TT Isle of Man 2019 (CW - Rennsportfans erfahren hier alles)

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22
TT Isle of Man



Zieht euch diesen epischen Trailer rein! :banderas:

Isle of Man TT 2019
Von: Samstag, 25. Mai
Bis: Freitag, 7. Juni


Die Isle of Man TT (meist kurz TT für engl. Tourist Trophy) ist ein seit 1907 auf der Isle of Man stattfindendes Motorradrennen. Es gilt als das älteste, gefährlichste und umstrittenste Motorradrennen der Welt.[1] Seit 1911 starben 257 Rennfahrer auf dem Straßenkurs (Stand Juni 2018).[2]

Quelle

Das ist in meinen Augen das härteste Bikerennen unter dieser Sonne. Genau deswegen gehört es auch in den Sportbereich von CW, gibt es hier doch viele Rennsport - Fans mit Benzin im Blut. 2019 kann mMn kommen!

 

New

L12: Crazy
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
2.620
Guy Martin ist mein Favorit, aber auch Michael Dunlop....

Hab das TT leider schon lange nicht mehr verfolgt. Wer weiss, wer schon so alles wieder verstorben ist. Krasse Strecke. Krasse Männer.

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22
Dieser Rennsport - Event bekommt wahrlich zu wenig Aufmerksamkeit, und das obwohl dort tollkühne Männer ihr Leben riskieren. Gerade aus diesem Grund wird es mir eine Freude sein diesen Thread 2019 im vollen Umfang zu verwalten. Vielleicht gesellen sich ja auch einige CW - F1 und MotoGP Rennsportfans dazu, und entdecken somit eine neue sportliche Höchstleisung für sich?


TT LIVE ON TV IN 2019?
https://www.iomtt.com/news/2018/11/02/tt-live-on-tv-in-2019



Hollywood TV entrepreneurs plan multi-platform future for TT
 

New

L12: Crazy
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
2.620
Es sterben einfach jedes Rennen Menschen...

...glaube, dass dies der Punkt ist, warum es nicht an Bekanntheit gewinnen wird. Ausser in naher Zukunft, wo uns vielleicht der Tod von anderen dazu verhelfen kann, interessiert eine Sache zu verfolgen.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22


Security for TT 2019 needed
https://www.manxradio.com/news/isle-of-man-news/security-for-tt-2019-needed/

Organisations invited to tender for TT, FOM and MNR

Government is looking for organisations interested in providing security for motorsport events on the Island in 2019.
Expressions of interest are being invited from suitably qualified and experienced organisations to provide a service for the TT, Festival of Motorcycling and Manx National Rally.

The successful contractor will provide security staff at the TT grandstand and paddock complex and also at TT temporary grandstands around the course.

Tendering organisations must be registered on the Isle of Man Government’s Procurement Portal and expressions of interest must be submitted through the portal by midday on the 11th of January.


Es sterben einfach jedes Rennen Menschen...

...glaube, dass dies der Punkt ist, warum es nicht an Bekanntheit gewinnen wird. Ausser in naher Zukunft, wo uns vielleicht der Tod von anderen dazu verhelfen kann, interessiert eine Sache zu verfolgen.
Ist bei der Formel 1 z.B. ähnlich. Der letzte Tote war Jules Bianchi 2015. Der Rennsport, ganz gleich welcher, birgt immer ein hohes Sterberisiko. Für viele Piloten macht gerade das den Reiz aus. Aber dennoch hast du recht, denn TT Isle of Man ist eine Klasse für sich, und durchaus diskutabel. So lange es noch nicht endet wie bei "Running Man", ergo dass Leute nur zuschauen um Tote zu sehen, ist es noch legitim und durchaus ein Motorsport wie jeder andere.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22
TT Zero team to charge machine with solar power
https://www.manxradio.com/news/isle-of-man-sport/tt-zero-team-to-charge-machine-with-solar-power/

Duffy Motorsport and KAST Energy working on zero emissions charging system

Solar power will be used to charge one of the bikes competing in this year's TT Zero.
Duffy Motorsport is working with KAST Energy to develop a way to use solar panels to charge the batteries for the one-lap zero emissions race.

The bikes that take part in the electric race are currently charged using power made from fossil fuels.
Kes Scott from KAST says this will make Duffy Motorsport's entry even greener.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22

The starting order for both Isle of Man TT Supersport races has been unveiled, with Manxman Conor Cummins setting off from the number one spot.

