Wird Steambox ein Erfolg oder Misserfolg?

Was glaubt ihr?

  • Erfolg

    Stimmen: 13 48,1%
  • Misserfolg

    Stimmen: 14 51,9%

  • Stimmen insgesamt
    27

Rolyet

L18: Pre Master
Thread-Ersteller
Seit
29 Dez 2004
Beiträge
15.889
Mich würde mal eure Meinung dazu interessieren. Glaubt ihr Steam schafft es mit der Steambox, die Wohnzimmer zu erobern? Oder denkt ihr, die Steambox wird ein Niche-Dasein fristen und am Ende eher als Flop aus dem Rennen gehen?


Ich persönlich sehe den Erfolg der Steambox noch nicht. Ursache wird meiner Meinung nach einfach das fehlende Marketing sein. Während die Steambox am Anfang noch ein Steamprojekt war, stecken nun mitlerweile viele PC-Hersteller mit drine (Alternate oder Alienware, um mal zwei zu nennen). Ich frage mich ernsthaft, wer sich nun dafür verantwortlich sieht, dass Teil auch richtig zu vermarkten. Denn jeder der Hersteller bietet seine ganz eigenen Setups und Designs an, weshalb Valve selbst nur schwierig die Steambox bewerben kann, weil es eben nicht "die" Steambox gibt. Auch gibt es keine UVP. Ich denke es wird einfach schwierig dem Kunden klar zu machen, dass es unterschiedliche Konsolen gibt, die aber alle auf dem selben Konzept (Steambox) beruhen. Wenn man dann zum Release Steambox in google eingibt, wird man nicht "die" Steambox auf Amazon finden, sondern viele verschiedene und ich denke das wird die Kunden letztendlich verwirren. Außerdem glaube ich, wird Valve bei weitem nicht soviel Geld ins marketing stecken wie MS/Sony.
 

Tien

Gesperrt
Seit
21 Mai 2005
Beiträge
15.414
Na ja, die Steambox ist ja schon als Konkurrenz zur Konsole gedacht, das heißt sie muss sich auch mehr oder weniger am Erfolg der PS4/Xbox One messen. Und wenn die Steambox preislich über PS4/Xbox One angesiedelt ist, hilft ihr auch der evtl. technische Vorsprung nicht (wobei der bei den günstigeren Modellen wohl eh keine große Rolle spielen wird für die meisten), dazu kommen OS/UI, Marketing, Imagekampagne, Controller, Exclusives? Auf jeden Fall darf sie nicht den Eindruck eines einfachen Fertig-PCs erwecken, sondern wirklich den einer vollverwertigen Alternative zur PS4/Xbox One.

Ganz ehrlich, bisher ist die Steambox mit ganz vielen Fragezeichen versehen und angesichts der starken Konkurrenz von Sony und Microsoft sehe ich nicht so richtig, wie sie auf diesem hart umkämpften Markt Fuß fassen will.

Ich gehe deshalb von einem Nischendasein mit relativ kurzer Lebenszeit aus. Vielleicht ist Steam aber hartnäckig und sieht es als Marathonläufer. :ugly:
 

Salamiboden

L14: Freak
Seit
4 Feb 2012
Beiträge
6.233
Ist die Steambox jetzt nicht anderes als ein vorkonfigurierter PC auf dem Valve bzw. Steambox draufsteht? Wenn ja: Sehe da den Sinn nicht, gegenüber jeden anderen vorkonfigurierten PC auf dem nicht Valve bzw. Steambox draufsteht.
 

Salamiboden

L14: Freak
Seit
4 Feb 2012
Beiträge
6.233
Wenn sie nicht mal selber wissen, was es wird, weiß ich nicht, was und wie sie es dem Ottonormalverbraucher vermitteln wollen. :ugly:
Erinnert mich an die neue Konsole mit dem Gamepad :ugly:
mit dem Unterschied, dass ich für bestimmte Spiele auch diese Konsole (mit dem Gamepad) kaufen muss, will ich die Spiele spielen. Auf der Steambox kann ich doch jedes Spiel mit jedem entsprechendem PC spielen, es gibt nichts exklusives wofür es sich lohnt. Sehe den Sinn einfach nicht von sowas, aber vielleicht sehe ich den auch nur nicht, da ich ihn nicht sehe... oder so ähnlich. Half Life 3 und Portal 3 exklusiv für die Steambox + 10 andere ähnliche exklusive Hochkaräter und dann könnte man mal weiterschauen.
 

Rolyet

L18: Pre Master
Thread-Ersteller
Seit
29 Dez 2004
Beiträge
15.889
Half Life 3 und Portal 3 exklusiv für die Steambox + 10 andere ähnliche exklusive Hochkaräter und dann könnte man mal weiterschauen.
Mehr als eine Zeitexklusivität könnten sie sich bei solchen Spielen nicht erlauben. Es würde unglaublich viele Spieler geben die Valve den Mittelfinger zeigen würden, wenn Valve sie zwingt ne Steambox zu kaufen.
 

Tien

Gesperrt
Seit
21 Mai 2005
Beiträge
15.414
mit dem Unterschied, dass ich für bestimmte Spiele auch diese Konsole (mit dem Gamepad) kaufen muss, will ich die Spiele spielen. Auf der Steambox kann ich doch jedes Spiel mit jedem entsprechendem PC spielen, es gibt nichts exklusives wofür es sich lohnt. Sehe den Sinn einfach nicht von sowas, aber vielleicht sehe ich den auch nur nicht, da ich ihn nicht sehe... oder so ähnlich. Half Life 3 und Portal 3 exklusiv für die Steambox + 10 andere ähnliche exklusive Hochkaräter und dann könnte man mal weiterschauen.
Schon klar. Wie gesagt, das ist ein ganzer Katalog an Fragen und wenn Valve nicht mal selbst weiß, was sie mit dem Ding wollen und wo sie es positionieren wollen (PC, Konsole, Hybrid?), werden sie auch nicht die Leute überzeugen können.

Für einen richtigen Konsolenersatz fehlen Valve einfach die Kapazitäten, die ein Sony, die ein Microsoft und die auch ein Nintendo aufbringen kann.
 

Dingo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Jul 2006
Beiträge
41.103
ich denke, dass nun mehr pc mit wohnzimmer tauglichen gehäusen verkauft werden, als vorher, also ja. :awesome:
 

Krogan

L15: Wise
Seit
16 Sep 2006
Beiträge
8.597
PSN
Krogan360
Mehr als eine Zeitexklusivität könnten sie sich bei solchen Spielen nicht erlauben. Es würde unglaublich viele Spieler geben die Valve den Mittelfinger zeigen würden, wenn Valve sie zwingt ne Steambox zu kaufen.
Ja, das wird Valve auch nicht machen, das haben sie auch schon bestätigt. PC exklusiv ist im Bereich des möglichen, aber auch damit begräbt Valve dass, wofür sie stehen und zwar Spiele für das höchstmögliche Publikum anzubieten. Steambox exklusiv ist aber jenseits der Realität und wird niemals passieren. Was ich mich bzgl. der Steambox auch frage ist, inwieweit die großen Publisher Linux kompatible Spiele anbieten wollen. Im Augenblick ist das Interesse in dieser Hinsicht eher beschränkt und das machen nur wenige Publisher bzw. einige Indies.
 

Tien

Gesperrt
Seit
21 Mai 2005
Beiträge
15.414
ich denke, dass nun mehr pc mit wohnzimmer tauglichen gehäusen verkauft werden, als vorher, also ja. :awesome:
Als Wohnzimmer-PC ist eine Steambox vllt. sogar ne gute Sache, gerade weil man sich im Wohnzimmer keine großen Tower hinstellen will. Allerdings halte ich das auch eher für ne Nische und ob das Valves Intention war bezweifle ich irgendwie...
 

Trulla

L18: Pre Master
Seit
6 Apr 2007
Beiträge
15.651
Steam
Prof. Hackfleisch
Die Steammachines werden die ersten 2-3 Jahre Dreck fressen aber Valve wird daran festhalten. Danach wird man sehen müssen, welche Fortschritte die Treiber gemacht haben, welche klassischen Konsolenspiele verfügbar sind und wie die Qualität der Portierungen ist.
Von der Idee her finde ich die Steammachines auch weiterhin klasse. Preis/Leistung der Hardware wird erst in ~2 Jahren konkurrenzfähig und danach sogar besser.

Es steht ja auch jedem Anbieter frei so eine Kiste auf Windows Basis anzuieten. So kriegt man schon mal den Controller raus und wie der ankommt wird auch wichtig sein. Das Risiko für Valve ist eh relativ gering ;)
 

Dingo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Jul 2006
Beiträge
41.103
Als Wohnzimmer-PC ist eine Steambox vllt. sogar ne gute Sache, gerade weil man sich im Wohnzimmer keine großen Tower hinstellen will. Allerdings halte ich das auch eher für ne Nische und ob das Valves Intention war bezweifle ich irgendwie...
was denn sonst?
dafür doch auch der kontroller.


wobei mich nur das OS interessiert.
welches bisher aber iwie nur der big picture mode ist und afaik keine vorteile beim spielen, gegenüber windows hat.
 

Dingo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Jul 2006
Beiträge
41.103
Ne Konkurrenz zu PS4/Xbox One. Alles andere erscheint mir auch wenig logisch. Oder ist es Valves Anspruch mit der Steambox ein Nischendasein als Wohnzimmer-PC zu fristen? ^^
nee, genau das ist unlogisch.
wenns um zahlen geht, müssen sich die steammachines eher mit der ouya messen.

aber da die dinger nichts in der entwicklung gekostet haben..

die hersteller, haben sich einfach die lizens für das OS und das Pad von valve besorgt und statten damit nun ihre ohnehin schon im sortiment befindlichen wohnzimmer PCs aus.
 

Tien

Gesperrt
Seit
21 Mai 2005
Beiträge
15.414
nee, genau das ist unlogisch.
wenns um zahlen geht, müssen sich die steammachines eher mit der ouya messen.

aber da die dinger nichts in der entwicklung gekostet haben..

die hersteller, haben sich einfach die lizens für das OS und das Pad von valve besorgt und statten damit nun ihre ohnehin schon im sortiment befindlichen wohnzimmer PCs aus.
Irgendwie lässt das die Steambox schlagartig uninteressant wirken. :ugly:
Aber den Controller finde ich nach wie vor sehr interessant, wird im Auge behalten. ^^
 

HiPhish

L17: Mentor
Seit
15 Jan 2006
Beiträge
14.980
mit dem Unterschied, dass ich für bestimmte Spiele auch diese Konsole (mit dem Gamepad) kaufen muss, will ich die exklusiv für die Steambox
Exklusiv für die Steambox wird es nicht geben, höchsten exklusiv für SteamOS. Die Steambox ist nichts anders als ein PC mit Valve Aufkleber, so wie ie ganzen PCs mit extra "certified for Windows" Aufklebern die es früher gab. Trotzdem lief Windows auf jedem PC der stark genug war, und genauso wird auch SteamOS auf jedem PC laufen der stark genug sein wird. Ich erwarte dass Valve eine Weile lang zweigleisig fährt, so wie Microsoft mit Windows und DOS früher, aber mit der Zeit wird SteamOS bevorzugt werden.

damit begräbt Valve dass, wofür sie stehen und zwar Spiele für das höchstmögliche Publikum anzubieten
Nein, dafür steht Valve nicht.
 

needcoffee

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
28 Dez 2008
Beiträge
14.335
Ich sehe es ganz simpel: Solange es der PC-Branche "gut" geht, geht es auch Valve mit der Steambox gut.
 

Krogan

L15: Wise
Seit
16 Sep 2006
Beiträge
8.597
PSN
Krogan360
Exklusiv für die Steambox wird es nicht geben, höchsten exklusiv für SteamOS. Die Steambox ist nichts anders als ein PC mit Valve Aufkleber, so wie ie ganzen PCs mit extra "certified for Windows" Aufklebern die es früher gab. Trotzdem lief Windows auf jedem PC der stark genug war, und genauso wird auch SteamOS auf jedem PC laufen der stark genug sein wird. Ich erwarte dass Valve eine Weile lang zweigleisig fährt, so wie Microsoft mit Windows und DOS früher, aber mit der Zeit wird SteamOS bevorzugt werden.


Nein, dafür steht Valve nicht.
Ich habe mich vielelicht falsch ausgedrückt, aber Valve will Leute überzeugen Steam zu nutzen und will ohne Zweifel Leute ansprechen, die nichts mit PC-Gaming am Hut haben. Initiativen dazu sind der Big Picture Mode, Controller Support, schöne Kästchen im Wohnzimmer, die sich Steambox nennen. Der neue Controller ist auch nicht dazu gedacht bishergige PC Spieler davon überzeugen Geld für Valve Hardware auszugeben sondern Leute aus anderen Bereichen anzuziehen. Spiele sind das Hauptargument, Versuche wie damals Steam auf Playstation zu etablieren ein erster Schritt. Das Steam OS als einheitliches Merkmal der Plattform tut sein übriges. Man könnte jetzt auch soweit gehen und den fast kompletten Shift in Richtung MP Games von Valve als weitere Maßnahme nennen. Mulitplayer verbindet, ich bin mir sicher, Valve würde unheimlich gerne auch Cross Gaming auf verschiedensten Plattformen anbieten.

Ich gebe Dir in dem Punkt Recht, dass man den Erfolg der Steambox/Steam OS nicht in den nächsten Jahren einordnen wird können. Steam an sich war weit davon entfern damals sofort die Leute zu überzeugen, es hat gedauert, das hier wird auch dauern. Kurz/mittelfristig ist das alles ein Fail imo, langfrisitg...wer weiß?
 

DackelArnold

L19: Master
Seit
28 Jun 2007
Beiträge
17.678
Ich würde die Frage eher zu SteamOS stellen. Die Steambox wird sicherlich nicht als Konkurrenz zur PS4 oder One angedacht sein. Die Leute die sich einen PC ins Wohnzimmer stellen wollen haben nun mehr Alternativen. Bei der Steambox und Steam OS braucht Valve einfach viel Geduld. Die Entwickler müssen die Spiele liefern und dann werden einige Kunden sicherlich mehr auf SteamOS setzen.
 
Top Bottom