Switch Nintendo Switch - Launch, Hardware und Allgemein

Darkeagle

L13: Maniac
Seit
28 Nov 2002
Posts
4.089
XBOX Live
FL0rix
PSN
FL0Wrix
Steam
k0tti
Brauch langsam eine tragetasche für meine switch und eine anständige Schutzfolie. Was würdet ihr mir empfehlen?
Ich hab mir diese Schutzfolie geholt. Ist ziemlich dick und super leicht aufzutragen. Sind zwei Stück drin. Erinnert eher an Panzerglas als an eine dünne Folie. Bei der Tasche werde ich mir wohl die hier holen.

Hab mir gestern auch noch nen Pro Controller bestellt. 65 Euro find ich ja echt happig, aber wenn der wirklich so gut ist wie alle sagen, dann war das die einmalige Investition wert. Dazu natürlich gleich noch Mario Odyssey vorbestellt. Ich hoffe nur das kommt auch rechtzeitig :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkeagle

L13: Maniac
Seit
28 Nov 2002
Posts
4.089
XBOX Live
FL0rix
PSN
FL0Wrix
Steam
k0tti
Viel wichtiger ist das hier:



Ich überlege ob ich mir das Kabel kaufen soll. Das Kabel fügt Spielen AA hinzu über einen eingebauten Chip. Gibt keine zusätzliche Latenz. Desweiteren ist es natürlich bei nativen Auflösungen besser und effektiver als bei bspw. den 900p von Zelda.

Eindrücke gibt es hier:

http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=1439246

Vergleichsbilder kopiere ich mal dreist:

MK8 Deluxe normal


MK8 Deluxe mit dem Kabel:

nice wie funktioniert das denn? :D ... geht das auch bei ps4 und xbox und evtl pc? und du sagst es gibt wirklich keinerlei nachteile, auch keine unschärfe oder matschige bilder oder so?
 

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Posts
5.886
XBOX Live
KayJay
Steam
K-Jay
Der Nachteil ist dass bereits geglättete Objekte wie das HUD & Schriften an Qualität verlieren weil der Filter quer durchs ganze Bild läuft ohne zu unterscheiden.
Post Processing AA eben, so wie man es von ReShade kennt.
 

WinnieFuu

L13: Maniac
Seit
18 Okt 2004
Posts
3.812
Der Nachteil ist dass bereits geglättete Objekte wie das HUD & Schriften an Qualität verlieren weil der Filter quer durchs ganze Bild läuft ohne zu unterscheiden.
Post Processing AA eben, so wie man es von ReShade kennt.
Also ist es wirklich Post Processing.
Ziemlich beeindruckend wenn man bedenkt, dass keine messbare Verzögerung stattfindet.
 

meteor006

L03: Novice
Seit
10 Jan 2009
Posts
57
Hat wer Erfahrung mit einer alternativen Dock für die Switch, wenn ja welche ? Nin hat da ja den Dock schlecht Designt, schlechte Abluft, Kratzer usw. Hab bisher nicht im Dock gezockt weil ich nicht unnötig schaden will,......:knockout:
 

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Posts
5.886
XBOX Live
KayJay
Steam
K-Jay
Hat wer Erfahrung mit einer alternativen Dock für die Switch, wenn ja welche ? Nin hat da ja den Dock schlecht Designt, schlechte Abluft, Kratzer usw. Hab bisher nicht im Dock gezockt weil ich nicht unnötig schaden will,......:knockout:
Hab die Switch seit Launch und nicht einen einzigen Kratzer, laut wird die Switch auch nicht.
Nicht immer alles nachplappern was unfähige teenies im Internet schreiben.
 

lamelamb

L07: Active
Seit
26 Feb 2008
Posts
747
Hab die Switch seit Launch und nicht einen einzigen Kratzer, laut wird die Switch auch nicht.
Nicht immer alles nachplappern was unfähige teenies im Internet schreiben.
Genau wie bei mir, keine Folie oder sonst was und null Kratzer oder Hitzeprobleme:goodwork:
 

meteor006

L03: Novice
Seit
10 Jan 2009
Posts
57
Hab die Switch seit Launch und nicht einen einzigen Kratzer, laut wird die Switch auch nicht.
Nicht immer alles nachplappern was unfähige teenies im Internet schreiben.
Mir geht es nicht um was die die "Teenies" schreiben, wenn man sich die Dock anschaut dann ist da wo die Lüfter der Switch sind nicht viel Platz bzw. wird eher die warm Luft gestaut,... und das mit den Kratzern will ich erst gar nicht soweit kommen lassen Folie schon drauf. Ich finde das Nintendo sich nicht mit Ruhm bekleckert was das Design für die Langlebigkeit betrifft, ....

