Der offizielle Gaming Daddy's - Thread

Habt ihr trotz der Kinder genug Zeit für euer Hobby?

  • Ich habe Kinder, und zocke nur am Wochenende

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich zocke gar nicht mehr seitdem ich Vater bin

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich zock nicht mehr, und häng nur zum Spaß auf CW ab

    Stimmen: 0 0,0%

  • Stimmen insgesamt
    60

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
44.923
Der offizielle Gaming Daddy's - Thread



Viele CW'ler sind mittlerweile Väter und haben eine Familie. Ich werde gleich mal an einer Umfrage basteln wie ihr Familie und Hobby unter einen Hut bekommt. Das würde mich sehr interessieren, bin ich doch selbst kinderlos und auch ein bisschen froh darüber. Doch was bedeutet es eigentlich Vater zu sein und eine Familie zu haben? Pflichten, Liebe oder das pure Glück? Vielleicht aber auch Stress und Kompromisse?

Unter'm Strich ist eine Familie immer etwas Gutes, vor allem in den Ferien oder zu Weihnachten. Man ist Stammhalter seiner eigenen Sippe und trägt zusammen mit der Frau die Verantwortung für den Nachwuchs.

Zocken eure Kinder eigentlich auch, oder haltet ihr sie vielmehr von dem Medium fern, bis sie beispielsweise alt genug sind?

Es gibt viele Fragen rund um das Thema, und ich hoffe das dieser Thread für euch eine gute Basis zum Diskutieren, Austauschen und gegenseitig Tipps geben darstellt.

CW - Väter, haut in die Tasten! :typer:

 
Zuletzt bearbeitet:

steffundso

L14: Freak
Seit
13 März 2008
Beiträge
7.377
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
ich bin seit ein ein paar jahren "cw-stiefvater" und habe dadurch einen aktuell 12jährigen stiefsohn - also gerade so beim eintreten in die pubertät. ist ganz toll .... :uglygw: :v:
er ist eigentlich auch ein ziemlich begeisterter zocker, aber durch seine halbseitige lähmung ist er da doch ein bisschen eingeschränkt. so dualshock-controller ist nicht wirklich gut für ihn benutzbar. aber die wii u und den 3ds bedient er einhändig sehr gut. also kid icarus & co. spielt er auch mit einer hand durch ;)
wenn er nicht gerade wieder eine "arschloch-phase" hat, spiel ich zusammen mit ihm dann auch mal eins von den lego-spielen. die gehen so gerade noch gut für ihn auf der ps4.

aber ja: durch kind wird einem das videospielen schon ein bisschen arg eingeschränkt. abends nach hause kommen und stumpf vor die ps4 setzen ist halt nicht mehr so mal eben. da wird zusammen gegessen, da werden zusammen hausaufgaben gemacht, da wird zusammen gelernt, da wird vom sport abgeholt, da wird von den großeltern abgeholt und und und.

aber das ist auch gar nicht so schlimm. auch wenn ich, als "stiefvater", schon ordentlich hate abbekomme, macht man es im großen und ganzen halt dennoch alles gerne. familie halt ;)
(und ich lasse mir zumindest meine nächtlichen wochenend-sessions alleine unten auf dem großen neuen sofa nicht nehmen :v:)
 

Deleted20081

Gesperrt
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
40.493
Wenn er mit der Wii U gut klarkommt, wieso spielt ihr dann die Lego Games nicht dort oder bezieht sich dies nur auf einige Spiele?

Ich hatte früher in der Schule einen Freund, der nur einen entwickelten Arm hatte und der hat auch Einhändig gespielt. Wie der mich jedesmal fertig gemacht hat bei Madden. Wie der so übertrieben schnell klicken konnte. Ich habe es etwas bewundert. xD
 

steffundso

L14: Freak
Seit
13 März 2008
Beiträge
7.377
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
Wenn er mit der Wii U gut klarkommt, wieso spielt ihr dann die Lego Games nicht dort oder bezieht sich dies nur auf einige Spiele?

Ich hatte früher in der Schule einen Freund, der nur einen entwickelten Arm hatte und der hat auch Einhändig gespielt. Wie der mich jedesmal fertig gemacht hat bei Madden. Wie der so übertrieben schnell klicken konnte. Ich habe es etwas bewundert. xD

via ps now hat man zugriff auf recht viele lego-spiele. daher bieten die sich auf der ps4 an :yeah2:
(zumal er die ps4 auch "cooler" findet als die wii u :v:)
auf der wii u spielen wir dann schonmal tekken oder mario kart (wobei letzteres schon eine kleine herausforderung darstellt)
in tekken verkloppt er mich auch gerne mal via gamepad - trotz pro controller und so. und zelebriert es entsprechend :mad: :( :v:

der "vorteil" bei ihm und bei deinem früheren freund ist halt auch, dass sie es nie anders kannten, sich von beginn an damit arrangieren mussten und so dann eben entsprechend "trainiert" haben.
 

Deleted20081

Gesperrt
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
40.493
Ja klar, finde es nur faszinierend wie ausgeprägt gut die Leute trotz Handicap spielen können. Ich will gegen solche Leute niemals Smash Bros. oder wie in deinem Fall Tekken spielen. xD

Wie funktionieren die JoyCons für ihn? Die kann man ja im Einteiler recht gut einhändig bedienen,

Und noch eine allgemeine Frage an die Mamas und Papas hier:

Was spielt ihr mit euren Kindern? Wie habt ihr sie an das Thema Gaming rangeführt?

Ich bin kein Vater, musste jedoch meinen Neffen für ein paar Jahre großziehen und den an das Thema Gaming ranzuführen war für mich einfach. Nur wisst ihr wie das als Kind ist: Man will nicht aufhören. Wie habt ihr dieses Verhalten in den Griff bekommen? Ich habe es mit festen Zeiten und Spielen gemacht und das war auch recht gut. Selbst heut hält er sich noch dran, wo ich nicht mehr verantwortlich bin, das es entweder zocken oder Lets Plays auf YouTube gibt aber nicht beides an einem Tag und nicht unbegrenzt.
 

DickHurts

L11: Insane
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
1.769
Also ich bin auch seit ein paar Jahren "Stiefpappa" (blödes Wort) und mittlerweile isser 7.
Ich selbst zocke eh nur noch selten, das letzte Game, das ich wirklich durchgespielt habe war Alien Isolation.
Ich habe/ hab die ganze Zeit Bock auf Witcher 3, bin da leider völlig raus, aber das wird auf jeden Fall weitergespielt, dazu in kleinen Schritten Sniper Elite 4 :D
Der Kurze hat nen Nintendo DS, zockt aber auch gerne Rayman mit uns auf der PS4. Oder was simples auf dem Tablet. Overcooked gefällt ihm leider nicht so, das würde ich gerne mit ihm spielen. :D
Aufgrund meiner Arbeitszeiten hätte ich schon oft Gelegenheit zum zocken, aber irgendwie ist das generell nicht mehr so angesagt bei mir.
 

LoLsh0ckx

Gesperrt
Seit
26 Feb 2014
Beiträge
5.753
Bin seit einem Jahr Vater.

Mein Gaming Verhalten hat sich halt dahingehend angepasst, dass wenn ich denn noch zum Zocken komme dies dann halt meist in den Abend- oder Nachtstunden passiert.

Meine Spielstunden werden insofern auch weniger, da ich unter der Woche meistens zu müde bin um noch gröber bis in die Nacht hinein zu Zocken xD

Hoffe mein Sohn wird auch mal Gamer ... Wäre echt cool später mal mit ihm ein paar Games zu spielen :)
 

Lance83

Gesperrt
Seit
17 Aug 2009
Beiträge
6.083
Xbox Live
xXLance83Xx
PSN
Lance83
Steam
Lance83
Meine Tochter ist nun 9 Monate alt und neben Beruf und dem Job Fussballtrainer hab ich kaum noch Zeit. Mein Gamingkonsum ist momentan echt schrecklich und wenn ich abends mal 2 Stunden hätte bin ich manchmal schlicht einfach zu müde.

Schwierige Zeit die aber dadurch ausgeglichen wird wenn meine Tochter mit mir lacht und jetzt auch anfängt einen Ball zurück zu werfen. Spätestens zur PS5 wird es wieder besser. ;)
 

Fyn

L10: Hyperactive
Seit
2 Sep 2004
Beiträge
1.490
PSN
Fyn-Grebian
Steam
fyn182
Bin seit 14 Monaten Vater =D
Wenn ich denn mal zocke, ist es öfter die Switch als die PS4, da man eben gemütlich im Bett zocken kann :aehja:
Bin gespannt, wann ich mit meiner Kleinen eine Runde Mario Kart 8 zocken kann (erst jetzt ergeben die ganzen Hilfen bei Mario Kart 8 einen Sinn für mich :uglygw:)
 

BoosterCremberry

L12: Crazy
Seit
19 März 2012
Beiträge
2.237
Xbox Live
Fabilar84
PSN
Fabilar1984
Switch
8182 3406 8228
Steam
saberrid0r
Habe zwei Kinder. Einen 4 Jährigen Sohn und meine Tochter ist letztlich 1 geworden.
Bin meistens nach der Arbeit erst gegen 17 uhr zuhause dann bleiben noch ca 2 Stunden zeit für die Kinder bis sie ins Bett müssen.

Die Konsole ist zwar meist an aber es wird nur mal sporadisch gezockt. Mam kann naturlich auch nicht alles vor den Kindern spielen. Habe mal etwas cod multiplayer gespielt und mein sohn hatte es aus dem Kinderzimmer mitbekommen und lief dann eine Zeit lang mit selbstgebauter Lego Pistole durch die gegend und rief immer: HERRSCHAFT. DER FEIND HAT C!
xD fand meine Frau nicht so lustig.Deswegen kann ich eiegntlich nur zocken wenn die Kinder schlafen. Zeit für die Frau muss aber natürlich auch noch da sein.... Deswegen, über spielemangel kann ich mich nicht beschweren es gibt mehr als genug. Nur die Zeit fehlt.

Mein Sohn weiß aber schon was eine Playstation und eine Xbox ist, er benutzt beides schon selbsstandig für Netflix und Amazon Prime um Sendung mit der Maus oder Paw Patrol zu schauen.

Zocken darf er noch nicht, nur sehr selten mal ein Lego spiel auf dem Handy (da gibt es was mit Zügen und mit einem Zoo)

Am Wochenende bin ich abends aber meist zu müde um ausgiebig zu spielen. Meist gehe ich schon um 22 oder 23 uhr ins Bett.
Bevor ich kinder hatte war ich immer die halbe Nacht wach :ugly: Schlaf ist eine Erlösung wenn man Kinder hat
 

Spidey264

L14: Freak
Seit
22 Mai 2008
Beiträge
5.690
PSN
Spidey_264
Also ich bin seit ziemlich genau einem halben Jahr Vater einer kleinen Tochter und kann mich eigentlich nicht beschweren. ;) Natürlich zocke ich weniger als vorher, aber es ist bei Weitem nicht so wenig, wie ich gedacht hätte. Die Kleine ist aber auch sehr verträglich und schläft auch am Nachmittag noch gut ihre 1-2 Stunden. Da ich selbstständig von zu Hause aus arbeite, habe ich automatisch viel mehr Zeit für sie. Ich helfe meiner Frau nebenher auch beim Windelnwechseln und solchen Sachen. Ich bin also nicht erst abends zu Hause und falle dann totmüde ins Bett. ;) Ich stehe um sechs auf und sitze ab halb sieben am Arbeitsplatz. Dann arbeite ich bis maximal halb vier. Ganz besonders seitdem die Kleine da ist, achte ich verstärkt darauf, dass Arbeit auch mal nach hinten gestellt wird.

Wenn ich Glück habe, pennt sie bei Feierabend gerade und ich kann erstmal schön ne halbe Stunde zocken. Ansonsten unternehmen wir aber meist erstmal einen längeren Spaziergang. Abends ist sie meist aktiver und schläft auch erst gegen 22 oder 22:30 Uhr (hat sich irgendwie so eingebürgert und jeder Versuch das früher zu schaffen, waren eine Katastrophe :ugly: ).

Meine Zeit zum Zocken nehme ich mir aber trotzdem weiterhin. Sobald die Kleine abends im Bett ist, zocke ich locker noch eine bis anderthalb Stunden. Dabei kann ich einfach entspannen und das will ich mir auch nicht nehmen lassen. Dazu muss man allerdings sagen, dass ich nicht allzu viel Schlaf brauche. Nach 6-7 Stunden bin ich ausgeschlafen, das reicht mir (ist leider nur mittlerweile auch am Wochenende so, dass ich gegen 6:00 Uhr automatisch wach werde ... -.-).

Das ist natürlich auch nur möglich, weil die Kleine schon seit sie zwei Monate ist, locker ihre 8-10 Stunden durchpennt. Da schätzen wir uns natürlich auch sehr glücklich.

Am Wochenende zocke ich dann ab 22:00 Uhr abends auch auch mal 2-3 Stunden am Stück, bevor mich dann doch die Müdigkeit einholt.

Und ich kann nur bestätigen, dass die Switch die perfekte Vater-Konsole ist. Wenn die Kleine ausgepowert ist und sich mal 15-20 Minuten allein im Laufstall mit ihren Kuscheltieren beschäftigt, kann ich locker ein paar Sterne bei Super Mario Odyssee holen oder ein paar Runden Mario Kart spielen. :v:

Online-Spiele, die nicht pausiert werden können, kann ich aber nur noch spätabends zocken, wenn sie im Bett ist. Davor ist man ja immer auf Abruf.

Sicher, bei mir kommen durch meine Selbstständigkeit eine Menge Vorteile zusammen, aber der Hauptgrund, warum ich überhaupt noch so vergleichsweise viel zocken kann, besteht darin, dass sie schon einen so festen Nachtschlaf hat. Die ersten ein bis zwei Monate bin ich auch mitten am Tag auf der Couch eingepennt. :uglygw:
 

steffundso

L14: Freak
Seit
13 März 2008
Beiträge
7.377
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
btw: hier mal eine interessante folge des großartigen insert moin-podcast zum thema

call of muddi & left 4 dad

Kinder, Kinder. Erst sind sie zu Gast im Podcast und jetzt auch noch Thema im heutigen Brunch. Denn was passiert eigentlich mit dem eigenen Spielverhalten, wenn so ein kleiner Mitbewohner bei einem einzieht, man nur noch SEHR wenig Schlaf bekommt und nicht ohne weiteres tagsüber 18er-Spiele spielen kann? Und wie geht man damit um, wenn die eigene Brut so langsam aber sicher Besitz über die Konsolen ergreifen möchte und einen eines Tages tatsächlich in Mario Kart besiegt? Wir unterhalten uns im Brunch und tauschen Erfahrungen zu diesem Thema aus mit Budi von Rocketbeans/GameOne und Jagoda von Superlevel.

u.a. mit budi von den bohnen
(gibt auch eine zweite folge dazu, die ist aber exklusiv für patreon-supporter :hmm: )
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reaktionen: Avi

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
31.582
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
bei mir ist es auch recht "Speziell"

Mein Sohn ist jetzt fast 3, bin getrennt von meiner Ex-Frau und wir teilen uns das Sorgerecht zu 50% was wunderbar klappt und der kleine extrem gut adaptiert hat. Bedeutet er ist immer 7 Tage bei mir und bei Ihr im Wechsel (mit Ausnahmen, also nicht Starr). Damit bin ich quasi Teilzeit allein erziehend xD

Da ich zum Glück aus dem Home Office arbeiten kann kommt so extrem viel Zeit mit Ihm zusammen. In der Woche in welcher ich Ihn habe zocke ich kaum, seit knapp 2 Wochen darf er auch mal an der Switch SMO spielen und es ist echt Krass wie gut und schnell die kleinen Racker lernen (selbst bei einem 3D Spiel :ugly:). Der Coop mit Ihm klappt echt gut, er will halt immer den T-Rx spielen. Das er zocken darf ist mit seiner Mutter abgesprochen und ich führe Ihn jetzt langsam an mein Hobby heran und Ihm scheint es auch zu gefallen. Die aktuelle Regelung habe ich auf max. 30 min festgelegt und dies akzeptiert er bisher überraschend gut. Mal schauen an was ich Ihn als nächstes ranführe, denke es wird aber wohl auf Lego Worlds hinauslaufen da dies echt perfekt ist (viele Fahrzeuge auf Abruf, Tiere zum reiten etc.)

Die ersten 2 Jahre kam ich kaum zum zocken aber es wird besser, das kann ich vielen versprechen. Meiner Meinung nach ist es einfach nur wichtig das man es Zusammen mit seinem Kind macht (genauso wie mal ne Serien Folge sehen usw.), das ist ein immenser Unterschied und das Kind bemerkt dies!

Meiner darf am Tag eine Folge irgendeine Altersgerechte Serie auf Netflix schauen und zum schlafen das Sandmännchen über die Sandmännchen App. Inzwischen hat er kaum Interesse am TV schauen weil er es eben darf. Vor ein paar Monaten habe ich Ihm ein TipToi gekauft welches er täglich nutzt und seine Mutter Ihm auch gekauft hat. TipToi kann ich jedem wirklich ans Herz legen :goodwork:

Also wie geschrieben, die ersten 2-3 Jahre geht man eher auf dem Zahnfleisch und es ist schwer seinem Hobby zu folgen aber es ändert sich rapide, gerade wenn das Kind auch Interesse an diesen Dingen entwickelt. daher zockt gerne mit den kleinen aber immer zusammen. Ich gehe davon aus das jeder mehr als genug mit seinen Kindern an die frische Luft geht und auch so spielt, daher sehe ich nichts verwerfliches daran das Kind auch mit Digitalen Medien früh zu erziehen da ich dies auch Berufsbedingt als extrem wichtig ansehe und man damit früh anfangen sollte (meiner Meinung).

Schön das es einen solchen Thread jetzt hier gibt, haste mal ausnahmsweise gut gemacht Avi :v: Evtl. den Titel etwas ändern, denn wenn auch unwahrscheinlich sollten sich auch Mamis eingeladen fühlen zu Diskutieren xD

Edit: und pls, versucht wirklich Altergerecht die Medien mit den Kids zu konsumieren. Das macht in deren Verständnis einen extremen unterschied. Ich rede oft mit unseren Kinderpädagogen auf der Arbeit (führe eine Social Media Abteilung für Kinder die dauerbeatmet und/oder Intensivpflege Fälle sind deutschlandweit). über dieses Thema und alle sind sich einig das die Medien Erziehung zu sehr vernachlässigt wird weil man oft gebrandmarkt wird wenn man erzählt "mein 3 Jähriger darf Videospiele spielen" und viele Eltern es dann bis ins "hohe" Alter verbieten und sich schämen darüber zu reden und auszutauschen und dann evtl. das ganze falsch angehen.

Ehrlich gesagt sollte eine Allgemeine Medien Erziehung auch schon im Kindergarten Anfangen und mind. ein Jahr in der Schule als eigenes Fach behandelt werden. Meine Exfrau und ich (wir verstehen und weiter sehr gut) haben uns sogar extra den Kindergarten danach ausgesucht und sogar einen gefunden der Medienerziehung in seinem Programm hat für die ganz kleinen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
44.923
Schön das es einen solchen Thread jetzt hier gibt, haste mal ausnahmsweise gut gemacht Avi :v: Evtl. den Titel etwas ändern, denn wenn auch unwahrscheinlich sollten sich auch Mamis eingeladen fühlen zu Diskutieren xD

Danke dir. ^^

Ich hatte auch erst überlegt, aber ich denke die Frauenquote ist zu niedrig für einen "Gaming Parents" oder "Gaming Mommy's and Daddy's" Thread. ;)
 

Con$olef@natic

L20: Enlightened
Seit
1 Sep 2006
Beiträge
29.680
PSN
Consolefanatic
Steam
Consolefanatic
Ich bin froh das ich jetzt Urlaub habe und ich dann um 5-6 Uhr aufstehe etwas zocke Kinder fertig mache mit meiner frau und dann wieder etwas Zocke :)
Abend zocken tue ich nicht mehr seit die Kinder da sind oder wirklich nur wenn mal ein geiles exclusiv kommt das mich packt.
Bin eher der früh aufstehen.
 
Top Bottom