PS4 SOMA (Frictional Games, die Amnesia Dark Descent Macher)

Objektiv

L20: Enlightened
Seit
3 Okt 2001
Beiträge
23.050
Hm nö. grabschen mit R2 funktioniert schon gut. Tipp: du musst nicht alles angrabschen nur weil es geht. Die meisten Gegenstände sind bedeutungslos fürs Gameplay.

Atmo ist zemlich genial, vor allem im letzte Drittel :o
 

Brotsimulator3DS

L16: Sensei
Seit
2 Jul 2011
Beiträge
10.976
Xbox Live
AgentCooper86
PSN
PerfectDarky
Ja, danke ^^

Das Spiel bleibt leider die totale Langeweile. Story ist ganz ok, aber spannend is hier gar nix. Gruselig schonmal gar nicht. Für mich genauso gruselig wie ne Folge Hello Kitty and Friends. Das schlimme ist, man erkennt teilweise, wie die Entwickler verzweifelt versuchen, eine schockierende oder überraschende Situation zu kreieren..und dabei failen sie völlig.
Technik ist ein Graus: Miese Grafik, Ruckler, Nachladepausen mitten im Spiel, horrende Ladezeiten, usw.

Ich spiele es eigentlich nur noch wegen der Story. 30€ für die Tonne. Zudem ein Spiel, was man nach dem Beenden nie wieder anfässt. Lächerliche Reviews mal wieder!
 

Objektiv

L20: Enlightened
Seit
3 Okt 2001
Beiträge
23.050
Der einzige Punkt bei dem du zum Teil recht hast ist die Technik, da hätte es auf PS4 mehr feintuning gebraucht. :)
 

Rocky

L16: Sensei
Seit
23 Feb 2008
Beiträge
10.812
Der "Brotsimulator Posts"-Regel nach zu urteilen, scheint's ja echt super geworden zu sein. Vielleicht hol ich's mir doch schneller als gedacht. :brit:
 

DeathSephiroth

L20: Enlightened
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
24.646
Spiel find ich so weit klasse... anfangs erst mal null Plan davon, warum man da ist und wo man ist und überhaupt xD

Muss Brot zustimmen, dass das Spiel wirklich eher weniger gruselig ist. Bisher hatte ich nur 2 Jump-Scares nach knappen 5h Spielzeit. Die Atmo ist aber super, wirkt beklemmend... halt wirklich sehr Bioshockartig - die Unterwasserumgebung tut ihren Teil dazu.

Story ist cool in Szene gesetzt und die "Rätsel" haben imho die perfekte Balance zwischen anspruchsvoll und zu einfach. (Meist ist es ja nur das Herausfinden, was man nun genau machen soll, daher die " Zeichen und das funzt imho gut).

Mal sehen, ob ich wirklich auch nur 7,8h dran sitze.. gefühlt bin ich bei ca. der Hälfte des Spiels...
 

Cooper

L12: Crazy
Seit
25 Feb 2010
Beiträge
2.231
PSN
Yadias
Switch
1175 6472 8908
Soma wird gerade im PSN Januar Sale für 18,99 EUR angeboten. Noch habe ich nicht auf "Kaufen" geklickt... ;-)

Handelt es sich denn hierbei wie bei Outlast oder Amnesia auch um reinen Hide & Seek Horror?

Bin ja selbst ein großer Horrorfan (v.a. die psycho, okkulte und/oder übernatürliche Richtung), aber auf Wegrennen und Versteckspiel hab ich dann doch weniger Bock. Das Einzige was ich in der Richtung mal gespielt habe, war Silent Hill: Shattered Memories. Fand die Fluchtszenen damals aber - im Gegensatz zum Rest des Spiels - nicht wirklich gelungen/gruselig sondern nur nervig und hab es seitdem gelassen :p

Dafür scheint die Atmo ja großartig zu sein. Vor allem wenn hier im Thread Bioshock als Vergleich herangezogen wird ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Objektiv

L20: Enlightened
Seit
3 Okt 2001
Beiträge
23.050
der "Monster sucht/verfolgt dich" Anteil ist hier deutlich geringer als bei Outlast. Dafür gibts mehr (recht einfache) Rätsel, Gespräche und Exploring.
Das Spiel hat nahezu die perfekte Balance gefunden.
 

DeathSephiroth

L20: Enlightened
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
24.646
der "Monster sucht/verfolgt dich" Anteil ist hier deutlich geringer als bei Outlast. Dafür gibts mehr (recht einfache) Rätsel, Gespräche und Exploring.
Das Spiel hat nahezu die perfekte Balance gefunden.
Dem kann man zustimmen :scan: Super Game!

Story ist imho auch sehr interessant und wird nett und vor allem gut erzählt, auch wenn es ewig dauert, bis man wirklich erklärt bekomt, was Sache ist - so bleibt die Spannung und die Mystik lange erhalten.
 

Doctor

L18: Pre Master
Seit
14 Dez 2006
Beiträge
15.075
Das gameplay besteht entweder aus rumrennen und leichte Rätsel in gruseliger Atmosphäre lösen / story erleben, oder den stealth abschnitten, die leider alle bescheuert sind. Viele sind das nicht, einige sind auch so kurz, dass sie nicht stören, aber generell muss man sich durch die paar Abschnitte durchbeißen um den Rest des genialen Spiels zu erleben. Teil es Hauptgameplays würde ich es fast nicht nennen.

Ich würde sehr stark empfehlen, dass Spiel auf dem PC zu zocken, und den Mod zu laden, der diese Gegner harmlos macht.
 

Objektiv

L20: Enlightened
Seit
3 Okt 2001
Beiträge
23.050
gibt kaum gefährliche Gegner, die dann auch noch neutralisieren mit Cheatmods muss nun wirklich nicht sein ;)
 

DeathSephiroth

L20: Enlightened
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
24.646
PC empfehl ich auch, aber nicht wegen irgendwelcher Pussymods :v:

Kann nicht behaupten, dass die Stealthabschnitte bescheuert waren. Nicht mal wirklich schwierig... bin eigentlich immer ganz gut durchgekommen, ohne dass Frust aufkam.
 

Doctor

L18: Pre Master
Seit
14 Dez 2006
Beiträge
15.075
gibt kaum gefährliche Gegner, die dann auch noch neutralisieren mit Cheatmods muss nun wirklich nicht sein ;)
Ich fand die Stealth stellen einfach nur öde und langweilig. Extrem schlecht designed und teilweise viel zu lang, dabei kein bisschen gruselig. Die haben für mich einfach überhuapt nicht ins Spiel reingepasst. Wenn ichs jetzt spielen würde, würde ich den Mist auf jeden Fall ausstellen.
 

Objektiv

L20: Enlightened
Seit
3 Okt 2001
Beiträge
23.050
Hatte da keine Probleme. Außer eine Stelle unter Wasser waren die alle ziemlich einfach. Und eine gewisse Bedrohung gehört zu so einem Spiel dazu, ist wie gesagt sowieso schon stark zurückgeschraubt im vergleich zu anderen Games des Genres. Ich war jedenfalls überrascht dass man da doch oft lange Passagen hat ohne nennenswerte "Gegner".

Wenn ich mir vorstelle
gegen Ende auf dem dunklen Meeresgrund rumzurennen und zu wissen dass mir sowieso niemand was anhaben kann
wäre das für mich der reinste Atmokiller.
 

Doctor

L18: Pre Master
Seit
14 Dez 2006
Beiträge
15.075
Und was können die dir anhaben? Du respawnst ein paar Meter vorher.
Wenn man Pech hat sind einige Stellen einfach nur langatmig und öde. Grusel ist durch die Gegner sowieso nie aufgekommen, dazu war das viel zu künstliches Gameplay.
 

Objektiv

L20: Enlightened
Seit
3 Okt 2001
Beiträge
23.050
Ist doch bei jedem game so dass man respawned. Wie gesagt, langatmig oder öde war da nichts für mich. dafür waren die "Monster"Passagen zu einfach/zu kurz. Trotzdem hatte ich immer noch Respekt vor den Gegnern und wollte nicht erwischt werden. "Grusel" bzw "Angst" Momente gab es auf jedenfall für mich durch die Gegner. Ein Spiel dieser Art ganz ohne Gefahr wäre jedenfalls nichts für mich ^^
 

Cooper

L12: Crazy
Seit
25 Feb 2010
Beiträge
2.231
PSN
Yadias
Switch
1175 6472 8908
Bislang finde ich das Spiel richtig stark.
Horror, Sci-Fi und Philosophie unter Wasser - kommt einem das nicht bekannt vor? Klar, und das hier angesprochene Bioshock schimmert durchaus des öfteren durch, wenngleich es spielerisch in eine andere Richtung geht. Von der Atmosphäre und dem Setting her haben sie aber viel gemeinsam. Und gerade die Atmo ist hier ein richtiges Brett. Neben dem Artdesign muss ich v.a. die hervorragende Soundkulisse loben. Musik gibt es nur wenig (die ist dafür sehr atmosphärisch), aber die Effekte sind erstklassig. Das Pluckern und Knarren der Unterwasseranlage sowie das Kreischen der Monster ist super. Die Sprachausgabe ist ebenfalls top.
Gibt auch wirklich viiiel Erkundung, was ich persönlich seeeehr mag (allerdings bei eher linearen Spielen, Open World ist nicht meines) und daher auch schon einige Stunden mehr als eigentlich nötig investiert habe (gibt auch reichlich Dokumente, Fotos, Tagebucheinträge, E-Mails, Tonaufnahmen etc. zu lesen/zu hören) und ansonsten einige Stealth-Abschnitte. Das befürchtete Hide & Seek a la Outlast kam bisher glücklicherweise nur ein einziges Mal, was ich gut finde (war aber eigentlich auch nur Wegrennen ^^). Wegrennen, verstecken und ausharren, finde ich persönlich sonst eher nervig.
Die Geschichte war anfangs noch sehr mysteriös, aktuell (bin vermutlich etwa bei der Hälfte) ist sie aber etwas eingefroren und war auch nicht sooo überraschend bisher, hoffentlich kommt da noch nen Knalleffekt. Auf die Folter spannen und motivieren tut sie aber in jedem Fall.

Wer ebenfalls Interesse an einer verdammt guten Atmosphäre und einer sehr spannenden Geschichte a la Philip K. Dick hat (der zu Beginn auch zitiert wird), sollte bis zum 22.1. zuschlagen, denn bis dahin ist es noch im Sale.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom