöd, dass man das irgendwann rückgängig gemacht hat. Meine Lieblingsgegner sind die üblichen Verdächtigen: Green Goblin, Doc Ock, Venom, Carnage, Hobgoblin, Lizard ...
 
Spidey ist für mich einer der ersten großen Comichelden. Hatte als Kind bereits die beiden Cartoons aus den 1980ern gesehen und war sehr erfreut als dann 1995 bei uns die neue Serie erschien.

Ich hatte 1996 auch meine ersten beiden Comics mit ihm gekauft. Eins war ein Crossover mit Batman gegen dem Joker und Carnage, das andere war irgendeine damals aktuelle Taschenbuchausgabe. In dieser habe ich ein Haufen mir bis dato unbekannte Charaktere gesehen: Demogoblin, Doppelgänger, Moon Knight, Ghost Rider, Johnny Blaze. Nur Venom hatte ich bereits im Fernsehen gesehen.

Das waren dann aber auch erstmal meine einzigen Comics. Den ersten Film fand ich großartig, danach nahm mein Interesse jedoch schon wieder ab. Spectacular Spider-Man hatte ich 2010 nachgeholt und war danach enttäuscht, dass auch dieser Cartoon kein wirkliches Ende lieferte. Der Cartoon aus den 1990ern war da nämlich nicht anders.

Ein paar Jahre später hatte ich mir dann mal wieder Comics geholt, jedoch keine der Ongoings, nur Miniserien. Spider-Man Blue hat mir sehr gefallen. Sonst hatte ich eher Reihen, die den Fokus nicht auf Spidey legen, wie z.B. Marvel 1602 oder Marvels. Wobei, den ersten Omnibus zu Ultimate Spidey hatte ich mir gegönnt, doch die Reihe danach nicht weiterverfolgt.

Letztes Jahr habe ich dann angefangen, doch auch mal in Ongoings reinzuschauen. Jedoch habe ich hier gleich viel zu viel gehamstert und bin noch dabei, mich nun in Vieles reinzulesen. Was Spidey betrifft habe ich nun seine Anfänge dank der Ausgaben vo Marvel Masterworks, einige Amazings aus dem letzten Jahrzehnt sowie die Ultimate-Variante. Ach, hinzu kommen noch Ausgaben zu Miles und Spider-Gwen. Der richtig gute CGI-Film von 2018 war da nicht ganz unschuldig.

Von den Games hatte ich tatsächlich nur Ultimate Spider-Man.
 
, das andere war irgendeine damals aktuelle Taschenbuchausgabe. In dieser habe ich ein Haufen mir bis dato unbekannte Charaktere gesehen: Demogoblin, Doppelgänger, Moon Knight, Ghost Rider, Johnny Blaze. Nur Venom hatte ich bereits im Fernsehen gesehen.

Hört sich nach Maximum Carnage an.

Aber da du schriebst Taschenbuchausgabe, waren das wohl die Einzelgeschichten mit den Charakteren.
 
Nee, das war es definitiv nicht. Ich kann nicht einschätzen, wie viele Hefte dieses Taschenbuch umfasste. Es gab so eine Art Prolog, wo der damals aktuelle Hobgoblin trainiert und seine Zeit als Demogoblin reflektiert. Parallel kam Moon Knight in die Stadt und traf auf Spidey. Moon Knight ging dann auch schnell wieder. In der eigentlichen Story ging es um zwei Geschwister, die im Nachhinein keine großen Namen sind. Die waren vielleicht magisch begabt oder Mutanten. Weiß es nicht mehr genau, die hatten irgendeinen Kult hinter sich. Jedenfalls gab es damals anscheinend Venom, Ghost Rider und Johnny Blaze als eingespieltes Team, die gegen diese Geschwister vorgehen wollten. Spidey kam irgendwie hinzu und es gab kurz eine Auseinandersetzung mit Venom. Irgendwie hatte dann Demogoblin mit diesen Geschwistern kooperiert und Doppelgänger im Gepäck.

Tja, ist halt fast drei Jahrzehnte her. Am Ende wurden nur die Geschwister besiegt und der Rest ging seine Wege.

Das sind alles vage Erinnerungen. Fehler in der Darstellung sind durchaus möglich. Carnage war auf jeden Fall nicht dabei.
 

Die Reihe habe ich bis heute aber noch nicht gelesen.
 
Ja genau, das war das. Hag und Troll waren diese Geschwister. Vielleicht setze ich mich irgendwann auch mal näher mit Ghost Rider auseinander.
 
Zwei spezielle Spidey-Reihen möchte ich mir noch holen, warte damit aber bis diese mal im Angebot sind, was bei digitalen US-Comics immer wieder mal passiert.

51VU2MyP4HL._SY346_.jpg


Ich beschäftige mich jetzt im Vorfeld noch nicht allzu sehr mit dem Inhalt und entwickelte anhand der Coverbilder gewisse Erwartungen. In Spider-Man Loves Mary Jane vermute ich, dass wir eine alternative Erzählung über Spideys Jugend haben und MJ hier die feste Freundin bleibt. In der Mainstreamserie ist dies auf Dauer ja nie eine Konstante.

512-CLwaEWL._SY346_.jpg


Bei Amazing Spider-Man: Renew Your Vows handelt es sich um eine Miniserie, die eine Maxiserie als Fortsetzung bekam. Spidey und MJ sind verheiratet, haben eine gemeinsame Tochter und anscheinend haben später alle drei Superkräfte, was eine ungewohnte Dynamik zur Folge haben sollte.
 
Ich hab eigentlich mal wieder Bock Spider-Man zu lesen, aber irgendwie gibt es keine vernünftigen Sammelausgaben.

Meine letzten waren vor einem halben Jahr Life Story und der erste Teil von Beyond (den müsste ich mal weiterlesen, aber ist halt Ben). Irgendwie habe ich sowieso den Überblick verloren, was gerade läuft.
 
Ich finde es allgemein schade, dass es zu Comics nicht solch tolle Datenbankseiten findet, wie es diese zu Mangas gibt. Bei Spider-Man hatte ich mir die englischen Trades zu Amazing Spider-Man geholt. Vol. 3, 4 und 5 eigentlich vollständig, dazu auch Beyond, doch dann merkte ich, dass zu Vol. 5 noch die Mini-Serie Sinister War war, die leider nicht in den normalen Trades enthalten ist. Also muss ich die auch noch extra kaufen. Ansonsten habe ich die ersten beiden Trades zu Vol. 6, weil die mal im Angebot waren.

Manchmal habe ich das Gefühl, es ist besser ein Jahrzehnt zu warten und auf einem Omnibus zu hoffen. Wobei Marvel jetzt schon solche Ausgabe rausgebracht hatte, wo die Serie noch keine fünf Jahre alt sind.

Das scheint es aber an Hauptserien schon gewesen zu sein. Es kam noch kurzzeitig Vol. 3 von The Spectacular Spider-Man, aber die ging ja auch nicht lang. Bei X-Men ist es nicht so übersichtlich, welche Reihen es alles gibt und wie die ineinander greifen. Dafür gibt es bei Spidey einfach nicht mehr nur Spidey. Ich habe das Gefühl durch Spider-Verse explodierte ein bissl die Anzahl an Reihen, auch wenn manche nur kurzlebig waren. Neben Miles gibt es ja Spider-Gwen/Ghost-Spider, Silk, die klassische Spider-Woman, Noir, 2099 und sogar Ham kam nochmal zurück.
 
51GsiLZIKLL.jpg


Da schaut man mal kurz weg und schon gibt es einen Spidey-T-Rex und einen Venom-T-Rex. Wobei, Letzteres gab es in anderer Form bereits in Old Man Logan. Ist das jetzt nicht schon das dritte Edge of Spider-Verse oder geht das zweite tatsächlich noch weiter? Bin mir nicht sicher, ob ich da einsteige.
 
Lese gerade Amazing Spider-Man: Renew Your Vows, wo Spidey mit May verheiratet ist und deren gemeinsame Tochter ebenfalls über Spinnenkräfte verfügt. Das erste Heft der zweiten Reihe hat witzige Momente in der Backup Story.

Screenshot-2023-07-15-060950.png
 
@Kumahiro Hast du denn schon Spider-Man loves Mary Jane gelesen? Vor ein paar Monaten hatte ich total Bock drauf und hätte mir fast die komplette Reihe gekauft. War dann aber doch nicht sicher, ob es was für mich ist. Das ganze zwischenmenschliche Drama in Ultimate Spider-Man fand ich z.B. immer gut.

Renew your vows klingt eigentlich nach etwas, das mir gefallen würde, aber ich war immer mehr der Fan von Mayday/Spider-Girl, das hatte immer diesen gewissen Silver Age Charme.
 
Zurück
Top Bottom