Serie Star Wars Rebels (Disney, Greg Weisman, Dave Filoni, Simon Kinberg)

aganim

L17: Mentor
Thread-Ersteller
Seit
24 Apr 2006
Posts
13.582
PSN
aganimSF
Steam
CammyWhiteCat
#1
New Star Wars Rebels Animated Series to Bridge Movie Episodes III and IV




The Force is still with your television.

Production is underway on Star Wars Rebels, an animated series set between the film franchise’s Episodes III and IV and due to premiere in fall 2014 on Disney Channel (as a one-hour special) before migrating to Disney XD.

Taking place between Revenge of the Sith and A New Hope (aka the opening installment of the original trilogy) – an almost 20-year era that has never-before been explored on-screen — Star Wars Rebels finds the Empire tightening its grip on the galaxy and hunting down the last of the Jedi Knights, all as a fledgling rebellion against the Empire takes shape.

Other details “are a closely guarded secret,” says the press release.

At the time that Star Wars: The Clone Wars‘ Cartoon Network run was ended, it was teased that “a whole new Star Wars series set in a time period previously untouched in Star Wars films” was on the horizon. That series, Star Wars Rebels is, hmm.

Screenwriter Simon Kinberg (X-Men: First Class) will serve an executive producer on the series and pen the premiere episode. He is joined by exec producers Dave Filoni (Star Wars: The Clone Wars) and Greg Weisman (GARGOYLES, Young Justice, The Spectacular Spider-Man).
http://tvline.com/2013/05/20/star-wars-rebels-series-disney-xd/

[video=youtube;0bdfFos3PYQ]http://www.youtube.com/watch?v=0bdfFos3PYQ[/video]



Warum dauert es noch soooooooooooooo lange? :cry3:
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
15 Jan 2006
Posts
14.976
#3
Clone Wars war meh; es war OK für eine TV Serie für Kinder, aber die ganze Serie war vom Konzept her schon ungünstig. Die klonkriege sind einfach nicht interessant, es sind einfach nur Seite A gegen Seite B ohne dass wir überhaupt wissen wer warum wogegen kämpft. Die Klone sind einfach uninteressant und man kann Wegwerfmenschen einfach keine persönlichkeit geben, egal wie sehr man es versucht. Anakin und obi Wan waren genauso gut ausgearbeitet wie in den Filmen, also schrecklich, und Asoka war eigentlich auch vergessenswert. Vielleicht wurde es später besser, ich habe die Serie nach einer Weile nicht mehr geschaut.

Die neue Serie hat zumindest das Potential gut zu werden. Mal abwarten.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Posts
46.917
XBOX Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
#5
Die neuen Infos zu REBELS sind einfach nur geil :

[video=youtube;NX1uCXVg9ug]http://www.youtube.com/watch?v=NX1uCXVg9ug[/video]



Das Panel beginnt mit dem bekannten ersten Video über Rebels (wir berichteten hier), gefolgt von Videogrüßen von Greg Weisman, Simon Kinberg und Dave Filoni, der den Panel-Besuchern empfiehlt, die Augen nach "etwas Bösem" offen zu halten (mehr dazu siehe unten).

Kinberg schreibt die einstündige (d.h. 2 mal ca. 22minütige) Premierenfolge, die im Herbst 2014 auf Disney XD zu sehen sein wird. Danach wird Rebels, wie dereinst The Clone Wars, als halbstündige (d.h. ca. 22minütige) Serie laufen.

Rebels spielt 14 Jahre nach Episode III. Direkt ansprechen wird das in der Serie niemand, aber indirekt wird darauf Bezug genommen.

Zur Zeit von Rebels ist die imperiale Herrschaft über die Galaxis gesichert. Das Imperium versucht zu dieser Zeit, seine Kontrolle auf die Planeten der Äußeren Randgebiete auszudehnen. Deswegen kommen imperiale Truppen nach Lothal, dem bereits von der Celebration bekannten Planeten auf Basis der alten Alderaan-Konzeptbilder. Lothal ist eine arme Welt, die das Imperium zunächst durchaus positiv aufnimmt, da es Sicherheit und Wohlstand verspricht. Bald jedoch erkennen die Einheimischen, dass das Imperium ganz andere Zwecke verfolgt und nur darauf aus ist, Lothals Bewohner in die imperialen TIE-Piloten- und Sturmtruppenakademien einzuziehen oder sie in der TIE-Jäger-Fabrik der Sienar Fleet Systems in der Hauptstadt des Planeten einzusetzen.

Die Sturmtruppen in Rebels sind mehrheitlich keine Klone mehr. Die industriell gefertigten Klone sind laut Pablo für das Imperium schon aus Altersgründen nicht mehr zu gebrauchen, werden aber teilweise als Ausbilder eingesetzt. Andere Klone entwickeln laut der Notizen von George Lucas eine Abneigung gegen die herrschenden Verhältnisse.

George Lucas ist nicht direkt an der Serie beteiligt, man orientiere sich laut Pablo aber an seinen früheren Arbeiten und Anregungen.

Das alte Kennermodell des Truppentransporters ist die Basis für ein entsprechendes imperiales Fahrzeug in Rebels. Auch die Blaster in Rebels werden sich stilistisch an Kenner orientieren.

Das bereits gestern enthüllte Propagandaplakat und weitere derartige Bilder werden auf Lothal zu sehen sein, wo das Imperium versucht, Rekruten zu gewinnen.

Pablo stellt einen neuen Schurken vor: Einen imperialen Inquisitor, der von Darth Vader persönlich beauftragt wurde, die überlebenden Jedi-Ritter zu jagen und zu vernichten.

Der Rebels-Stil wird sich derart von The Clone Wars unterscheiden, dass laut Pablo keine der bisherigen Modelle oder sonstigen Materialen weiterverwendet werden können. Ziel des Ganzen: Rebels soll aussehen wie ein bewegtes Ralph-McQuarrie-Konzeptbild.
Man hat aber dennoch viel aus The Clone Wars gelernt, was ein Grund dafür ist, dass die Serie bereits so schnell auf Sendung gehen wird. Ein weiterer Unterschied dabei: Während The Clone Wars mit einem Jahr Vorlauf produziert wurde, soll Rebels ohne diesen Puffer auskommen.

Der neu gezeigte AT-DP-Kampfläufer (kurz für All Terrain Defense Pod) wurde von Joe Johnston bereits 1979 gestaltet.

Inhaltlich werden wir eine Zeit erleben, in der die Rebellen noch auf ganzer Linie unterlegen sind. Und dennoch mit Hoffnung und Überzeugung handeln.

Bestätigen will Pablo es nicht, aber er deutet an, dass wir einige The-Clone-Wars-Figuren wiedersehen könnten. Und: Natürlich werden auch ein oder mehrere Jedi in der Serie auftauchen.

Der Pilot der Ghost hat sein Schiff nicht grundlos so genannt.

Der Unterweltaspekt ist ein Element von Rebels, weshalb wir auch Kopfgeldjägern begegnen werden. "Es geht nicht nur um einen Konflikt Schwarz gegen Weiß, Rebellen gegen das Imperium."

Wir werden in Rebels neue Arten von Nichtmenschenvölker sehen, die auf bislang unverwendeten McQuarrie-Zeichnungen basieren.

Rebels wird in chronologischer Reihenfolge ablaufen und sich um eine feste Gruppe von Figuren ranken. Daneben wird das Imperium eine wichtige Rolle einnehmen, und imperiale Figuren werden sich parallel zu den Hauptfiguren entwickeln. Letzteres soll auch illustrieren, wie gefährlich das Imperium zu dieser Zeit ist.

In dieser Serie können Personen auch durchaus sterben. Nach 4 Folgen soll sich die Serie in eine dunklere Richtung bewegen.

http://www.starwars-union.de/nachri...r_und_ein_Video_vom_Rebels-Panel_in_New_York/
 

aganim

L17: Mentor
Thread-Ersteller
Seit
24 Apr 2006
Posts
13.582
PSN
aganimSF
Steam
CammyWhiteCat
#8
Ich browse gerade so durch die Ask Greg Archive und habe mal nach Star Wars gesucht...
Da habe ich eine Aussage von ihm über Episode VI gefunden. :ugly:

Ich zitiere mal:
Greg Weisman said:
Return of the Jedi was awful, in my opinion. The promise of the first picture, the depth of the second... All dropped for cutesy revelations, cutesy unbelievable action... and worst of all, an Emperor who was too stupid to win. As if the Ewoks weren't bad enough, the Emperor was embarrassing. HE LITERALLY lost the thing single-handedly. Every time Luke started to get angry and vengeful. Every time he started to turn to the dark side of the force, the big-mouth Emperor would LITERALLY rub his hands together like Snidely Whiplash and say: "That's it, Luke. Turn to the dark side of the force!" At which point, Luke would do a mental double take and remind himself -- visually, on camera -- that turning to the dark side was a bad idea. And it continued like that ad nauseum. Man, I was going NUTS. It was so disappointing. A great series with an awful ending. It broke my heart. The hope was that this was only the middle three of nine episodes. So if the other eight were great (and two were already great) then I could forgive one clunker.

