Nintendo Nintendo Online Service

NextGen

L14: Freak
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
6.793
Moment, nun stellst du es dar, als hätte ich gesagt, dass du es nicht bezahlen musst. Natürlich darfst du das.

Gleichzeitig nehme ich mir aber auch das Recht, ein Angebot zu kritisieren, wenn es nicht gut genug ist und mir verbietet, die von mir erworbenen und bezahlten Games vollumfänglich zu nutzen, wenn ich die Zwangsgebühr nicht entrichte.
Nein, du stellst es dar als würde Nintendo mir mehr anbieten als das was sie offerieren. Das ist nicht der Fall, sondern nur ein Vorwand, den du für dich erschaffen hast um konstruierte Kritik zu äußern.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Nein, du stellst es dar als würde Nintendo mir mehr anbieten als das was sie offerieren. Das ist nicht der Fall, sondern nur ein Vorwand, den du für dich erschaffen hast um konstruierte Kritik zu äußern.

Du scheinst nur einer der User zu sein, die es für legitim halten, einen Onlinemodus eines Games doppelt zu bezahlen. Das ist legitim. Ich vertrete hier eine andere Position, weil ich allgemein im Leben ungern etwas doppelt bezahle für die einfache Leistung.

Aber darum frage ich auch dich: welche Leistung erbringt dir Nintendo, die die Kosten rechtfertigen? Und würdest du Epic (Fortnite + Rocket League), Blizzard (Overwatch) zusätzlich zur N-Gebühr auch noch eine Gebühr entrichten, um ihre Games online zu zocken? Wenn nein, warum nicht?

Nein. Denk mal noch bissl weiter...

Du kommst sicher noch drauf.

Das sind die zwei absolut einzigen Gründe. Einen anderen Grund gibt es nicht. Sollte es Nintendo entgegen meiner Erwartung zulassen, wäre das Monopol sogar der einzige Grund.
 

Ark

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
41.633
Und würdest du Epic (Fortnite + Rocket League), Blizzard (Overwatch) zusätzlich zur N-Gebühr auch noch eine Gebühr entrichten, um ihre Games online zu zocken? Wenn nein, warum nicht?
Und nur dank der verpönten Mikrotransaktionen und Battle-Pass-Mechaniken ist das überhaupt möglich. Früher hatten die keine eigenen Server, sondern man war angewiesen, dass es öffentliche Browser gibt, wo der Server privat bezahlt und administriert wird.

Nur konntest du halt bspw. kostenlos CS1.6 spielen, weil jemand anderes einen dedizierten Server für 60 € im Monat oder mehr gezahlt hat. Dafür war diese Person halt der Chef des Servers und man war Willkür ausgesetzt. Das ist ja heutzutage wesentlich zentraler und offizieller - und warum? Weil die Spieler laufend etwas kaufen, sonst könntest du laufende Kosten nicht mit einer Einmalgebühr decken.
 

NextGen

L14: Freak
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
6.793
Du scheinst nur einer der User zu sein, die es für legitim halten, einen Onlinemodus eines Games doppelt zu bezahlen.
Das ist nicht Thema und hat nichts mit NSO zu tun. Du scheinst einer der User zu sein, die es für leigitim halten, eine Nebelkerze anstelle eines Argumentes vorzutragen.
welche Leistung erbringt dir Nintendo, die die Kosten rechtfertigen?
Die Leistungen sind bekannt
Und würdest du Epic (Fortnite + Rocket League), Blizzard (Overwatch) zusätzlich zur N-Gebühr auch noch eine Gebühr entrichten, um ihre Games online zu zocken?
Das ist nicht Thema und hat nichts mit NSO zu tun.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Ach Nintendo verdient neuerdings auch Milliarden mit Lootboxen und bietet deswegen alles "kostenlos" an um vor allem junge Spieler anzufixen, um sie dann umso mehr auszunehmen?

Wenn man bedenkt, dass Smash Bros. von Nintendo kommt, ist das ein denkbar schlechtes Argument.

Und nur dank der verpönten Mikrotransaktionen und Battle-Pass-Mechaniken ist das überhaupt möglich. Früher hatten die keine eigenen Server, sondern man war angewiesen, dass es öffentliche Browser gibt, wo der Server privat bezahlt und administriert wird.

Nur konntest du halt bspw. kostenlos CS1.6 spielen, weil jemand anderes einen dedizierten Server für 60 € im Monat oder mehr gezahlt hat. Dafür war diese Person halt der Chef des Servers und man war Willkür ausgesetzt. Das ist ja heutzutage wesentlich zentraler und offizieller.

Battle Pass gibt es auch bei Nintendo. Und im Gegensatz zu den anderen Anbietern bietet Nintendo btw. keine Server an. Das ist also ein Eigentor.

Das ist nicht Thema und hat nichts mit NSO zu tun. Du scheinst einer der User zu sein, die es für leigitim halten, eine Nebelkerze anstelle eines Argumentes vorzutragen.

Die Leistungen sind bekannt

Das ist nicht Thema und hat nichts mit NSO zu tun.

Du trennst hier künstlich Dinge, die man nicht trennen kann. So kann man sich jedes Argument irgendwie zurechtbiegen, bis es irgendwie passt. Was der Online Service von Nintendo ist, dürfte allen klar sein. Und nein, es ist nicht nur die Möglichkeit, online zu zocken.
 

NextGen

L14: Freak
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
6.793
Du trennst hier künstlich Dinge, die man nicht trennen kann. So kann man sich jedes Argument irgendwie zurechtbiegen, bis es irgendwie passt.
Nein, das tue ich nicht. Ich betrachte für welche Leistung Nintendo von mir Geld verlangt und bewerte diese. Deine Illusionen brauche ich nicht.
Was der Online Service von Nintendo ist, dürfte allen klar sein. Und nein, es ist nicht nur die Möglichkeit, online zu zocken.
Korrekt, hat aber nichts mit NSO und dem Angebot zu tun. Versuch es doch mal weniger OT
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Nein, das tue ich nicht. Ich betrachte für welche Leistung Nintendo von mir Geld verlangt und bewerte diese. Deine Illusionen brauche ich nicht.

Korrekt, hat aber nichts mit NSO und dem Angebot zu tun. Versuch es doch mal weniger OT

Du hast hier bisher behauptet:

- dass Nintendo keine Server für ihre Games anbietet hat nichts mit NSO zu tun

- dass Nintendo Games online kaum funktional sind hat nichts mit NSO zu tun

- dass die zusätzlichen Angebote (NES/SNES) klar minderwertig sind im Vergleich zur Konkurrenz hat nichts mit NSO zu tun

- dass Nintendo in ihrem Online Service absolut zentrale Funktionen - selbst in der bezahlten Version - vermissen lässt, hat nichts mit NSO zu tun

Vielleicht solltest du mal erklären, was in deiner Scheinwelt tatsächlich etwas mit NSO zu tun hat. Bislang bist du ja nur ausgewichen und hast erklärt, was nicht dazugehört. Achja, außer Cloud Save, das ist plötzlich das ultra Argument, weil die Kapazität größer ist.
 

Ark

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
41.633
Battle Pass gibt es auch bei Nintendo. Und im Gegensatz zu den anderen Anbietern bietet
Battle Pass anbieten macht mein Argument bzw. Erklärung nicht ungültig. Immerhin sind das gewinnorientierte Unternehmen. Nach deinen Argumenten dürfte kein Unternehmen Gewinn machen, denn dann haben sie ja mehr Geld bekommen, als sie ausgegeben haben, somit ist das unfair für den Spieler. Und jetzt schau mal, wer von den dreien am meisten Umsatz macht mit der Netzwerk-Infrastruktur.

Und zugleich ist mir tatsächlich kein Fall bekannt, wo ein Nintendo-Spiel, wofür du bezahlt hast, ein Battle Pass hätte.
 

NextGen

L14: Freak
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
6.793
- dass Nintendo keine Server für ihre Games anbietet hat nichts mit NSO zu tun
Korrekt, das suggeriert Nintendo nicht mit dem Angebot.
- dass Nintendo Games online kaum funktional sind hat nichts mit NSO zu tun
Korrekt, schließlich will der Service diesen Umstand nicht ändern. Wird niegendwo suggeriert von Nintendo.
- dass die zusätzlichen Angebote (NES/SNES) klar minderwertig sind im Vergleich zur Konkurrenz hat nichts mit NSO zu tun
Korrekt, das ist subjektiv ob es minderwertig ist oder nicht.
- dass Nintendo in ihrem Online Service absolut zentrale Funktionen
Korrekt, hat nichts mit NSO zu tun.
Vielleicht solltest du mal erklären, was in deiner Scheinwelt tatsächlich etwas mit NSO zu tun hat. Bislang bist du ja nur ausgewichen und hast erklärt, was nicht dazugehört.
Habe ich bereits getan, aber du warst noch nie dszu fähig deine Missstände einzugestehen und zündest lieber Nebelkerze nach Nebelkerze. Was mir Nintendo offeriert und wofür sie Geld verlangen habe ich mehrfach aufgeschlüsselt.
 

Ark

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
41.633
Ich verstehe das Problem nicht.

Wer Speicherstände in der Cloud sichern will und das "unlimitiert", zahlt die 20 € im Jahr. Wer online spielen will, zahlt 20 € im Jahr. Eventuell interessiert PersonA sogar nur Tetris 99 und zahlt dafür 20 €/Jahr.

Wer N64- und Dreamcast-Spiele spielen will und zugleich mit Animal Crossing glücklich ist, zahlt die 20 € zusätzlich.

Keiner wird mit dem Kauf der Nintendo Switch gezwungen, ein Abo abzuschließen. Das Angebot ist sehr transparent und keine "Lootbox". :ugly:

Das Niveau ist so ähnlich wie "zahle ich 60 € für SoftwareA oder SoftwareB."
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Korrekt, das suggeriert Nintendo nicht mit dem Angebot.

Korrekt, schließlich will der Service diesen Umstand nicht ändern. Wird niegendwo suggeriert von Nintendo.

Korrekt, das ist subjektiv ob es minderwertig ist oder nicht.

Korrekt, hat nichts mit NSO zu tun.

Wie gesagt, es ist so ein absolut absurdes und dummes Vorgehen, einfach alles, was andere völlig normal anbieten und Nintendo nicht mal kostenpflichtig gebacken kriegt, von der Gebühr zu trennen. Das macht den Service nicht besser, du trennst einfach künstlich alles Weg, um den Service in ein besseres licht zu rücken. Dass du diesen Ruderverein als Argument bezeichnest und gleichzeitig meine Kritik für ungültig verklärst ist herrlich bescheuert.

Battle Pass anbieten macht mein Argument bzw. Erklärung nicht ungültig. Immerhin sind das gewinnorientierte Unternehmen. Nach deinen Argumenten dürfte kein Unternehmen Gewinn machen, denn dann haben sie ja mehr Geld bekommen, als sie ausgegeben haben, somit ist das unfair für den Spieler. Und jetzt schau mal, wer von den dreien am meisten Umsatz macht mit der Netzwerk-Infrastruktur.

Und zugleich ist mir tatsächlich kein Fall bekannt, wo ein Nintendo-Spiel, wofür du bezahlt hast, ein Battle Pass hätte.

Einverstanden, ich habe Season Pass, Fighter Pass, etc. als Synonym zu Battle Pass verstanden. Das ist nicht ganz korrekt. Trotzdem hat Nintendo heute auch mehr als genug zusätzliche Einnahmen nach dem ordentlichen Erwerb der Games.

Und natürlich dürfen die Anbieter Gewinn machen. Ich verstehe nur bis heute nicht, warum ich ein Game 2x bezahlen muss, um es vollständig zu nutzen. Genauso wenig verstehe ich nicht, warum ich 40 € pro Jahr bezahlen muss (NSO + Exp.), wenn ich nur den Gegenwert der 20 € (Exp) nutzen will.

Und noch viel weniger verstehe ich, warum jemand dieses Vorgehen auch noch verteidigen kann.

Ich verstehe das Problem nicht.

Wer Speicherstände in der Cloud sichern will und das "unlimitiert", zahlt die 20 € im Jahr. Wer online spielen will, zahlt 20 € im Jahr.

Wer N64- und Dreamcast-Spiele spielen will und zugleich mit Animal Crossing glücklich ist, zahlt die 20 € zusätzlich.

Keiner wird mit dem Kauf der Nintendo Switch gezwungen, ein Abo abzuschließen. Das Angebot ist sehr transparent und keine "Lootbox". :ugly:

Ja, ich stimme dir zu: das Angebot ist noch unfairer als Lootboxen. Immerhin sind ganze Spielmodi hinter der Paywall, bei - fairen Ausprägungen der - Lootboxen sind es nur kosmetische Elemente.
 

NextGen

L14: Freak
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
6.793
Wie gesagt, es ist so ein absolut absurdes und dummes Vorgehen, einfach alles, was andere völlig normal anbieten und Nintendo nicht mal kostenpflichtig gebacken kriegt, von der Gebühr zu trennen.
Dumm ist es alles in einen Topf zu werfen um zu sagen „NSO ist zu teuer“ denn das drumherum ist nicht das was NSO anbietet. Es ist klar definiert was NSO anbietet und was nicht. Nun antworte ich erst wieder, wenn du endlich mal ein Argument hinbekommst und keine Nebelkerze zündest, die nichts mit NSO zu tun hat.
 

Ark

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
41.633
Genauso wenig verstehe ich nicht, warum ich 40 € pro Jahr bezahlen muss (NSO + Exp.), wenn ich nur den Gegenwert der 20 € (Exp) nutzen will.
Den Punkt kann ich verstehen, ja. Wenn ich nur N64-Spiele will, dann nur dafür zahlen wäre schöner. Aber man will halt ein Abo insgesamt schmackhaft machen und das ist in der Industrie gängig. Bei Amazon Prime interessiert mich auch nur die kostenlose Lieferung, muss aber für Prime Video mitzahlen. Aber das Gute ist ja: Ich weiß es ja vorher.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Dumm ist es alles in einen Topf zu werfen um zu sagen „NSO ist zu teuer“ denn das drumherum ist nicht das was NSO anbietet.

Ja, der Punkt ist, dass Nintendo bei der Onlinefunktionalität absolut gar nichts neben NSO hat und das kostenpflichtige NSO noch nicht mal Grundfunktionen eines jeden anderen Onlinedienstes anzubieten vernag. Das ist ja das ganze Problem.

Du streichst einfach alles aus der Gleichung, was Sony / MS kostenlos anbieten und Nintendo nicht mal kostenpflichtig gebacken kriegt mit der Argumentation, dass es bei den anderen ja nicht Teil des kostenpflichtigen Onlinemodus ist und darum nicht in die gleiche Diskussion gehört. Das ist doch kein Argument. xD

Selbstverständlich sollte man den Gesamtservice (!) vergleichen. Da gehört die gesamte Onlinefunktionalität rein und nicht nur das, was man an Zusatzfunktionen durch die Bezahlung bekommt. Denn jeder Anbieter packt andere Dinge hinter die Paywall.
 

mermaidman

Gesperrt
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
12.022
Den Punkt kann ich verstehen, ja. Wenn ich nur N64-Spiele will, dann nur dafür zahlen wäre schöner.

Naja man darf den enormen Mehrwert nicht unter den Tisch fallen lassen, dass man Klassiker wie Mario Kart 64 dadurch auch online spielen kann. Das funktioniert dann eben auch nur in Verbindung mit dem bestehenden Onlineservice. Von daher macht das auch absolut Sinn, das nicht einzeln anzubieten.
 

KiteeX

L14: Freak
Seit
29 Mai 2020
Beiträge
5.640
Ich zahle Nintendo kein Geld für Server, sondern um Online Multiplayer spielen zu können. Nun schaff endlich mal ein Argument. Es langweilt ziemlich.
Ich muss leider auch sagen das eben genau diese Funktion, Online spielen zu können bei Nintendo eingeschränkt ist.
Ich konnte teils die Spiele nicht Online spielen, da die Performance es schlicht unspielbar macht.
Aktuellstes Beispiel bei mir ist Mario Golf Super Rush. Speed Golf ist ein cooler Modus, welchen ich nicht richtig spielen kann. Die Performance ist oftmals sehr schlecht.

Hoffe Nintendo bessert nach bzw. holt sich einen erfahrenen Partner an Board.
 

Phiron

L11: Insane
Seit
11 Dez 2010
Beiträge
1.627
Kein Pokemon Snap auf der Switch ? Das ist doch so viel besser.
Bei Animal Crossing reicht einmalig 25€ und dann 20€ im Jahr wen du unbedingt online spielen willst.
Ich werd nur den DLC kaufen, ohne online. Brauch ich nicht

Ich spiele hauptsächlich auf dem großen Fernseher. Welchen Vorteil soll ich also haben, Pokémon Snap auf der Switch zu spielen, wenn ich selbiges auf der Wii U spielen kann, welche direkt neben der Switch angeschlossen ist?
Und ob ich nun 25 Euro für den AC DLC ausgebe oder nochmal einen Anteilspreis für Switch Online +.

Ich sehe es so. Das Switch Online Abo für 20 Euro ist sowieso Pflicht für mich. Von daher sind hier 20 Euro eh jedes Jahr ausgegeben.
Den Animal Crossing DLC will ich aber auch haben. Der kostet 25 Euro. Dann bin ich bei Kosten von 45 Euro die ich dieses Jahr für den normalen Online Service und den DLC ausgegeben habe.

Stattdessen kann ich jedoch dieses Jahr den anteiligen Preis für Switch Online + bezahlen. Mein Abo endet im Januar. Switch Online + kostet 40 Euro. Ich denke ich kann mit Sicherheit mit einem Anteilspreis von in etwa 10 Euro für die restlichen 3 Monate rechnen. Dann habe ich 3 Monate Zugriff auf den AC DLC. Diesen kann ich dann ausgiebig nutzen, meine Insel verbessern bis sie perfekt ist und spätestens im Januar ist der Hype um Animal Crossing sowieso wieder bei mir vorbei. Dann wäre ich bei Kosten von 30 Euro für den Online Service und den DLC. Danach reicht mir auch das Hauptspiel und meine durch den DLC veränderte Insel wird man ja sicherlich nicht zurücksetzen, seitens Nintendo.
Selbst jetzt hatte ich Animal Crossing das letzte mal vor nem halben Jahr für 5 Minuten an.

Happy Home Paradise ist ja auch nur deshalb für mich interessant, weil man Features auch auf der Insel nutzen kann. Als Standalone DLC, sowie es in der Direct anfangs auf mich wirkte, hätte es mich sowieso nicht die Bohne interessiert. Das traf damals auch schon auf Happy Home Designer zu.

Parallel dazu kann ich noch ein bisschen Mario Kart 64, Ecco the Dolohin und hoffentlich Banjo Kazooie spielen.

Und dann, ja dann kann ich im Januar erneut entscheiden, ob ich bei Switch Online + bleibe oder sage "Nö."
 
Zuletzt bearbeitet:

Fettbacke

L14: Freak
Seit
1 Nov 2013
Beiträge
5.148
Switch
5677 7793 8483
Steam
Fettbacke
Heilige scheiße, wie ich das gewusst habe mit dem Preis. Langsam müssen die Leute doch Nintendo kennen :coolface:

Muss aber sagen, bin trotzdem vor Lachen vom Stuhl gefallen xD

#DankeNintendo
 
Top Bottom