Star Wars Stammtisch

Was ist in euren Augen besser?

  • X-Wing

    Stimmen: 17 73,9%
  • TIE-Fighter

    Stimmen: 6 26,1%

  • Stimmen insgesamt
    23

Hatschii

ist verwarnt
Seit
15 März 2008
Beiträge
11.983
insgesamt war die Serie für mich vor allem dank dem immer guten Ewan McGregor in Summe okay, aber sie hat auch keine offenen Plotholes geschlossen zwischen Star wars 3 und ist wirklich nur da um den fans mehr Obi Wan content zu geben.

Da man als Zuschauer um das spätere Schicksal der Figuren in den Filmen weiß, konnten naturgemäß auch keine großen Überraschungen und what the fuck Momente dabei sein.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
63.144
Das Finale war wirklich das Prequel, das ich mir schon seit Ewigkeiten gewünscht habe :D
Musikalisch war das auch die beste Folge von Obi-Wan (ich sag nur: "endlich" ein bestimmtes Theme und mehr ;) )

der Kampf Vader gegen Obi-Wan hat, auch wenn er keine Hollywodbudget hatte (oder gerade deswegen), mir auch deutlich besser gefallen als das was wir in Episode 3 bekommen haben. War deutlich Bodenständiger und gerade deswegen hat man Vaders brutalität besser darstellen können, keine Jump & Run Einlagen und kein Effektgewitter. Und die haben in der Vader/Anakin Szene seinen Charakter wunderbar eingefangen als er sagte, er hätte Anakin getötet, auch etwas, was ich in Episode 3 mehr oder weniger vermisst habe.
Außerdem keine dummen Oneliner ala High Ground oder ähnliches während dem Kampf
Die besten Schauspieler der Prequels hat man auch in der Serie gehabt, endlich Qui Gon (man ist Neeson alt geworden :ugly: ), und auch gleichzeitig schöner Fanservice (hello there :coolface: ), Ian McDiarmid war auch eine schöne Überraschung

kann mich nicht beklagen über Episode 6 :D

aber sie hat auch keine offenen Plotholes geschlossen
doch, sogar mehrere, wenn auch kleinere
- Bei Obi-Wans Dialogen in Episode 4 war es eindeutig, dass zwischen Episode 3 und 4 Vader/Obi-Wan nochmal gekämpft haben, bei denen beide überlebt hatten. In Episode 3 dachte Obi dass Vader gestorben wäre.
- und Episode 4 typisch nennt Obi-Wan Vader "Darth" :ugly:
- und Obi-Wan hat Anakin endlich als Freund bezeichnet
 
Zuletzt bearbeitet:

Liquidus

L14: Freak
Seit
17 Jul 2007
Beiträge
7.287
PSN
Liquidus _Snake86
Switch
0747 8985 1871
Also ich fand die Folge großartig und imo bügelt sie viele Mängel wieder ab.

Der Kampf war super choreographiert. Wie @Amuro schon schrieb, bodenständig und glaubhaft. Kein Rumgehüpfe und zig mal Schwing Schwing daneben, wegen der Optik.

Ich fand den demolierten Vader am Ende auch genial. Mehr Maschine als Mensch. Er kam richtig "twisted an evil" rüber, so wie ihn Kenobi in RotJ beschrieben hat.
Und das 'Darth' von Kenobi war natürlich auch passend. Bissl spöttisch, so passt es bei Ep4 dann noch besser. :goodwork:

Warum aber, ist QuiGon als Machtgeist zusehen? Hieß es nicht, man könnte ihn nur hören, da sein physisches Selbst nicht eins mit der Macht wurde bzw sich auflöste? Er wurde ja verbrannt. Für mich wieder eine Art 'Plothole'.
Nun gut, war trotzdem geil, ihn zu sehen.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
63.144
Also ich fand die Folge großartig und imo bügelt sie viele Mängel wieder ab.

Der Kampf war super choreographiert. Wie @Amuro schon schrieb, bodenständig und glaubhaft. Kein Rumgehüpfe und zig mal Schwing Schwing daneben, wegen der Optik.

Ich fand den demolierten Vader am Ende auch genial. Mehr Maschine als Mensch. Er kam richtig "twisted an evil" rüber, so wie ihn Kenobi in RotJ beschrieben hat.
Und das 'Darth' von Kenobi war natürlich auch passend. Bissl spöttisch, so passt es bei Ep4 dann noch besser. :goodwork:
und vor allem war
Christensen hier in einer sehr tollen Vader Rolle. Der Dialog mit dem kaputten Helm war genial. Das böse grinsen von Christensen als er sagte er hätte Anakin umgebracht war einfach nur :banderas:

Warum aber, ist QuiGon als Machtgeist zusehen? Hieß es nicht, man könnte ihn nur hören, da sein physisches Selbst nicht eins mit der Macht wurde bzw sich auflöste? Er wurde ja verbrannt. Für mich wieder eine Art 'Plothole'.
Nun gut, war trotzdem geil, ihn zu sehen.
auch im canon gab es zumindest einen Ort, an dem Qui Gon als Machtgeist auftauchen konnte
 

Zissou

L16: Sensei
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
10.977
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
so, letzte folge nun auch gesehen, oder besser gesagt gehört, da die folge gefühlt zu 90% im dunkeln spielt und meine umgebung zu hell ist. werde das ganze nachts noch mal schauen.

gemessen daran was die serie ist, war das finale ganz ok. das letzte aufeinandertreffen der zankhähne war natürlich der höhepunkt, daneben gab es aber wieder ein paar debilitäten. aber das gehört bei der serie inzwischen dazu.

insgesamt kann/muss man sagen, dass die serie sehr viel potential verschenkt. wenn man in der letzten folge die musik hört, fragt man sich wo die in den fünf folgen zuvor geblieben ist.

man hätte sie auch locker viel besser schreiben können, denn einer der grössten schwachpunkte ist das drehbuch, das einfach schlecht ist. eine dummheit jagd die nächste und das imperium/stormtrooper/vader wirken so blöd wie in keinem anderen film/real serie davor.

die inszenierung lässt auch einiges zu wünschen übrig. auch wenn die finale folge da etwas wiedergutmachung betreibt, vermisste ich auch da die eine oder andere epischere kamera einstellung.

ach ja...
bei der letzten szene, dem liam neeson cameo, musste ich echt lachen. der steht da wie an einer bushaltestelle und meint er wäre die ganze zeit "hier" gewesen und jetzt hätten sie nen weiten weg zu laufen. :uglylol:

es ist einfach schade, dass disney wohl die grösste story in der skywalker saga "in den händen hielt", neben der original trilogie, das potential aber wieder nicht zu nutzen wusste. das ganze fühlt sich eher wie ein snack an, anstatt wie die epik die es sein könnte. vader und obi wan (oh wunder!) reissen viel raus, aber das drumherum ist eher unterdurchschnittlich.

disney soll sich in zukunft am besten nur noch auf neue charas/stories fokusieren, denn mit den klassischen charas können sie nicht wirklich umgehen. rogue one und mandalorian waren toll, beides sehr frischer stuff, während die st mit han, luke, leia komplett in den sand gesetzt wurde, sowie book of boba fett.

damit will ich nicht sagen, dass obi wan kenobi so schlecht wie die disney trilogie ist, aber die serie ist auch nicht das was man sich erhoffen konnte und nicht das als was sie gehypet wurde.

viel besser als die st, klar besser als book of boba fett, aber schlechter als mandalorian oder rogue one.

so... und in staffel 2, die es ja nie geben wird, wird das imperium als allererstes schnurstracks alderaan übernehmen. ist nur die logische konsequenz dessen was uns serviert wurde. eigentlich hätten sie das ja schon zuvor machen müssen... aber jetzt erst recht.
 

daMatt

L20: Enlightened
Seit
22 März 2007
Beiträge
21.565
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
war dass sowohl Vader als auch Obi-Wan erst zur Hälfte gemerkt haben, dass sie ja ihre Macht Partytricks ja tatsächlich mal einsetzen könnten.
xD

Ihr Redemption Ark, den man so eigentlich gar nicht nennen kann, fand ich doch reichlich platt und deplatziert. Besser hätte ich es gefunden, wenn Sie ihre Einsicht schon früher gehabt hätte, Obi-Wan gegen Vader geholfen hätte, aber dabei ihr Leben lässt. Wie zuvor jemand schrieb, man hat sich den Charakter "warm gehalten", was ich ziemlich Mist finde.
 

Liquidus

L14: Freak
Seit
17 Jul 2007
Beiträge
7.287
PSN
Liquidus _Snake86
Switch
0747 8985 1871
Mir ist etwas aufgefallen:

Da Obi-Wan ja von der Macht getrennt war, konnte er natürlich erst jetzt mit Qui-Gon kommunizieren, und demnach die Unsterblichkeit erlangen. Eins mit der Macht werden.
Deswegen sagt er erst in Ep4 zu Vader 'If you strike me down, I shall become more pwerful blablabla'. Das hätte er ja schon beim Kampf in der Serie sagen können. Tat er aber nicht, da er schlichtweg noch nicht wusste, eins mit der Macht werden zu können.
Jetzt erst wird er es lernen. Und falls es eine 2. Staffel geben sollte, wird man wohl mehr von ObiWan und QuiGon sehen.
 

Setzer

L17: Mentor
Seit
13 Aug 2005
Beiträge
12.949
Jetzt hab ich aber echt doch Lust auf eine...

Reva kicks Vaders Ass und Obis Tee Party mit Qui Gon Serie

🤔🤔😁😁

Nope keinen Bock auf
Reva....

Alles in allem OK....brauch ich hier ne Fortsetzung oder ein weiteres Spin-Off? Nein! Hätte ich die Serie in der Form gebraucht? Nope! McGregor war der Lichtblick und am Anfang imo auch die kleine Leia....Rest....nunja....
Der ganze Inquisitoren Quatsch geht mir am Allerwertesten vorbei gerade weil bestimmte Dinge auch so dermaßen platt/dümmlich geschrieben und inszeniert waren....
 

MrSalbe

L14: Freak
Seit
19 Nov 2016
Beiträge
5.761
Die Serie war tatsächlich sehr schlecht und hatte einige Logik Fehler, die mich ziemlich aufgeregt haben. Alleine die Szene mit den Steinen... :ugly:

War wohl die schlechteste Star Wars Serie, da ist Mando deutlich besser.
 

Setzer

L17: Mentor
Seit
13 Aug 2005
Beiträge
12.949
Nee, bei mir leider noch niedriger....manchmal frage ich mich bei dem was letztendlich produziert wird ob es das überhaupt wert ist. Naja, diverse Leute haben ja ihren Spaß damit und das ist legitim und freut mich für diese. Imo ist das aber alles so belanglos und irgendwie auch überflüssig....kann aber auch an meiner momentan grundlegenden Stimmung Serien gegenüber liegen....vielleicht erwarte ich auch einfach zu viel....
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
54.443
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Obi-Wan ......

Gesamte Serie bekommt von mir "nur" eine 7 bis 7,5/10 .... war insgesamt gut 😀.

Aber auch im Finale war ich manchmal regelrecht wütend/enttäuscht.

Man bekommt 6 Folgen mit jeweils 25 Mio. Budget (korrigiert mich, wenn es nicht stimmt), dazu noch Ewan McGregor und alle anderen relevanten Schauspieler an Bord und bekommt dann DAS als Ergebnis.

Mal wieder verschwendetes Potenzial seitens Disney/Lucasfilm.... man bekam eine gute Serie, die aber exzellent hätte sein müssen (vor allem situations- und storybedingt)!

Mandalorian ist für mich bislang die Speerspitze der SW-Serien, gefolgt von Obi-Wan und dann kommt Boba Fett.

Hoffe, Andor wird man glaubwürdiger (Dialoge, Charazeichnung, Story), vor allem aber sorgfältiger umsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DickHurts

L12: Crazy
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
2.642
Werde mir die letzte Folge heute abend dann auch geben...oder morgen...aber ja, das ganze Disney Star Wars Zeug ist komplett verzichtbar und letzten Endes ein einziges Ärgerniss mit äußerst spärlichen Lichtblicken. Ist wohl nur noch was für Kiddies, die noch keine Ansprüche haben und harte Fanboys die einfach alles schlucken.
 

Pongler

L20: Enlightened
Seit
23 Jun 2007
Beiträge
20.126
Ich war ganz zufrieden mit dem Finale.

Unstimmigkeiten:
  • Timing: Reva schon auf Tatooine, obwohl frisch durchbohrt, während Obi gefühlt seit 30 Minuten mit den Geflüchteten unterwegs ist.
  • Revas Motivation Luke umzubringen um dann zum zweiten mal geläutert zu werden, vollkommen unglaubwürdig
    und unnötig. Sie hätte letzte Folge sterben können, es hätte nichts geändert. Aber Spin-Off und so…
  • Vader will es „zu Ende bringen“, schmeißt aber lieber ein paar Felsen auf Obi und geht dann weg? Das Obi noch lebt, sollte er ja trotzdem mindestens spüren
  • Obi-Wan will es „zu Ende bringen“, aber geht dann doch auch lieber einfach weg?
  • Sternenzertörer setzt Vader kurz vor dem Planeten ab und ist verschwunden, als Obi wegfliegt?

Dafür auf der positiven Seite:
  • epischer Kampf
  • endlich epische Musik mit Vaders und Leias Theme
  • Imperator
  • Qui Gong
  • „Hello There“
War nice. Aber bitte keine zweite Staffel, da sind keine Lücken mehr zu füllen. Im Gegenteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom