PS4, Xbox One, Switch - Ein Résumé

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.484
Diese Generation neigt sich, zumindest was Sony und MS betrifft, langsam dem Ende entgegen und der "Kampf" der kommenden Konsolen ist schon voll entfacht... und wird mit jedem bekannt gewordenen Detail die nächsten Monate vermutlich an Intensität zunehmen.

Daher dachte ich, wäre jetzt, auch wenn die Gen noch etwas läuft, vielleicht ein guter Zeitpunkt mal ein Résumé zu ziehen. Auch wenn der Thread im WAR-Bereich ist, wäre es schön, wenn es halbwegs ohne WAR-Gehabe zugehen könnte.

Also, ich fang mal an:

PS4
Technisch war und bin ich mit der Konsole vollauf zufrieden gewesen. Sie war die erste Konsole, die in meinen Augen was die Optik angeht, all meine Ansprüche erfüllte. Probleme vergangener Generationen wie Tearing, Flimmern, schlechte Auflösung, Treppchenbildung usw. waren eigentlich kein Thema mehr. Die 1 TB HDD sah anfangs fast überdimensioniert aus, allerdings stellte sich dann doch bald heraus, dass man da gar nicht mehr so viel draufbekam. Enttäuschend bzw. nervig war eigentlich nur die Akkulaufzeit des DS4 sowie die nicht abstellbare Leuchtbar, ansonsten habe ich nichts zu meckern und hatte auch nie technische Probleme mit der Konsole.

Was die Spiele der PS4 betrifft, muss ich zugeben, dass sie für mich im Vergleich zur PS3 ein Rückschritt war. Das Feuerwerk an (für mich interessanten) Games wie dort bekam ich auf der PS4 nicht geboten (und mit Killzone: Shadow Falls kam zum Launch dazu auch gleich noch eine Enttäuschung). Es bleiben tolle Games wie Horizon, Uncharted 4 oder Driveclub in Erinnerung, PSVR war und ist für mich als VR-Fan eine tolle Sache, aber in Summe war die PS4 was exklusive Games angeht hinter ihren Vorgängern. Dank jeder Menge toller 3rd-Party Titel wurde das Lineup natürlich trotzdem klasse. Als vermutlich letztes Spiel, auf das ich sehr gespannt bin, steht Ghosts of Tsushima im Raum... da mir TLoU nicht so zusagte, bin ich zwar neugierig auf den Nachfolger, aber mehr momentan nicht.

Fazit: War wieder eine tolle Konsole mit tollen Spielen, technisch war man endlich auf einem Niveau, dass nahezu all meine Ansprüche erfüllt und Sony hat in vielen Bereichen wie Sharing, Bildschirm-Foto etc. ordentlich vorgelegt. Softwaremäßig könnte Sony aber ruhig wieder mehr anziehen. Online und Co. lasse ich aus, weil ich das nicht nutze, auch kein PS+.

Switch
Für mich die Überraschung schlechthin. Hatte bei der Ankündigung noch gedacht, wie kann Nintendo ein Konzept, mit dem sie gerade erst auf die Schnauze geflogen sind, einfach nochmal verbessern und verfeinern, aber ich hatte mich geirrt... sie haben ein tolles Gerät mit einem tollen Konzept gebaut. Stören tut mich hier eigentlich nur die Tatsache, dass Nintendo für den HH-Modus nicht mehr Leistung, und sei es optional, zur Verfügung stellt und das der Rumble im HH-Mode einfach nur nervig laut ist. Ansonsten alles bestens.

Was die Spiele angeht, BotW war für mich ebenfalls die Überraschung schlechthin. Als Nicht-Zelda-Fan war und bin ich absolut begeistert von dem Spiel. Ansonsten war und ist das 1st-Party-Lineup von Nintendo nicht so mein Fall... war aber auch zu erwarten, da ich grundsätzlich nicht gerade auf die Nintendo-Games stehe. Hatte nach BotW allerdings gedacht, es geht grad so weiter und war dementsprechend dann von Mario und Co. erstmal enttäuscht, da sie eben nicht so "revolutionär" waren. Luigis Mansion 3 ist gut, Mario Kart prima, Astral Chain toll... aber die Kernmarken sind schlicht nicht mein Geschmack. Dafür begeistert die Konsole im 3rd-Party Bereich unerwarteterweise sehr... gerade viele ältere Spiele, die ich damals nicht gespielt habe, zocke ich jetzt total gerne auf Switch nachträglich...

Fazit ziehe ich hier noch nicht, da die Konsole ja noch nicht am Ende ihrer Laufbahn ist... für mich aber bisher die beste N-Konsole seit Jahrzehnten.

Xbox
Ja, ich schreibe was zur Xbox, obwohl ich sie nicht besitze. Hauptgrund, dass ich nach der X360 keine Xbox One holte, war neben dem schlechten Preis-/Leistungsverhältnis schlicht, dass MS keine Spiele (mehr) hatte, die mir gefallen. Das einzig für mich interessante Spiele war lange Zeit Ryse und das habe ich auf PC ja dann ebenfalls bekommen (wäre die Konsole nicht wert gewesen). Bis heute gibt es außer der Forza-Serie kein Game, mit dem MS mich wieder "fangen" konnte... auf Halo Infinite bin ich allerdings sehr gespannt, da die Serie meinen Geschmack im Laufe der Jahre aber nicht mehr traf, war sie kein Kaufgrund mehr. Gears und Co. sind nicht mein Fall, konnte dank GP sie jetzt auf dem PC ja wieder ausprobieren und feststellen, dass ich damit weiterhin nichts anfangen kann. Ori und sowas sind auch schlicht nichts für mich und da ich nicht online spielen, hat das XBL auch keinen Reiz.

Das ich alle MS-Spiele jetzt auf dem PC bekomme finde ich gut und ich freue mich auf Halo Infinite... schlicht in der Hoffnung, wieder ein "klassisches" Halo zu bekommen. Kaufgrund für eine Series X wäre es aber wohl nicht, selbst wenn es nicht für PC käme (außer es wird ein Überflieger á la BotW).

Trotzdem hat MS nach dem Fehlstart in der Summe diese Gen viele Dinge in Bewegung gebracht, die auch auf die Konkurrenz abfärben und die Zukunft beeinflussen werden. Ich bin daher mal gespannt und hoffe, dass die MS-eigenen Studios wieder mehr Output bringen (der auch meinen Geschmack trifft).

Ach ja: Das "kleine" Software-Highlight dieser Gen war für mich Mudrunner... ich liebe das Game einfach :)
 

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
8.689
Dann geb ich mal meinen Senf dazu:

PS4
Ich kaufte mir die Konsole im Winter 2015 zusammen mit Fallout 4 und war gleich von Anfang an begeistert. F4 war zwar kein grafischer Showcase, spielerisch hab ich aber soviel Zeit wie in kaum ein anderes Spiel gesteckt. Bald kam Uncharted 4 dazu, dass mich mit seiner umwerfenden cinematischen Inszenierung Bauklötze staunen ließ und zahllose weitere toller Spiele.

Hatte ich für die PS3 kaum ein Dutzend Games, sind es für die PS4 über 70 und allgemein ist die Konsole für mich Welten über der PS3. Endlich wieder eine aufgeräumte und schnelle Benutzeroberfläche, schickes Design und vor allem die längst überfällige Haptikverbesserung des neuen Dualshock, der jetzt endlich angenehm groß und griffig in der Hand lag.

Unter normalen Umständen wäre ich mit der PS4 als alleiniger Spieleplattform mehr als zufrieden, gäbe es nicht die

Switch
Die kam mir erst ein paar Monate nach Launch ins Haus, weil ich nach dem Flop der WiiU auch schon vorsichtiger war und hat mich ebenso von Anfang an begeistert. Viele Spiele schauen auf dem Handhelddisplay großartig aus und sind mobile Grafikreferenz und auch docked konnten sich BoTW und Ko. sehen lassen.
War das Lineup anfangs sehr dünn, kamen mit der Zeit neben den 1stpartiespielen insbesondere im Indiebereich massig kleine Perlen, die wie maßgeschneidert für die Switch waren. Sehr schön ist auch, dass sich Nintendo mit der Switch wieder voll und ganz auf die Coregamer fokussieren und sogar von den Drittherstellern, für die Nintendo normalerweise immer ein rotes Tuch war, kam und kommt so einiges.

Lediglich die momentan unklaren Softwareaussichten geben mir größeren Anlass zur Kritik.
 

Howard

L20: Enlightened
Seit
22 Sep 2006
Beiträge
20.473
Xbox Live
Howard
PSN
Tschonko90
Vorab, Switch ist bei mir nicht im Ranking, da die Konsole imo nicht zu der Generation zählt und deren Zyklus auch noch nicht annähernd am Ende angekommen ist.

1. Playstation 4

Was die Hardware betrifft, so muss ich erstmal die Lautstärke und den Akku des DS4 kritisieren, das sind so die Hauptkritikpunkte, die mir während dem normalen Spielbetrieb aufgefallen sind. Ansonsten war ich aber sehr angetan von der Konsole - vor allem die internen Studios zeigten immer wieder was in der Kiste steckt, der DS4 ist abgesehen vom Akku eine gelungene Weiterentwicklung zum DS3 und fühlt sich gut an in der Hand. Das OS ist einfach gehalten, übersichtlich und erfüllt seinen Zweck. Gefällt mir auf jeden Fall besser als das der Xbox One.
Was die Spiele betrifft, schneidet die PS4 besser ab als XONE und WIIU. Zwar kann sie insgesamt betrachtet beispielsweise mit dem Lineup der PS2 oder dem der X360 nicht mithalten, steht für mich aber auf einer Stufe mit dem der PS3. Es gab diese Generation weniger First Party Titel von Sony und das war auch spürbar. Die Titel die wir aber bekommen haben, waren wie immer erstklassig. God of War, UC4, HZD oder auch Spiderman sind alles erstklassige Spiele, die zu den Besten dieser Generation gehören. Der Third Party Support war wieder einmal hervorragend und hat von östlichen Rollenspielen bis westlichen Shootern so ziemlich alles abgedeckt. Das letzte Jahr ist nochmal sehr vielversprechend mit TLOU2 und GOT und einigen Multikrachern und dann darf die Konsole ihren wohlverdienten Ruhestand antreten.

Wie sich die PS4 in der PS Family einreiht, da tu ich mir schwer. Aber wohl am ehesten so: PS2>PS4>PS3/PSX>PSP/PSV

2. Xbox One

Nach der grandiosen Xbox 360 waren die Erwartungen an die neue MS Konsole natürlich sehr groß. Leider konnten diese Erwartungen schlussendlich nicht erfüllt werden. Als Sammler haben mich Nachrichten mit Always Online etc. damals schon ziemlich abgeschreckt, die Hardware selbst ist jedoch ziemlich gut geworden, besonders das Modell X. Die Konsole war sehr leistungsfähig, sie war leiser als die PS4 und der Controller ist eigentlich perfekt. Das OS gefällt mir nicht so gut wie das der PS4 und auch nicht ganz so gut wie das der X360.
Das Hauptproblem der Box lag meiner Ansicht nach aber definitiv im Software Bereich. Besonders im direkten Vergleich mit der X360 war der First Party Output von Microsoft nicht mehr zufriedenstellend und jene Spiele die veröffentlicht wurden, konnten mich nicht bzw. nicht mehr so abholen wie noch zu 360 Zeiten (Gears oder Halo). So hatte auch ich den meisten Spaß mit Multititeln wie The Witcher 3 oder Dishonored 2 oder Wolfenstein 2.
2020 gibs noch ein paar nette Exclusives wie Ori und dann darf MS das Kapitel Xbox One gerne abhaken und mich mit der neuen Generation wieder mehr begeistern.

Aufgrund der oben erwähnten Tatsachen sieht das interne Xbox Ranking so aus: X360>Xbox>XboxOne

3. WiiU

Da WiiU eigentlich diese Generation einläutete, darf man darauf natürlich nicht vergessen. Das große Problem der Konsole hat meiner Meinung nach schon vor dem Launch begonnen. Es war für viele nicht klar ersichtlich ob es sich wirklich um einen neue Konsole oder ein Update zu Wii handelt und diese Misere hat sich bis zur Switch Ankündigung gezogen. Die Konsole selbst war imo garnicht schlecht - endlich HD Support mit HDMI und möglichen 1080p und vermeintlich auf Core Gamer ausgerichtet. Der Star der Konsole sollte natürlich das Game Pad sein. Im Großen und Ganzen ist aber sowieso bekannt, dass das Konzept mit dem Screen am Pad zwar grundlegendes Potenzial hatte, aber von Nintendo nicht konsequent umgesetzt wurde. Was dann ja mit Switch gsd nachgeholt wurde. Doch auch hier wäre die Hardware nicht das Problem gewesen, wenn es ein ordentliches Software Lineup gegeben hätte.
Was mich bei WiiU besonders enttäuscht hat: Ich kauf mir eine Nintendo Konsole seit der N64 vorwiegend wegen der First Party Perlen. Denn da kann ich mir sicher sein, dass ich qualitativ hochwertige Spiele mit oftmals sogar revolutionären Ansätzen bekomme. Wenn dann der Third Party Support nicht so gut ist, kann ich das verschmerzen. Bei WiiU jedoch hatte ich das Problem, dass die First Party Titel dieses Qualitätskriterium imo nicht erfüllen konnten. Ausnahmen bestätigen die Regel. Mario 3D Wörld war ein sehr gutes Spiel mit tollen Designideen, aber nicht der Nachfolger den ich mir zu den Galaxy Teilen gewünscht hätte (den bekam ich mit Odyssey auf Switch). Zelda hat wohl so ziemlich auf Switch gezockt, wie auch ich. Das bedeutet für mich kein Zelda auf einer Nintendo Konsole. Metroid war zu der Zeit schon in der Versenkung verschwunden. Damit blieben ganz nette Titel wie Pikmin 3 von Nintendo selbst oder von Nintendo finanzierte Projekte wie Bayonetta 2. Das war im Großen und Ganzen für mich schon ziemlich enttäuschend und spiegelt sich nicht nur in den VKZ wieder, sondern auch in meinem Nintendo Console Ranking, wo WiiU leider das Schlusslicht bildet.

SNES>NES>Switch>N64>DS>Wii>GB/GBC>Cube>3DS>WiiU

Noch ein paar Worte zu Switch:

Wie gesagt will ich Switch hier nicht ranken, da es unfair wäre, weil wir sicherlich von der Konsole noch einiges erwarten können und sie sich auch die Hälfte der Lebensspannen mit anderen Konsolen messen muss.
Prinzipiell muss man aber sagen, dass BigN mit Switch wirklich wieder zu BigN werden kann, da die Kombination aus Hardware Konzept, Software und Marketing einfach grandios ist. Es ist die beste Nintendo Konsole seit Jahrzenten und das nicht nur weil sich Nintendo getraut hat die mobile Sparte und die Heimkonsolen Sparte zu verbinden, sondern weil man in puncto Software derart wieder auf den richtigen Weg gekommen ist, dass ich mich frage was da noch Tolles kommt. Mit Odyssey und BOTW hat Nintendo endlich wieder Spiele veröffentlicht, die objektiv und auch auf meiner persönlichen "Best of All Time" Liste mit den ganz Großen konkurrieren können und bieten im Third Party Bereich vieles an, was man eigentlich garnicht erwartet hat. egal ob AAA oder Indie.
Nach 3 Jahren kann ich sagen, dass Switch das Potenzial hat sich als eine meiner liebsten (Nintendo) Konsolen zu etablieren und mit noch bisschen Nachdruck seitens Nintendo auch das grandiose NES mit den ganzen Serien Origins hinter sich lassen könnte. Ich würde es dem Gerät auf jeden Fall wünschen und freu mich auf die nächsten 3 Jahre.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
40.576
PSN
AviatorF22
PlayStation 4

Ich stieg nicht Day One ein, sondern einige Jahre später. Das Warten hatte sich jedoch gelohnt, denn die Flut an Games war klasse. Ich mag das Design der PS4, und somit auch die Lightbar, die sehr futuristisch daher kommt. Der DS4 war erst seit der Revision perfekt, was Haptik und Komfort betrifft. Die Vanilla PS4 ist zudem leise, wenn man das Laufwerk nicht nutzt und, so wie ich, digital only dabei ist. Und da gab und gibt es reichlich Games. Von Trash bis Meisterwerk ist alles dabei. Der PSN Store gefällt mir nicht so sehr, weil unübersichtlich und lahm. Da muss Sony noch nachbessern. Das PS4 Interface jedoch ist Hammer, vor allem wenn man dynamische Themes verwendet. Ich bin mit der Konsole und den Spielen sehr zufrieden. Als Highlight dieser PS4 Ära gab es für mich u.a. die Top IPs "Horizon Zero Dawn", "Ratchet & Clank" und "Bloodborne".



Switch

Ich hatte sie nur kurz, und auch nicht wirklich viel Spaß damit. Der linke Joycon machte Schwierigkeiten, und so cool wie ich mir das vorgestellt hatte war das Switchen zwischen TV und Tablet dann doch nicht. "Xenoblade Chronicles 2" war eine kleine Enttäuschung für mich, gerade weil ich Teil 1 und X sehr mochte. "Breath of the Wild" war anfangs lustig, vor allem weil ich erstmal das halbe Grasland in Brand setzte, aber der Rest war für mich eher langweilig. "Fast RMX" war noch cool, nur war die Strecke meist dein größter Feind. Der Rest des Line Ups interessierte mich nicht, und ich war Dank Wii U zuvor gut gesättigt was Nintendo Spiele betrifft. Vielleicht schafft es "Animal Crossing" das ich mir eine Switch Lite hole, und dem Hybriden noch eine Chance gebe?


Xbox One


Trotz meiner coolen Xbox und noch cooleren X360 Zeit hatte ich bisher keine One. Das lag an den Spielen, denn nichts sprach mich wirklich an oder lockte mich auf das System. Mein Interesse für "Gears of War" z.B. war auch schon lange vorbei, und in Sachen "Forza Motorsport" gibt es auf jeden System gute Alternativen.
 

FatalFury

L05: Lazy
Seit
4 Jul 2017
Beiträge
271
Aber einer der Größten Résumé´s ist, das die Switch gezeigt hat, das die PS3 noch eine Runde hätte drehen können. PS3 Protable Grafik ist auch Geil, ein Killzone 2 auf der Switch wäre noch heute eine Augenwiede. GTA5 hätte man auch bringen können auf die Switch.
 

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.484
Für Handheldgrafik definitiv, für den TV war die PS3 dann doch langsam am Ende... finde ja auch, dass gerade die älteren, PS360-Gen Games auf der Switch ein sehr gutes (und vor allem sauberes) Bild abgeben, wohingegen neuer Titel sehr oft die Auflösung deutlich runterfahren müssen um auf Switch zu laufen. Bin diesbezüglich auch mal sehr auf Metro Redux gespannt.

Die Wii U habe ich in meiner Aufzählung in der Tat vergessen, ist inzwischen halt auch schon 3 Jahre weg vom Markt... rein rechnerisch gehört sie aber natürlich dazu. Viel sagen kann ich zu ihr nicht, ich hatte sie nie und hatte auch nicht mein Interesse geweckt, das einzig interessante Spiel war Xenoblade Chronicles X, wo ich ja immer noch auf einen Switch-Port hoffe. Aber da sie mit der Switch inzwischen ja einen erfolgreichen Nachfolger hat, fällt es vermutlich leicht, über sie möglichst schnell Gras wachsen zu lassen.
 
Top Bottom