Serie The Lord of the Rings: The Rings of Power

Valcyrion

Crew
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
13.116
Oooooder aber daran das die Trailer bzw das bisher gezeigte überhaupt nicht überzeugend sind :nix:
Es ist der hippe Deckmantel. Äussert man Kritik an was, wird man direkt in die neue, tolle Schublade gesteckt :uglygw: Dabei hat A nix mit B zu tun. Die Resi Serie ist das aktuellste Beispiel. Grottenschlechtes Ding ohne Anspruch an die Macher selber wie es scheint. Einfach nur mies und dümmlich bis zum geht nicht mehr und eine peinliche Arbeit die da abgeliefert wurde.
-
Btw. ich bin einer der wenigen, der sich auf die Serie hier freut. Ja, ich find die Technik auch weniger überzeugend. Aber am Ende hab ich Lust auf ne coole Fantasy Serie. Und da ich HDR mag, aber nicht in allen Details voll drinn bin, stört mich das alles weniger.

Auch auf die neue GoT Serie, HotD, bin ich gespannt und letzte Trailer hat mich nicht abgeschrekt.
 

Haru

L14: Freak
Seit
12 Okt 2006
Beiträge
5.471
Xbox Live
Lodur
PSN
Lodur1988
Switch
5174 3975 3797
Steam
Lodur
Es ist der hippe Deckmantel. Äussert man Kritik an was, wird man direkt in die neue, tolle Schublade gesteckt :uglygw: Dabei hat A nix mit B zu tun. Die Resi Serie ist das aktuellste Beispiel. Grottenschlechtes Ding ohne Anspruch an die Macher selber wie es scheint. Einfach nur mies und dümmlich bis zum geht nicht mehr und eine peinliche Arbeit die da abgeliefert wurde.
-
Btw. ich bin einer der wenigen, der sich auf die Serie hier freut. Ja, ich find die Technik auch weniger überzeugend. Aber am Ende hab ich Lust auf ne coole Fantasy Serie. Und da ich HDR mag, aber nicht in allen Details voll drinn bin, stört mich das alles weniger.

Auch auf die neue GoT Serie, HotD, bin ich gespannt und letzte Trailer hat mich nicht abgeschrekt.

Furchtbare Entwicklung heutzutage, wenn man Kritik äußert wird man sofort als Rassist, Sexist oder sonst was betitelt, es hat sich eine Generation entwickelt die alles gut finden will um ja niemanden zu verletzen. Selbst bei offensichtlich schlechten Filmen/Serien darf man nichts mehr sagen siehe Ghost Busters L, Star Wars 7-9 oder die Resident Evil Serie aktuell auf Netflix.

Das aber in den letzten Jahren Filme/Serien extrem an Qualität verloren haben durch Massenproduktionen, schlechten Schauspielern oder Drehbüchern ist mehr als offensichtlich.

Viele alte Marken werden versucht neu zu melken und das geht in den wenigsten Fällen gut anstatt sich endlich wieder neue Universen/Welten auszudenken, grausamer Trend.
 

Tskitishvili

L17: Mentor
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
14.852
Ich bin ja ein wirklich ganz, ganz großer Fan der Filme, sowohl HdR, als auch Hobbit. Von den Büchern hab ich nur die Gefährten und den Hobbit gelesen.

Und ich kann mich einfach nicht überwinden, auch nur einen einzigen Teaser/Trailer oder sonst etwas zu schauen. Die Serie könnte mir egaler wirklich nicht sein.

Das ganze woke Gender-Thema geht mir zwar grundsätzlich kolossal auf den Sack aber im Endeffekt stört es mich beim Schauen deutlich weniger als ich mir im Vorfeld denke (bei The Witcher hat mich der schwarze Elf überhaupt nicht gestört, dagegen aber Triss und Yennefer ganz gewaltig, weil die nicht aussahen wie im Spiel). Daran liegt es also grundsätzlich nicht.

Ich hab irgendwie regelrecht Angst davor, dass mir die Serie nicht gefällt. Und deswegen werde ich sie wohl auch nicht schauen.
 

PlayerOne

L14: Freak
Seit
2 Apr 2007
Beiträge
7.366
ok der comment bereich :D
frage mich wie lange es dauert bis die den ausschalten

The Part when Groot said "I am Groot" but then the Treebeard answered "I am Treebeard"

The "It's forging time!" line from Celebrimbor was epic. Tolkien is a genius.

When Gandalf picked up the sword of power and rode to Castle Greyskull...I wept. So stunning and brave
 

Hdr4ever

L04: Amateur
Seit
24 Mai 2011
Beiträge
102


Erster kurzer Clip am Anfang - sprachlich gefällt mir der Dialog sehr, erinnert auch an Tolkien!
So... und nun können die Hater haten...
 

Hdr4ever

L04: Amateur
Seit
24 Mai 2011
Beiträge
102
Die Kommentare unter dem Video xD
Die Serie ist tot bevor es erschienen ist :uglylol:

Und ehrlich gesagt bin ich froh über den Wiederstand der Fans.
Die sollen aufhören etablierte Dingen ihren verdammten Stempel aufzudrucken, das ist lächerlich und nervt nur noch.
"Der Fans"... mancher Fans. Negative Menschen sind bei Youtube immer am lautesten. Schau mal bei reddit lotr. Da werden die Meinungen immer positiver. Und: es ist absolut ignorant eine Serie zu verpöhnen bevor man sie gesehen hat. Und unfair gegenüber Schauspielern und allen Beteiligten. Hat so übrigens auch der wunderbare Richard Taylor gesagt!!!
 

Otis

L12: Crazy
Seit
6 Jun 2014
Beiträge
2.622
"Der Fans"... mancher Fans. Negative Menschen sind bei Youtube immer am lautesten. Schau mal bei reddit lotr. Da werden die Meinungen immer positiver. Und: es ist absolut ignorant eine Serie zu verpöhnen bevor man sie gesehen hat. Und unfair gegenüber Schauspielern und allen Beteiligten. Hat so übrigens auch der wunderbare Richard Taylor gesagt!!!
Naja, hate ist das Eine. Aber negative Meinungen bzgl. der Trailer sollten nun auch nicht gleich als ignorant verurteilt werden.
Es sieht halt für viele Fans nicht so aus wie erwartet.
 

Hdr4ever

L04: Amateur
Seit
24 Mai 2011
Beiträge
102
Naja, hate ist das Eine. Aber negative Meinungen bzgl. der Trailer sollten nun auch nicht gleich als ignorant verurteilt werden.
Es sieht halt für viele Fans nicht so aus wie erwartet

Naja, hate ist das Eine. Aber negative Meinungen bzgl. der Trailer sollten nun auch nicht gleich als ignorant verurteilt werden.
Es sieht halt für viele Fans nicht so aus wie erwartet.
Ganz bei dir. Hier findet sich auch konstruktive Kritik. Aber der bei Youtuve zu findende "Widerstand" (starkes Wort) ist doch vornehmlich unbegründeter Hate. Mir geht eben dieses Gatekeeping gewaltig auf den Keks. Vor allem, wenn dabei behauptet wird, dass man so der Tolkien Experte sei,
A) die Referenz dann aber nur die PJ Filme sind oder
B) Tolkiens Text nicht angebracht wird.
Gegen begründete Kritik habe ich gar nichts. Aber man kann doch nicht anhand von zusammen vielleicht 10 Minuten Promomaterial beurteilen, ob die Serie, die allein in Staffel 1 10 Stunden lang sein wird, dem Geiste Tolkiens entsprechen wird oder nicht.

