Nintendo Nintendo Online Service

Jobs82

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2017
Beiträge
4.006
30 Spiel die man auf dem TV nicht mehr zocken kann und maximal unterwegs mal schnuppert.
 

NextGen

L14: Freak
Seit
3 Jul 2012
Beiträge
6.793
30 Spiele für 20€ sind schon echt ein mieses Angebot. Nintendo sollte sich was schämen!
Es sind ja nicht einmal die Spiele.
Du bekommst bei einem Konkurrenten: Cloud Saves (100GB Speicher) Spiele, exclusive Angebote und Inhalte/Addons, Online MP nicht mit Servern für jedes Spiel.
Du bekommst bei Nintendo Switch Online Cloud Saves (unbegrenzter Speicher), Spiele, exclusive Angebote und Inhalte/Addons, Online MP nicht mit Servern für jedes Spiel.

Da soll das günstigere Angebot also schlechter sein? Nice one :lol2:
 
Last edited by a moderator:

mermaidman

Gesperrt
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
12.022
wie man das auch noch schönreden kann xD

Was wäre denn wenn Nintendo n64 Spiele einziehen für unter 1€ anbieten würde? Da würden alle Nintendo feiern weil das so günstig ist :kruemel:

Und wenn man das zusammen quasi als Sammlung verkauft, wird geheult weil das dann plötzlich zu teuer sein soll? Kann man sich echt nicht mehr ausdenken sowas.
 

ExSeth

Moderator
Moderator
Seit
29 Jan 2011
Beiträge
4.515
Xbox Live
ExSeth8300
PSN
ExSeth
Switch
7070 5342 4252
Steam
ExSeth
Discord
ExSeth#3125
Was wäre denn wenn Nintendo n64 Spiele einziehen für unter 1€ anbieten würde? Da würden alle Nintendo feiern weil das so günstig ist :kruemel:

Und wenn man das zusammen quasi als Sammlung verkauft, wird geheult weil das dann plötzlich zu teuer sein soll? Kann man sich echt nicht mehr ausdenken sowas.

Man hat bei der ersten Variante die Möglichkeit, dass Spiel das man möchte, zu kaufen, bei der zweiten Variante nicht :kruemel:
 

mermaidman

Gesperrt
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
12.022
Man hat bei der ersten Variante die Möglichkeit, dass Spiel das man möchte, zu kaufen, bei der zweiten Variante nicht :kruemel:

Das stimmt. Dafür wäre dann der Preis pro N64 Spiel mindestens bei 5 oder eher 10€ statt 1€. Das ist dann wohl ein guter Kompromiss würde ich sagen.

Man muss das Angebot auch mal mit anderen Retro Sammlung im eshop vergleichen. Die Mega Drive Classics Collection alleine z.B. kostet 30€.

Bei Nintendo bekommt man für viel weniger noch einen ganzen Haufen N64 Spiele dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Nö und spielt auch keine Rolle. Wofür ich bezahlen soll, ist klar aufgeschlüsselt. Wenn ich in den Supermarkt gehe und mir Käse kaufen will, dann lasse ich den Käse nicht liegen weil mir die Wursttheke nicht zusagt. Verhält sich hier genauso. Will ich die Dienste (oder einen davon) bezahlen, die im Bezahldienst drin sind, dann zahle ich für diese und nicht für das drumherum außerhalb des Bezahldienstes. :lol2:

Wir haben zwei Supermarkts:

Supermarkt A: Nichts funktioniert, die Fleischtheke ist zu 90 % nicht besetzt, die Käsetheke ist nie besetzt, es stinkt im ganzen Laden nach Scheiße, es ist ein riesiges Chaos im Laden, die Durchgänge sind zu schmal, das Angebot ist mager und es hat eine einzige Kasse, für die man sich stundenlang anstellen muss. Ein Kilogramm Wurst kostet 40 €.

Supermarkt B: Alles funktioniert, die Fleischtheke ist immer besetzt, die Käsetheke ist immer besetzt, der Laden ist vernünftig gelüftet, man findet, was man sucht, die durchgänge sind gut, das Angebot groß, es gibt unzählige Kassen mit Self-check out, sodass man sich nie anstellen muss. Ein Kilogramm Wurst kostet 60 €.

Dann sind zwar beide Würste viel zu teuer, aber in ersterem ist selbst der Laden noch beschissen. Selbstverständlich fließt das in die Evaluation des Angebots mit ein.
 

Ark

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
41.634
Wenn der eine Supermarkt Einkaufswagen zur umsonst zur Verfügung stellt und der andere einfach gar keine anbietet, ist der erste Supermarkt natürlich erstmal attraktiver für den Kunden :kruemel:
Dabei wird die Infrastruktur des Supermarkts dennoch von den sonstigen Käufen bezahlt, die im Laden getätigt werden.

Reicht jetzt auch an dummen Vergleichen. Man braucht sowas nicht um das Angebot von Nintendo zu bewerten.
Es ist schlecht.
Technologisch hat Nintendo diesbezüglich die selben Kosten. Nur die "Einwahl" ist anders.

Mittlerweile kann ich auch (und das geht erst seit der PS5) immerhin auch mit dem Handy in die Partys. Bei Nintendo geht es eben nur mit dem Handy. Welcher Client da nun im Partychat ist, macht ja für die Technologie selbst keinen Unterschied im Backend.

Fun Fact: Der Partychat ist ohnehin erstmal bis zu einer bestimmten Anzahl P2P. Diese Serverkosten aber auch. :kruemel:

Generell nehmen sich beide Hersteller technisch, was die Infrastruktur angeht, nichts im Videospielebereich. Was der Client selbst für Features anbietet, sagt ja nichts darüber aus, was die Infrastruktur für ein Unternehmen kostet. Die größten Kosten verursachen vermutlich die Storages für Spiele selbst und Speicherstände (bei Nintendo unlimitiert, bei Sony begrenzt auf 100 GB - um auch diesen Vergleich zu haben).
 

mermaidman

Gesperrt
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
12.022
Es gäbe auch die Variante, erst den verfügbaren, beschissenen, Onlinedienst aufzuwerten, bevor man einen neuen, überteuerten, Service startet.

Bitte informiere dich doch erst mal, bevor Du grundlos meckert (trollst).

Der Onlineservice kostet weiterhin nur 20€.

Für die optionalen 20€ zusätzlich erhält man eine Sammlung von N64 und Genesis Klassikern, was dafür wirklich günstig ist. Wie gesagt die Genesis Sammlung alleine kostet im eshop schon 30€.

@Leprechaun

Für dich gilt das gleiche. Der Preis des Onlinedienstes wird nicht erhöht. Der bleibt bei 20€ im Jahr.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Bitte informiere dich doch erst mal, bevor Du grundlos meckert (trollst).

Der Onlineservice kostet weiterhin nur 20€.

Für die optionalen 20€ zusätzlich erhält man eine Sammlung von N64 und Genesis Klassikern, was dafür wirklich günstig ist. Wie gesagt die Genesis Sammlung alleine kostet im eshop schon 30€.

Das ist mir bewusst. Wir sprechen hier aber von einer Plattform, die 2020 von den Corona-bedingten Online-Turnieren ausgeschlossen werden musste, weil der Onlinemodus nicht funktioniert.

Zuerst sollte man die bestehenden Probleme lösen, bevor man einen zweiten Service startet. Und N64 Games als Zusatzleistung oben drauf wären immerhin eine kleine Entschädigung / Wiedergutmachung für den unfassbar schlechten und trotzdem kostenpflichtigen Onlineservice gewesen.
 

VirtualBoo

L11: Insane
Seit
28 Nov 2020
Beiträge
1.808
Die Wortwahl einiger hier finde ich hier im Hersteller Bereich echt fragwürdig und wird so hingenommen, macht das mal so im blauen Lager da werdet ihr dann nicht lange schrieben dürfen.


Ansonsten sei gesagt dass niemand gezwungen wird dieses spezielle "EXTRA" zu erwerben.
Wer kein Interesse hat der kann eben so weiter machen wie bisher, das finde ich Definitiv fair.

Überhaupt die vergleichen sind doch einfach lächerlich da erstens es oft mals gar nicht passt und die Konkurrenz das eh alles subventioniert.
Wer aber Nintendo verstehen will ohne direkt den mecker Opa zu mackieren der wird und muss es wirtschaftlich sehen.

Am Ende gibt es genug Anreize sich dieses Extra zu zulegen oder halt nicht.
Es kommen ja auch immer wieder neue Inhalte von Spielen dazu, ob allgemein neue Inhalt wird man ja/zudem auch sehen was passiert.

Ich mein sooo viele N64 Spiele gab es ja auch nicht von daher würde es mich wundern dass nicht dich noch Gameboy oder Gameboy Advance Spiele später auch noch dazu gepackt werden.
 

WinnieFuu

L15: Wise
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
7.769
Switch
113530099136
Technologisch hat Nintendo diesbezüglich die selben Kosten. Nur die "Einwahl" ist anders.

Mittlerweile kann ich auch (und das geht erst seit der PS5) immerhin auch mit dem Handy in die Partys. Bei Nintendo geht es eben nur mit dem Handy. Welcher Client da nun im Partychat ist, macht ja für die Technologie selbst keinen Unterschied im Backend.

Fun Fact: Der Partychat ist ohnehin erstmal bis zu einer bestimmten Anzahl P2P. Diese Serverkosten aber auch. :kruemel:

Generell nehmen sich beide Hersteller technisch, was die Infrastruktur angeht, nichts im Videospielebereich. Was der Client selbst für Features anbietet, sagt ja nichts darüber aus, was die Infrastruktur für ein Unternehmen kostet. Die größten Kosten verursachen vermutlich die Storages für Spiele selbst und Speicherstände (bei Nintendo unlimitiert, bei Sony begrenzt auf 100 GB - um auch diesen Vergleich zu haben).
Das stimmt, doch vom Kunden ist es dennoch anders erwünscht und den meisten bringt es so nichts und wird vermutlich auch kaum so genutzt. Wird ja auch hier im Forum oft gesagt, dass man dann auch lieber auf Alternativen ausweicht und ausweichen muss, da die Einschränkungen des Voice-Chats per App auch ansonsten noch zu groß sind, als dass man sich vernünftig absprechen kann.

In dem Beispiel wäre Nintendo dann der Supermarkt der zwar Einkaufswagen anbietet, man diese aber nur auf dem Parkplatz nutzen darf :coolface:
 

mermaidman

Gesperrt
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
12.022
Zuerst sollte man die bestehenden Probleme lösen, bevor man einen zweiten Service startet. Und N64 Games als Zusatzleistung oben drauf wären immerhin eine kleine Entschädigung/ Wiedergutmachung für den unfassbar schlechten und trotzdem kostenpflichtigen Onlineservice gewesen.

Es ist auch kein zweiter Service. Es ist ein optionales Zusatzangebot, was vergleichsweise sogar sehr günstig ist.
 
Top Bottom