But then as Phantom was being prepared, Lucas announced that he wasn't going to do the last three. That meant that no matter how good the first three were, the entire series still would end with a clinker. That depressed me. Then I read some reviews and heard some feedback about Phantom. And it sounded like it had more in common with Jedi than Empire. I can't say, since I didn't see it. But I reasoned that if that were true, I'd be massively depressed. Because then it really WOULDN'T matter how good episodes two through five were, because the thing began and ended with clinkers. So I just stayed away. And you know what. I didn't miss it one bit.
Haua xD
Hoffen wir mal, dass Disney/Lucasfilm diese Aussagen nicht findet... :ugly:
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Posts
46.917
XBOX Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
#10
Solche Leute sind wie Politiker ... nach dem Motto: "Was interessiet mich mein Geschwätz von gestern?" ;).

Bin schon auf Rebels gespannt - solche Serien nehme ich gerne mit (wie auch The Clone Wars), wenn sie sich gut in das SW-Universum einfügen.

Sicherlich wird mir nicht jede Folge oder gar Film zu 100% gefallen, aber ich finde es klasse, dass man SW nun groß aufzieht (+Story-/Kanon-Gruppe, die alles soweit überwacht) :goodwork:!
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Posts
45.352
#13
glaub mir die ausschlachtung beginnt jetzt. eine trilogie nach der anderen spin off filme dazwischen etc.

Star wars wird in 20 jahren tot sein weil disney die kuh richtig melken wird
habe ich ncihts gegen, hat Lucas ja auch munter gemacht.

Wenn bei der ganzen Ausschlachtung irgendwann ein X-Wing oder Tie-Fighter bei rauskommen sollte, dann hat sich das ganze für mich schon gelohnt ^^
 

aganim

L17: Mentor
Thread-Ersteller
Seit
24 Apr 2006
Posts
13.582
PSN
aganimSF
Steam
CammyWhiteCat
#14
[video=youtube;pb5iyhi94Cg]http://www.youtube.com/watch?v=pb5iyhi94Cg[/video]

Und in der Videobeschreibung steht, dass Star Wars Rebels bei uns ab Herbst im Disney Channel laufen wird. Also nicht im PayTV, weil der Disney Channel ja seit dem 17.01. frei verfügbar ist.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Posts
46.917
XBOX Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
#15
Ein Alien, im faschistischen Imperium, führt das reinste ideologische Organ einer Diktatur, die Inquisition. Noch Fragen?
Solange es seinen Zwecken dient, hat der Imperator stets jeden ausgebeutet bzw. als Bauernopfer eingesetzt - sehe da kein Widerspruch.

Wobei mir eher das Aussehen des Inquisitors sauer aufstößt (+sein Lichtschwert) - aber erst einmal abwarten, wie die Serie dann wird ... ich bin da sehr guter Dinge :).
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Posts
45.352
#17
"equivalent of Luke"
"equivalent of Han Solo"
"equivalent of Chewbacca"

wie das jetzt schon besser ist als all die Star Wars Serien/Filme der letzten Jahre :awesome::v:
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Posts
45.352
#21
Naja, dann kann ich auch die OT Trilogie gucken. Klingt nich nach neuen Ideen.
ja, die OT Trilogie als Serie wäre schon was, was ich mir ewig wünsche (und damit meine ich nicht die schlechte Zeichentrickversion), vor allem da die bisherigen Star Wars Serien gezeigt haben, dass 80% von den neuen Ideen Mist war (und die neuen Filme haben gezeigt, dass gut 99% von den neuen Charakteren Mist waren, eigentlich war nur Qui Gonn ziemlich toll und dieser wurde leider recht schnell verbraten).
 

aganim

L17: Mentor
Thread-Ersteller
Seit
24 Apr 2006
Posts
13.582
PSN
aganimSF
Steam
CammyWhiteCat
#22
Vergisst Herbst 2014, es geht schon im Sommer los:

Rebels-Fernsehfilm für diesen Sommer bestätigt

"....das reiche Star Wars-Universum hat unglaubliches kreatives Potential für die ganze Firma [Disney]. Während die Welt gespannt darauf wartet, dass Episode VII in die Kinos kommt, präsentieren wir den Fernsehzuschauern diesen Sommer Star Wars Rebels mit einem Film und einer Reihe von Kurzepisoden auf dem Disney Channel. Daran schließt die dauerhafte Serie auf Disney XD an. Erfolgreich eine große Bandbreite an originalen Star Wars-Inhalten für verschiedene Plattformen zu bilden, ist ein zentraler Teil unserer langfristigen Strategie, dem Franchise bei einer breiter Palette von Geschäftsfeldern zum Durchbruch zu verhelfen, von Themenparks bis zu Konsumprodukten."
http://www.starwars-union.de/nachrichten/13680/Rebels-Fernsehfilm_fuer_diesen_Sommer_bestaetigt/

Ausserdem neue Propaganda-Poster:



http://www.starwars-union.de/nachrichten/13679/Neue_Poster_zu_Rebels/
 
Top Bottom