Bestes Beispiel zum nicht am Text gebundenen Gatekeeping war die Harfoot-Debatte. Hobbits im zweiten Zeitalter wurde als Sakrileg betrachtet. Dabei steht in Concerning Hobbits, S. 2: "The beginnings of Hobbits lies far back in the Elder Days that are now lost and forgotten". Hobbits gab es also sogar schon im ersten Zeitalter (Elder days)
 

Otis

L12: Crazy
Seit
6 Jun 2014
Beiträge
2.622
Ganz bei dir. Hier findet sich auch konstruktive Kritik. Aber der bei Youtuve zu findende "Widerstand" (starkes Wort) ist doch vornehmlich unbegründeter Hate. Mir geht eben dieses Gatekeeping gewaltig auf den Keks. Vor allem, wenn dabei behauptet wird, dass man so der Tolkien Experte sei,
A) die Referenz dann aber nur die PJ Filme sind oder
B) Tolkiens Text nicht angebracht wird.
Gegen begründete Kritik habe ich gar nichts. Aber man kann doch nicht anhand von zusammen vielleicht 10 Minuten Promomaterial beurteilen, ob die Serie, die allein in Staffel 1 10 Stunden lang sein wird, dem Geiste Tolkiens entsprechen wird oder nicht.

Bestes Beispiel zum nicht am Text gebundenen Gatekeeping war die Harfoot-Debatte. Hobbits im zweiten Zeitalter wurde als Sakrileg betrachtet. Dabei steht in Concerning Hobbits, S. 2: "The beginnings of Hobbits lies far back in the Elder Days that are now lost and forgotten". Hobbits gab es also sogar schon im ersten Zeitalter (Elder days)
Da kann ich dir ebenfalls nur zustimmen.
Unbegründeter, und vor allem toxischer hate ist halt nervig.

Würde da aber nicht zu viel Wert drauf legen. Oft begründet sich sowas ja auch in eigener Unzufriedenheit, oder Langweile desjenigen, der seine "Kritik" äußert. Sowas sieht man ja auch leider auf CW sehr häufig. Ziemlich albern.
 

PlayerOne

L14: Freak
Seit
2 Apr 2007
Beiträge
7.366
Da kann ich dir ebenfalls nur zustimmen.
Unbegründeter, und vor allem toxischer hate ist halt nervig.

Würde da aber nicht zu viel Wert drauf legen. Oft begründet sich sowas ja auch in eigener Unzufriedenheit, oder Langweile desjenigen, der seine "Kritik" äußert. Sowas sieht man ja auch leider auf CW sehr häufig. Ziemlich albern.
unbegründeter hate ?
sehe hier nix ungebründet da zeigt sich mehr und mehr wenn die aussagen sich anfangen zu wiedersprechen sollte man schon zweimal hinschauen


noch mal für leute die es darmals verpast haben
noch die deutsche version dazu

flas ihr es verpast bane solltet halo hatte auch ne tv serie die an die wand gefahren wurde weil man sich nicht an die vorlage gehalten hat gleiches bei resident evil oder the equalizer and es gibt zig beispiele dafür
hier gibts nicht nur hinweise dafür das wieder das selbe geschied sonderen aussagen von den produzenten und schauspielern die genau diese sorgen bestätigen
 

Hdr4ever

L04: Amateur
Seit
24 Mai 2011
Beiträge
102
unbegründeter hate ?
sehe hier nix ungebründet da zeigt sich mehr und mehr wenn die aussagen sich anfangen zu wiedersprechen sollte man schon zweimal hinschauen


noch mal für leute die es darmals verpast haben
noch die deutsche version dazu

flas ihr es verpast bane solltet halo hatte auch ne tv serie die an die wand gefahren wurde weil man sich nicht an die vorlage gehalten hat gleiches bei resident evil oder the equalizer and es gibt zig beispiele dafür
hier gibts nicht nur hinweise dafür das wieder das selbe geschied sonderen aussagen von den produzenten und schauspielern die genau diese sorgen bestätigen
Komisch. Ich habe zahlreiche Interviews von SchauspielerInnen geschaut, die zeigen, dass die SchauspielerInnen größten Wert auf Recherche in Tolkiens Schriften gelegt haben und auch verstehen worauf es ankommt.
Das Video werde ich mir mal anschauen. Inwiefern aber der SDCC Trailer Tolkien zerstören soll - das geht übrigens gar nicht, Tolkiens Werke werden ja nicht verändert - kann ich nicht ganz nachvollziehen...

Das Video von Disparu bespreche ich hier mal nicht... finde ich zutiefst problematisch und unbegründet. Z. B. die Kritik an der ersten Schauspielerin. Wer ist er denn bitte zu beurteilen, ob sie a) Talent hat und b) wie aktiv sie sich für ihr Heimatland Iran einsetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hatschii

L17: Mentor
Seit
15 März 2008
Beiträge
12.541
Komisch. Ich habe zahlreiche Interviews von SchauspielerInnen geschaut, die zeigen, dass die SchauspielerInnen größten Wert auf Recherche in Tolkiens Schriften gelegt haben und auch verstehen worauf es ankommt.
Das Video werde ich mir mal anschauen. Inwiefern aber der SDCC Trailer Tolkien zerstören soll - das geht übrigens gar nicht, Tolkiens Werke werden ja nicht verändert - kann ich nicht ganz nachvollziehen...

Das Video von Disparu bespreche ich hier mal nicht... finde ich zutiefst problematisch und unbegründet. Z. B. die Kritik an der ersten Schauspielerin. Wer ist er denn bitte zu beurteilen, ob sie a) Talent hat und b) wie aktiv sie sich für ihr Heimatland Iran einsetzt.
Mal abgesehen, dass eine iranischstämmige Frau, die einen Monat nach ihrer Geburt im schicken Londoner upper class Wohnviertel Hampstead aufwuchs (über das ricky gervais in seiner show mal witzelte), kaum einen großen Einblick geschweige denn Selbsterfahrung über den tagtäglichen, leidvollen Alltag der im Iran lebenden Frauen vorweisen wird können, sollte ihr persönlicher Background für ihre Rolle gar nicht erst von Belang sein.

Es sollte und müsste um Talent und gehen und darum, wer für den und den Part am besten geeignet ist, um TOLKIEN gerecht zu werden. Stattdessen äußerte sich jede(r) zu seiner Rolle befragte Actor über den grossartigen Impact, den er oder sie durch Geschlecht, Hautfarbe und Body size auf die Welt von Mittelerde und natürlich in Folge auch unsere echte Welt haben wird.

das ist nicht nur arrogant, sondern auch unprofessionell, da Schauspieler in Rollen schlüpfen müssen und Frau sein, Mutter sein, kurvig sein, schwarz sein keine validen acting skills sind.

und diese selbstbezogene „Generation Me“ Denkweise, wonach sich die Welt einem selbst anzupassen hat, nie aber man sich selbst der Welt, bringt das Video ganz hervorragend auf den Punkt.
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
38.462
im schicken Londoner upper class Wohnviertel Hampstead aufwuchs (über das ricky gervais in seiner show mal witzelte)
Witzel so viel wie du willst, aber ihr das vorzuwerfen ist mehr als scheinheilig. In UK ist es extrem schwer als Schauspieler und Co. zu landen, wenn du nicht einen entsprechenden Backround hast. Gerade Cambridge ist doch DER Ort überhaupt. Noch schlimmer als Hollywood Inzest.


Klar wirfst du jetzt einer PoC Darstellerin solchen Backround vor, nur keinen anderen Darsteller.
kaum einen großen Einblick geschweige denn Selbsterfahrung über den tagtäglichen, leidvollen Alltag der im Iran lebenden Frauen vorweisen wird können,
Sie hat mehr Einsicht als du und ich.

Es sollte und müsste um Talent und gehen und darum, wer für den und den Part am besten geeignet ist, um TOLKIEN gerecht zu werden.
Dir ist schon klar das Viggo Mortensen nur ne Notlösung war?

Stattdessen äußerte sich jede(r) zu seiner Rolle befragte Actor über den grossartigen Impact, den er oder sie durch Geschlecht, Hautfarbe und Body size auf die Welt von Mittelerde und natürlich in Folge auch unsere echte Welt haben wird.
Warum denn auch nicht? Tolkien hat beim Hobbit regelrecht Fat Shaming betrieben, da kann man auch mal ein Gleichgewicht schaffen.
Abgesehen verändert es die Story 0,0.
 

Hatschii

L17: Mentor
Seit
15 März 2008
Beiträge
12.541
Witzel so viel wie du willst, aber ihr das vorzuwerfen ist mehr als scheinheilig. In UK ist es extrem schwer als Schauspieler und Co. zu landen, wenn du nicht einen entsprechenden Backround hast. Gerade Cambridge ist doch DER Ort überhaupt.
ich werfe ihr nicht vor, gut situierte Britin zu sein, sondern dass sie ihre iranische Abstammung ohne eine persönliche Unterdrückungsvita nutzt, sich als Sprachrohr für entrechtete Frauen im Iran aufzuschwingen und das auch noch ohne jeden Zusammenhang mit ihrem Part in LotR verknüpft.

Sie hat mehr Einsicht als du und ich.
warum? Weil eine iranischstämmige Frau, die seit sie ein Baby ist in GB lebt und dort alle Rechte hat wie du und ich in Deutschland und Österreich durch ihr „Blut“ bereits ein grösseres Gespür hat, zu glauben zu wissen, was Frauen im Iran dort für ihr Land tun? (Was wie schon erwähnt völlig irrelevant und ohne Bezug zur Serie steht)
Dir ist schon klar das Viggo Mortensen nur ne Notlösung war?
Was für eine nebelkerze bemühst du hier wieder? xD Selbst wenn Mortensen nicht Jacksons oder des Studios erste Wahl für Streicher gewesen sein sollte, so hat er den Charakter der Buchvorlage treffend verkörpert. Das lässt sich über den Cast der Serie nicht zu 100% sagen.
 

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
38.462
ich werfe ihr nicht vor, gut situierte Britin zu sein, sondern dass sie ihre iranische Abstammung ohne eine persönliche Unterdrückungsvita nutzt, sich als Sprachrohr für entrechtete Frauen im Iran aufzuschwingen und das auch noch ohne jeden Zusammenhang mit ihrem Part in LotR verknüpft.

warum? Weil eine iranischstämmige Frau, die seit sie ein Baby ist in GB lebt und dort alle Rechte hat wie du und ich in Deutschland und Österreich durch ihr „Blut“ bereits ein grösseres Gespür hat, zu glauben zu wissen, was Frauen im Iran dort für ihr Land tun? (Was wie schon erwähnt völlig irrelevant und ohne Bezug zur Serie steht)
Hat trotzdem nix mit der Qualität der Serie zu tun,
Was für eine nebelkerze bemühst du hier wieder? xD Selbst wenn Mortensen nicht Jacksons oder des Studios erste Wahl für Streicher gewesen sein sollte, so hat er den Charakter der Buchvorlage treffend verkörpert. Das lässt sich über den Cast der Serie nicht zu 100% sagen.
Wie viele Folgen hast du bereits gesehen?

Und was für ne Nebelkerze? Fakten sind Fakten.
Mortensen was a last-minute replacement for Stuart Townsend, and would not have taken the part of Aragorn had it not been for his son's enthusiasm for the J. R. R. Tolkien novel.
 

Hatschii

L17: Mentor
Seit
15 März 2008
Beiträge
12.541
Hat trotzdem nix mit der Qualität der Serie zu tun,
natürlich wirft es Fragen auf, wenn die Actors kaum auf ihre Rollen eingehen und lieber über ihren ethnischen Background und ihr Geschlecht palavern.
Und was für ne Nebelkerze? Fakten sind Fakten.
Mortensen was a last-minute replacement for Stuart Townsend, and would not have taken the part of Aragorn had it not been for his son's enthusiasm for the J. R. R. Tolkien novel.
Und inwiefern wird jetzt Mortensen der Vorstellung Tolkiens zu Aragorn, wie wir sie aus seiner Beschreibung in den Büchern erahnen müssen, weniger gerecht als Townsend?
 
Top Bottom