Außerdem hab ich gefragt ob wer mit einer alternative Erfahrung hat und nicht ob meine bedenken unbegründet sind.:uglygw:
 

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Posts
5.886
XBOX Live
KayJay
Steam
K-Jay
Mir geht es nicht um was die die "Teenies" schreiben, wenn man sich die Dock anschaut dann ist da wo die Lüfter der Switch sind nicht viel Platz bzw. wird eher die warm Luft gestaut,... und das mit den Kratzern will ich erst gar nicht soweit kommen lassen Folie schon drauf. Ich finde das Nintendo sich nicht mit Ruhm bekleckert was das Design für die Langlebigkeit betrifft, ....

Außerdem hab ich gefragt ob wer mit einer alternative Erfahrung hat und nicht ob meine bedenken unbegründet sind.:uglygw:
Es ist absolut unmöglich dass die Switch selbst bei Volllast eine Temparatur erreichen würde die es zum throttlen bringt, gab ein schönes Video dass die Switch sogar eine zeit lang funktioniert wenn man den Kühler ausbaut!
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
40.817
Switch
4410 0781 0148
Mir geht es nicht um was die die "Teenies" schreiben, wenn man sich die Dock anschaut dann ist da wo die Lüfter der Switch sind nicht viel Platz bzw. wird eher die warm Luft gestaut,... und das mit den Kratzern will ich erst gar nicht soweit kommen lassen Folie schon drauf. Ich finde das Nintendo sich nicht mit Ruhm bekleckert was das Design für die Langlebigkeit betrifft, ....

Außerdem hab ich gefragt ob wer mit einer alternative Erfahrung hat und nicht ob meine bedenken unbegründet sind.:uglygw:
Luft kann sich in der Switch nicht stauen, da die warme Luft oben rauskommt, nicht hinten. Hinten wird nur Luft angesaugt und da reicht wohl der Platz, Nintendo wird sich bei dem Design schon was gedacht haben ;) Eventuell wird die Konsole etwas kühler sein, wenn sie frei steht. Obs irgendwas an der Langlebigkeit ändert, wer weiß das schon? Bei mir gabs keine Verbiegungen (imo ein Ammenmärchen) und auch die billige Folie hat keine Blasen geworfen.

Ich habe keine Erfahrung damit, ich habe mir jedoch die derzeit verfügbaren Produkte angesehen und es scheint da bei einigen Probleme zu geben.

Da gibts einfache USB-C HDMI Adapter, da liegt meist kein netzteil bei und die Hersteller empfehlen das originale Netzteil nintendos. Bei manchen funktionieren die Dinger, bei manchen anscheinend nicht. Und so toll sieht das auch nicht aus, wenn die Switch daliegt, und mit 2 Kabeln an Strom und Adapter hängt. Da ist selbst das Originaldock eleganter.

Dann gibts die richtigen Docks mit Chip (die ohne sind eher uninteressant da man das originale Dock entwertet. da ist ebenso meist kein AC Adapter dabei. Wie das hier: https://www.amazon.de/Nintendo-Swit...sr=8-2&keywords=nintendo+switch+portable+dock

Der Bewerter hat leichte Sorgen um seine Switch, dass er auf Dauer etwas beschädigen könnte beim reinstecken und die Switch scheint darin eher wackelig zu stehen. Also ich traue den Dingern noch nicht so recht.

Was bisher imo am besten aussieht ist das Dock von Nyko, derzeit wohl noch nicht in Europa erhältlich und bewiesen hat es sich auch noch nicht, aber es sieht gut aus und hat zum Preis von 50 Dollar einen AC Adapter dabei. https://nyko.com/collections/switch/products/portable-docking-kit-for-nintendo-switch
 

xKeylowx

L13: Maniac
Seit
29 Jun 2014
Posts
4.439
meteor006 mansche sind hier so Kinderkacke, anders möchte ich es nicht zusammenfassen, mach dir einfach nichts draus. :aehja:

Stimmt! Das Nyko Dock, macht einen sehr fein verarbeiteten edlen Eindruck! Zu Schade das kein Lan/Lichtleiter Eingang, mit integriert ist. Nicht das dieses alles mitbringen´de wollmilchdock, was ich mir wünschen würde, früher oder später noch kommt.
 

Champ

L09: Professional
Seit
3 Jun 2009
Posts
1.097
Ich finde das Kabel interessant!
Sehr sogar.

Würde mir nur wünschen das ich es irgendwo in Deutschland kaufen kann.
In der theorie und in "werbe-Vergleichs-bildern" wirkt es super, hätte nur gerne rückgaberecht falls es nicht das versprochene erfüllt.

Und das "flimmern" sieht man auf allen größeren hd-tv s wenn das input Signal das halt ausgibt.




(Hatte nen regza von Toshiba, der hatte "resulution+" ... Wenn das Kabel ähnliches leistet wäre es jeden Cent wert!)
 

Hatschii

L14: Freak
Seit
15 März 2008
Posts
6.374
Heute ist meine Carry bag gekommen. Tasche ist super, die beigelegte Folie war leider suboptimal. War interessanterweise keine dünne Folie wie ich sie beim 3DS hatte, sondern eine Hartplastikfolie. Die gäbe sicher noch besseren Kratzschutz im Dock, kann sie aber nicht empfehlen, weil man jedes Staubkorn darunter extrem sieht.
 

New

L10: Hyperactive
Seit
16 Mai 2012
Posts
1.492
400 !!! Giga f**** Bytes :D

Das dürfte seeeehr lange reichen. Somit bist du bestimmt derjenige hier im Forum, der die größte Karte für seine Switch hat.

Bin mit meiner 128er unterwegs und hab glaube ich ca. 10% davon, wenn überhaupt, in Gebrauch...
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Posts
40.817
Switch
4410 0781 0148
Heute ist meine Carry bag gekommen. Tasche ist super, die beigelegte Folie war leider suboptimal. War interessanterweise keine dünne Folie wie ich sie beim 3DS hatte, sondern eine Hartplastikfolie. Die gäbe sicher noch besseren Kratzschutz im Dock, kann sie aber nicht empfehlen, weil man jedes Staubkorn darunter extrem sieht.
Im Bad die Dusche 10-20 Minuten heiß laufen lassen und dort dann die Folie aufbringen (nachdem man die Switch gut gereinigt hat). In der Küche gehts auch ein wenig Staubfreier als im Wohnzimmer, zumindest bei mir. Ich habe mir ne 2. Packung von dem Amazonhändler schicken lassen, weil ich von den 3 Folien die ersten 2 verballert hatte (Staubkörner darunter etc.). Jetzt habe ich nen Vorrat.
 

flopmaster

L07: Active
Seit
31 Aug 2013
Posts
711
Hat wer Erfahrung mit einer alternativen Dock für die Switch, wenn ja welche ? Nin hat da ja den Dock schlecht Designt, schlechte Abluft, Kratzer usw. Hab bisher nicht im Dock gezockt weil ich nicht unnötig schaden will,......:knockout:
Ja, ich hab das Mini-Dock von Myriann, bzw. das Gehäuse für die originale Platine. Hab das mal testweise umgespaxt, das Ergebnis war leider nicht so toll. Zum Einen fehlt eine vernünftige Zentrierung, was IMO unweigerlich zu Kratzern beim USB-C Port führt. Zum Anderen fehlt der Federmechanismus, der dafür sorgt dass sich das Tab so easy ausdocken lässt. Das Mini-Dock ist so leicht dass man es mitsamt Tab hochhebt, man braucht also beide Hände zum ausdocken. Macht (für mich) den "Switch-Effekt" ein Stück weit kaputt. Mit Kabelführung ist auch nix, sieht aus wie Kraut&Rüben.

Da die NSW bei einigen meiner Kumpels SEHR gut ankommt, und sie bestimmt noch öfter Ausgang bekommt, bin ich dann wohl der erste Depp hier der das originale Dock nochmal kauft:uglygw::aehja:
 

Ark

L20: Enlightened
Seit
18 Apr 2008
Posts
31.799
Sorry das ist so nicht richtig, das hängt natürlich an tausend Faktoren. Aber die immer noch häufigste Konfiguration ist, dass das Video in "Häppchen" übertragen wird, ein solches Paket dauert typ. zwischen 2-6 Sekunden in Echtzeit und wird mit der maximalen Geschwindigkeit übertragen (z.B. in 0,5 Sekunden). Der Player cached üblicherweise 3 Paket (siehe Anzeige von Youtube). Danach (wenn der Player beschliesst es ist Zeit) holt er sich das nächste Paket und dazu wird meist je Paket wieder eine DNS-Auflösung fällig. Natürlich kann das jeder Dienst anders konfigurieren, aber es dürfte trotzdem so üblich sein.
Das ist aber nicht richtig. Je nach dem, wie es technisch gelöst ist, werden mehrere DNS-Anfragen gemacht, aber nicht während des Streams. Wäre auch selten dämlich, noch eine Fehlerquelle einzubauen. Wenn der DNS-Server nämlich down ist, geht kein Streaming mehr. Glaube nicht, dass dieses Netzwerkdesign irgendwo durchkommen würde. Vor allem für Streaming, welches schnelle und zuverlässige Pakete braucht, wäre das Design eine Katastrophe bei einem Ausfall.

Der Rechner macht eine DNS-Abfrage und der DNS-Server gibt die Adresse. HIER kann es eben den Unterschied machen. Wenn Google bspw. auf den Load Balancer verweist und der Telekom DNS, warum auch immer, direkt auf einen Server. Jeder DNS Server hat zudem mehrere Einträge für ein Record, die eine Priorisierung haben. Auch da kann es Unterschiede geben. Letztendlich könnte also der Performancegewinn dadurch zustande komme, weil auf einen komplett anderen Server verwiesen wird als vorher. Der Server könnte sogar in einem ganz anderen Land liegen.

Beim Streamen wird aber keinesfalls im Sekundentakt eine DNS-Abfrage gemacht. Dass zudem ein Paket 2-6 Sekunden braucht, halte ich auch für ein Gerücht. Ein Paket hat 1518 Byte (MTU 1500), wenn du also 2-6 Sekunden pro Paket brauchst, hast du ein kleines Performanceproblem. Und YouTube cacht immer drei Pakete?

1518 Byte * 3 = 4554 Byte, also 4,5KB. Diese Menge zu cachen bringt rein gar nichts.

Also kurz: Switch-Spieler will ein Video anschauen, Domäne wird als IP-Adresse geholt und dann verbunden. Welches Video geliefert wird, kann man technisch natürlich unterschiedlich abbilden. Es wird eine ID sein, die in der URL (GET/POST) angegeben wird und anhand davon weiß der Webserver, welches Video geladen wird. Ab da passiert keine DNS-Abfrage mehr, denn die Verbindung ist ja da. Bei einem ständigen "Reconnect" hättest du größere Probleme. Es wird womöglich sogar so sein, dass der eigentliche Server ein komplett anderer ist und der Webserver greift intern auf den anderen Server, wo das Video liegt, drauf zu. Die Switch weiß davon gar nichts, die interessiert das auch nicht, woher das Video denn wirklich kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
8 Aug 2007
Posts
6.804
Das ist aber nicht richtig. Je nach dem, wie es technisch gelöst ist, werden mehrere DNS-Anfragen gemacht, aber nicht während des Streams. Wäre auch selten dämlich, noch eine Fehlerquelle einzubauen. Wenn der DNS-Server nämlich down ist, geht kein Streaming mehr. Glaube nicht, dass dieses Netzwerkdesign irgendwo durchkommen würde. Vor allem für Streaming, welches schnelle und zuverlässige Pakete braucht, wäre das Design eine Katastrophe bei einem Ausfall.

Der Rechner macht eine DNS-Abfrage und der DNS-Server gibt die Adresse. HIER kann es eben den Unterschied machen. Wenn Google bspw. auf den Load Balancer verweist und der Telekom DNS, warum auch immer, direkt auf einen Server. Jeder DNS Server hat zudem mehrere Einträge für ein Record, die eine Priorisierung haben. Auch da kann es Unterschiede geben. Letztendlich könnte also der Performancegewinn dadurch zustande komme, weil auf einen komplett anderen Server verwiesen wird als vorher. Der Server könnte sogar in einem ganz anderen Land liegen.

Beim Streamen wird aber keinesfalls im Sekundentakt eine DNS-Abfrage gemacht. Dass zudem ein Paket 2-6 Sekunden braucht, halte ich auch für ein Gerücht. Ein Paket hat 1518 Byte (MTU 1500), wenn du also 2-6 Sekunden pro Paket brauchst, hast du ein kleines Performanceproblem. Und YouTube cacht immer drei Pakete?

1518 Byte * 3 = 4554 Byte, also 4,5KB. Diese Menge zu cachen bringt rein gar nichts.

Also kurz: Switch-Spieler will ein Video anschauen, Domäne wird als IP-Adresse geholt und dann verbunden. Welches Video geliefert wird, kann man technisch natürlich unterschiedlich abbilden. Es wird eine ID sein, die in der URL (GET/POST) angegeben wird und anhand davon weiß der Webserver, welches Video geladen wird. Ab da passiert keine DNS-Abfrage mehr, denn die Verbindung ist ja da. Bei einem ständigen "Reconnect" hättest du größere Probleme. Es wird womöglich sogar so sein, dass der eigentliche Server ein komplett anderer ist und der Webserver greift intern auf den anderen Server, wo das Video liegt, drauf zu. Die Switch weiß davon gar nichts, die interessiert das auch nicht, woher das Video denn wirklich kommt.
Hi Ark,

nur zu deiner Information eines der wichtigsten Produkte in der Firma in der ich arbeite sind Streaming-Server für Live- und On-Demand Streaming. Ich glaube, dass ich mich damit ganz gut auskenne inklusive typischer Architekturen etc. . In deinem Post oben leider manches durcheinander ...
Wenn du dazu Fragen hast, gerne gerne per PN, ansonsten musst du mir einfach glauben, dass der DNS je nach Konfiguration und Protokoll tatsächlich einen Einfluss haben kann...
 

Ark

L20: Enlightened
Seit
18 Apr 2008
Posts
31.799
Ich brauche keinen Unterricht, danke.

Ich habe es für dich auch mal getestet, in Wahrheit wird sowieso niemals ein DNS-Server für die selbe Anfrage gefragt, zumindest nicht, wenn die Anfrage jede Minute ist, denn jeder Client hat einen Cache mit einem TTL (Time to live). Ich wollte aber beispielhaft nicht so tief rein, sonst versteht kein Mensch mehr was. Das ist aber für diesen Fall sowieso irrelevant.

Starte ein Video auf YouTube und lösche in dieser Zeit mithilfe ipconfig /flushdns (unter Windows) den DNS-Cache. Da trägt sich absolut nichts Neues sein, bis du die Seite neu lädst oder ein Skript im Hintergrund geladen wird und eine DNS-Abfrage macht.
Ich habe ein YouTube Video mit dem Host r6---sn-h0jeen7d. Das ist womöglich der Server mit dem Storage dahinter, welches das Video hat. Und siehe da: Lade ich die Seite neu, kommt urplötzlich der Eintrag "r6---sn-h0jeen7d.googlevideo.com." Während des Videos interessiert er sich aber nicht einmal für diesen Eintrag, denn nach dem Löschen wird nichts eingetragen. Auch egal wie weit ich vorspule, da kommt kein neuer Eintrag. Das mit dem Hostnamen klappt aber nicht immer schön, offenbar greift YouTube bei vielen Videos auf einen allgemeineren Namen über eine ID zu.

Habe zum Testen auch Twitch genommen und dort ist es auch so. Lösche ich den DNS-Cache während das Video läuft, kommen keine neuen Einträge.

Ich will hier auch keine technische Diskussion anzetteln. Nur klarstellen, dass man nicht glauben sollte, Videos sind WEGEN dem DNS-Server schneller. Vor allem würde jeder Client eben den Eintrag speichern, da kann der DNS-Server so überlastet sein wie er will, in die Richtung geht das eh nicht mehr, weil der Client den Eintrag schon lokal gecached hat. Auch die Switch hat einen DNS-Cache, das ist keine Neuerfindung, sondern bei jedem netzwerkfähigen Client Standard.

Der Test ist natürlich nicht so bombenfest wie Traffic-Sniffing. Müsste dann aber WireShark installieren, kann ich aber gerne machen, wenn noch mehr Beweis gebraucht wird. Weil dann sieht man ja eindeutig, was der Rechner macht. Um ganz sicher zu gehen, könnte man die Switch selbst sniffen.

Kurz gesagt: Es ist schon nicht ganz falsch, wenn man sagt, es könnte am DNS-Server liegen. Das ist aber eventuell nur deswegen, weil der eine DNS-Server auf einen ganz anderen Server verweist.

Ach ja, habe ich schon gesagt, wie ich Informatik-Diskussionen hasse? :uglygw:
 
Zuletzt bearbeitet: