Netflix

CaptainN

L13: Maniac
Seit
2 Sep 2016
Beiträge
4.764
Xbox Live
NINKIDD
PSN
N-KIDD
Switch
614892953312

Auch wenn es nur ein Spin-Off ist und Danny Masterson (Hyde) nicht dabei ist, freue ich mich dennoch wie Bolle auf die Serie. That 70‘s (die wilden 70-er) war einer der besten Sitcoms überhaupt :love:
 

tialo

L20: Enlightened
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
20.184
Ozark - Staffel 4

Ganz ehrlich, ich bin froh dass die Serie jetzt rum ist. Die letzte Staffel bringt es ganz ordentlich zum Abschluss, war unterm Strich aber auch sehr zäh und stellenweise auch einfach nur langweilig. Die Geschichte wirkt doch schon arg strapaziert und auserzählt mittlerweile, so dass das Ende nun auch überfällig war. Die besten Staffeln sind imo noch die ersten beiden, danach gehts leider doch schon merklich bergab. Dennoch für Ozark-Fans natürlich immer noch sehenswert.
 

Dicker

L12: Crazy
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
2.384
Ozark - Staffel 4

Ganz ehrlich, ich bin froh dass die Serie jetzt rum ist. Die letzte Staffel bringt es ganz ordentlich zum Abschluss, war unterm Strich aber auch sehr zäh und stellenweise auch einfach nur langweilig. Die Geschichte wirkt doch schon arg strapaziert und auserzählt mittlerweile, so dass das Ende nun auch überfällig war. Die besten Staffeln sind imo noch die ersten beiden, danach gehts leider doch schon merklich bergab. Dennoch für Ozark-Fans natürlich immer noch sehenswert.
Ich bin zwar noch nicht durch, aber das ist auch mein Eindruck. Hab gar kein großes Verlangen die nächste Folge zu sehen.
 

Avalon

L13: Maniac
Seit
28 Jan 2008
Beiträge
3.265
Ozark - Staffel 4

Ganz ehrlich, ich bin froh dass die Serie jetzt rum ist. Die letzte Staffel bringt es ganz ordentlich zum Abschluss, war unterm Strich aber auch sehr zäh und stellenweise auch einfach nur langweilig. Die Geschichte wirkt doch schon arg strapaziert und auserzählt mittlerweile, so dass das Ende nun auch überfällig war. Die besten Staffeln sind imo noch die ersten beiden, danach gehts leider doch schon merklich bergab. Dennoch für Ozark-Fans natürlich immer noch sehenswert.

Ich bin zwar noch nicht durch, aber das ist auch mein Eindruck. Hab gar kein großes Verlangen die nächste Folge zu sehen.

Ich bin nun fast mit der 3. Staffel durch und bei mir tritt keine Langeweile auf.

Ozark lässt sich natürlich von Breaking Bad inspirieren und hat daher einen ruhigen Erzählungsstil. Zäh kommt es euch evtl nur rüber, weil die Folgen meistens 1 Stunde gehen, was schon sehr lange ist als Durchschnittsfolge.

Ich mag das Setting, auch wenn man davon nun gefühlt seit Staffel 2 weniger sieht. Der Familienkonflikt ist mit den aufkommenden Herausforderungen sehr interessant und die Dialoge machen auch Laune.

Wie ich schon ein, zwei Seiten vorher schrieb, gibt es natürlich auch einige Geschehnisse, die sehr konstruiert bzw billig waren, was aber eher kleinere Sachen waren, wie z.B. das mit der Mutter des Immobilienmaklers. Dafür gab es aber auch sehr überraschende Momente.

Als ich Breaking Bad ein 2. Mal gesehen habe, musste ich echt sagen, wie bescheuert war das denn mit den Nazis in der letzten Staffel? Really?

Perfekte Serien gibt es nicht. Es gibt manche, die nah rankommen, wie Breaking Bad, Mr. Robot oder The Americans oder die 1. Staffel von True Detective, aber an allem kann man was kritisieren.

Ozark kann man schon zwischen 8 - 8.5 von 10 einordnen und das ist schon gut bis sehr gut, da es zwischendurch auch erinnerungswürdige Momente gibt. Es ist eigentlich auch nicht speziell bis auf Setting. In der heutigen Zeit mag es evtl für manche so rüberkommen für die Social-Media-Generation, wo jede Minute was passieren und blinken muss. Es ist manchmal ruhig und langsam, aber das empfinde ich nicht als negativ zäh, sondern zähle es eher zu den Stärken der Serie.

Mir fehlt nun natürlich noch die 4. Staffel, was meinen derzeitigen Eindruck runterziehen könnte, aber es ist doch schon mal gut, dass man es nicht (zu) künstlich streckt, wie diverse andere netflix Serien, wie z.B. Tote Mädchen lügen nicht, Stranger Things, Haus des Geldes oder Elite ... wobei man das bei solchen Teenie-Serien schon eher machen kann.
 

tialo

L20: Enlightened
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
20.184
Mit dem ruhigen Erzählstil bei Ozark habe ich auch keine Probleme, das war in den ersten Staffeln ja auch schon so. Ich finde aber tatsächlich, dass die Handlung halt immer konstruierter und unglaubwürdiger wird. Hinzu kommt noch das Problem, dass die Serie interessante Charaktere viel zu früh sterben lässt, womit dann auch gewisse Handlungsstränge nicht mehr weitergehen können. Die erste Hälfte von Staffel 4 bot noch einige spannende Momente, aber in der zweiten Hälfte ist es einfach nur noch zähl wie Kaugummi. Wie gesagt, habe die Serie gern gesehen, aber bin jetzt auch froh, dass es rum ist.
 

Reinhart

L12: Crazy
Seit
18 Sep 2019
Beiträge
2.829
Hm...? Wieso? Sieht doch total in Ordnung aus der Teaser... davon ab, dass es eben nur ein Teaser ist und man davon noch ziemlich wenig ableiten kann...
Ich will einfach Mal eine Adaption, die sich strikt an die Vorlage hält UND wo die Charaktere auch optisch ihren Vorbild entsprechen.

New Racoon City... Was soll so ein Blödsinn?
 
Top Bottom