As is now traditional, two four-lap races for 600cc machinery will take place across race week, with the first coming on Monday 3 June prior to the Superstock encounter.
The second race takes place two days later, and headlines a schedule which includes the Lightweight and Zero TT events.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22


Yorkshire's Dean Harrison was fastest of the Supersport bikes in Sunday's rescheduled first practice session for the Isle of Man TT.

Kawasaki-mounted Harrison lapped at an average speed of 126.09mph, followed by Michael Dunlop on a Honda at 123.90 and Manxman Conor Cummins on 123.71.

Jamie Coward set the fastest speed in the Lightweight Supertwins at 119.96mph, ahead of Dunlop with 118.52.

Practicing is scheduled to continue on each evening throughout the week.

The next session on Monday night will see the Superbikes, Superstocks, Supersports and sidecars all take part.
Supersport practice speeds
1. Dean Harrison (Eng)Kawasaki126.09mph
2. Michael Dunlop (NI)Honda123.90
3. Conor Cummins (IoM)Honda123.71
4. Jamie Coward (Eng)Yamaha123.19
5. James Hillier (Eng)Kawasaki122.91
6. Gary Johnson (Eng)Triumph122.55
Lightweight practice speeds
1. Jamie Coward (Eng)Kawasaki119.96mph
2. Michael Dunlop (NI)Paton118.52
3. Paul Jordan (NI)Kawasaki117.45
4. Derek McGeeKawasaki116.19
5. Stefano Bonetti (Ita)Paton116.02
6. Gary Johnson (Eng)Kawasaki115.80
 
  • Lob
Reactions: New

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22



Doch die Prognose sieht erneut nicht besonders gut aus. Bereits am späten Nachmittag soll es auf der Isle of Man wieder regnen. Und auch für die folgenden Tage wird Regen vorausgesagt. Offen ist, ob das Auftaktrennen am Samstag (zum TT-Zeitplan) verschoben werden muss.

Die TT-Piloten konnten in der laufenden Trainingswoche noch nicht viele Erfahrungen sammeln. Lediglich am Sonntagabend und am Dienstag (zum Trainingsbericht) spielte das Wetter mit.
Rekordhalter Peter Hickman fehlte am Sonntag, weil er am Wochenende beim BSB-Event in Donington an den Start ging. Am Dienstag streikte die Technik, sodass der Senior-TT-Sieger des Vorjahres nach einer Runde mit dem Superbike nur noch mit seiner Supersport-Triumph fahren konnte.
 
  • Lob
Reactions: New

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22

Am vergangenen Samstag, am Montag, am Mittwoch und auch am Donnerstag wurden Trainingssitzungen gestrichen. Lediglich am Sonntag und am Dienstag konnten die Roadracer auf dem Mountain-Course einige Runden drehen. Das für Samstag geplante Superbike-Rennen findet erst einen Tag später statt, um den Fahrern mehr Trainingszeit zu geben.
Wenn das Wetter mitspielt, dann starten die Fahrer des Superbike-Rennens am Sonntag um 13:30 Uhr Ortszeit (14:30 Uhr MESZ). Nach dem Auftaktrennen über sechs Runden machen sich die Piloten der Gespanne um 15:50 Uhr (16:50 Uhr MESZ) für das erste Seitenwagenrennen über drei Runden bereit.
 
  • Lob
Reactions: New

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22
Und schon ist es wieder passiert! :shakehead:


Mit 280 Stundenkilometern rasen die Rennfahrer über Straßen, auf denen an normalen Tagen Tempo 30 gilt. Es gibt kaum Schutzzonen, keine Reifenstapel, die etwa in der Formel 1 Fahrer bei Unfällen vor allzu schlimmen Verletzungen schützen sollen. Überall lauern tödliche Gefahren - die Isle of Man Tourist Trophy gilt als eines der gefährlichsten Motorradrennen der Welt.

"Wenn Roger Federer einen Fehler macht, verliert er einen Punkt. Wenn ich einen Fehler mache, verliere ich mein Leben", hat Richard Quayle, ein ehemaliger Sieger, einmal gesagt. Der Deutsche Seitenwagen-Pilot Siegfried Schauzu, der in den Sechziger- und Siebzigerjahren achtmal gewann, sagte : "Die Ideallinie um zehn Zentimeter zu verfehlen, kann den Weg ins Jenseits bedeuten."

Seit 1911 starben hier mehr als 250 Fahrer, dazu noch etliche Zuschauer. Im vergangenen Jahr hatte es zwei Motorradpiloten getroffen. Und auch in diesem Jahr gibt es bereits nach dem Auftaktrennen den ersten Todesfall: Der britische Motorradpilot Daley Mathison aus dem Team Penz13.com kam am Montag beim Superbike-Rennen ums Leben.

"Daley schläft jetzt bei den Feen"

Der Unfall ereignete sich laut der Organisatoren in Snugborough auf dem Snaefell-Bergkurs während der dritten Runde des Rennens. Start und Ziel des Kurses liegen in Douglas an der Ostküste der 84.000-Einwohner-Insel, die Strecke ist 60,725 Kilometer lang. Der Wettbewerb wurde vorzeitig abgebrochen und Peter Hickman aus Großbritannien zum Sieger erklärt.

Mathinson galt als erfahrener Motorradrennfahrer, der im Alter von zwölf Jahren mit dem Rennsport begonnen hatte. 2014 absolvierte er sein erstes Rennen auf der Isle of Man. Seitdem hat er laut dem "Motorsport-Magazin" 19 Rennen absolviert und drei Podestplatzierungen in der emissionsfreien Klasse TT Zero feiern können.

"Daley, wie Daisy (seine Tochter, d. Red.) sagt, schläft jetzt bei den Feen. Das ist alles, was ich im Moment sagen kann", schrieb Mathisons Frau bei Twitter und beschrieb den Verstorbenen als einen "Mann, der so glücklich mit seinem Leben und stolz auf seine Rennfahrerkarriere gewesen ist". Mathinson wurde nur 27 Jahre alt.

R.I.P.



....





Ergebnis Supersport TT (nach 2 Runden abgewunken):




Pos.FahrerMarkeZeit/Rückstand
1.Lee JohnstonYamaha
2.James HillierKawasaki+3,641
3.Peter HickmanTriumph+4,967
4.Dean HarrisonKawasaki+17,971
5.Michael DunlopHonda+21,125
6.Conor CumminsHonda+27,585
7.Gary JohnsonTriumph+29,088
8.Jamie CowardYamaha+36,918
9.Davey ToddHonda+58,691
10.Ian HutchinsonHonda+1:06,796
 
  • Bedenken
Reactions: New

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
37.961
PSN
AviatorF22
Ich kam in letzter Zeit nicht zum Berichten, sorry.


Wieder einmal war ein Dreizylinder von TRIUMPH auf der Isle of Man nicht zu schlagen: Auf einer TRIUMPH Daytona 675 holte sich Peter Hickman einen wahrhaft historisch zu nennenden Sieg beim zweiten Supersport-Rennen der Tourist Trophy 2019.
Hickmans vierter Erfolg bei einem TT-Rennen war hart erkämpft: Im Rahmen der auf zwei Runden verkürzten Renndistanz auf dem über 60 km langen „Mountain Course“ gab es nicht weniger als vier Führungswechsel. Nach Hickman und seiner Daytona des Smiths Racing Team wurde sein Erzrivale Dean Harrison Zweiter, den letzten Podiumsplatz holte sich James Hillier. Gary Johnson sicherte sich mit einer weiteren Daytona 675 einen starken achten Platz.
Es war bereits der zweite Supersport-Erfolg bei der diesjährigen Tourist Trophy für den 32-jährigen Hickman, denn bereits am Anfang der vom Wetter gebeutelten Rennwoche fuhr er beim ersten Rennen dieser Kategorie als dritter über die Ziellinie.

Entsprechend gut war seine Stimmung nach dem tollen Sieg im zweiten Rennen dieser Kategorie: „Wir haben sehr hart gearbeitet, um die Supersportklasse bei der TT zu gewinnen. Am Montag waren wir schon richtig nah dran. TRIUMPH hat uns dieses Jahr optimal unterstützt, und das hat letztlich den Unterschied gemacht. Das Bike war perfekt abgestimmt. Ich freue mich vor allem für mein Team, dass eine echte Top-Leistung gebracht hat!“






 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom