ConsoleWAR Next Gen Konsolen und Ihre Technik dahinter

SKE

L13: Maniac
Seit
16 März 2010
Beiträge
3.119
Xbox Live
basterben
PSN
VIIIbitBoss
Switch
455817934202
Steam
basterben
Discord
bosstier#3413
Bleibt trotzdem ein dummer eingedeutschter Anglizismus, der sich zwar in die Umgangssprache eingeschlichen hat, aber kein echtes deutsch ist :goodwork:
Der Sinn, das jetzt hier zu zerpflücken, erschließt sich mir nicht ganz. Ich bin ja auch ein Freund des korrekten Sprachgebrauchs. Aber es hat ja auch Niemand @Xyleph darauf hingewiesen, dass es einen Unterschied zwischen Dativ und Akkusativ gibt :nix:

Wem interessieren deine Trollfragen?
 

Red

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
30 März 2002
Beiträge
21.264
Was manche hier von der neuen PS5 zum Start schon erwarten :lol:
Mindblowing Physics, awsome KI, zerstörbare Umgebungen...schonmal daran gedacht, dass solche Games erstmal entwickelt werden müssen?
Und wann kann erwartungsgemäß mit solchen true nextGen Games gerechnet werden?
---> RICHTIG 2022 etwa... also dann wenn die Xbox auch mitzieht.
Hier tun ja die allermeisten Schlümpfe so, als wenn alle Studios dauerhaft die One mitschleppen müssten.

Ich garantiere euch, kein Game auf der PS5 wird einzigartiges Zeug zum Start können, was die Pro mit Abstrichen nicht auch könnte, wach mal auf.
Solange du diesen Schwachsinn glaubst ist doch alles ok.
 

Konsolenbaby

L14: Freak
Seit
9 Dez 2010
Beiträge
5.290
Also das mit dem reram hört sich echt super an. wenn es in der praxis so funktioniert, würde es fast keine ladezeiten mehr geben bei 25 GB/s. auch die lebenszeit der ssd würde man verlängern.
Jepp,
Ideal wäre wohl eine SSD mit mittelmäßiger Geschwindigkeit in Kombination mit etwas ReRam.
Hat den Vorteil, dass die SSD günstiger würde und man auch beim Nachrüsten weniger zahlt, da man ja keine teure und schnelle SSD benötigt.
Die eigentliche Geschwindigkeit käme durch das ReRAm, das im Vergleich zur SSD wohl um einiges teurer ist.

Beides, SSD und ReRam werden aber hauptsächlich nur zum Lesen genutzt.
Auf der SSD liegt das Spiel ja in kompakter Form vor.
Es wird dann beim Start "ausgepackt" und in das ReRAM kopiert.
Von dort bedient sich dann der Hauptspeicher.
Geschrieben muss aufs ReRam dann nicht mehr.
Alles was im Spiel veränderbar ist und weiter genutzt wird, wird im Hauptspeicher belassen.
Erst beim Beenden des Spiels wird der Inhalt des Hauptspeichers 1:1 ins ReRAM kopiert, damit er beim erneuten Start wieder genauso ins RAM zurück kopiert werden kann.

Geschwindigkeitsmäßig sähe das dann ungefähr so aus. Angenommen die SSD hat nur eine Geschwindigkeit von 2GByte /sec
Erster Spielstart.
Die gepackten Daten von der SSD werden ins ReRam kopiert. Zuerst die, die zum Start direkt benötigt werden.
Dauert bei 16GB Hauptspeicher für Spiele dann vielleicht 10-12 Sekunden, denn für die Vorbereitung der Daten geht auch etwas Zeit drauf.
Fraglich ist natürlich, ob der ganze Speicher schon befüllt werden muss für den Spielstart. Wenn nicht, umso besser.
Dann gelangen die Daten wohl innerhalb einer Sekunde vom ReRAM in den Hauptspeicher.

Jetzt wird während des Spielens der ReRAM mit dem Rest des auf der SSD befindlichen Spiels befüllt.
Ab jetzt wird nix mehr von der SSD geladen.
Veränderbare Spieldaten werden wie oben beschriebe im Hauptspeicher belassen.
Beim Beenden des Spiels siehe oben.

Zweiter Spielstart.
Die Daten befinden sich komplett im ReRAm und werden wieder innerhalb einer Sekunde in den Hauptspeicher geladen.
Auch wenn das System zwischenzeitlich ausgeschaltet wurde.

Da sich das gesamte Spiel dann vorbereitet im ReRAM befindet, geht auch das Nachladen von Spielteilen, die nicht ins RAM mehr passen rasend schnell.
Im Vergleich zur Festplatte spielt es ja auch keine große Rolle, wo sich die Daten im ReRAM befinden. Eine Festplatte bricht ja Geschwindigkeitsteichnisch komplett ein, wenn die Daten nicht sequenziell hinter einander liegen. Das entfällt natürlich im Großen und Ganzen bei SSD und ReRAM.
Also Ladezeiten innerhalb eines Games sollten wirklch der Vergangenheit angehören. Denn durch diese Methode ist eine 16GB Hauptspeicher in weniger als einer Sekunde komplett gefüllt.

Wen es interessiert.
Hier ist das gut mit dem ReRAM beschrieben
https://www.tweaktown.com/articles/...e-optane-reram-supercharge-speeds/index3.html

Das ReRAM hätte danach wohl bei einfacher Ausführung eine Größe von 128Gbyte mit 25,6GB/s lesen und 9,6GB/s schreiben.

PS:
MS wird sehr wahrscheinlich kein ReRAM einsetzten,
Ich tippe deshalb auf eine sehr schnelle SSD.
Nachteil: Beim Nachrüsten muss man auch genau so eine schnelle SSD dazu kaufen. Denn die Games auf der XBOX werden wohl auf diese Geschwindigkeit hin optimiert.
Da ist die Lösung mit langsamer SSD und schnellem ReRAM effizienter.

Ist natürlich noch nicht offiziell, ob Sony in die PS5 überhaupt ReRAM einbaut. Aber ich denke, die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

VenomSnake

L16: Sensei
Seit
15 Feb 2011
Beiträge
11.094
Xbox Live
Venom MK1985
PSN
Muzo62
Jepp,
Ideal wäre wohl eine SSD mit mittelmäßiger Geschwindigkeit in Kombination mit etwas ReRam.
Hat den Vorteil, dass die SSD günstiger würde und man auch beim Nachrüsten weniger zahlt, da man ja keine teure und schnelle SSD benötigt.
Die eigentliche Geschwindigkeit käme durch das ReRAm, das im Vergleich zur SSD wohl um einiges teurer ist.

Beides, SSD und ReRam werden aber hauptsächlich nur zum Lesen genutzt.
Auf der SSD liegt das Spiel ja in kompakter Form vor.
Es wird dann beim Start "ausgepackt" und in das ReRAM kopiert.
Von dort bedient sich dann der Hauptspeicher.
Geschrieben muss aufs ReRam dann nicht mehr.
Alles was im Spiel veränderbar ist und weiter genutzt wird, wird im Hauptspeicher belassen.
Erst beim Beenden des Spiels wird der Inhalt des Hauptspeichers 1:1 ins ReRAM kopiert, damit er beim erneuten Start wieder genauso ins RAM zurück kopiert werden kann.

Geschwindigkeitsmäßig sähe das dann ungefähr so aus. Angenommen die SSD hat nur eine Geschwindigkeit von 2GByte /sec
Erster Spielstart.
Die gepackten Daten von der SSD werden ins ReRam kopiert. Zuerst die, die zum Start direkt benötigt werden.
Dauert bei 16GB Hauptspeicher für Spiele dann vielleicht 10-12 Sekunden, denn für die Vorbereitung der Daten geht auch etwas Zeit drauf.
Fraglich ist natürlich, ob der ganze Speicher schon befüllt werden muss für den Spielstart. Wenn nicht, umso besser.
Dann gelangen die Daten wohl innerhalb einer Sekunde vom ReRAM in den Hauptspeicher.

Jetzt wird während des Spielens der ReRAM mit dem Rest des auf der SSD befindlichen Spiels befüllt.
Ab jetzt wird nix mehr von der SSD geladen.
Veränderbare Spieldaten werden wie oben beschriebe im Hauptspeicher belassen.
Beim Beenden des Spiels siehe oben.

Zweiter Spielstart.
Die Daten befinden sich komplett im ReRAm und werden wieder innerhalb einer Sekunde in den Hauptspeicher geladen.
Auch wenn das System zwischenzeitlich ausgeschaltet wurde.

Da sich das gesamte Spiel dann vorbereitet im ReRAM befindet, geht auch das Nachladen von Spielteilen, die nicht ins RAM mehr passen rasend schnell.
Im Vergleich zur Festplatte spielt es ja auch keine große Rolle, wo sich die Daten im ReRAM befinden. Eine Festplatte bricht ja Geschwindigkeitsteichnisch komplett ein, wenn die Daten nicht sequenziell hinter einander liegen. Das entfällt natürlich im Großen und Ganzen bei SSD und ReRAM.
Also Ladezeiten innerhalb eines Games sollten wirklch der Vergangenheit angehören. Denn durch diese Methode ist eine 16GB Hauptspeicher in weniger als einer Sekunde komplett gefüllt.

Wen es interessiert.
Hier ist das gut mit dem ReRAM beschrieben
https://www.tweaktown.com/articles/...e-optane-reram-supercharge-speeds/index3.html

Das ReRAM hätte danach wohl bei einfacher Ausführung eine Größe von 128Gbyte mit 25,6GB/s lesen und 9,6GB/s schreiben.

PS:
MS wird sehr wahrscheinlich kein ReRAM einsetzten,
Ich tippe deshalb auf eine sehr schnelle SSD.
Nachteil: Beim Nachrüsten muss man auch genau so eine schnelle SSD dazu kaufen. Denn die Games auf der XBOX werden wohl auf diese Geschwindigkeit hin optimiert.
Da ist die Lösung mit langsamer SSD und schnellem ReRAM effizienter.

Ist natürlich noch nicht offiziell, ob Sony in die PS5 überhaupt ReRAM einbaut. Aber ich denke, die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch.
Das hört sich richtig gut an. Ist das mit ReRam für PS5 eigentlich schon confirmed?

Edit: und wenn sony jetzt auch noch wirklich HBM nimmt, wäre das nicht ein epic kombination aus SSD + ReRam + HBM? 😮
Dazu Zen und Navi... Wen würde es da noch jucken, wenn es dann wirklich "nur" 9 RDNA TF hätte?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
42.662
Der Sinn, das jetzt hier zu zerpflücken, erschließt sich mir nicht ganz. Ich bin ja auch ein Freund des korrekten Sprachgebrauchs. Aber es hat ja auch Niemand @Xyleph darauf hingewiesen, dass es einen Unterschied zwischen Dativ und Akkusativ gibt :nix:

Da n und m direkt nebeneinander sind auf der Tastatur wollte wohl niemand den Tippfehler ansprechen. :nix:

Ich glaube ein User der eine echte Diskussion will, bekommt die auch und eben keinen Deutschunterricht als Antwort.
Aber wenn das nicht der Fall ist dann...

Jetzt aber genug davon und zurück zum Thema
 
  • Lob
Reactions: SKE

Hazuki

L16: Sensei
Seit
3 Sep 2005
Beiträge
11.844
Das hört sich richtig gut an. Ist das mit ReRam für PS5 eigentlich schon confirmed?

Edit: und wenn sony jetzt auch noch wirklich HBM nimmt, wäre das nicht ein epic kombination aus SSD + ReRam + HBM? 😮
Dazu Zen und Navi... Wen würde es da noch jucken, wenn es dann wirklich "nur" 9 RDNA TF hätte?
Weder eine SSD noch RERAM oder HBM2 berechnen was du auf dem Bild siehst.

Es ist auch noch nix bestätigt schon gar nicht HBM2.
 

Hazuki

L16: Sensei
Seit
3 Sep 2005
Beiträge
11.844
Hab ich gesagt das hbm bestätigt wäre? Kannst wieder runter kommen und keine angst die series x wird stärker sein, kannst also beruhigt ins bett gehen.
Zick jetzt nicht gleich rum... nur weil man dir sagt, dass die GPU Power weiterhin wichtig ist und nicht plötzlich "unrelevant" sein wird, weil die Daten jetzt schneller zu den Prozessoren kommen.

Das gilt übrigens für beide Konsolen^^

Ich denke eher du solltest mal runterkommen und pennen gehen ....so wie du reagierst ;)
 

Fanti

L14: Freak
Seit
28 Jun 2006
Beiträge
6.820
Wäre das auch alles überhaupt bezahlbar (399-499) bei einer möglichen PS5 Konfiguartion von mittel schneller 1-2TB Nvm-Ssd, HBM-RAM, Re-RAM, auf RTX2080 GPU Leistung etc.
 

Montalaar

L15: Wise
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
8.776
Was mir ein Paar Sorgen bereitet ist die Anzahl der Schreibzyklen. Je nach Spielverhalten könnte das mittelfristig zum Problem für beide Next Gen Konsolen werden.
Ich glaube hier an ein Missverständnis.
Es wird bei der SSD keine permamenten Schreibzyklen geben, nicht mehr als bei HDD...maximal wenn man öfters von einem 2. Speicher holt der langsamer ist (z.B. externe SSD).
Anonsten werden die Daten ja von der internen SSD immer nur gelesen wie heute auch. Lediglich falls Sony auf einen zusätzlichen ReRAM setzen sollte wird dieser öfter beschrieben, der ist aber dafür designed.
Wäre das auch alles überhaupt bezahlbar (399-499) bei einer möglichen PS5 Konfiguartion von mittel schneller 1-2TB Nvm-Ssd, HBM-RAM, Re-RAM, auf RTX2080 GPU Leistung etc.
399 wohl mehr schwer erst recht wenn 2TB SSD und ReRAM und den restlichen Leistungswerten.
Sony soll zwar Experten haben und keine Techniker und billiger+besser bauen können als Microsoft, aber das wäre dann doch etwas viel erwartet. Bei MS erwartet man ja auch min 499.
 

Konsolenbaby

L14: Freak
Seit
9 Dez 2010
Beiträge
5.290
Wäre das auch alles überhaupt bezahlbar (399-499) bei einer möglichen PS5 Konfiguartion von mittel schneller 1-2TB Nvm-Ssd, HBM-RAM, Re-RAM, auf RTX2080 GPU Leistung etc.
Also 399 halte ich für völlig ausgeschlossen.
Man braucht sich nur die Preise bei schnellen SSDs ( NVMe) anzusehen.
Da kostet im Handel eine 1TB Platte noch mehrere hundert Dollar.
Kein Vergleich zu den derzeitigen SSDs, die sich im Moment in den PCs hauptsächlich befinden

Weiterhin denke ich mittlerweile, dass mindestens eine 1,5 TB Platte verbaut sein müsste (bei MS, da sie höchstwahrscheinlich keinen weiteren Zwischenspeicher wie ReRam nutzen).

Außer den installierten Spielen, die ja in der Next Gen schon einiges an Platz benötigen, braucht man noch Platz für
- das OS und vorinstallierte Apps
- die RamDisc
- die Verwaltungslogik

Bei der ONE sind wohl bereits ca. 110GB für den ersten Punkt reserviert. Werden wohl nicht weniger bei der XBOX
Die Größe der RamDisc schätze ich mal auf 128GB. Wobei wohl ca. 30-40GB für das reine Parken (Cachen) des RAMs von drei Spielen dienen dürfte. So hat es MS jedenfalls erwähnt. Der Rest ist eben für das aktuelle Spiel vorgesehen, um dort alles notwendige bereit zu halten.

Die Verwaltungslogik braucht einen Teil der SSD, damit sie die Schreibzyklen vernünftig auf die gesamte SSD verteilen kann.
Keine Ahnung wie viel, aber fünf bis 10 Prozent der Plattenkapazität dürften es wohl sein.

Eine 1TB Platte verfügt außerdem nur über gut 930Gibibyte (und die Rechnungen oben beziehen sich auf Gibibyte)
Bliebe also bei einer 1TB Platte lediglich um die 600GByte (also Gibibyte , sorgt immer wieder für Verwirrung :) )für die Spielinstallationen übrig.
Das wäre schon extrem knapp.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hazuki

L16: Sensei
Seit
3 Sep 2005
Beiträge
11.844
Es wird selbst mittelfristig nicht lange reichen, von daher müssen die Hersteller mit einer alternativen Aufstockungsmöglichkeit kommen.
Am Besten wäre natürlich, ähnlich wie bei der PS4 stand heute... Interne SSD tauschbar + die Mögleichkeit einer externen SSD
 

Konsolenbaby

L14: Freak
Seit
9 Dez 2010
Beiträge
5.290
Es wird selbst mittelfristig nicht lange reichen, von daher müssen die Hersteller mit einer alternativen Aufstockungsmöglichkeit kommen.
Am Besten wäre natürlich, ähnlich wie bei der PS4 stand heute... Interne SSD tauschbar + die Mögleichkeit einer externen SSD
Da gehe ich mal schwer von aus, dass man eine weitere SSD wird anschließen /einbauen können.
Immerhin klappt das ja bei MS schon seit der 360.
Es wäre also ein Rückschritt.

Allerdings müsste die zusätzliche SSD eben die gleichen Geschwindigkeitsdaten wie die Hauptplatte aufweisen.
Alternativ könnte sie allerdings doch etwas langsamer sein.
Denn im Grunde genommen, wenn ich das richtig verstanden habe, wird das Spiel nur beim Start von der Installationspartition der SSD in den RamDisc Bereich der SSD kopiert. Danach wird nur noch von der RamDisc gelesen.
Es wäre also lediglich beim Spielstart etwas länger zu warten.
Die RamDisc müsste sich natürlich weiterhin auf der schnellen eingebauten SSD befinden.

Eine normale Festplatte wäre allerdings viel zu langsam und man müsste beim ersten Spielstart wieder Minuten warten.
 

Hazuki

L16: Sensei
Seit
3 Sep 2005
Beiträge
11.844
Eine normale HDD wäre kontraproduktiv ja und höchstens als Datenlagerung zu gebrauchen wenn man mal was rüberswitchen.
 

Montalaar

L15: Wise
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
8.776
Bei der ONE sind wohl bereits ca. 110GB für den ersten Punkt reserviert. Werden wohl nicht weniger bei der XBOX
Die Größe der RamDisc schätze ich mal auf 128GB. Wobei wohl ca. 30-40GB für das reine Parken (Cachen) des RAMs von drei Spielen dienen dürfte. So hat es MS jedenfalls erwähnt. Der Rest ist eben für das aktuelle Spiel vorgesehen, um dort alles notwendige bereit zu halten.
Wo/wann hat MS das erwähnt?
 

CoolGamer0815

L14: Freak
Seit
3 Aug 2012
Beiträge
5.110
Es gibt neue Gerüchte, demnach wird die Ps5 49 Tflops haben und die Xbox 7,5 Tflops

Quelle : CoolGamer0815

:coolface:

Also diese Werte kann niemand übertreffen xD
 
  • Lob
Reactions: Avi

Fanti

L14: Freak
Seit
28 Jun 2006
Beiträge
6.820
Zur zeit keine leaks oder gerüchte?
Dachte ich mir auch die letzten zwei Tage schon. Sehr ruhig geworden alles. Entweder weil wir schon alle Konfigurationen durch haben xD und die Leute die Schnauze voll haben von dem BS, oder die Ruhe vor dem Sturm. Exakt vorsieben Jahren kamen zur jetzigen Zeit die korrekten Leaks der Current-Gen GEN heraus ... was erst keine glauben wollte wegen dramatischen Unterschied zw. One und PS4 sowie deutlich schwächer als die erhofften 2,5TF bis 3,1TF der vorherigen Pseudo Leaks :uglylol:
 

bigtms

L13: Maniac
Seit
19 Apr 2006
Beiträge
3.222
PSN
BIGtms
Switch
3159 8045 1325
PS5 Reveal 12.2.2020
10.3 TF GPU
3.2 Ghz Zen 2 CPU
1TB SSD
16GB RAM

Launch worldwide at end of october or beginning of november for 449$/€ 399£

Complete PS4 BC, no PS1-3 at all and PS4 controllers work with PS5 console

Launch games are GoT, TLOU 2, GT Sport, Godfall and MGS Remake since we know bigtms would be turned off by a Demons Souls Remake
 
Top Bottom