Android

steffundso

L16: Sensei
Seit
13 März 2008
Beiträge
10.950
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
Danke.
Bin auch auf xda developer unterwegs und habe das schon eine Menge gelesen. Ich scheine wohl von einem einigermaßen verbreiteten Display Bug betroffen zu sein. Das würde sich mit meinem "Bauchgefühl" decken, dass der Akku besonders bei eingeschaltetem Bildschirm schnell an Ladung verliert. Mal hoffen, dass da ein Update kommt, vielleicht wird es damit ja deutlich besser
hab gerade auch beim überfliegen gelesen, dass das display wohl bei stärkerer helligkeit vergleichsweise viel akku ziehen soll.
ich hoffe, das lässt sich alles noch software-seitig beheben.

nutzt du denn auch AOD? nutzt ihr das generell hier? :coolface: ich schalte das bei mir immer ab
 

kerv

L14: Freak
Seit
11 Apr 2011
Beiträge
6.745
hab gerade auch beim überfliegen gelesen, dass das display wohl bei stärkerer helligkeit vergleichsweise viel akku ziehen soll.
ich hoffe, das lässt sich alles noch software-seitig beheben.

nutzt du denn auch AOD? nutzt ihr das generell hier? :coolface: ich schalte das bei mir immer ab
Das kommt noch dazu, das war beim F2 Pro immer an. Beim P7P habe ich es aus, finde das Standard AoD von Android zu müllig, ist ja null anpassbar.
 

guts

L13: Maniac
Seit
30 Apr 2004
Beiträge
4.936
Xbox Live
gutsmatic
PSN
gutsmatic
Steam
gutsmatic
hab gerade auch beim überfliegen gelesen, dass das display wohl bei stärkerer helligkeit vergleichsweise viel akku ziehen soll.
ich hoffe, das lässt sich alles noch software-seitig beheben.

nutzt du denn auch AOD? nutzt ihr das generell hier? :coolface: ich schalte das bei mir immer ab
hab bei meinem 7er Pro aod deaktiviert und displayhelligkeit auf auto. mit aod hab ich mir mein s8+ und oneplus 7 pro versaut. der fingerabdruckscanner und die benachrichtigungen hatten sich schön ins display gebrannt, seitdem bin ich vorsichtig mit amoled.

akku hält gefühlt anderthalb tage bei mir, ist halt echt subjektiv. gefühlt hält er aber gleich lange wie beim pixel 6 pro.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.713
Bin da auch etwas vorsichtig. Bei der Pixel Watch kann man auch so eine Art "Nachbrennen" beobachten, wenn man AO aktiviert hat. Das ist zwar nach ner halben Stunde, Stunde wieder weg, aber bin da auch vorsichtig, auch wenn Google sagt, dass ist normal und wäre kein "Burn-In".
Grundsätzlich sollte es aber heutzutage technisch eigentlich kein Problem sein, bei der Amazfit GTS3 hatte ich AO im Sommer durchgehend aktiviert und nie irgendwelche Nachbrenneffekte gesehen.
 

kerv

L14: Freak
Seit
11 Apr 2011
Beiträge
6.745
Bin da auch etwas vorsichtig. Bei der Pixel Watch kann man auch so eine Art "Nachbrennen" beobachten, wenn man AO aktiviert hat. Das ist zwar nach ner halben Stunde, Stunde wieder weg, aber bin da auch vorsichtig, auch wenn Google sagt, dass ist normal und wäre kein "Burn-In".
Grundsätzlich sollte es aber heutzutage technisch eigentlich kein Problem sein, bei der Amazfit GTS3 hatte ich AO im Sommer durchgehend aktiviert und nie irgendwelche Nachbrenneffekte gesehen.
"Burn In" lässt sich leider auf Dauer bei OLEDs nie verhindern, wenn sehr oft der gleiche Inhalt gezeigt wird, wird auch in Zukunft nicht möglich sein. Liegt leider in der Natur von OLEDS, irgendwann dunkler zu werden, je nach Belastung.
Aber das Problem ist schon sehr viel besser geworden, als noch vor ein paar Jahren. Bei TVs z. B. ist das kaum noch nachstellbar.
Ich nutze selbst eine Amazfit GTR2 und habe seit 2 Jahren AoD an, quasi durchgehend. Im Alltag sehe ich auch kein "einbrennen". Aber wenn ich die Taschenlampe einschalte, also kompletter Bildschirm helle weiße Fläche, kann man man dunklere AoD-Kontur-Fragmente sehen. Ist ja im allgemeinen so, dass OLED-BurnIn nur bei großen, hellen Flächen auffält.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.713

Golvellius

L14: Freak
Seit
5 Apr 2007
Beiträge
5.648
Xbox Live
tjuerch
Switch
6178 7326 6115

Mal gespannt, ob das klappt und funktioniert...
Sollte kein Problem sein, fünf Jahre lang Updates zu liefern. Was man in die Updates reinpackt, bleibt ja dem Hersteller überlassen. Schiebt man halt das Wifi-Symbol 2 Pixel nach links, fertig ist das Update. Ich schreibe übrigens gerade von einem Galaxy S6 Edge+ mit Android 7, das ich vor relativ genau 7 Jahren anlässlich der Gear VR gekauft habe. Wirklich erforderlich sind ständige Updates also nicht.

Die meisten Leute halten es doch ohnehin keine 2 Jahre ohne Handytausch aus. Mich würden auch die Handyerneuerungszyklen der ganzen selbsternannten Klimaschützer in diesem Zusammenhang sehr interessieren.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.713
Sollte kein Problem sein, fünf Jahre lang Updates zu liefern. Was man in die Updates reinpackt, bleibt ja dem Hersteller überlassen. Schiebt man halt das Wifi-Symbol 2 Pixel nach links, fertig ist das Update.
Es geht um OS-Updates und Security-Updates inkl. vorgeschriebener Zeiten, bis wann das Update nach Erscheinen spätestens auf den Geräten sein muss.
Ich schreibe übrigens gerade von einem Galaxy S6 Edge+ mit Android 7, das ich vor relativ genau 7 Jahren anlässlich der Gear VR gekauft habe. Wirklich erforderlich sind ständige Updates also nicht.
Na ja... ich würde mit einem so alten Gerät sicherheitsrelevante Dinge wie Homebanking und Co. nicht mehr nutzen.
Die meisten Leute halten es doch ohnehin keine 2 Jahre ohne Handytausch aus. Mich würden auch die Handyerneuerungszyklen der ganzen selbsternannten Klimaschützer in diesem Zusammenhang sehr interessieren.
Wenn man ein gutes Gerät hat und es lange versorgt wird, dürfte das sicher einige dazu bringen, länger ihr Gerät zu nutzen.
 

Golvellius

L14: Freak
Seit
5 Apr 2007
Beiträge
5.648
Xbox Live
tjuerch
Switch
6178 7326 6115
Es geht um OS-Updates und Security-Updates inkl. vorgeschriebener Zeiten, bis wann das Update nach Erscheinen spätestens auf den Geräten sein muss.
Finde ich schwierig. Wer legt denn fest, wann ein neues OS-Update fällig ist? Google? Die EU? Was ist wenn Google mal ein Jahr lang die Versionsnr. nicht hochzählt?
Wenn nur der Gerätehersteller dazu verpflichtet ist, Updates zu liefern, dann erstellt er schlimmstenfalls einfach eine "neue" Version mit marginalen Änderungen, bauscht die Release Notes etwas auf, und fertig ist das Update.
Na ja... ich würde mit einem so alten Gerät sicherheitsrelevante Dinge wie Homebanking und Co. nicht mehr nutzen.
Ist inzwischen auch nur noch mein Zweitgerät... Tatsache ist aber, das bis auf Android Auto alles noch funktioniert.
Wenn man ein gutes Gerät hat und es lange versorgt wird, dürfte das sicher einige dazu bringen, länger ihr Gerät zu nutzen.
Das wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Da werden dann andere Gründe gefunden, warum man unbedingt was neues braucht.
 

kerv

L14: Freak
Seit
11 Apr 2011
Beiträge
6.745
Finde ich schwierig. Wer legt denn fest, wann ein neues OS-Update fällig ist? Google? Die EU? Was ist wenn Google mal ein Jahr lang die Versionsnr. nicht hochzählt?
Lies doch vielleicht einfach mal den Artikel, da steht alles drin.

4 Monate nachdem BS-Hersteller (also Google) ein Sicherheitsupdate veröffentlicht hat.
... Was in Treble Zeiten wirklich kein Problem mehr ist
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.713
Finde ich schwierig. Wer legt denn fest, wann ein neues OS-Update fällig ist? Google? Die EU? Was ist wenn Google mal ein Jahr lang die Versionsnr. nicht hochzählt?
Es wird nicht festgelegt, wann ein neues Update fällig ist, sondern nur wann ein neues Update auf die Geräte muss. Und die Updates kommen wie bisher auch, ob Google hochzählt oder nicht wäre da komplett irrelevant.
Wenn nur der Gerätehersteller dazu verpflichtet ist, Updates zu liefern, dann erstellt er schlimmstenfalls einfach eine "neue" Version mit marginalen Änderungen, bauscht die Release Notes etwas auf, und fertig ist das Update.
Die Basis von Android-Updates wird grundsätzlich nicht von den jeweiligen OEM-Herstellern definiert. Da zu "faken" wird vermutlich eher nicht klappen.
Ist inzwischen auch nur noch mein Zweitgerät... Tatsache ist aber, das bis auf Android Auto alles noch funktioniert.
Glaub ich, dafür ist so ein Gerät ja auch noch prima. Aber wird ja auch einen Grund haben, warum du es nicht mehr als Hauptgerät nutzt.
Das wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Da werden dann andere Gründe gefunden, warum man unbedingt was neues braucht.
Es wird die Halbwertszeit aber dennoch langfristig erhöhen, davon gehe ich aus. Die Geräte können auch im Gebrauchtmarkt besser wieder positioniert werden und auch im Geschäftsbereich können sie länger genutzt werden (bei uns werden alle Smartphones, die keine Updates mehr bekommen, eingezogen und man bekommt ein neues, unabhängig ob das Gerät noch funktioniert. Die Lebenszeit wird nur über die Update-Dauer definiert).
 

Golvellius

L14: Freak
Seit
5 Apr 2007
Beiträge
5.648
Xbox Live
tjuerch
Switch
6178 7326 6115
Lies doch vielleicht einfach mal den Artikel, da steht alles drin.

4 Monate nachdem BS-Hersteller (also Google) ein Sicherheitsupdate veröffentlicht hat.
... Was in Treble Zeiten wirklich kein Problem mehr ist
Ich will darauf hinaus, dass es albern ist, ein Gesetz an die Aktivitäten von Google zu koppeln. Wenn ein anderer Hersteller ein OS verwendet dass zwar binärkompatibel mit Android ist, ansonsten aber komplett umgeschrieben wurde, so dass es mit Stock Android überhaupt nichts mehr zu tun hat und folglich auch die Sicherheitslücken nicht kompatibel sind, dann wäre es ziemlich weltfremd, von diesem Hersteller Updates nach der Google-Taktung zu verlangen.
Die Firma Google als Teil des Gesetzestexts ist Unsinn.
 
Top Bottom