PewDiePie, Rassismus, Sexismus und die Gamingindustrie

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
28.150
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
gehts denn noch langweiliger als awakening und fates?
echoes war glücklicherweise wieder ein schritt in die richtige richtung
Die Spiele kranken an ganz anderen Dingen die mit dem Thema hier im Thread entfernt zu tun haben außer es geht dir rein um die Darstellung welcher die Serie es überhaupt zu verdanken hat noch zu existieren. Gerne kann man jetzt wieder etwas dezenter werden.

Dies ist aber ein Thema für andere Threads
 
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
6.566
Das ist wiederum mir zu relativ argumentiert, was zwar durch die ResetErasche Simplizismus die Raumzeit in 1 + 1 = 2 zusammenzufassen als Abwehrreaktion interpretiert werden kann, aber andere Türe öffnet, nämlich indem man Rassismus gar nicht mehr fest definieren könnte, wenn alles ja nur vom Betrachtungswinkel abhängt.
Innerhalb einer Gesellschaft hängt Rassismus nicht vom Betrachtungswinkel ab.
Wenn wir aber globaler denken, wo Gesellschaften historisch und wertemäßig komplett anders ticken, dann wird es relativ. Japaner werden in gewissen Punkten einfach nicht unseren Rassismusauffassungen genügen, das sollte klar sein.

Da ist die Frage, was wir als Gesellschaft unter Rassismus verstehen erstmal zweitrangig da wir uns erstmal bewusst werden sollten, was die andere Gesellschaft als Rassismus erachtet.

Da der Spirit Mode voll von Andeutungen ist der extrem viel Interpretationsspielraum zulässt und man bei vielen die Games kennen muss um die zu verstehen, werden wir in Zukunft noch mit vielen dieser Threads sicherlich beglückt.
Müssten eigentlich schon aufgetaucht sein. Entweder sie sind noch fleißig am suchen oder es reicht einfach nicht über das bereits genannte Schwarzweißdenken hinaus. :v:
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
53.562
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Innerhalb einer Gesellschaft hängt Rassismus nicht vom Betrachtungswinkel ab.
Wenn wir aber globaler denken, wo Gesellschaften historisch und wertemäßig komplett anders ticken, dann wird es relativ. Japaner werden in gewissen Punkten einfach nicht unseren Rassismusauffassungen genügen, das sollte klar sein.

Da ist die Frage, was wir als Gesellschaft unter Rassismus verstehen erstmal zweitrangig da wir uns erstmal bewusst werden sollten, was die andere Gesellschaft als Rassismus erachtet.
Es ist aber Nintendo welches im Westen seine Spiele verkaufen will. Und als Gesellschaft darf man diskutieren in welcher Form man Spiele auf dem heimischen Markt sehen will.
 
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
6.566
Es ist aber Nintendo welches im Westen seine Spiele verkaufen will. Und als Gesellschaft darf man diskutieren in welcher Form man Spiele auf dem heimischen Markt sehen will.
Natürlich, das kommt dann als nächstes.
Wenn man Nintendo keine bösen Intentionen vorwirft, dann wäre die erste Frage aber schon mal geklärt.
Es ist davon auszugehen, dass Nintendo sich auf die Vorwürfe einlassen wird (egal zu welchem Ergebnis eine etwaige Diskussion gelangt) und einen Patch liefert wie bei Mr. Game & Watch.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
53.562
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Der Thread ist dadurch spannend, weil man hier Live zwei Denkschulen beobachten kann die aufeinanderprallen.

Auf der einen Seite die US-amerikanische empirische Denkschule bei der durch empirische Messungen Rassismus festgestellt und definiert wird. Daher Oem vor allem mit empirischen festzustellenden Tatsachen argumentiert aus der dann die notwendige Gegenmaßnahme abzuleiten wären. Oem und Miko haben nicht nur die Argumente, sondern das US-Denken verinnerlicht, welches erst die Argumente empirisch erarbeitet.

Auf der anderen Seite die deutsche Geisteswissenschaftliche Denkschule, bei der Absolut mit Logik argumentiert wird. Heißt, es wird ein Ideal definiert (Deutscher Idealismus) "Niemand darf Anders behandelt werden" aus der dann die erlaubte und unerlaubte Handlung schlussfolgert wird. Empirische Gegebenheiten sind schlicht Beiwerk unter der man seine Definition subsumiert.

Daher die US-Denkschule sich fragt warum die empirischen Gegebenheiten (Affenrufe) von Usern der deutschen Denkschule nur beiläufig beachtet werden während die deutsche Denkschule sich fragt ob der Rassismusbegriff der US-Denkschule eigentlich einer inneren ideellen Logik folgt (Warum sollt man Schwarze und Weiße nicht auf einem Bild als Affen darstellen können?).


:popcorn:
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.121
PSN
HoemBOY
Das wäre wie wenn ich meinem 4 jährigem vorwerfen würde wieso er diesen Vergleich nicht kennt und ihn ignorant nennen würde.
Naja Nintendo sollte es Patchen wie Mr. Game & Watch, ein SJW Komitee für Ihre Games gründen und alles Politisch Korrekt planen.
Schön, dass du einsiehst wie die Nichtnutzung und der v´Verbot von Stereotypen Kinder liberaler und sozialer erzieht :smile5: Mal sehen ob du das auch bei Durchschnittsbürger wegerziehen kannst die älter als 40 sind. Ein extra SJW Komitee braucht man eben nicht und unterstützt eben genau diese Verschwörung. Spätestens Nintendo of America hätte vor dem Release reagieren müssen.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.992
Schön, dass du einsiehst wie die Nichtnutzung und der v´Verbot von Stereotypen Kinder liberaler und sozialer erzieht :smile5: Mal sehen ob du das auch bei Durchschnittsbürger wegerziehen kannst die älter als 40 sind. Ein extra SJW Komitee braucht man eben nicht und unterstützt eben genau diese Verschwörung. Spätestens Nintendo of America hätte vor dem Release reagieren müssen.
Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, wenn man sowas nicht mehr ändert. Nochmal: die Darstellung ist faktisch nicht rassistisch. Die ResetERA Idioten zeigen nur gerade eindrücklich, dass sie keine Ahnung haben was Rassismus überhaupt bedeutet. Und da du ihnen hier sogar noch zustimmst, solltest du dich vielleicht mal mit der Thematik auseinandersetzen, bevor du dich nochmal diesbezüglich zu Wort meldest. Rassistisch ist hier nicht das Game, Rassist ist der, der die Verbindung in seinem Kopf herstellt und die Darstellung für rassistisch hält (denn hier haben wir die bereits angesprochene Intention: du siehst einen Affen, du siehst einen Dunkelhäutigen. du stellst hier die rassistische Assoziation her. Sie wird dir vom Game nicht vorgegeben). Entsprechend befördert man genau dieses rassistische Gedankengut, wenn man solche Elemente aus den Games streicht. Ziemlich simpel.

Deine wiederkehrenden Vergleiche mit den Dunkelhäutigen Spieler, die mit Bananen beworfen werden, zeigen außerdem, dass du noch immer nicht verstanden hast, was hier genau dargestellt wird. Das Problem bei den Fußballspielen ist nicht, dass Bananen aufs Feld geworfen werden (bzw. ein Problem ist es schon, aber an sich kein rassistisches). Das Problem ist, dass gezielt dunkelhäutige Spieler damit beworfen werden. Das ist ein riesiger Unterschied. Wenn ich irgendwo im Wald eine Banane fallen lasse und per Zufall wenige Minuten später ein dunkelhäutiger Mensch vorbeiläuft, ist die Banane noch lange nicht rassistisch. Und diese Situation entspräche der Situation bei Smash Bros. Ultimate. Die Dunkelhäutigen werden nicht gezielt mit Affen assoziiert. Die Dunkelhäutigen werden mit allem möglichen assoziiert und alles mögliche wird mit den Kongs assoziiert. Dadurch ist es auch mal so, dass ein Dunkelhäutiger einem Affen zugeteilt wird. Alles andere wäre Rassismus.

Nach der Idiotie von ResetERA müsste man fortan konsequent auf dunkelhäutige Charaktere verzichten, wenn in einem Game irgendwo ein Affe zu sehen ist. Immerhin besteht dadurch zwangsläufig die Möglichkeit, dass irgendjemand die Verbindung herstellt (die Leute bei ResetERA oder du), völlig unabhängig davon, ob der Entwickler diese Verbindung herstellen wollte. Ein kompletter Verzicht wäre damit die einzige Möglichkeit, dieser Idiotie zu begegnen - nur beklagen sich die selben Idioten bei ResetERA dann darüber, dass es zu wenige dunkelhäutige Charaktere im Game gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
28.150
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Schön, dass du einsiehst wie die Nichtnutzung und der v´Verbot von Stereotypen Kinder liberaler und sozialer erzieht :smile5: Mal sehen ob du das auch bei Durchschnittsbürger wegerziehen kannst die älter als 40 sind. Ein extra SJW Komitee braucht man eben nicht und unterstützt eben genau diese Verschwörung. Spätestens Nintendo of America hätte vor dem Release reagieren müssen.
Ich sagte doch das wir hier auch einen Generationen Konflikt haben, von Wegerziehen ist hier keine Rede.

Das der Spruch mit dem SJW Komitee ne reine überspitzung darstellen sollte, solltest selbst du bemerkt haben.

Wie gesagt die Spirits lassen „zu“ viel Interpretationsspielraum zu, daher wird dies nicht das letzte mal sein wo wir wohl Probleme sehen werden.

Das Nintendo im Spiel solche Dinge Patcht wissen wir ja (sofern es die Wellen schlägt die sich in ERA viele wünschen).

Laut einigen Usern in dem Thread wäre ich der Rassist weil mir sowas nicht aufgefallen ist, bzw. ich im Kopf ne andere Brücke geschlagen habe die „oh Noes“ mit den Spielen oder den Moves zu tun hat.

Es ist aber wie bei vielen Dingen, sobald man drauf aufmerksam gemacht wird kann man es nicht mehr übersehen.

Soweit, einfach patchen
 
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.121
PSN
HoemBOY
Deine Aussage hat sich im ersten Moment so angehört als wäre es okay, weil rassistische stereotypen überwunden sind, obwohl sie gerade jetzt wieder für große Debatten sorgen.
Und ja einfach patchen und die Sache ist gegessen.
Sich absurde Beispiele ausdenken wie Swiss zum fünften Mal bringt nichts.
 

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
28.150
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Deine Aussage hat sich im ersten Moment so angehört als wäre es okay, weil rassistische stereotypen überwunden sind, obwohl sie gerade jetzt wieder für große Debatten sorgen.
Und ja einfach patchen und die Sache ist gegessen.
Sich absurde Beispiele ausdenken wie Swiss zum fünften Mal bringt nichts.
Naja überwunden sicher nicht (sonst wäre wie du sagst die Diskussion nicht da). Der Unterschied zu früher ist das die Rassismus disskusion leider mit der SJW Bewegung Hand in Hand geht und Leute die dann wie jetzt in SSBU die Problematik nicht erkennen weil es für sie diese Assoziation nicht gibt oder bekannt ist als ignorant oder gar als Rassisten bezeichnet werden.

Videospiele und Filme haben da ganz andere Probleme mit dem Thema, denn scheinbar kennt man nur extreme (gerade was U.S. Studio Produktionen angeht). Inzwischen wird das Thema gefühlt in jedem Spiel/Film umgesetzt anstatt einen gesunden Mittelweg zu gehen.

