VKZ Verkaufszahlen aus Amerika [NPD]

Zinnober

L07: Active
Seit
6 Nov 2010
Beiträge
632
Ich dachte das mit dem zweitstärksten Umsatz bezieht sich auf das ganze Jahr 2008. Ist aber auch egal, Umsatz ist bei sowas ja meistens ne recht wertlose Angabe, damit haben die Sonys damals auch immer versucht die schwachen PS3-VKZ schönzureden :D
Ich finde den Umsatz gerade für Nintendo nicht unwichtig. Die Switch ist immer noch die teuerste Nintendo-Konsole und verkauft sich fast auf dem Niveau der deutlich billigeren Wii.

Es geht hier um das Muster. Wenn eine Konsole vorher satte 82% über Vorjahresniveau läuft und dann zu Weihnachten gerade mal so das Vorjahresniveau packt (die minus 4 Prozent sparen wir uns jetzt meinetwegen mal, das ist ja nicht viel), dann ist das schon seltsam. Eine Plattform, die beispielsweise im Oktober 730k packt, müsste eigentlich dann steigerungsmäßig viel höhere Zahlen im November und Dezember nach sich ziehen, darum gehts mir.
Die ignorierst den Pokemon Effekt. 2019 war das Software Lineup in der ersten Jahreshälfte relativ schwach. 2020 hat AC im Frühjahr für einen Mega-Boost gesorgt. 2019 war dafür die zweite Hälfte die deutlich stärkere, nicht nur wegen Pokemon, sondern auch LM3, Ring Fit und Switch Lite. Diesmal hat man nur Mario All Stars, das aber schon im September erschienen ist. Den Corona-Effekt darf man auch nicht außer Acht lassen. Klar Corona gibt es noch immer. Aber ob zu Weihnachten zusätzlich ein Corona-Boost kommt, wussten wir nicht. 82%+ gegenüber dem Vorjahr wären weltweit über 18 Millionen verkaufte Switch-Konsolen allein im Weihnachtsquartal. War doch klar, dass dieses Niveau nicht annähernd gehalten werden kann.
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
33.765
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
Es geht hier um das Muster. Wenn eine Konsole vorher satte 82% über Vorjahresniveau läuft und dann zu Weihnachten gerade mal so das Vorjahresniveau packt (die minus 4 Prozent sparen wir uns jetzt meinetwegen mal, das ist ja nicht viel), dann ist das schon seltsam. Eine Plattform, die beispielsweise im Oktober 730k packt, müsste eigentlich dann steigerungsmäßig viel höhere Zahlen im November und Dezember nach sich ziehen, darum gehts mir.
Es ist eben nicht seltsam, sondern absolut erklärbar. Oder hast du jetzt erwartet, dass die Switch sich im Dezember 3,5 Mio verkauft, was ca. 80 % über Vorjahresniveau wäre?
 
Zuletzt bearbeitet:

tialo

ist verwarnt
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
17.738
Es ist eben nicht seltsam, sondern absolut erklärbar. Oder hast du jetzt erwartet, dass die Switch sich im Dezember 3,5 Mio verkauft, was ca. 80 % über Vorjahresniveau wäre?

Nein natürlich nicht. Aber zumindest ein bisschen YoY Plus hatte ich dann auch für Weihnachten erwartet. 1,5 Mio im November und 2,5 Mio im Dezember waren meine Erwartungen
 

Zinnober

L07: Active
Seit
6 Nov 2010
Beiträge
632
Nein natürlich nicht. Aber zumindest ein bisschen YoY Plus hatte ich dann auch für Weihnachten erwartet. 1,5 Mio im November und 2,5 Mio im Dezember waren meine Erwartungen
Geschafft hat sie ~85% deiner Erwartungen. Ist das für dich schon underwhelming?
Warte doch den Jänner und weitere Monate ab. Ich geh davon aus, dass die Switch im vierten Quartal noch stark im Plus sein wird. Du hast scheinbar angenommen, dass fehlende Releases im Weihnachtsquartal sich überhaupt nicht negativ auf die Zahlen auswirken. Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Für eine Konsole im vierten Jahr, ohne Weihnachtsreleases sind diese Zahlen mehr als nur gut. Genau genommen hatte die Switch bis auf AC im März im Westen gar keinen richtigen Hardwarebooster. Irgendwann sieht man das dann auch an den Zahlen. Wäre schlimm wenn nicht. Der Oktober hat übrigens noch von All Stars profitiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

tialo

ist verwarnt
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
17.738
Geschafft hat sie ~85% deiner Erwartungen. Ist das für dich schon underwhelming?
Warte doch den Jänner und weitere Monate ab. Ich geh davon aus, dass die Switch im vierten Quartal noch stark im Plus sein wird. Du hast scheinbar angenommen, dass fehlende Releases im Weihnachtsquartal sich überhaupt nicht negativ auf die Zahlen auswirken. Ich kann es nicht oft genug wiederholen: Für eine Konsole im vierten Jahr, ohne Weihnachtsreleases sind diese Zahlen mehr als nur gut. Genau genommen hatte die Switch bis auf AC im März im Westen gar keinen richtigen Hardwarebooster. Irgendwann sieht man das dann auch an den Zahlen. Wäre schlimm wenn nicht. Der Oktober hat übrigens noch von All Stars profitiert.

90% Zustimmung zu deinem Post, aaaber:

Die Switch hat auch im Oktober 2020 keinen Systemseller gehabt (2019 immerhin LM3 und RFA) und trotzdem lag man da massiv YOY. Das alleine ist also keine Begründung für die Christmaszahlen.

PS: bei diesem hohen Niveau sind 85% nicht wenig
 

Zinnober

L07: Active
Seit
6 Nov 2010
Beiträge
632
Die Switch hat auch im Oktober 2020 keinen Systemseller gehabt (2019 immerhin LM3 und RFA) und trotzdem lag man da massiv YOY. Das alleine ist also keine Begründung für die Christmaszahlen.
Da hat Mario All Stars noch gewirkt. Außerdem: Je länger kein Systemseller erscheint, desto eher wirkt sich das auf die Hardwarezahlen aus.
Die Oktoberzahlen waren außerdem auch ein Ausreißer nach oben. Ich kann mir nicht erklären, warum sie so hoch waren. Aber sie waren meiner Meinung nach zu hoch, um zu erwarten, dass sich dieser Trend so fortsetzt. Die Erfahrung ALLER bisherigen Weihnachtsgeschäfte der Switch zeigt auch, dass die Switch im Weihnachtsquartal bisher relativ zu den Erwartungen enttäuschend lief. 2020 ist da kein Ausreißer. Anders als bisherige Nintendo-Konsolen ist die Switch nicht soo die Weihnachtskonsole. Die Verkäufe im Weihnachtsquartal machen bei der Switch nicht so einen immensen Anteil aus, wie von Nintendo-Konsolen gewohnt. Daher kommt vermutlich auch immer diese Enttäuschung im Weihnachtsquartal. Aber für uns ist das eigentlich gut. Denn das heißt, dass die Switch mehr von "richtigen" Gamern gekauft wird als das bei anderen Nintendo-Konsolen der Fall war.

PS: bei diesem hohen Niveau sind 85% nicht wenig
In absoluten Zahlen sind das 600k, ist schon viel. Aber man sollte bei Vergleichen meiner Meinung nach immer die relativen Zahlen nehmen. Dass du 85% als nicht wenig ansiehst, zeigt nur wie unfassbar hoch das Niveau eigentlich ist. 85% bleiben aber 85%.
 

flo88

L16: Sensei
Seit
24 Mai 2005
Beiträge
10.360
PSN
signau88
Ich verstehe etwas nicht:

Letztes Jahr war ein saustarker Dezember von N mit über 2 Mio. Konsolen - damals mit dem Zugpferd Pokémon. Dieses Jahr waren es ebenfalls über 2 Mio. ohne Systemseller.

Was ist nun "nicht gut"? :ugly:

Irgendwann ist man halt auch mal nahe Limit des möglichen - man kann nicht immer mehr ;)
 

Tune

L04: Amateur
Seit
18 Nov 2016
Beiträge
157
90% Zustimmung zu deinem Post, aaaber:

Die Switch hat auch im Oktober 2020 keinen Systemseller gehabt (2019 immerhin LM3 und RFA) und trotzdem lag man da massiv YOY. Das alleine ist also keine Begründung für die Christmaszahlen.

PS: bei diesem hohen Niveau sind 85% nicht wenig
Was soll denn noch mehr verkauft werden als die Menge die geliefert wurde? Um dem Trend des restlichen Jahres gerecht zu werden hätte Nintendo viel mehr Konsolen liefern müssen, das ist aber nicht passiert. Man kam ja beinahe das ganze Jahr schon nicht hinterher. Mit 90%iger Sicherheit sind die "schwachen" Zahlen wohl auch diesem Umstand geschuldet (ich sollte vielleicht noch anmerken dass ich Familie in New York, Los Angeles, Miami und Milwaukee habe, weder in Milwaukee noch in Los Angeles haben meine Neffen und Nichten Glück gehabt eine Switch unterm Weihnachtsbaum zu haben, da ausverkauft...) Im Endeffekt wird es ein abartig starkes Switch Jahr, warum man da jetzt auf biegen und brechen etwas negatives finden muss oder will kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Die Lieferprobleme sind ja nicht erst seit gestern bekannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Symgya

L06: Relaxed
Seit
18 Jun 2020
Beiträge
304
Wofür diskutiert ihr mit tialo weiter? Die Argumente wurden ausgetauscht und der Standpunkt wird sich hier auch nicht mehr ändern.
 

Hatschii

L16: Sensei
Seit
15 März 2008
Beiträge
10.222
Was mir gerade auffällt, Sony hat dieses Jahr zum ersten Mal seit vielen Jahren für Q4 keinen großen exklusiven 1st oder 3rd Party Titel im Portfolio. Normalerweise kamen im Februar und Ende März immer etwas großes um das FY zu beenden
Ratchet&Clank dürften es nicht mehr bis März schaffen und damit schaut es für die kommenden Monate generell noch etwas fad aus an der Softwarefront der PS5.
 

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
31.978
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Ratchet&Clank dürften es nicht mehr bis März schaffen und damit schaut es für die kommenden Monate generell noch etwas fad aus an der Softwarefront der PS5.
Selbst wenn R&C ist nicht wirklich das was Siny in der Zeit die letzten Jahre geliefert hat.

Das Game wird schneller vergessen sein als die letzten R&C Games
 

verplant80

L19: Master
Seit
6 Aug 2009
Beiträge
18.132
Xbox Live
verplant80
Switch
6717 7789 6664
Nein aber es läuft darauf hinaus:

Seems like PS5 did fall behind PS4 launch-aligned in units but is still ahead on dollar sales, so it can't be too far behind. Probably somewhere in the 1.6-2.0M range and for sure below 900k this month as pretty much everyone was expecting.

XBS seems to be behind XB1 in both dollars and units otherwise Mat would have mentioned that too, but again everyone was expecting this.

Laut PlayStation-Chef Jim Ryan hat die PlayStation 5 quasi eingeschlagen wie eine Bombe. Und diesen Erfolg untermauert er auch mit Fakten. Gegenüber Reuters sagte der Sony-Manager, dass die Nachfrage nach der Konsole enorm sei. Dabei führt er auch ein konkretes Beispiel an. So sei die PlayStation 5 in den USA binnen der ersten 12 Stunden so oft verkauft worden wie die PS4 innerhalb der ersten 12 Wochen. Klingt unglaublich, ist aber wahr.



Zusammengefasst:

Lügensony hat in 12 Stunden mehr PS5 verkauft als die PS4 in 12 Wochen. Aber liegt trotzdem nach dem 2. Monat hinter der PS4.

:uglygw:
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
33.765
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
Selbst wenn R&C ist nicht wirklich das was Siny in der Zeit die letzten Jahre geliefert hat.

Das Game wird schneller vergessen sein als die letzten R&C Games
Ist mir auch schon aufgefallen (was gewisse Lineup-Debatten noch alberner macht). Aber solange Sony keine PS5-Konsolen liefern kann, um die Nachfrage zu befriedigen, brauchen sie das irgendwie nicht. Dank Crossgen und Abwärtskompatibilität gibt es genug Spiele. Aber das sorgt halt auch dafür, dass es sich schwerlich wie eine neue Konsole anfühlt. Das ist aber ein anderes Thema.
 

tialo

ist verwarnt
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
17.738
Die Aussage dass es ja "vollkommen klar sei dass Nintendo nicht mehr liefern konnte", ist übrigens auch niedlich. Nintendo konnte damals 2009 innerhalb von einem Monat sieben Mio. Wii + DS in den USA liefern und verkaufen, dagegen wirken die 2 Mio. Liefermenge der Switch jetzt nicht sonderlich hoch. Und wie gesagt, es gab im November mehrere Analysten/Redakteure die mitgeteilt haben, dass Nintendo riesige Lieferungen für die USA hätte (deutlich größere als letztes Jahr), das hat sich dann jetzt auch als Blödsinn herausgestellt.

Ich bleibe dabei: da wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen
 

Reginleiv

L10: Hyperactive
Seit
4 Mai 2006
Beiträge
1.390
Laut PlayStation-Chef Jim Ryan hat die PlayStation 5 quasi eingeschlagen wie eine Bombe. Und diesen Erfolg untermauert er auch mit Fakten. Gegenüber Reuters sagte der Sony-Manager, dass die Nachfrage nach der Konsole enorm sei. Dabei führt er auch ein konkretes Beispiel an. So sei die PlayStation 5 in den USA binnen der ersten 12 Stunden so oft verkauft worden wie die PS4 innerhalb der ersten 12 Wochen. Klingt unglaublich, ist aber wahr.



Zusammengefasst:

Lügensony hat in 12 Stunden mehr PS5 verkauft als die PS4 in 12 Wochen. Aber liegt trotzdem nach dem 2. Monat hinter der PS4.

:uglygw:

Ging es dabei nicht um Vorbestellerzahlen? Ich kann mich auch erinnern sowas gelesen zu haben, aber ich glaube nicht, dass es um Verkäufe ging.
Dann hätte die Switch nämlich niemals im Leben den November gewinnen können!
PS4 die ersten 12 Wochen (3 Monate) waren in den USA wohl min. 3 Millionen. Hab aber keine offiziellen Zahlen parat.
 
Top Bottom