Cyberpunk 2077 - Ist es das beste Spiel aller Zeiten?

Ist Cyberpunk das beste Spiel aller Zeiten?


  • Stimmen insgesamt
    133

Pacman

L14: Freak
Seit
28 Apr 2005
Beiträge
6.412

Verbitterte Sony-Fans am cry :goodwork:

Ich hoffe, das Spiel kommt nie wieder in den Playstation-Store. An Stelle von CDPR würde ich Ende des Jahres genüsslich den Nextgen-Patch servieren und die peinlichen Sony-Nutzer einfach außen vor lassen.

Wir hoffen ebenfalls , dass das Spiel in dem Zustand nicht in den Store kommt . Wäre ein Kandidat für das Gamefass in Sachen Qualität . Aber ich respektiere das Bemühen vom Studio das Spiel lauffähiger zu machen für Xbox one / PS4 Spieler.
 

Tskitishvili

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
10.883
Den Faden gibt es immer noch...

Um mal meinen Eindruck nach knapp 65h zu schildern:

Für mich ist Cyberpunk Lichtjahre davon entfernt, das beste Spiel aller Zeiten zu sein. Ich würde das Spiel isoliert selbst nicht einmal als sehr gut bezeichnen.

Die diversen Bugs und Glitches sowie die nicht organische Oberwelt sind ja bis zum Erbrechen ausdiskutiert worden. Da brauch ich nichts mehr ergänzen. Außer, dass das Spiel in der finalen Version nochmal zweimal abgestürzt ist bei mir und mir daraufhin endgültig die Lust vergangen ist.

Mir haben auch die Dinge nicht gefallen, auf denen der Fokus lag. Also Handlung, Charaktere und Präsentation. Von den Charakteren wollte mir niemand so richtig im Gedächtnis bleiben. Selbst die vermeintlichen Ikonen wie Panam, Judy oder auch Johnny haben bei mir überhaupt nicht gezündet. Evelyne konnte mir egaler nicht sein und es hat mich echt gestört, dass man der so hinterherrennt. Den einzigen wirklich richtig guten Moment fand ich, als Johnny das erste Mal die Kontrolle übernimmt und natürlich nicht sofort zu Rouge rennt, sondern erstmal eine Sauftour startet, sich prügelt ("Gott, wie hab ich das vermisst" xD)

Das Einzige, das mir wirklich getaugt hat, waren die Schusswechsel. Ich hab alles ausnahmslos auf Waffen gelevelt und in ein Gebäude zu stürmen und mit Johnnys Revolver alles über den Haufen zu ballern hat am meisten Spaß gemacht. Als Shooter war es echt gut. Der Rest? Naja.

Vllt geb ich der finalen Mission nochmal eine Chance, wenn das Spiel endlich mal in einen reibungslosen Zustand gepatcht wurde. Aber bestes Spiel aller Zeiten? :lol:
 

JamesBlond

L12: Crazy
Seit
10 Okt 2005
Beiträge
2.438
Bin jetzt bei 55 Stunden, durch war ich aber bei ca. 30 Stunden. irgendwie weiß ich nicht mehr weiter. Warte auf die DLCs
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
62.161
Xbox Live
Narusuma
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Erinnert sich noch jemand an die News mit der Statistik?


Cyberpunk hat nach 2 Monate 47.000 aktive Spieler auf Steam pro Tag.



Witcher 3 hatte 23.000



Ist also ein Zugewinn x2.



Die dümmste News gewesen.



Und das ist nicht der Fanboyfaktor, die Fanboys sollten in der Regel Mehrheitlich die GOG-Version sich geholt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

NaughtyDog

L15: Wise
Seit
19 Feb 2010
Beiträge
9.231
Zuletzt bearbeitet:

Deadleaus

ist verwarnt
Seit
26 Dez 2005
Beiträge
1.348
Xbox Live
Racingkingpin
PSN
Deadleaus
Den Faden gibt es immer noch...

Um mal meinen Eindruck nach knapp 65h zu schildern:

Für mich ist Cyberpunk Lichtjahre davon entfernt, das beste Spiel aller Zeiten zu sein. Ich würde das Spiel isoliert selbst nicht einmal als sehr gut bezeichnen.

Die diversen Bugs und Glitches sowie die nicht organische Oberwelt sind ja bis zum Erbrechen ausdiskutiert worden. Da brauch ich nichts mehr ergänzen. Außer, dass das Spiel in der finalen Version nochmal zweimal abgestürzt ist bei mir und mir daraufhin endgültig die Lust vergangen ist.

Mir haben auch die Dinge nicht gefallen, auf denen der Fokus lag. Also Handlung, Charaktere und Präsentation. Von den Charakteren wollte mir niemand so richtig im Gedächtnis bleiben. Selbst die vermeintlichen Ikonen wie Panam, Judy oder auch Johnny haben bei mir überhaupt nicht gezündet. Evelyne konnte mir egaler nicht sein und es hat mich echt gestört, dass man der so hinterherrennt. Den einzigen wirklich richtig guten Moment fand ich, als Johnny das erste Mal die Kontrolle übernimmt und natürlich nicht sofort zu Rouge rennt, sondern erstmal eine Sauftour startet, sich prügelt ("Gott, wie hab ich das vermisst" xD)

Das Einzige, das mir wirklich getaugt hat, waren die Schusswechsel. Ich hab alles ausnahmslos auf Waffen gelevelt und in ein Gebäude zu stürmen und mit Johnnys Revolver alles über den Haufen zu ballern hat am meisten Spaß gemacht. Als Shooter war es echt gut. Der Rest? Naja.

Vllt geb ich der finalen Mission nochmal eine Chance, wenn das Spiel endlich mal in einen reibungslosen Zustand gepatcht wurde. Aber bestes Spiel aller Zeiten? :lol:
Man kann auch alles schlechtreden, wahrer wird es dadurch nicht.

Gerade die Aussage zu den Charakteren finde ich äußerst merkwürdig, da genau dies die absolute Stärke von Cyberpunk ist.

Anscheinend hat da jemand das Spiel mit einem Shooter verwechselt und sämtliche andere Spielmöglichkeiten verpasst.
 

Tskitishvili

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
10.883
Man kann auch alles schlechtreden, wahrer wird es dadurch nicht.

Gerade die Aussage zu den Charakteren finde ich äußerst merkwürdig, da genau dies die absolute Stärke von Cyberpunk ist.

Anscheinend hat da jemand das Spiel mit einem Shooter verwechselt und sämtliche andere Spielmöglichkeiten verpasst.
Das, was ich in meinem Beitrag geschildert habe, war meine subjektive Meinung und Wahrnehmung. "Wahr" ist daran gar nichts, genauso wie daran auch nichts falsch ist. Wenn ich das so beim Zocken empfunden hab, dann ist das so.

Ich hab das Spiel gegen Ende wie einen Ego-Shooter gezockt, weil mich alles Andere bis dahin eben nicht überzeugt hatte. Am Anfang hab ich auch jeden Splitter gelesen, verschiedene Lösungsansätze ausprobiert und alles intensiv auf mich wirken lassen. Es hat mich halt nur einfach nicht überzeugt und als Konsequenz hab ich das Spiel so gespielt, wie es mir am meisten Spaß gemacht hat.
 

Deadleaus

ist verwarnt
Seit
26 Dez 2005
Beiträge
1.348
Xbox Live
Racingkingpin
PSN
Deadleaus
Das, was ich in meinem Beitrag geschildert habe, war meine subjektive Meinung und Wahrnehmung. "Wahr" ist daran gar nichts, genauso wie daran auch nichts falsch ist. Wenn ich das so beim Zocken empfunden hab, dann ist das so.

Ich hab das Spiel gegen Ende wie einen Ego-Shooter gezockt, weil mich alles Andere bis dahin eben nicht überzeugt hatte. Am Anfang hab ich auch jeden Splitter gelesen, verschiedene Lösungsansätze ausprobiert und alles intensiv auf mich wirken lassen. Es hat mich halt nur einfach nicht überzeugt und als Konsequenz hab ich das Spiel so gespielt, wie es mir am meisten Spaß gemacht hat.
Das es Deine Meinung ist, ist schon klar. Sie steht nur diametral zur einhelligen Meinung, dass die Charaktere die Stärke des Spiels sind.

Welches Hacker / Cyberpunk Spiel oder welches Rollenspiel hat denn besser ausgearbeitete Charaktere?

Was hat Dich an den anderen Spielmechaniken gestört bzw. welches andere Spiel macht dies besser?

Für mich kam das halt wie unreflektiertes bashing rüber („würde das Spiel nicht einmal als sehr gut bezeichnen“), weil Cyberpunk 2077 als Genreprimus und eines der ganz wenigen Spiele in diesem Bereich, sensationell gut und liebevoll gemacht ist. Nur auf den ganz alten Konsolen läuft das Spiel schlecht, technisch zumindest!

Ich denke eher, dass du mit dem Spielprinzip nichts anfangen kannst, Thema Hacking etc. Dann liegt das aber nicht am Spiel sondern an den eigenen Vorlieben.
 

Tskitishvili

L16: Sensei
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
10.883
Das es Deine Meinung ist, ist schon klar. Sie steht nur diametral zur einhelligen Meinung, dass die Charaktere die Stärke des Spiels sind.

Welches Hacker / Cyberpunk Spiel oder welches Rollenspiel hat denn besser ausgearbeitete Charaktere?
Cyberpunk ist das einzige Hacker-/Cyberpunk-Spiel, das ich kenne. Daher fehlt mir hier der Vergleich. Aber selbst wenn die Charaktere besser wären als bei der Konkurrenz, würde das grundsätzlich nichts heißen, es würde nur bedeuten, dass sie besser aber nicht automatisch, dass sie auch gut wären. Die der Konkurrenz könnten auch einfach noch schlechter sein.
Was hat Dich an den anderen Spielmechaniken gestört bzw. welches andere Spiel macht dies besser?
Selbes Argumet wie oben. Abseits vom Schusswechsel hat mich keine Spielmechanik überzeugt. Am schlechtesten fand ich die Schleichmechanik. Die war meiner Meinung nach, wie man auf Neudeutsch so schön sagt, komplett broken.

Fairerweise hat mich bislang noch kein Schleichsystem wirklich überzeugen können. Die Sichtradien der Gegner sind viel, viel zu klein. Meistens sehen sie einen schon nicht mehr, wenn man drei Meter auf freier Fläche vor ihnen steht. Auf Geräusche wird nur sehr eingeschränkt reagiert. Schritte haben einen Einfluss aber öffnende Türen oder Kollegen, die niedergeschlagen werden, nicht. Dass da plötzlich einer fehlt, fällt auch niemandem auf, erst wenn sie die Leiche finden.
Negativer Höhepunkt war die Mission, in der man diesen aus dem Orbit abgestürzte Bild bergen kann. Da stehen die Leute von Militech sternförmig mit dem Rücken zur Mitte um die Absturzstelle drum herum und niemand hat auch nur ein Zucken von sich gegeben. Ich konnte ohne Probleme aus dem Kreis heraus einen nach dem anderen mit dem Scharfschützengewehr ohne Schalldämpfer abknallen, den Rest hat das einfach nicht interessiert. Die haben weiter stur in die Wüste gestarrt. Ab einer gewissen Entfernung nehmen die Gegner gar nichts mehr wahr. Mit einem guten Scharfschützengewehr kann man so aus der Ferne brav einen nach dem anderen abschießen; selbst wenn einen Meter daneben ein weiterer Gegner steht, bemerkt der das überhaupt nicht. Alles was mit Schleichen zu tun hat, fand ich einfach nur schlecht.
Für mich kam das halt wie unreflektiertes bashing rüber („würde das Spiel nicht einmal als sehr gut bezeichnen“), weil Cyberpunk 2077 als Genreprimus und eines der ganz wenigen Spiele in diesem Bereich, sensationell gut und liebevoll gemacht ist. Nur auf den ganz alten Konsolen läuft das Spiel schlecht, technisch zumindest!
Nein, als Bash war das in der Tat nicht gedacht. Es muss nicht immer gleich ein Bash sein, nur weil einem das Spiel nicht gefallen hat. Sensationell gut und liebevoll gemacht kann ich beim besten Willen nicht bestätigen; das hab ich gänzlich anders erlebt. Und die PC-Version hat definitiv selber auch genügend technische Probleme.
Ich denke eher, dass du mit dem Spielprinzip nichts anfangen kannst, Thema Hacking etc. Dann liegt das aber nicht am Spiel sondern an den eigenen Vorlieben.
Naja Spielprinzip... Rollenspiel in einer offenen Welt mit Shooter-Gameplay. Das Spielprinzip ist jetzt so speziell auch wieder nicht.

Sieh es einfach ein; Cyberpunk hat mir nicht gefallen. Speziell nach The Witcher 3 war ich wirklich maßlos enttäuscht und schwer ernüchtert.
 

Leprechaun

L16: Sensei
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
12.182
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Cyberpunk ist das einzige Hacker-/Cyberpunk-Spiel, das ich kenne. Daher fehlt mir hier der Vergleich. Aber selbst wenn die Charaktere besser wären als bei der Konkurrenz, würde das grundsätzlich nichts heißen, es würde nur bedeuten, dass sie besser aber nicht automatisch, dass sie auch gut wären. Die der Konkurrenz könnten auch einfach noch schlechter sein.

Selbes Argumet wie oben. Abseits vom Schusswechsel hat mich keine Spielmechanik überzeugt. Am schlechtesten fand ich die Schleichmechanik. Die war meiner Meinung nach, wie man auf Neudeutsch so schön sagt, komplett broken.

Fairerweise hat mich bislang noch kein Schleichsystem wirklich überzeugen können. Die Sichtradien der Gegner sind viel, viel zu klein. Meistens sehen sie einen schon nicht mehr, wenn man drei Meter auf freier Fläche vor ihnen steht. Auf Geräusche wird nur sehr eingeschränkt reagiert. Schritte haben einen Einfluss aber öffnende Türen oder Kollegen, die niedergeschlagen werden, nicht. Dass da plötzlich einer fehlt, fällt auch niemandem auf, erst wenn sie die Leiche finden.
Negativer Höhepunkt war die Mission, in der man diesen aus dem Orbit abgestürzte Bild bergen kann. Da stehen die Leute von Militech sternförmig mit dem Rücken zur Mitte um die Absturzstelle drum herum und niemand hat auch nur ein Zucken von sich gegeben. Ich konnte ohne Probleme aus dem Kreis heraus einen nach dem anderen mit dem Scharfschützengewehr ohne Schalldämpfer abknallen, den Rest hat das einfach nicht interessiert. Die haben weiter stur in die Wüste gestarrt. Ab einer gewissen Entfernung nehmen die Gegner gar nichts mehr wahr. Mit einem guten Scharfschützengewehr kann man so aus der Ferne brav einen nach dem anderen abschießen; selbst wenn einen Meter daneben ein weiterer Gegner steht, bemerkt der das überhaupt nicht. Alles was mit Schleichen zu tun hat, fand ich einfach nur schlecht.

Nein, als Bash war das in der Tat nicht gedacht. Es muss nicht immer gleich ein Bash sein, nur weil einem das Spiel nicht gefallen hat. Sensationell gut und liebevoll gemacht kann ich beim besten Willen nicht bestätigen; das hab ich gänzlich anders erlebt. Und die PC-Version hat definitiv selber auch genügend technische Probleme.

Naja Spielprinzip... Rollenspiel in einer offenen Welt mit Shooter-Gameplay. Das Spielprinzip ist jetzt so speziell auch wieder nicht.

Sieh es einfach ein; Cyberpunk hat mir nicht gefallen. Speziell nach The Witcher 3 war ich wirklich maßlos enttäuscht und schwer ernüchtert.

sehe da jetzt auch keinen "Bashbeitrag" von dir. Ist halt deine Meinung. Und frei von Kritik ist kein Spiel, zudem Cyberpunk nun kein 90%+ Ausnahmetitel wie z.B BotW ist.
Denke aber schon das mir das Spiel recht gut gefallen wird, aber mal schauen.
Aber...eigentlich könntest du hier sogar "bashen" ist ja nicht der "Cyberpunk" Thread, sondern der "ist Cyberpunk das beste Spiel aller Zeiten"was es natürlich nicht ist Thread und somit sind wir im War Bereich :coolface:

 
Top Bottom