Star Wars Stammtisch

Was ist in euren Augen besser?

  • X-Wing

    Stimmen: 41 65,1%
  • TIE-Fighter

    Stimmen: 22 34,9%

  • Stimmen insgesamt
    63
Nicht weil es Frauen sind. Oder gar Lesben was noch nicht mal klar ist.

Hier wird aber ganz stark mit der lesbian trope gespielt, ähnlich wie bei "Raya und der letzte Drache". Das heißt, man spricht Homosexuelle und Heteros gleichermaßen an, nur dass es hier dann doch zu offensichtlich und eindeutig, bis aufdringlich ist, so wie bei Xena am Ende. All das stößt mir als (mittlerweile ehamaliger) Star Fan sauer auf, bzw bewirkt es dass ich die Serie ohnehin nicht gucken werde. Warum? Weil es einfach nicht zur Francise passt.

Weißt du wie und wo das Thema Homosexualität am besten und dezentesten gelöst wurde?

rogue-one-a-star-wars-story-movie-stills-40.jpg


Aber bei Acolyte ist mir da der toxische Feminismus noch viel zu stark ausgeprägt.
 
Zuletzt bearbeitet:
@ChoosenOne ich verstehe. Dann hätten die Hexen auch gemischtgeschlechtlich sein können und wären trotzdem unbeliebt im Universe weil nichtlegitimierte Machtuser außerhalb der Jedi zunftordnung. DAS war natürlich der alleinig beabsichtigte Zugang von Leslye Headland, deren lesbisch-feministische Attitude im Real Life freilich nicht die Bohne auf ihren Zugang zu Star Wars abfärbte.

Blöde Incels aber auch, die da jedesmal eine unsinnige Agenda vermuten, bloß weil zb in erster Folge rein zufällig nur Frauen/PoCs rumliefen weil die halt beim Casting zufällig am stärksten waren oder 2 zufällig weibliche Hexen in einem zufällig rein weiblichen Hexenzirkel zufällig Twinmädels aus der Macht befruchten/gebären.

nun sind wir alle schlauer. Danke dir. :)

Richtig, es spielt absolut gar keine Rolle. Hätten auch Männer dabei sein können. Warum dann nur Frauen? Nun, Star Wars war schon immer ein ganz simples Märchen. Hexen = Frauen. Manches ist halt wohl zu simpel um wahr zu sein.

Fakt ist, es wird an keiner Stelle und keiner Sekunde während der Show theamtisiert oder ist gar Gegenstand der Handlung. Es hat absolut keine Relevanz. Relevanz bekommt es nur, da es wie von dir von außen reingetragen wird, auf grundlage von Sachverhalten, die erneut absolut nichts mit der Story und Handlung selbst zu tun hat. Grundlage ist die Sexualität der Showrunerin. Es ist also ein Meta Thema
Weiß jetzt auch nicht, wieso du das gelch wiedfer auf eine persönliche Ebene ziehst und mir was vorwirfst, was ich nicht gesagt habe. Die Incel Opferrolle und den ganzen Strohmann an sich, kannst du gern wieder behalten. Aber diese Diskussion hatten wir ja nun schon öfters.

Hier wird aber ganz stark mit der lesbian trope gespielt, ähnlich wie bei "Raya und der letzte Drache". Das heißt, man spricht Homosexuelle und Heteros gleichermaßen an, nur dass es hier dann doch zu offensichtlich und eindeutig, bis aufdringlich ist, so wie bei Xena am Ende. All das stößt mir als (mittlerweile ehamaliger) Star Fan sauer auf, bzw bewirkt es dass ich die Serie ohnehin nicht gucken werde. Warum? Weil es einfach nicht zur Francise passt.

Weißt du wie und wo das Thema Homosexualität am besten und dezentesten gelöst wurde?

rogue-one-a-star-wars-story-movie-stills-40.jpg


Aber bei Acolyte ist mir da der toxische Feminismus noch viel zu stark ausgeprägt.

#Oder du siehst überall Homos wo du Homos sehen willst.
:nix:

Mir schleierhaft wie du bei RO auf eine homoerotische Beziehung zwischen Chirut und Baze kommst oder bei Raya eine lesbische oder gar überhaupt sexuelle Komponente sehen willst aber okay.
Wie gesagt, ist der Bias groß genug kickt der halt auch überall aus.
Und ist mir auch nicht unbekannt, das gerade Disney Content für allerlei Kink herhalten muß und wild sexuell geshiped wird. #NoKinkShaming.
Jeder halt wie es ihm gefällt. Aber meine Welt ists es auch nicht.
Wen du mir aber erzählen willst, das das die Filme klar thematisieren und ausdrücken, muß ich halt sagen Blödsinn.

Und ist halt auch bei Acolyte Blödsinn zu behaupten, dort würde zu irgendeinen Zeitpunkt Sexualität oder lesbische Beziehungen thematisiert. Wirds nicht. Zu keiner Sekunde! Würdest du halt wißen, hjättest du die 3 Episoden selbst gesehen. So bist du halt der YT Academy ausgeliefert ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Richtig, es spielt absolut gar keine Rolle. Hätten auch Männer dabei sein können. Warum dann nur Frauen? Nun, Star Wars war schon immer ein ganz simples Märchen. Hexen = Frauen. Manches ist halt wohl zu simpel um wahr zu sein.

Fakt ist, es wird an keiner Stelle und keiner Sekunde während der Show theamtisiert oder ist gar Gegenstand der Handlung. Es hat absolut keine Relevanz. Relevanz bekommt es nur, da es wie von dir von außen reingetragen wird, auf grundlage von Sachverhalten, die erneut absolut nichts mit der Story und Handlung selbst zu tun hat. Grundlage ist die Sexualität der Showrunerin. Es ist also ein Meta Thema
Weiß jetzt auch nicht, wieso du das gelch wiedfer auf eine persönliche Ebene ziehst und mir was vorwirfst, was ich nicht gesagt habe. Die Incel Opferrolle und den ganzen Strohmann an sich, kannst du gern wieder behalten. Aber diese Diskussion hatten wir ja nun schon öfters.



#Oder du siehst überall Homos wo du Homos sehen willst.
:nix:

Mir schleierhaft wie du bei RO auf eine homoerotische Beziehung zwischen Chirut und Baze kommst oder bei Raya eine lesbische oder gar überhaupt sexuelle Komponente sehen willst aber okay.
Wie gesagt, ist der Bias groß genug kickt der halt auch überall aus.
Und ist mir auch nicht unbekannt, das gerade Disney Content für allerlei Kink herhalten muß und wild sexuell geshiped wird. #NoKinkShaming.
Jeder halt wie es ihm gefällt. Aber meine Welt ists es auch nicht.
Wen du mir aber erzählen willst, das das die Filme klar thematisieren und ausdrücken, muß ich halt sagen Blödsinn.

Und ist halt auch bei Acolyte Blödsinn zu behaupten, dort würde zu irgendeinen Zeitpunkt Sexualität oder lesbische Beziehungen thematisiert. Wirds nicht. Zu keiner Sekunde! Würdest du halt wißen, hjättest du die 3 Episoden selbst gesehen. So bist du halt der YT Academy ausgeliefert ...
Viel geschrieben und wenig gesagt wie immer, bzw wiederholst du dich eh nur am laufenden Band, 90% der Leute sehen das scheinbar komplett anders als du wenn man sich die ganzen Diskussionen um die Serie ansieht, aber bestimmt wirst du ganz viel recht haben :coolface:

Unterm Strich sind sich zumindest selbst hier wieder fast alle einig das die Serie mal wieder eine weitere 0815 Serie im Star Wars Kosmos von Disney ist, wird bestimmt mal besser.
 
Viel geschrieben und wenig gesagt wie immer, bzw wiederholst du dich eh nur am laufenden Band, 90% der Leute sehen das scheinbar komplett anders als du wenn man sich die ganzen Diskussionen um die Serie ansieht, aber bestimmt wirst du ganz viel recht haben :coolface:

Unterm Strich sind sich zumindest selbst hier wieder fast alle einig das die Serie mal wieder eine weitere 0815 Serie im Star Wars Kosmos von Disney ist, wird bestimmt mal besser.

Ich selbst hab die Serie als durchschnitlich bezeichnet.
Vielleicht ist dir das ja entgangen, bei deinem zwanghaften user fokus
 
Es wurde in der Episode explizit erwähnt und drauf hingewiesen, daß die Zwillingen zu alt für die Jedi Ausbildung sind bzw waren.

Es ist nicht so, das hier was übersehen oder ignoriert wurde.

Das wusste ich tatsächlich nicht und nimmt da etwas Zündstoff raus. Aber wurde ja dennoch ausgebildet, was der drastischen Darstellung in Episode 1 sehr viel nimmt. Du kannst das einfach nicht bringen imo.

Und es ist auch so ein typischer Nebeneffekt dieser kompletten Ausschlachtung: Du bombadierst die Lore Schritt für Schritt.
 
Das wusste ich tatsächlich nicht und nimmt da etwas Zündstoff raus. Aber wurde ja dennoch ausgebildet, was der drastischen Darstellung in Episode 1 sehr viel nimmt. Du kannst das einfach nicht bringen imo.

Und es ist auch so ein typischer Nebeneffekt dieser kompletten Ausschlachtung: Du bombadierst die Lore Schritt für Schritt.

Naja, das ergibt sich halt aus der Handlung. Die Jedi sind ja mindestens indirekt verantwortlich dafür, daß der gesamte Stamm, Familie und anscheinend Schwester von Asha ums Leben kam.
Mann konnte das Mädchen ja schlecht zum sterben allein auf dem Planeten zurück lassen. Wohl auch aus einem Schuldbewestsein entschloss sich einer der Jedi Meister Asha daraufhin zur Padawan zu nehmen, da sie den Test bestanden hat und obwohl sie zu alt war.
Auch muss man erwähnen, daß sie die Ausbildung nicht vollendet und abgebrochen hat und bis Ep3 auch über keine Machtfähigkrizen zu verfügen scheint.
Weiterer Punkt ist, daß trotz Flashback längst nicht alles klar und irgendwas noch shady wirkt bei den Jedi.
Der 2 Meister hat sich ja quasi umbringen lassen, weil er mit der Schuld von damals nicht mehr leben wollte.

Es ist also bei weitem nicht alles so simpel brocken, wie Drinker und andere es darstellen und aus dem Zusammenhang reißen. Vor allem weil die Story halt nicht zuende erzählt ist.

Sollten diese Fragen bis Ep8 nicht beantwortet sein, was durchaus möglich ist, schließ ich mich gern den shit Storm an. Genau wie damals bei Boba Fett
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, das ergibt sich halt aus der Handlung. Die Jedi sind ja mindestens indirekt verantwortlich dafür, daß der gesamte Stamm, Familie und anscheinend Schwester von Asha ums Leben kam.
Mann konnte das Mädchen ja schlecht zum sterben allein auf dem Planeten zurück lassen. Wohl auch aus einem Schuldbewestsein entschloss sich einer der Jedi Meister Asha daraufhin zur Padawan zu nehmen, da sie den Test bestanden hat und obwohl sie zu alt war.

Man hat auch die Skywalkers nicht zurückgelassen. Das eine hat mit dem anderen 0 zu tun.
Disney muss das so nicht machen...du gehst wieder direkt gegen etwas das in den 6 Filmen einfach geht und das verstehe ich nicht mehr. Komplett unnötig. Es nimmt komplett Impact aus Episode 1 raus. Mach sie doch einfach jünger. Du hast im Prinzip das gleiche Setup wie in Episode 1, aber hier gehts deutlich unproblematischer. Für mich unverständlich, dass man die Nummer überhaupt so bringt.
Auch muss man erwähnen, daß sie die Ausbildung nicht vollendet und abgebrochen hat und bis Ep3 auch über keine Machtfähigkrizen zu verfügen scheint.

Völlig gleichgültig für den Punkt.
Weiterer Punkt ist, daß trotz Flashback längst nicht alles klar und irgendwas noch shady wirkt bei den Jedi.

Welch Überraschung.
Der 2 Meister hat sich ja quasi umbringen lassen, weil er mit der Schuld von damals nicht mehr leben wollte.
Maybe drückt man es sich ja vielleicht zurecht. Aber es ist halt eigentlich egal....du brauchst diese Nummer gar nicht aufmachen. Für Anakin wurden riesige Ausnahmen gemacht...und das schon nur geduldet. Das was hier gemacht wird nimmt dem Impact. Ich glaube das kann man schon einfach so in den Raum stellen und das halt einfach unnötig. Keiner braucht diesen Plotpunkt überhaupt. Mach die Mädls halt paar Jahre jünger. Fertig.
Es ist also bei weitem nicht alles so simpel brocken, wie Drinker und andere es darstellen und aus dem Zusammenhang reißen. Vor allem weil die Story halt nicht auserwählt ist.

Sollten diese Fragen bis Ep8 nicht beantwortet sein, was durchaus möglich ist, schließ ich mich gern den shit Storm an. Genau wie damals bei Boba Fett

Vielleicht nicht ganz so broken, aber dennoch broken. Weil es ist ja trotzdem dumm, dass man überhaupt diesen Weg geht, auch wenn man dann doch erwähnt (was ich ja wirklich nicht wusste) erwähnt, dass da das Alter ein Problem ist.

Es ist halt alles nicht so wie es sein sollte bei Disney. Es geht ja auch ,dass Luke sich verpisst. Aber es ist halt scheiße und geht gegen das was wir in der OT sehen und das istr dann halt wieder mieses Writing und Storytelling.

Wir haben einfach ein SW-Problem und es wird auch langsam einfach mal Zeit, dass man nicht mal irgendwo eine gute Season einer Serie oder einen einzigen guten Film abliefert.....sondern dass man die IP mit Sorgfalt behandelt und das macht Disney einfach nicht.

Es muss was passieren, weil die IP ist am Boden. Das kann man ja nicht mehr bestreiten. Disney hat fast gar keine Impulse gesetzt. Das was Disney geschafft hat ist, dass man die PT heute fast schon besser sieht, als sie es war...eben weil da solche Diskussionen in dem Extrem einfach nicht stattfinden? Warum? Weil zumindest eine Vision da war. So wie in der OT auch. Bei Disney hat nix eine Vision...deswegen alleine sind mögliche Agenda-Diskussionen für mich auch so unspannend, weil wen interessiert das wenn es so oder so unaufregend ist?
 
Man hat auch die Skywalkers nicht zurückgelassen. Das eine hat mit dem anderen 0 zu tun.
Disney muss das so nicht machen...du gehst wieder direkt gegen etwas das in den 6 Filmen einfach geht und das verstehe ich nicht mehr. Komplett unnötig. Es nimmt komplett Impact aus Episode 1 raus. Mach sie doch einfach jünger. Du hast im Prinzip das gleiche Setup wie in Episode 1, aber hier gehts deutlich unproblematischer. Für mich unverständlich, dass man die Nummer überhaupt so bringt.


Völlig gleichgültig für den Punkt.


Welch Überraschung.

Maybe drückt man es sich ja vielleicht zurecht. Aber es ist halt eigentlich egal....du brauchst diese Nummer gar nicht aufmachen. Für Anakin wurden riesige Ausnahmen gemacht...und das schon nur geduldet. Das was hier gemacht wird nimmt dem Impact. Ich glaube das kann man schon einfach so in den Raum stellen und das halt einfach unnötig. Keiner braucht diesen Plotpunkt überhaupt. Mach die Mädls halt paar Jahre jünger. Fertig.


Vielleicht nicht ganz so broken, aber dennoch broken. Weil es ist ja trotzdem dumm, dass man überhaupt diesen Weg geht, auch wenn man dann doch erwähnt (was ich ja wirklich nicht wusste) erwähnt, dass da das Alter ein Problem ist.

Es ist halt alles nicht so wie es sein sollte bei Disney. Es geht ja auch ,dass Luke sich verpisst. Aber es ist halt scheiße und geht gegen das was wir in der OT sehen und das istr dann halt wieder mieses Writing und Storytelling.

Wir haben einfach ein SW-Problem und es wird auch langsam einfach mal Zeit, dass man nicht mal irgendwo eine gute Season einer Serie oder einen einzigen guten Film abliefert.....sondern dass man die IP mit Sorgfalt behandelt und das macht Disney einfach nicht.

Es muss was passieren, weil die IP ist am Boden. Das kann man ja nicht mehr bestreiten. Disney hat fast gar keine Impulse gesetzt. Das was Disney geschafft hat ist, dass man die PT heute fast schon besser sieht, als sie es war...eben weil da solche Diskussionen in dem Extrem einfach nicht stattfinden? Warum? Weil zumindest eine Vision da war. So wie in der OT auch. Bei Disney hat nix eine Vision...deswegen alleine sind mögliche Agenda-Diskussionen für mich auch so unspannend, weil wen interessiert das wenn es so oder so unaufregend ist?

Wie gesagt, ich bin hier nicht der Anwalt von Acolyte. Sag ja selbst das die Serie maximal okay ist. Mein Punkt war es richtig zu stellen, das es ebend kein Plot hole oder Lorebruch mit dem Alter gibt, sondern das dies explezit thematisiert wurde.
War es schlau das zu machen? Wird sich zeigen wen alle Folgen draußen sind. Aber du hast sicher Recht, das die hier ein richtig großes Fass aufmachen und das wird man bis zum Ende bedienen müßen. Wird sich zeigen ob das gelingt

Ich bin aber überhaupt nicht deiner Meinung, das SW seit Disney am Boden liegt. Im Gegenteil. Mit RO und Andohr hat man sogar neues geschaffen, was mindestens auf dem selben Level wie die OT ist. Wen nicht sogar besser. Und Mandalorian ist von der Qualität auch nicht weit weg.Dazu gibt es viele neue Shows und Aspekte, die SW imo bereichern und nicht entwerten. Und ja, auch zu viel schlechtes und besonders ärgerlich. Schlechtes das sich wiederholt und m,an nicht draus lernt. Imo überwiegt noch das positive das negative deutlich.
SW ist also imo nicht am Boden, sondern es polarisiert aktuell sehr. Und das ist nicht unbedingt was positives, da geb ich dir Recht.
Und ich geb dir den Punkt, das Disney absolut die Vision fehlt, wohin man mit SW will. Gefühlt macht jeder seins. Und machmal kommt was großartiges raus, machmal was katastrophales. Aber da sind wir wieder beim Thema Kathleen Kenedy, die unbedingt weg muß.
 
An alle die sich beschweren, einfach den Schrott abbrechen und gut ist, ihr unterstützt Disney ja auch noch in dem ihr ihnen in die Statistik spielt.
Nicht anschauen und das ist Strafe genug für die die für diesen woken Schrott verantwortlich sind :nix:

Alles was mir missfällt, egal ob Spiel, Film, Serie oder Buch, ich fasse es nicht an.
 
Moderativer Hinweis Bitte bleibt beim Thema, Userfokus, Wokedebatten und sonstiges OT, haben hier nichts zu suchen.
Moderativer Hinweis: Bitte bleibt beim Thema, Userfokus, Wokedebatten und sonstiges OT, haben hier nichts zu suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh man Episode 4

Disney: wie unterbieten wir jede Boba Fett Folge?

The Acolyte: Yes

🤦

die Kombination aus miesem skript + nur 30 minuten Folgen die auf Kinoniveau sein wollen haben ein wahres Meisterwek hervorgebracht...

Die Folge war weniger cringe aber einfach nur schlecht.
 
Oh man Episode 4

Disney: wie unterbieten wir jede Boba Fett Folge?

The Acolyte: Yes

🤦

die Kombination aus miesem skript + nur 30 minuten Folgen die auf Kinoniveau sein wollen haben ein wahres Meisterwek hervorgebracht...

Die Folge war weniger cringe aber einfach nur schlecht.

Das war echt einfach nur sooo langweilig. Bin nachm Frühstück fast nochmal eingeschlafen, obwohl die Folge grad mal 25 Minuten netto hat...

Bei IGN hat se ne 7/10. Ich verstehe das echt nicht und bin bei der Serie jetzt erstmal raus.

Ich habe aber ne Vermutung, wer der Bösewicht ist:
der komische dusselige gehilfe von mae, der ist immer genau am richtigen ort☝🏻
 
Also da hat mal haargenau gar nix getan außer Banalitäten ausgetauscht und wie Osha bezgl. dem Bieberalien sogar in der deutschen Übersetzung fragt, ob „er oder they“ war komplett unsinnig.
 
Zurück
Top Bottom