Aber dies ist ein anderes Thema
 
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
6.079
Schön, dass du einsiehst wie die Nichtnutzung und der v´Verbot von Stereotypen Kinder liberaler und sozialer erzieht :smile5: Mal sehen ob du das auch bei Durchschnittsbürger wegerziehen kannst die älter als 40 sind. Ein extra SJW Komitee braucht man eben nicht und unterstützt eben genau diese Verschwörung. Spätestens Nintendo of America hätte vor dem Release reagieren müssen.
Verbot und Zensur führen zu Liberalismus und der ü40 Durchschnittsbürger ist ein intoleranter asozialer Stereotyp? Nette Thesen!
Trauriges Umfeld in dem du aufgewachsen zu sein scheinst.
Mir würde jedenfalls kein älteres Semester in den Sinn kommen dem deine Assoziationen zu Smash in den Sinn gekommen wären.
Deine Aussage hat sich im ersten Moment so angehört als wäre es okay, weil rassistische stereotypen überwunden sind, obwohl sie gerade jetzt wieder für große Debatten sorgen.
Und ja einfach patchen und die Sache ist gegessen.
Sich absurde Beispiele ausdenken wie Swiss zum fünften Mal bringt nichts.
Die Frage ist wessen Schuld es ist, das diese Stereotypen jetzt wieder hochgekocht werden!?
An euren ignoranten faschistoiden Eltern wird es nicht liegen. Die konnten Negerküsse/Zigeunerschnitzel essen während sie Axel Foley gefeiert haben wie er Hellhäutige fertig macht.
Imo nicht patchen, einfach auf sich beruhen lassen, ein wirklich offensichtlicher Kontext besteht anscheinend ohnehin nicht.
Es verschließt sich mir ohnehin wie man etwas normalisieren will, indem man es ächtet.
Damit schwarze Kinder wieder Primaten auf ihren Shirts tragen können soll man Primatenshirts von schwarzen Kindern fernhalten?
Das funktioniert wie genau?
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.992
Deine Aussage hat sich im ersten Moment so angehört als wäre es okay, weil rassistische stereotypen überwunden sind, obwohl sie gerade jetzt wieder für große Debatten sorgen.
Und ja einfach patchen und die Sache ist gegessen.
Sich absurde Beispiele ausdenken wie Swiss zum fünften Mal bringt nichts.
Nochmal: ich bringe keine absurde Beispiele, du hst ganz einfach keine Ahnung was Rassismus ist. Keine Ahnung, warum du auf deinem falschen Standpunkt bleiben willst.

Vielleicht solltest du dir mal Gedanken darüber machen, dass du Teil des Problems ist und nicht Nintendo. Um den Rassismus zu bekämpfen müssen Dunkelhäutige und Affen gemeinsam abgebildet werden dürfen - ohne rassistische Intention. Du aber pushst genau dieses rassistische Gedankengut, indem du dieser Darstellung ein Vebot auferlegen willst.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.992
Swiss all deine Argumente sind der Mist warum sich eine Oma fragt das Wort Neger nicht zu nutzen.
Meine Argumente sind Mist? Du vergleichst hier Nonstop Äpfel mit Birnen. Denn der Begriff „Neger“ wird wieder gezielt auf Dunkelhäutige angewandt. Und ja, nur darum ist der Begriff rassistisch. Wenn du noch immer nicht einsiehst, dass der Rassismus-Tatbetand eben diese Absicht, bestimmte Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe/Ethnie/etc herabzusetzen, voraussetzt, solltest du dich ernsthaft nie wieder zu dieser Thematik äußern. Denn - und das ist ein Fakt - das ist eine Grundvoraussetzung für den Tatbestand des Rassismus‘. Da kannst du dich winden wie du willst.
 
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.121
PSN
HoemBOY
Verbot und Zensur führen zu Liberalismus und der ü40 Durchschnittsbürger ist ein intoleranter asozialer Stereotyp? Nette Thesen!
Trauriges Umfeld in dem du aufgewachsen zu sein scheinst.
Mir würde jedenfalls kein älteres Semester in den Sinn kommen dem deine Assoziationen zu Smash in den Sinn gekommen wären.
Der Durschnittsbürger ist über 40 und sollte „veralterte“ Sterotypen kennen wie Schwarze mit Affen verglichen werden. Kinder kennen sie ja nach Atrams Beobachtung noch nicht. Hör also auf Mist zu interpretieren. Genauso wenig fühle mich irgendeiner Gruppe gehörig und erwarte von Nintendo keine Entschuldingug. Es sind rassistische Stereotypen benutzt wurden und sie sollten einfach entfernt werden.
@Swisslink
Hör einfach auf dich nochmals zu erklären.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.992
Der Durschnittsbürger ist über 40 und sollte „veralterte“ Sterotypen kennen wie Schwarze mit Affen verglichen werden. Kinder kennen sie ja nach Atrams Beobachtung noch nicht. Hör also auf Mist zu interpretieren. Genauso wenig fühle mich irgendeiner Gruppe gehörig und erwarte von Nintendo keine Entschuldingug. Es sind rassistische Stereotypen benutzt wurden und sie sollten einfach entfernt werden.
@Swisslink
Hör einfach auf dich nochmals zu erklären.
Ich muss mich nicht erklären. Ich erkläre dir nur die Fakten, die du konsequent leugnest, um dein verdrehtes Weltbild aufrechtzuerhalten. Das ist dumm und undassbar nervig. So einen Quatsch zu labern und dann noch jemanden, der alle Fakten auf seiner Seite hat, aufzufordern zu schweigen, ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Ich will dir eigentlich nur dabei helfen, in Zukunft nicht mehr so bescheuert zu argumentieren.

Fakten bleiben:
- Die dunkelhäutigen Charaktere wurden gleich behandelt wie alle anderen, wodurch der Tatbestand des Rassismus nicht gegeben ist.
- Du forderst, dass die dunkelhäutigen charaktere anders behandelt werden, wodurch der Tatbestand des Rassismus gegeben ist.

Du nimmst diese Fakten, drehst sie um und verkaufst sie als Wahrheit. Das ist dumm, so leid es mir tut.
 
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.121
PSN
HoemBOY
Bleibe also bei Fakten und erkenne, dass Schwarze nicht mit Affen verglichen sollten. Es sind Stereotypen aus Kolonialzeiten die heute noch Anwendung finden und in Deutschland erst jetzt viel zu verspätet in der Politik und etwas in der Gesellschaft aufbereitet werden. Die einzige Gruppierung die ein okay dazu geben kann sind die Betroffenen selbst und nicht deine Fakten aufzählerei. Bis dahin sind Sterotypen zu vermeiden.
Deine Argumentation ist btw ein zu eins das Gleiche was letztes Jahr mit H&M passiert ist. Dort war es aber gänzlich offensichtlich.
 
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.078
Bleibe also bei Fakten und erkenne, dass Schwarze nicht mit Affen verglichen sollten. Es sind Stereotypen aus Kolonialzeiten die heute noch Anwendung finden und in Deutschland erst jetzt viel zu verspätet in der Politik und etwas in der Gesellschaft aufbereitet werden. Die einzige Gruppierung die ein okay dazu geben kann sind die Betroffenen selbst und nicht deine Fakten aufzählerei. Bis dahin sind Sterotypen zu vermeiden.
Deine Argumentation ist btw ein zu eins das Gleiche was letztes Jahr mit H&M passiert ist. Dort war es aber gänzlich offensichtlich.
Man kann sich eigentlich nur an den Kopf fassen wenn man deine Posts hier ließt.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.992
Bleibe also bei Fakten und erkenne, dass Schwarze nicht mit Affen verglichen sollten.
Stimme ich zu. Wird hier nicht gemacht. Weiter?

Es sind Stereotypen aus Kolonialzeiten die heute noch Anwendung finden und in Deutschland erst jetzt viel zu verspätet in der Politik und etwas in der Gesellschaft aufbereitet werden.
Ebenfalls richtig. Noch immer meilenweit vom Thema weg.

Die einzige Gruppierung die ein okay dazu geben kann sind die Betroffenen selbst
Richtig. Noch immer am Thema vorbei.

und nicht deine Fakten aufzählerei.
Meine Fakten beziehen sich aber auf den hier vorliegenden Fall und nicht darauf, dass Schwarze nicht mit Affen verglichen werden sollen. Du laberst hier irgendeinen Müll fernab jeglichen Bezugs zum Thema. Keiner hier ist der Meinung, dass Schwarze mit Affen verglichen werden sollten. Nur wurde das hier nicht getan.

Bis dahin sind Sterotypen zu vermeiden.
Hier liegst du nun falsch. Stereotypen lassen sich nicht, nie, vermeiden. Solange man die Stereotypen nicht gezielt anspricht, sind sie darum kein Problem. Denn - und da kommen wir nun endlich zum Thema - dann ist der Tatbestand des Rassismus‘ nicht gegeben.

Deine Argumentation ist btw ein zu eins das Gleiche was letztes Jahr mit H&M passiert ist. Dort war es aber gänzlich offensichtlich.
Falsch. Dort wurde nur ein (!) Bild verwendet und dieses war aufgrund dieser gezielten (ob bewusst oder unbewusst) Auswahl durchaus kritisch. Wären 10 Bilder mit Menschen unterschiedlicher Hautfarbe und dem Hoodie online gewesen, und das bekannte wäre nur eines davon gewesen, wäre das Bild unproblematisch gewesen. Warum? Weil es nicht mehr rassistisch gewesen wäre, weil alle gleich behandelt worden wären.

Nochmal: niemand widerspricht dir bei der grundsätzlichen Ansicht, dass Schwarze nicht mit Affen verglichen werden sollen. Man widerspricht dir nur, weil dies nicht die Situation hier beschreibt und du den Rassismus‘ Stempel auf etwas drückst, wo er nicht hingehört.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.121
PSN
HoemBOY
Falsch. Dort wurde nur ein (!) Bild verwendet und dieses war aufgrund dieser gezielten (ob bewusst oder unbewusst) Auswahl durchaus kritisch. Wären 10 Bilder mit Menschen unterschiedlicher Hautfarbe und dem Hoodie online gewesen, und das bekannte wäre nur eines davon gewesen, wäre das Bild unproblematisch gewesen. Warum? Weil es nicht mehr rassistisch gewesen wäre, weil alle gleich behandelt worden wären.
Es waren zwei Bilder, deshalb war es so sehr offensichtlich. Ein weißer Junge war, der Survivor des Dschungels.
Wir sind dann halt einig uneins zu sein. :nix:
 

Tien

L18: Pre Master
Seit
21 Mai 2005
Beiträge
15.328
Deine Argumentation ist btw ein zu eins das Gleiche was letztes Jahr mit H&M passiert ist. Dort war es aber gänzlich offensichtlich.
Da fehlt nur leider die Pointe, dass am Ende eine H&M-Filiale in Südafrika von schwarzen Südafrikanern auf den Kopf gestellt wurde - wie als wäre eine wilde Affenbande darüber hergefallen :v:
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
53.562
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Verbot und Zensur führen zu Liberalismus und der ü40 Durchschnittsbürger ist ein intoleranter asozialer Stereotyp? Nette Thesen!
Das folgt wiederum aus der unterschiedlichen Denkschule wie man Liberalismus definiert.

Die neue Begriffsdefinition des Liberalismus * von einer US-Amerikanischen Strömung geht davon aus, dass der Begriff Liberalismus die Freiheit vor jeglicher Diskriminierung definiert. Die Diskriminierung ist ein empirisches Phänomen gegen die empirisch vorgegangen werden muss. Nur dann wird man liberaler. Empirisches Vorgehen wäre eine andere Erziehung der Kinder. Durch weniger messbare Diskriminierung durch Verbote aufgrund von Erziehung mehr Freiheit (vor der Diskriminierung).

Die deutsche Denkschule hat die kantische Aufklärung verinnerlicht. Liberalismus ist, wenn ich einen Raum schaffe, bei der ich das Kind aufkläre, indem es eines Tages von eigens in der Lage ist zu verstehen warum etwas richtig und etwas falsch ist. Liberalismus folgt also von Bildung der Kinder. Freiheit ist also nicht einfach nur Verbote von etwas, sondern Freiheit ist wenn das Kind irgendwann in der Lage ist eigens zu begreifen warum eine Idee von Freiheit und Gleichheit (Ideal) richtig ist.

- Der neue US-Amerikanische Empirist sieht Verbote als Voraussetzung für Freiheit (gegenüber der empirisch messbaren Diskriminierung). Durch Verbote soll erreicht werden, dass nur Diskriminierungsfrei gehandelt werden kann.
=> Man ist also dadurch liberaler indem man diskriminierungsfrei handelt.
=>
Eine liberale Gesellschaft definiert sich daraus, dass sie diskriminierungsfrei handelt aufgrund von Verboten.


- Die deutsche Denkschule sieht die Freiheit als Voraussetzung dafür einem Kind aufklären zu können warum etwas richtig und etwas falsch ist, folglich es einen Raum geben muss ohne Verbote. Liberalismus schützt gerade eine Freiheitssphäre vor Verboten und Verbote dienen nur dazu die Freiheitssphäre eines Anderen zu schützen. Und nicht, dass man aufgrund von Verboten erst liberaler denkt.
=> Man ist also dadurch liberaler, indem der Geist durch Aufklärung ein liberales Denken gebildet hat.
=> Eine liberale Gesellschaft definiert sich erst daraus, dass sie aus freien Willen an einer Idee der Freiheit und Gleichheit glaubt.



* (Sicherlich nicht die alte US-Amerikanische Definition. Verbote wären keine Freiheit vom Staat. Die neuen US-Liberalen sind gerade gegen den negativen Freiheitsbegriff [Freiheit vom Staat])
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom