PS4/PS5/XOne/XSeries/PC Call of Duty: Modern Warfare III

LoLsh0ckx

L15: Wise
Thread-Ersteller
Seit
26 Feb 2014
Beiträge
9.501
PSN
LoLsh0ckx
Switch
557111971520
Steam
LoLsh0ckx
Discord
LoLsh0ckx
BorfSJC.jpg

Erste Gerüchte zum diesjährigen Call of Duty deuten stark darauf hin, dass die Modern Warfare Serie mit einem dritten Ableger in 2023 fortgeführt werden und Story seitig den Mittleren Osten als Schauplatz erhalten wird.

Führendes Entwicklerstudio diesmal angeblich Sledgehammer Studios, wobei wohl wiederum ein Konglomerat an Activision Studios daran arbeitet.

Erste VIPs aus dem NBA Umfeld durften augenscheinlich bereits Probespielen​

Eine Ankündigung ist den Gerüchten zufolge Anfang August unter anderem im Rahmen eines Warzone Ingame Events geplant.

UPDATE
Modern Warfare III erscheint am 10.November 2023
 
Zuletzt bearbeitet:
Spätestens seit die Discs der neuen Ableger nur noch als Authorisierungstool genutzt werden und quasi mehr oder weniger das ganze Spiel heruntergeladen werden muss, ist die Reihe für mich tot. Bei Cold War wusste ich es nicht besser, ansonsten reichen mir auch die älteren Ableger der Reihe und in Zukunft würde ich hin und wieder mal einen Ableger spielen, sofern dieser per PS+ verfügbar ist, falls dies unter Microsoft überhaupt noch der Fall sein wird.
 
Ob ichs hole oder nicht wird wie immer nach der Alpha / Beta entschieden.

Generell mag ich die MW Teile sehr... allerdings lässt sich seit 2019 durchaus ein gewisser "Verschleiß" was das Setting anbelangt erkennen.

Obendrauf kommen halt zahlreiche fragwürdige Designentscheidungen im MP (MiniMap / Spawning / Waffenaufsätze die gefühlt zumeist keinen Einfluss auf das Handling haben / Menüführung / -zig Modi von denen ohnehin nur eine Handvoll relevant sind bzw. gespielt werden) ... das Ganze garniert mit starkem SBMM und vielen Dingen die man nur mehr hinter einer massiven Paywall vorfindet ....
 
Ich glaube COD ist nicht mehr die Marke die von soooo vielen gekauft wird,
kann mir gut vorstellen das selbst die beliebte Modern Warfare Reihe im Regal bleibt.

Kennst du ein COD kennst du viele, ist mittlerweile das Motto.
Und vielen reicht auch WARZONE um mit Freunden rum zu ballern.

Gestern Nacht habe ich Team Deathmatch gezockt und nicht mal alle Teams waren aufgefüllt
und dann so eine Trümmertruppe aus PC, Xbox und PS,
als wenn man ohne Crossplay nicht mehr so viele zusammen kriegt.

COD STIRBT
 
Ja...CoD stirbt jedes Jahr ... schon seit Jahren :rofl3:

Spiele beinahe täglich ein paar MWII MP Matches (PS5) ... selbst wenn man X-Play ausschaltet findet man doch sehr fix volle Lobbies.

CoD geht aber in die (für mich) falsche Richtung... bin der Core TDM Spieler ... mich interessieren keine BR Modis oder Infiziert oder ähnlicher Müll. Ich will reines 5 vs. 5 / 6vs. 6 Matches ... dazu event. ein paar Runden Gunfight... finde ich echt nice den Modi. Den Rest benötige ich als Core Player nicht.
Man will es mittlerweile jedem Recht machen... ist komplett überladen mit Modis und Features.

Dabei gäbe es zahlreiche wichtigere Punkte ... wer die Spawn Mechanik / Logik in MWII programmiert hat gehört sofort entlassen... den Menüdesigner bitte gleich hinterher zur Tür raustreten.

Den ganzen Apparat mal um einige Modis entschlacken ... da gibts bestimmt zahlreiche wo nur 5-6 Leute täglich drin rumeiern...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube COD ist nicht mehr die Marke die von soooo vielen gekauft wird,
kann mir gut vorstellen das selbst die beliebte Modern Warfare Reihe im Regal bleibt.

Kennst du ein COD kennst du viele, ist mittlerweile das Motto.
Und vielen reicht auch WARZONE um mit Freunden rum zu ballern.

Gestern Nacht habe ich Team Deathmatch gezockt und nicht mal alle Teams waren aufgefüllt
und dann so eine Trümmertruppe aus PC, Xbox und PS,
als wenn man ohne Crossplay nicht mehr so viele zusammen kriegt.

COD STIRBT
Großartig :)
 
Wenn ich richtig gelesen habe, hat MW II in knapp 10 Tagen nach Release bereits über ne Milliarde $ umgesetzt... CoD stirbt. :coolface:
This.
Jedes Jahr dasselbe Gelaber...

Man muss ja nicht mit allem einverstanden sein bzw. nicht alle Aspekte / Entwicklungen über die sich die Serie mittlerweile definiert gut heißen.
Aber ... COD stirbt ... ist eine dermaßen lächerliche und abgedroschene Floskel mittlerweile.

Auch mit einem "schlechten" Teil ...haben die jedes Jahr Verkaufs- / Userzahlen wo andere im Shootersegment nur träumen von!
 
Ja...CoD stirbt jedes Jahr ... schon seit Jahren :rofl3:

Spiele beinahe täglich ein paar MWII MP Matches (PS5) ... selbst wenn man X-Play ausschaltet findet man doch sehr fix volle Lobbies.

CoD geht aber in die (für mich) falsche Richtung... bin der Core TDM Spieler ... mich interessieren keine BR Modis oder Infiziert oder ähnlicher Müll. Ich will reines 5 vs. 5 / 6vs. 6 Matches ... dazu event. ein paar Runden Gunfight... finde ich echt nice den Modi. Den Rest benötige ich als Core Player nicht.
Man will es mittlerweile jedem Recht machen... ist komplett überladen mit Modis und Features.

Dabei gäbe es zahlreiche wichtigere Punkte ... wer die Spawn Mechanik / Logik in MWII programmiert hat gehört sofort entlassen... den Menüdesigner bitte gleich hinterher zur Tür raustreten.

Den ganzen Apparat mal um einige Modis entschlacken ... da gibts bestimmt zahlreiche wo nur 5-6 Leute täglich drin rumeiern...

Ja du hast ja schon einige Punkte erwähnt die in eine falsche Richtung gehen, aber das ist für mich nicht der entscheidende Punkt(e).

Es ist die Häufung der Cod Titel die sich einfach kaum noch unterscheiden.

Der Satz:
"kennst du ein Cod, kennst du viele"
Trifft einfach ins schwarze, auch wenn Cod ist tot bisschen übertrieben war, aber eine Sättigung ist zu spüren.

Dir ist sicher auch aufgefallen, daß in der Freundesliste immer weniger Cod zocken?



@eima
Weil es ein modern warfare war, aber nach dem Hype Kauf, kam schnell die Ernüchterung
 
Ich habe mir jetzt mit MW2 das erste mal ein CoD gekauft.
Hatte noch 5€ Guthaben im PSN Konto, und 5€ hab ich durch Playstation Stars aufgeladen.
So kam durch einen günstigen 30€ Key das aktuelle CoD auf der PS5 nur 25€ so gesehen.

Werde das Spiel die Tage dann mal antesten, aber ich denke auch nicht das der Sprung zwischen den einzelnen Releases
so groß ist, das ich jetzt groß nochmal ein anderes CoD kaufen muss.
 
Der Satz:
"kennst du ein Cod, kennst du viele"
Trifft einfach ins schwarze, auch wenn Cod ist tot bisschen übertrieben war, aber eine Sättigung ist zu spüren.
Dem stimme ich natürlich auch zu.

Aber... die breite Masse kauft / zockt ja auch genau aus diesem Grund jedesmal CoD... man bekommt was man erwartet. (was heutzutage ja auch nicht immer fix ist... siehe bspw. letztes Battlefield)
Ob das für einen selber (noch) passt kann man natürlich individuell entscheiden.

CoD stirbt ... ist allerdings eine absolut "dumme" Aussage / Floskel ... und genauso generisch wie das Produkt welches du hier im Fokus hast ... da sich die Teile wie schon erwähnt weiterhin top verkaufen... da "stirbt" so schnell nix :)

Im Grunde ist CoD imo stark vergleichbar mit Assassins Creed (eine Serie die ich zum Beispiel btw schon seit Origins nicht mehr kaufe / spiele)... oder auch Pokemon usw....es wird sich viel darüber aufgeregt, dass man immer dasselbe Konzept serviert bekommt... verkaufen tun sich die Dinger aber wie geschnitten Brot.

Dann kauf MW III einfach nicht (mehr) ... und alles ist für dich gut... nicht alle Entwicklungen müssen einem Gefallen (siehe mein Vorposting). Bei mir überwiegen derzeit noch die Pos gegenüber den Negs ... und wenn bei mir mal soweit ist, dass sich das Verhältnis umdreht (so wie bspw. bei Infinite Warfare / WWII sowie Cold War) dann bin ich einfach auch wieder mal ein Jahr nicht dabei.
 
Zurück
Top Bottom