Star Wars by Respawn Entertainment

Birdie

L19: Master
Thread-Ersteller
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
18.224
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer


Es ist schon etwas her, aber man kann sich vielleicht noch daran erinnern als der Titanfall Entwickler Respawn Entertainment 2014 den Game Director von God of War 3, Stig Asmussen, von Sony für ein Third-Person-Actionspiel abgeworben hatte.

Bisher war unklar woran er bei Respawn arbeitet - Dies wurde nun bekannt - Es ist ein neuer Star Wars Titel.

Dies gaben jetzt Electronic Arts und Respawn Entertainment offiziell bekannt. Viel mehr wurde leider noch nicht bekanntgeben. Der Third-Person-Actiontitel wird auf Basis der Unreal Engine 4 entstehen. Zur Zeit soll sich noch ein kleineres Entwicklerteam an dem Spiel arbeiten, für welches weitere Mitarbeiter gesucht werden.

Eines soll aber verbindlich sein - Der neue Star Wars Titel wird eine komplett neue Marke sein - Er wird keinen Bezug zu Spielen wie The Force Unleashed oder The Old Republic haben.


Kleiner Nebensatz - Passend dazu teilte Microsoft am Star Wars Day auch mit, dass The Force Unleashed I & II nun auch auf der Xbox One spielbar sind - Beide Titel sind zur Zeit auch Deal of the Week Angebote und kosten 7,49 und 4,99€.
 
Zuletzt bearbeitet:

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
53.586
war klar, dass es eine neue Marke ist, auf einen Dark Forces/Jedi Knight Nachfolger werde ich wohl ewig warten, gleiches gilt für X-Wing/Tie-Fighter :(


hoffentlich diesmal zur Abwechslung mal kein Multiplayershooter und auch kein hack & slay ala Force Unleashed
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
53.586
Bin mal gespannt an was sie da genau arbeiten.

Ich hätte jetzt bis zur E3 gewartet - Haben aber wohl mittlerweile alle Angst vor Leaks.

Der Reiz der E3 geht immer mehr verloren.
bei einen 3rd Person Shooter bete ich, dass das kein Spiel ala Force Unleashed wird :ugly:

Die sollen die Wege von Shadows of the Empire gehen. Also parallel zu den Star Wars Filmen der OT und darüber hinaus.
 

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
13.129
PSN
snagel178
Brod am cry wegen Stig :v:

Bin sehr gespannt, hoffentlich Lichtschwert-Action. Sollte noch etwas dauern, bis wir das zu Gesicht bekommen. Auf dem EA Play Event dann hoffentlich zumindest mal das Spiel von Visceral.

@Amuro: Ist explizit von "3rd Person Action Adventure" die Rede, also allerhöchstens so ein Shooter wie Uncharted einer ist.
 

MrMet

L14: Freak
Seit
14 Jul 2007
Beiträge
6.292
Xbox Live
Metroid1989
PSN
Metroid-89
Switch
6650 1481 2336
Steam
Metroid89
Discord
MrMet#0175
war klar, dass es eine neue Marke ist, auf einen Dark Forces/Jedi Knight Nachfolger werde ich wohl ewig warten, gleiches gilt für X-Wing/Tie-Fighter :(


hoffentlich diesmal zur Abwechslung mal kein Multiplayershooter und auch kein hack & slay ala Force Unleashed
es ist vom creative director von god of war 3, ich rechne erstmal mit einem hack & slay titel.
 

Birdie

L19: Master
Thread-Ersteller
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
18.224
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Zuletzt bearbeitet:

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
53.586
Den Hate gegen 2 kann ich nachvollziehen, aber Teil 1 war doch ganz cool :nix:
"cool" - ja, Prequel Star Wars *ich halte mein Schwert nicht wie ein Schwert* cool :ugly:

Lucas und die Entwickler haben das Spiel als Jedi Knight Nachfolger gesehen, in dem Bereich hat es vollkommen versagt. Ich sah das Spiel auch niemals als gutes Spiel sondern eher als "nettes" Spiel für Fans, mit banaler und dämlicher Story (die zum Glück aus dem canon gestrichen wurde), allerdings war zumindest der erste Teil nicht so schlecht dass ich es abgebrochen habe (der zweite Teil hingegen, weia)

Wie gesagt, Hauptsache erst mal Lichtschwert Action. Das Game von Visceral belebt hoffentlich 1313 wieder.
soll Viscerals Spiel nicht ein RPG in 3rd Person sein? Kann mir gut vorstellen dass dieses Spiel hier aus den 1313 Resten entwickelt wird
 

Flugelch

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
29 Sep 2010
Beiträge
12.394
Xbox Live
Flugelch
PSN
Flugelch
war klar, dass es eine neue Marke ist, auf einen Dark Forces/Jedi Knight Nachfolger werde ich wohl ewig warten, gleiches gilt für X-Wing/Tie-Fighter :(


hoffentlich diesmal zur Abwechslung mal kein Multiplayershooter und auch kein hack & slay ala Force Unleashed
Ich hatte meinen Spaß mit Force Unleashed brauche davon aber keinen 3 Teil. Gerade Teil 2 auch wenn ich meinen Spaß hatte war einfach nur einfallslos.

Ein neuer Dark Forces oder Jedi Knight Teil wäre geil aber glaube nicht das Respawn dafür die Richtigen Entwickler sind.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
29.695
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Glaube nicht, dass man Visceral oder Stigs Respawn an ein RPG setzt. Nehme an klassische AAs...eines davon wird eben OW sein.
Würde auch nicht darauf setzen, dass Stig unbedingt auf Lichtschwertaction setzt nur weil er von GoW 1-3 kommt. Sein gecanceltes Game war ein OW FPS und er hat schon öfter gesagt, dass er gerne einen Shooter machen würde. Würde es aber nicht ausschließen. Gute Lichtschwertkämpfe sind aber sowieso mühsam umzusetzen...rein vom Gameplayaspekt gesehen gibt so ein Lichtschwert ja auch nicht viel her.
 

Emotion

L13: Maniac
Seit
29 Dez 2004
Beiträge
3.220
Xbox Live
EmotionDB
PSN
EmotionDBL
Sehr sehr interessant! Unbedingt bis zum Ende lesen!!
Und es bestätigt für mich einfach das EA ein Scheiß verein ist bzw dort Leute das sagen haben die besser weg sollten..

Neue Details zum eingestellten Star Wars-Spiel von Visceral

12.08.20 - Produzent Zach Mumbach hat gegenüber der MinnMaxShow neue Einzelheiten zum Star Wars-Spiel genannt, das sich im mittlerweile geschlossenen Studio Visceral Games in Arbeit befand.

Das Spiel trug den Codenamen "RagTag" und wird nicht mehr erscheinen. Der Hauptcharakter, ein Schurke, den Mumbach als eine Kreuzung zwischen Robin Hood und Star-Lord beschreibt, war "gut ausgearbeitet". Der Entwurf war in vollem Gange, mit mehreren Levels und einem großen Szenario, das eine AT-ST-Verfolgungsjagd beinhaltete, die kurz vor der Fertigstellung stand.

Mumbach war ein Veteran bei Visceral Games, als das Studio die Arbeit an Amy Hennigs Star Wars-Projekt aufnahm. Aber die Dinge waren von Anfang an schwierig, sagte er, nachdem das Team von Visceral gezwungen war, schnell von seinem vorherigen Projekt, Battlefield Hardline, abzurücken.

"Der Zeitpunkt war merkwürdig", sagte Mumbach. "Die Reihenfolge der Ereignisse war wie folgt: 'Hey, wir haben ein Studio mit einer eigenen Engine, die wirklich hochwertige Einzelspieler-Spiele machen - die Dead Space-Reihe - und wir werden dieses Studio nehmen, sie zur Frostbite Engine bringen und sie ein Battlefield-Spiel machen lassen'. OK, damit bin ich einverstanden. Ich bin dort geblieben und habe daran gearbeitet", erklärt er.

"Aber wir hatten eine Menge Leute im Studio, die Experten für Erzähl- und Single-Player-Spiele waren. Und diese Leute sind gegangen. Und das ist in Ordnung - ein paar von ihnen gingen zu Crystal Dynamics und arbeiteten an dem Avengers-Spiel. So etwas passiert eben. Dann gingen wir hin und stellten eine Reihe von Multiplayer-Ego-Shooter-Experten ein, die uns bei Battlefield: Hardline helfen sollten.

Cool. Also erst Hardline ausliefern und dann zu ihnen sagen: 'Hey, ihr Jungs werdet jetzt ein Single-Player-Third-Person-Spiel machen...' Das ist die Sache, über die ich nur schwer hinwegkommen kann."

Mumbach fügt hinzu: "Wer macht so einen Plan? Es gibt offensichtlich gar keinen Plan. Wir waren vor zwei Jahren Experten in diesem Spiel-Genre, und dann haben wir unser Studio umgebaut. Das war hart, doch wir haben es geschafft. Doch dann hieß es: 'Geht zurück zu dem, was ihr vorher gemacht habt'. Und wir sagten: 'Na ja, die Jungs, die gut waren in dem, was wir vorher gemacht haben, sind alle gegangen'."

Mumbach ist voll des Lobes für Amy Hennig, die, wie er sagt, kluge Entscheidungen in Bezug auf Geschichte und Charaktere getroffen hat und auch dann noch professionell blieb, als klar wurde, dass das Ziel von EA für das Projekt nicht mit dem des Studios übereinstimmte.

"Wir hatten dieses Führungsteam, das aus Vancouver kam... und sie waren nicht überwältigt, sie waren in der gleichen Position wie ich damals bei Army of Two. Sie sagten: 'Wir müssen das Ding ausliefern, los geht's, schneidet das raus, schneidet das, schneidet das'. Und ich denke, das war unglaublich für Amy Hennig: Wir haben die Chance, das großartigste Star Wars-Spiel aller Zeiten und einen möglichen Anwärter auf das Spiel des Jahres zu machen... Das ist doch kein Army of Two-Spiel!", sagt Mumbach.

"Ich glaube, wir hätten das beste Star Wars-Spiel aller Zeiten auf die Beine gestellt. Die Handlung, das Setup und die Charaktere waren einfach auf Erfolg ausgelegt. Aber was wir dafür umsetzen mussten, das hätte halt eine ganze Weile gedauert. Ich glaube, die Firma hat das gesehen. Zu der Zeit, als wir geschlossen wurden, sagte Chief Design Officer Patrick Soderlund mal: 'Was ist das für ein Spiel mit diesem Winner, Winner, Chicken Dinner? PUBG?'. Sie schickten sogar eine Pressemitteilung heraus, in der es hieß: 'Niemand interessiert sich mehr für Single-Player'. Ich wünschte nur, sie hätten das schon vor zwei Jahren herausgefunden..."

"Wir hatten einfach eine Menge Gameplay, das die Leute nie zu Gesicht bekamen", fügt Mumbach hinzu. "Wir hatten Levels, sie waren noch nicht ganz fertig, doch sie waren nah dran. Wir hatten ein Szenario, das im Grunde genommen schon fertig war - wir waren gerade dabei, ihm den letzten Schliff zu verpassen, als das Studio geschlossen wurde."

gamefront.de
 
Top Bottom