Markt Paid (Abzock) DLC - Anfang einer neuen Ära?

Phytagoras

L19: Master
Thread-Ersteller
Seit
30 Aug 2005
Beiträge
18.116
Ich kann mich erinnern, wir hatten glaub ich schonmal so nen Thread, aber find ihn irgendwie nicht mehr.


DLC wird anscheinend für viele Entwickler und Publisher eine immer wichtiger werdende Einnahmequelle. EA hat nach 2 Wochen mit ihrem DLC für Dragon Age Origins 1 Millionen $ Gewinn gemacht.

Und andere Entwickler bringen "lustlosen" DLC raus und machen wohl damit auch Gewinn, sonst würde nicht mehr kommen (Soul Calibur 4).

Dazu hab ich mir drei Fragen gestellt?

_____________________________________________________________________

Zum einen ist die Frage. Ist der Preis überhaupt gerechtfertigt? Für einen Dragon Age Origins DLC muss man für 1 Quest mit 40 Minuten- 1 Stunde Spielzeit 15€ zahlen.
Für ein ganzes GTA 4 gestern bei Steam gerade mal die Hälfte.

_____________________________________________________________________

Zweitens ist die Frage, ob wir in unseren Inhalten beschränkt werden. Für eine einfache Lagerkiste, die in jedem WRPG schon dazu gehört, musste man zu Release von DAO erstmal einen DLC kaufen oder man hatte ihn als Code darin, was Gebrauchtkäufer nichts gebracht hätte. Wurde aber ziemlich schnell "gefixt", nachdem es Aufregung darüber gab.

Anderes Beispiel: Epilog als DLC anbieten. Sry, aber das ist doch, wie bei PoP geschehen ist, die Höhe. Um den Epilog zu sehen, der mehr über das Ende erklärt, soll ich nochmal 15€ ausgeben, wenn ich das Game, ausgehend von Mediamarkt und Saturn-Preisen, schon für 60-70€ gekauft hätte???

Letztes Beispiel: Tomb Raider Underworld. Ein Ex-Eidos Mitarbeiter hat laut Kotaku sogar gesagt, dass der 360-exklusive DLC vorher Teil des Spiels war und man ihn rausgeschnitten hat, damit man ihn als DLC verkaufen kann. Und da wundert man sich dann, warum das Spiel so abrupt endet...
Mutmaßung ohne jegliche Beweise:[/]Ich denke mal, dass es schon fast Normalität ist, dass Entwickler oder Publisher extra Sachen aus dem Spiel schneiden, nur damit sie ihn direkt zum Release als DLC verkaufen oder eben dann einige Zeit nach dem Release des Spiels verkaufen, damit keiner "Verdacht" schöpft. Wobei das dank des DAO-Erfolgs wohl ne unbegründete Angst ist...

Nun aber sehe ich, dass es sogar Leute gibt, die sowas verteidigen. Und ich verstehe den Grund nicht. Dann hört man im Fall von Dragon Age so Sachen wie
"DAO bietet ja schon 40-50 Stunden Spielspaß. Da ist es doch okay, wenn man sich noch für 15-20€ DLC zukauft!"
oder bei anderen Spielen
"Man MUSS es ja nicht kaufen."

Ich find die Argumente ziemlich arm, gerade wenn es sich um DLC handelt, der kurz nach Release kommt oder sogar schon zum Release. Da werden Kunde, imo, regelrecht verarscht und es werden ihnen Inhalte "entzogen", die wohl, so gehe ich von aus, sowieso im Spiel waren oder aber die eigentlich eine kostenlose Dienstleistung zum Erhalt des Spieles sind.

_____________________________________________________________________

Dritte Frage. Warum für Mappacks zahlen? Ich geh hier eher von meinem PC-Standpunkt aus.

Valve releaset neue Maps und neue Modi für TF2 und L4D und ich zahle nix, weil sie es als Dienstleistung ansehen.
Die CS-Entwickler brachten kostenlos immer neue Maps raus, mal besser, mal schlechter und das, weil sie wollten, dass das Game weiterhin gespielt wird, da es sonst langweilig wurde, laut ihnen mit so wenig Maps.
Bei UT3 gibts von Epic immer wieder neue Maps, gab für PhysX sogar 2 eigene Maps und mit dem Titanium-Pack umsonst auch neue Maps, ohne, dass ich dafür zahlen muss.

__________________________________________________________________

Btw. möchte ich bemerken, dass es hier eher um die eher "negativen" DLCs geht. Nichts gegen die Fallout 3 DLCs (wobei ich mir auch verarscht vorgekommen bin, als nach 1 Jahr die GOTY für 30€ rauskam mit den DLCs drinnen) oder gegen die GTA4 DLCs, die man wohl eher schon Addon nennen könnte.


Und womit hat das alles angefangen? Mit der Pferderüstung bei Oblivion. Wer hätte vor fast 5 Jahren gedacht, dass eine Pferderüstung, wo sich wohl alle Gamer einig waren, was für ne Abzocke das ist, eine (imo) so negative Entwicklung vorbereitet hat...





Froher erster Weihnachtstag
 

sponk

L15: Wise
Seit
12 Nov 2005
Beiträge
9.162
Xbox Live
sponksta
PSN
sponksta
Die Leute entscheiden ob Ihnen der Preis für das gebotene angemessen erscheint. Wird DLC gekauft, sind die leute bereit für den Gegenwert den ausgewiesenen Preis zu zahlen - dann ist der Preis auch gerechtfertigt.

Jeder entscheidet selbst. Dünnt die Nachfrage in zukunft aus - wird auch der gegenwert, den die entwickler bieten müssen, in die höhe schießen bzw. werden die preise sinken oder ehemalige DLC geschichten werden evtl. wieder ins hauptspiel wandern.

Meine Einstellung: ich kauf keinen DLC. Addons alà Broodwar damals waren echt ok, schöne CD, richtig dick content - da hab ich gerne 30DM gelöhnt. Für Digitale Inhalte, die ich nichtmal weitverkaufen kann und bei denen mich der verkäufer richtig schön an den klöten grapscht ... geb ich keinen cent aus. Räumen sie das Problem des wiederverkaufs aus der welt - dann kann ich mir schon vorstellen, bei entsprechendem gegenwert, geld auszugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

darkganon

Super-Moderator
Mitarbeiter
Super-Moderator
Seit
16 Mai 2005
Beiträge
80.826
das prob ist wohl eher das manche games wohl immer mehr ausgedünnt/verkleinert werden und immer mehr game nur optional ist :neutral:
 

Skully

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
8.792
Xbox Live
XTorettoX
PSN
j3292
Steam
yxmiaxy
Finde auch, dass das ne sehr ernst zu nehmende Entwicklung ist. Gerade die Beispiele sind schon erschreckend. Da wird man von Personen im Spiel angesprochen (!!), dass man den Auftrag nur ausführen kann, wenn man ihn sich davor kostenpflichtig runter lädt. Es werden Sachen erst nach dem Kauf freigeschalten, die schon auf der DVD drauf sind (Soul Calibur IV, Call of Duty Modern Warfare 2)

Das ist imo einfach nur Kundenverarsche.

Das einzige wofür ich bislang gezahlt hab' war Shivering Isles und drei - vier Lieder für Guitar Hero World Tor und Rock Band 2, sonst nichts.

Aber so wie das aussieht wird das immer mehr Gang und Gebe. 'Irgendwann wird man sich das erste Kapitel für 70€ im Saturn kaufen können und dann jedes weitere Kapitel für 30€ herunterladen können und wer eine andere Waffe will als die die man schon zu Beginn hat darf nochmal acht € pro Waffe zahlen, nur Englische Sprachausgabe, die Deutsche kostet extra, oder noch besser: Gar keine und man muss sich die Sprachausgabe komplett runter laden.

Da stehen uns warscheinlich noch schöne Zeiten ins Haus, verlasst euch drauf.
 

mR Freeman

L12: Crazy
Seit
17 Jan 2006
Beiträge
2.596
PSN
bla_84
Also ich habe keine problem mit DLC, solange es sinnvoll ist. meist erweitert es ja die games, wenn ich mal so an die Fallout addons denke. Für Maps, usw. finde ich es etwas übertrieben. Anderer Seits muss man auch sagen das die games durch die immer höher werdenden detailgrad 8der grafik) auch aufwändiger werden und die games nicht teurer werden. Habe sogar das gefühl das sie billiger werden, jedenfalls wenn man im inet kauft.
Die entwickler werden sich also ne zweite einnahme quelle suchen, sprich DLC.
Außerdem kann ja jeder selbst entscheiden ob er es kauft oder nicht. Wenn sich ein dlc nicht lohnt, wie z.b. die rüstung fürs pferd, ist es ja nicht so schlimm es nicht zu kaufen. Man verpasst sogesehen nix und zeigt auch dem entwickler das so etwas nicht geht.
 

Phytagoras

L19: Master
Thread-Ersteller
Seit
30 Aug 2005
Beiträge
18.116
Aber so wie das aussieht wird das immer mehr Gang und Gebe. 'Irgendwann wird man sich das erste Kapitel für 70€ im Saturn kaufen können und dann jedes weitere Kapitel für 30€ herunterladen können und wer eine andere Waffe will als die die man schon zu Beginn hat darf nochmal acht € pro Waffe zahlen, nur Englische Sprachausgabe, die Deutsche kostet extra, oder noch besser: Gar keine und man muss sich die Sprachausgabe komplett runter laden.
Und das ist leider nicht mehr so fern. Schau dir an, was die Leute zur Pferderüstung gesagt haben...
Die Gamer haben es verschrien, dachten, dass sowas keine Zukunft hat. Und wo stehen wir jetzt?


Nachdem ich im NeoGAF noch ein wenig gelesen hab im zugehörigen DLC-Thread, isses ja noch schlimmer.
Man muss für neue Hemden für Avatare bei Xboxlive zahlen doer sogar 10$ zahlen um den Namen zu ändern. Nur für einfache Skins muss man zahlen...
 

mR Freeman

L12: Crazy
Seit
17 Jan 2006
Beiträge
2.596
PSN
bla_84
Nachdem ich im NeoGAF noch ein wenig gelesen hab im zugehörigen DLC-Thread, isses ja noch schlimmer.
Man muss für neue Hemden für Avatare bei Xboxlive zahlen doer sogar 10$ zahlen um den Namen zu ändern. Nur für einfache Skins muss man zahlen...
das ist aber nicht nur bei xbox so. Es gibt viele sachen wo man bezahl content hat, z.b. second live oder home.
 

leon_kennedy

L11: Insane
Seit
14 Apr 2006
Beiträge
1.935
Habe einen guten Batzen SPiele in dieser Generation schon gespielt. Und ich habe noch nie Geld für irgendwelchen DLC ausgegeben.
Wenn ich sehe, dass der DLC eigendlich zum Hauptspiel gehörte, dann boykotiere ich solches Fehlverhalten.
Ist der DLC dagegen sehr gut unter erweitert sinnvoll das Hauptprogramm kaufe ich es auch (siehe GTA 4).
Wenn der DLC kostenlos ist, immer her damit.
Bei Shootermaps gibt es wieder ausnahmen. Da entscheiden Qualität und Preis.
 

McBain

L17: Mentor
Seit
17 Mai 2006
Beiträge
14.910
PSN
Jigsaw
star wars force unleashed ist auch riesen abzocke,bei der ps360 version wurde der jedi tempel (der in den ps2/psp/wii fassungen enthalten is) einfach später für 10€ nachgereicht,und dann ging er nur 20 minuten

die andern beiden zusatz level sind genauso lang und kosten ebenfalls je 10€,mit der sith edition für 30€ kommt man noch am besten weg
 

mR Freeman

L12: Crazy
Seit
17 Jan 2006
Beiträge
2.596
PSN
bla_84
Bei Shootermaps gibt es wieder ausnahmen. Da entscheiden Qualität und Preis.
da lohnt es sich echt nur, wenn man das game lange daddelt. die einzigen maps die ich gekauft haben, ware die von cod mw1 und das hat sich für mich echt gelohnt. Sonst habe ich keine gekauft. man sollte schon maps kostenlos anbieten oder zumindest zu einem fairen preis.
 

CEIsar

L13: Maniac
Seit
26 Jul 2007
Beiträge
3.346
Xbox Live
CEIsar
Und womit hat das alles angefangen? Mit der Pferderüstung bei Oblivion.





Froher erster Weihnachtstag

Ich geb`s zu,ich war der Downloader aber ich konnte ja nicht ahnen was ich damit anrichte xD :blushed: :ugly:


Zuerst:

Du ziehst in Deinem Post mir zu oft den PC als Vergleich heran und übersiehst dabei das es viele Leute -wie mich- gibt,die den PC als "Spielekonsole"mit der Kneifzange nicht anfassen wollen.Interessiert mich also herzlich wenig ob ich GTA bei Steam für 8 Euro bekomme oder es MW2 Maps für lau aus dem Lager der Modder gibt.Ich kann nen Banjo&Kazooie(360) auch für nen Zehner vom Grabbeltisch kaufen und hab noch"was in der Hand"dafür.

Abgesehen davon natürlich vollste Zustimmung meinerseits.Es sind ja nicht mehr Kleinigkeiten wie die Pferderüstung sondern es werden ganze Spielteile rausgeschnitten,teils gar wichtige Sachen.Ein Ei aus der Hose gefallen ist mir als ich das hier letztens las:

http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/PC-CDROM/14848/1993698/Assassins_Creed_II.html

Lasst Euch die Aussagen mal auf der Zunge zergehen^^

Das DLC direkt zum Release auch einen bitteren Beigeschmack hat,braucht man auch nicht weiter drauf eingehen...

Muss DAO aber mal in Schutz nehmen:Ich hatte im ersten Durchgang rund 80 Stunden auf meinem Konto und wurde von vorne bis hinten gut unterhalten.Da beschwer ich mich nicht angesichts des Umfangs und das Gefühl das etwas"fehlt"hat man ja auch nicht.

Allerdings:Eine "optionale" Kiste für Gegenstände ist frech,genauso wie direkt im Spiel mit dem DLC konfrontiert zu werden.Hab übrigens die"Staubfänger"in meinem Lager immer als Truhe misbraucht.Ich brauch keine DLC Truhe :p

Ich denke die Publisher möchten uns aus logistischen sowie Kostengründen (und:Gebrauchtmarkt goodbye) am liebsten nur noch Download games um die Ohren hauen -womöglich gern für den gleichen Preis^^ - aber es gibt einfach noch zu viele von"uns",die auch gerne noch ein Spiel in der Hand halten mit Anleitung etc. oder gar CE.Und so werden wir wie ne dumme Herde Schaafe jetzt Stück für Stück dahin getrieben wo uns die Publisher in Zukunft haben wollen.

Brave new world.
 
Zuletzt bearbeitet:

Topper Harley

L14: Freak
Seit
15 Jun 2006
Beiträge
5.535
Ich bin herunterladbaren Inhalten gegenüber eher zwiegespalten eingestellt.

Allgemein hab ich eigentlich nichts gegen diesen Trend. Ich nehm als postives Beispiel mal Burnout Paradise. Criterion hat mit ihren Inhalten jetzt schon verdammt lange Zeit dieses Spiel am leben erhalten. Sei es mit weiteren Spielmodi, Autos oder einem neuen Stadtgebiet. Letzeres kann man ja schon fast wieder als große Erweiterung bezeichnen.
Deren Veröffentlichungspolitik hier war super. Man hat sich Burnout Paradise gekauft, hat es extrem lange gespielt und dann als die Luft raus war, hat Criterion ihr Werk mit neuen Inhalten wiederbelebt. Ich hatte so auch lange Zeit nach dem Kauf abseits vom schon enthaltenen Mehrspieler nen guten Grund das Spiel zu spielen.
Die Preise hier fand ich auch wirklich fair. Zum einen wurde man nicht auf einen Schlag mit Inhalten für insgesamt über dem Verkauspreis der Vollversion zugebombt, bzw. waren einige sogar kostenlos in form von Patches, zum anderen waren die Inhalte auch sinnvoll
Criterion musste so nach Paradise nicht direkt eine Fortsetzung entwickeln und verworfene Ideen während der Entwicklung später nachreichen. Sie konnten so ein verdammt gutes Spiel über lange Zeit unterstützen und ihre Ressourcen in ein anderes, neues Projekt investieren. So gesehen hab ich überhaupt nichts gegen herunterladbare Inhalte.

Den negativen Punkt an dem Thema merk ich im Tales of Vesperia Thread. Diese mittlerweile unzähligen Kostüme für die Hauptcharaktere die zu überteuerten Preisen angeboten werden empfind ich einfach als Frechheit.
So ein Kostüm ist doch wirklich der kleinste Aufwand was das programmieren angeht.
Warum wird sowas so teuer verkauft? Sowas sollte schon kostenlos sein, als Dankeschön für die Fans die sich das Spiel gekauft haben, oder wirklich zum kleinen Preis angeboten werden.
Sowas ist einfach Abzocke. Das kann man drehen wie man will. Durch sowas will man sein Spiel nicht unterstützen, weiterentwickeln oder den bereits fertigen Spielern neuen Anreiz zum Wieder/Weiterzocken geben, sondern nur an schnelle Knete kommen.

Bei herunterladbaren Inhalt hab ich einfach das Gefühl ich habe das Spiel nicht komplett, bzw. ich verpass was, vorallem wenn es nur um Kleinigkeiten wie eben Kostüme oder Items geht.
Ich geb Geld für neue Inhalte aus wenn ich das Spiel so länger spielen kann und der Inhalt ansich auch wirklich eine Berechtigung hat. Wenn ich Spiel X durchhab und es eigentlich auf die Seite legen will weil ich damit fertig bin, und nun kommt neuer Inhalt der mich wieder aufs neue an das Spiel fesselt, dann her damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

dedacc

L17: Mentor
Seit
23 Jul 2005
Beiträge
13.554
PSN
AnGer-dono
Besonders dreist würde es IMO dann werden, wenn das Originalspiel verbuggt ist und mit dem DLC der Patch kommt. So nach dem Motto: "Och ja, die Spieler wollen ja das Extra-Kostüm für den femalelead haben, da können wir da dann ja gleich den Bugfix mit reinpressen, der für den Absturz des Spieles sorgt, wenn man beim 1. Endboss im Spiel einen Feuerzauber anwendet"

Gegen DLC habe ich nix, wenn er wirklich Sinn macht und den Spielspaß über das Originalspiel hinweg steigert. Aber Kostüme? Ne, da warte ich lieber auf einen Re-Release für eine andere Konsole (afaik soll ja PS3 ToV die Kostüme schon enthalten + den Char, der in der 360er-Fassung nachzukaufen war) oder ich lasse es. Und das mit Tomb Raider fand ich auch extrem dreist, so wird der Kunde eben geschröpft. Ich könnte jetzt einen Bash auf die HD-Freaks abschießen, aber die haben hier echt mein Mitgefühl.
 

GiantCrab

L16: Sensei
Seit
28 Okt 2006
Beiträge
11.584
PSN
GiantCrabbens
Sorry, aber wer jedes x-beliebige Game heutzutage noch für den vollen Preis im Laden kauft, der hat sie einfach nicht mehr alle. xD

Das DLC im allgemeinen die Krone der abzocke ist und nur sehr wenige Entwickler es richitg machen (Rockstar mit den beiden GAIV DLCs, die beide zusammen die hälfte eines Vollpreisgames kosten und eine etwa viermal so lange Spielzeit bieten wie so mancher standardshooter ;-)) steht außer Frage.
 

Rolyet

L18: Pre Master
Seit
29 Dez 2004
Beiträge
15.889
Die Leute entscheiden ob Ihnen der Preis für das gebotene angemessen erscheint. Wird DLC gekauft, sind die leute bereit für den Gegenwert den ausgewiesenen Preis zu zahlen - dann ist der Preis auch gerechtfertigt.
Nein, eben nicht! Das Problem ist das Spiele jetzt "wissentlich/absichtlich" gekürzt werden und man diesen Content für weiteres Geld dazu kaufen muss. Das wäre vor ein paar Jahren undenkbar gewesen, da hast du 50€ für das komplette Game gezahlt und hattest teilweise 60-80 Stunden Spielzeit, heute kaufst du dir ein Game mit gerade mal 20-30 Stunden Spielzeit (wenn überhaupt) für ganze 60-70€ und sollst dann für eine zusätzliche Quest oder etwas was die Story erweitert/besser erklärt nochmals 15€ zahlen! Du wirst praktisch dazu gezwungen, weil wer will schon ein Game spielen und nicht die komplette Story kennen? Es geht nicht darum ob der Preis angemessen ist, sondern vielmehr darum das ich erwarte das sowas im Spiel von Anfang an mit drinnen ist!

Oder wer würde sich ein Harry Potter für 20€ kaufen wo die letzten 5 Seiten fehlen und sich diese 5 Seiten für weitere 15€ dazu kaufen? (Jedes andere Buch kann als Beispiel dienen)

Jeder entscheidet selbst. Dünnt die Nachfrage in zukunft aus - wird auch der gegenwert, den die entwickler bieten müssen, in die höhe schießen bzw. werden die preise sinken oder ehemalige DLC geschichten werden evtl. wieder ins hauptspiel wandern.
DLC ist ansich kein Problem, wenn man sich zusätzliche Waffen oder Quests dazu kaufen kann die die Story/das eigentliche Games erweitern, das heisst das Game sollte von Anfang an die Story vollständig erzählen und der DLC ist dann vielleicht eine Art Add On der eine zusätzliche Story hinzufügt oder ähnlich, es sollte aber in keinem Fall dazu dienen Inhalte hinzuzufügen welche eigentlich als selbstverständlich zu verstehen sind wie zum Beispiel ein besseres Ende für ein Spiel welches "verständlicher" ist.

Meine Einstellung: ich kauf keinen DLC. Addons alà Broodwar damals waren echt ok, schöne CD, richtig dick content - da hab ich gerne 30DM gelöhnt. Für Digitale Inhalte, die ich nichtmal weitverkaufen kann und bei denen mich der verkäufer richtig schön an den klöten grapscht ... geb ich keinen cent aus. Räumen sie das Problem des wiederverkaufs aus der welt - dann kann ich mir schon vorstellen, bei entsprechendem gegenwert, geld auszugeben.
Das Problem ist: Das wird nicht eintreffen. Es gibt zuviele Leute die auf diesen Content/die Storyerweiterungen nicht verzichten wollen/können weil sie den kompletten Umfang des Spiels geniessen wollen, diese Leute ärgern sich zwar über das extra Geld was sie ausgeben müssen, tuen es aber dennoch. Und da es soviele tuen werden Leute wie du, die auf den Content verzichten, auf Dauer berstraft, weil es derzeit eher schlimmer als besser wird weil sich eben zuviele Spieler ausnutzen lassen. Traurig aber wahr...


Entweder die Games werden billiger und man entscheided dann ob einem das DLC soviel wert ist das man den Preis für ein vollständiges Game bezahlt hat (also zusammengerechnet dann 60€), sodass der Spieler sparen KANN aber dennoch die Wahl hat, oder DLC sollte abgeschafft werden, jeder hat das Recht wie bei einem Buch die komplette Story spielen zu können! :neutral:
 

Amok47

L04: Amateur
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
171
Xbox Live
osman47
ich bin stark dafür, dass wir ne kleine community bilden, die alle dlc und ihre auswirkungen auf das originalspiel dokumentiert, sodass wir genauer überlegen können, ob wir das spiel eine chance geben oder eben nicht.

ich kann ja mal anfangen mit halo 3
wenn man sich die mappacks nicht kauft, dann kann man den multyplayer total vergessen. es ist nicht so, dass die neuen maps wesentlich häufiger gepsielt werden, sogar im gegenteil... . es werden einfach 80% aller playlists gesperrt, sodass jeder spieler der gerne im internet spielt praktisch dazu gezwungen wird, geld für die maps auszugeben!
also das argument, dass hier kein zwang besteht kann ich leider nicht nachvollziehen
 

Nerazar

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 Okt 2005
Beiträge
40.561
http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/PC-CDROM/14848/1993698/Assassins_Creed_II.html

Lasst Euch die Aussagen mal auf der Zunge zergehen^^

Das DLC direkt zum Release auch einen bitteren Beigeschmack hat,braucht man auch nicht weiter drauf eingehen...

Brave new world.
Damit hat sich das Spiel für mich direeeeekt in den Boden verfrachtet, ich meine, was soll der Scheiß?! :shakehead:
Einfach so unverblümt sagen, dass der Spieler schon die Cashcow spielen wird und dass man 'dem Spieler nichts schuldig ist' bei 60Dollar Spielpreis...

Das ist doch das hinterletzte.

Bei solchen Sachen verstehe ich etwaige Raubkopierer, so sehr sie der Industrie Schaden zufügen, nun doch.

Bei solchen Aussagen ist mir das Spiel auch bei weitem nicht mehr 60€ wert, wenn ich weiß, dass ich noch jeweils für Kapitel und für Modi bis zu 40€ (?) zu zahlen habe, 3 Monate nach Release.

Boah, ich hoffe, dass Nintendo niemals so hart und unreflektiert auf diesen Zug aufspringt wie so viele HD-Entwickler... Manchmal ist die Nintendo-Diffenerence etwas Schönes.
 

geloescht11593

Gesperrt
Seit
17 Nov 2006
Beiträge
2.145
Ich habe und werde niemals auch nur einen Cent für DLC ausgegeben!
Das ist wie eine Freikarte für die Publisher zum Grössenwahn. Sieht man ja bei Activision und Aussagen des Chefs: "Die Leute WOLLEN für einen kostenpflichtigen MP bezahlen!" (!!) Kostenpflichtiger DLC ist für nichts anderes gedacht als zur geplanten ABZOCKE des Kunden, egal in welcher Form. Es ist ein künstlich zurückgehaltener Inhalt um einfach noch mehr Geld zu scheffeln. Wie kann es sein dass bei Dragon Age: Origins 2 Wochen (!!) nach Release ein DLC erscheint mit dem auch noch Millionen gescheffelt werden? Völlig egal ob das Hauptspiel nun 6 Std. Spielzeit oder 120 Std. bitet - das Prinzip der Abzocke bleibt erhalten, denn man hätte diesen Inhalt PROBLEMLOS ins Hauptspiel integrieren können.

"Man ist ja nicht gezwungen den DLC zu kaufen!" FALSCH! Denn wenn ich persönlich DLC aus völlig nachvollziehbaren Gründen boykottiere und trotzdem werden Millionen damit gemacht, wird in Zukunft JEDER Publisher seine Spiele völlig zerlegen bis sich kein Mensch mehr auskennt was denn nun im Spiel wirklich enthalten ist und was nicht. Oder es kommt ganz einfach das erste Drittel des Spiels zum Release, natürlich um 60-70€, nach 2 Wochen kommt dann das zweite Drittel - um 15€, und nach weiteren 2 Wochen der Schluss - natürlich um weitere 20€ -Gesamtpreis für EIN Spiel: 95€ bis 105€. Wenn das die Zukunft der Videospiele sein soll dann Gute Nacht, darüber sollte mal jeder nachdenken der den Publishern das Geld für DLC regelmäßig in den Ar*** steckt.
 

Hazuki

L15: Wise
Seit
3 Sep 2005
Beiträge
9.875
Und das ist leider nicht mehr so fern. Schau dir an, was die Leute zur Pferderüstung gesagt haben...
Die Gamer haben es verschrien, dachten, dass sowas keine Zukunft hat. Und wo stehen wir jetzt?


Nachdem ich im NeoGAF noch ein wenig gelesen hab im zugehörigen DLC-Thread, isses ja noch schlimmer.
Man muss für neue Hemden für Avatare bei Xboxlive zahlen oder sogar 10$ zahlen um den Namen zu ändern. Nur für einfache Skins muss man zahlen...
Das wiederum hat imo nichts mit Profitgier sondern eher damit zu tun, das die Leute nicht ständig ihre Onlineidentität ändern welches ich auch recht sinnvoll finde!
 

leon_kennedy

L11: Insane
Seit
14 Apr 2006
Beiträge
1.935
Da lobe ich mir Nintendo mit Ihrer Wii wo sowas garnicht möglich ist (DLC und Patches).
Da sind die Entwickler gezwungen ein fertiges Spiel abzuliefern:).
 

Cohen

L15: Wise
Seit
26 Aug 2005
Beiträge
9.632
Xbox Live
Jak Rocket
PSN
Jak_Rocket
Switch
7111 8615 9617
Die Assassins Creed 2 DLC ist echt mal das Allerletzte.

Die bekommen das Spiel nicht fertig, entfernen wichtige Elemente und sagen eiskalt der Kunde ist ja dumm genug und wird den DLC kaufen! :mad:

Aber ein von mir beliebtes Beispiel LBP. Da kommt jetzt seit einem Jahr Skinpakete zu Preisen, welche nicht feierlich sind. Dann natürlich das Fluch der Karibik Mappack und dann nicht die entsprechenden Köstume dabei. Nicht zu vergessen Wasser, welches schon von Anfang an angekündigt war und jetzt aktiv mit 5.99 € zubuche schlägt.
Wäre aber vlt. noch angemessen, wenn ich für mein LBP im letzten Jahr nicht den Vollpreis bezahlt hätte und etwa 2 Wochen nach Release in UK LBP für rund die Hälfte abgegriffen hätte.

Ich hab zum Glück aber auf Fallout 3 GotY Edition warten können und es zum Release auch für 30 Ocken abgestaubt. Das auch zum Thema Exklusiv DLC, welchen ich auch nicht befürworte, wenn es um fast Addons geht. Pseudokaufgründe für eine bestimmte Konsole.

Ich warte ja nur drauf das auch der GTA IV DLC für die PS3 erscheint oder doch eine Superedition?
 

soulD

L13: Maniac
Seit
19 Jul 2003
Beiträge
3.388
Xbox Live
Dulocracy
PSN
Inficite
Steam
retcon
Da lobe ich mir Nintendo mit Ihrer Wii wo sowas garnicht möglich ist (DLC und Patches).
Da sind die Entwickler gezwungen ein fertiges Spiel abzuliefern:).
Ich hoffe mal, das ist Sarkasmus.

Edit: Und Patches und DLC gibt es so weit ich weiß auch auf der Wii. Nur nicht annäherend so integriert und verbreitet wie auf PS3/XBOX 360.
 

BjyityBuy

L13: Maniac
Seit
17 Aug 2005
Beiträge
4.600
Boah, ich hoffe, dass Nintendo niemals so hart und unreflektiert auf diesen Zug aufspringt wie so viele HD-Entwickler... Manchmal ist die Nintendo-Diffenerence etwas Schönes.
Naja, pauschal über die HD-Entwickler schelten ist als Nintendo-Fan natürlich ein leichtes. Es ist aber so, dass diese HD-Entwickler seit Jahren ohne Preisaufschlag einen Mehrwert in Form eines Online-Modus anbieten.
Nintendo, auf seinem hohen Thron, hält es dagegen nicht für nötig, einem Multiplayerspiel wie NSMB Wii einen Onlinemodus zu spendieren.

Viele Studios/Publisher stehen nunmal mit dem Rücken zur Wand und sind am Rande der Zahlungsunfähigkeit. Wer den Spieler tatsächlich als Cashcow sieht, da schaust du am besten mal auf die Quartalsberichte von Nintendo.
 

Nerazar

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 Okt 2005
Beiträge
40.561
Ja, einerseits sagt man
"Wenn ein Spieler es schluckt, ist es angebracht." (hier bei DLC)

bei Nintendo ist es aber Hui Pfui, Böse Buh, oder wie?

Sieh es so:

Nintendo ist Marktführer mit der Wii und somit laut dieser Logik eigentlich Taktgeber im Bereich der Standards.
Vielleicht sind Patches, DLC, OnlineMultiplayer und solche Geschichten einfach noch nicht massenreif?

Zumal ich von 'vielen HD-Entwicklern' gesprochen habe und nicht von allen.

Und, dass du jetzt hier pauschalisierst, übersehe ich nicht... Zeig mir mal bitte, wo 'alle HD-Entwickler' bitte immer einen Multiplayer einbauen? Oder Social Networking?
Features, ohne die ein Spiel schlecht zu sein scheint :aehja:

Edit:

Wer den Spieler aus Cashcow ansieht... Du bist gut :lol:
Sieh einfach mal auf die Preise der Spiele hier in Deutschland und du siehst, wer den Spieler trockenmelkt und wer nicht.
60€ aufwärts sind tolle Preise für Spiele, nech? :)
 
Top Bottom