ConsoleWAR Next Gen Konsolen und Ihre Technik dahinter

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.137
was glaubt ihr wie hoch dei RAM Steigerung in der nächsten Gen aussehen wird?

Eine Steigerung wie bei früheren Generationen wird es ja nicht geben. 16GB? 12GB? Rechnet ihr sogar schon mit 20+GB?
 

Xyleph

L99: LIMIT BREAKER
Seit
9 Mai 2006
Beiträge
35.621
Eine Steigerung wie in den letzten Gens ist auch gar nicht nötig.
Bis zur PS360-Generation war der RAM immer ein extrem linitierender Faktor. Das hat sich in der aktuellen Gen das erste Mal sehr stark entspannt.

Wenn die nächste Gen 2020 startet, dann werden es schon insgesamt (Game + System) 20+ GiB werden.
 

Konsolenbaby

L13: Maniac
Seit
9 Dez 2010
Beiträge
4.559
was glaubt ihr wie hoch dei RAM Steigerung in der nächsten Gen aussehen wird?

Eine Steigerung wie bei früheren Generationen wird es ja nicht geben. 16GB? 12GB? Rechnet ihr sogar schon mit 20+GB?
Das kommt auch darauf an, welche Speicherchipgrößen bis dahin verfügbar sind.
Prinzipiell verfügt jeder Speicherchip über 32 Datenleitungen.
Nutzt man 8 Chips, so erhält man ein 256bit Interface (wie die PS4 z.B.)
Nutzt man 12 Chips, so kommt man auf ein 384bit Interfache
Bei 16 Chips wäre man bei 512 usw.
Allerdings sinkt die Effizienz pro Datenleitung, je größer das Interface ist. Und es wird teurer
Denn es kann nicht immer die gesamte Interfacebreite ausgenutzt werden.
Effektiv ist also ein bei einem 512bit breiten Interface die Datenrate nicht doppelt so hoch wie bei einem 256bit breitem. Bei gleichem angenommen Takt natürlich.

Deshalb gehe ich davon aus, dass in den Next Gen Konsolen ein 384bit Interface genutzt wird, wie es die meisten High-End Grafikkarten und die ONE-X besitzen.
Man braucht dafür wie gesagt 12 Chips. Und bisher, gibts meines Wissens nach maximal 8GBit Chips (also 1GByte).
Deshalb hat die ONE-X und die oben genannten Grafikkarten auch genau 12GByte an Speicher.

Für 24GByte müsste es also 16GBit Speicherchips erst mal geben. Denke aber, dass das wohl wenn nicht jetzt schon, dann in naher Zukunft der Fall sein wird.

Kann natürlich sein, dass ein Hersteller auch wieder auf getrennte Speicher setzt. Also GDDR hauptsächlich für Spiele und DDR für das OS.
Aber da werden die Konsolenhersteller schon sich ausrechnen, was technisch und finanziell sinnvoller ist.

Ich schätze mal, dass es auf 24GB Gesamtspeicher herauslaufen wird.
Davon ca. 6GB fürs OS und andere Hintergrundanwendungen.
Bleiben immerhin satte 18GB dann für Games über.
In Relation zu den derzeitigen Konsolen wäre das schon eine drastische Steigerung

PS4 und ONE 5-6 GB (weiß die aktuell genaue Größe jetzt eben nicht)
ONE-X 9 GB.

Also ca, drei bis dreieinhalb mal mehr Speicher für Games als die normalen Konsolen und immerhin noch doppelt so viel als die ONE-X
Das sollte eigentlich für 4K und die Next-Gen reichen
 

Montalaar

L14: Freak
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
6.954
16GB GDDR wird Minimum sein.
Der Rest wird darauf ankommen ob alles von einem RAM bedient wird, oder ggf OS-Aufgaben in einem DDR4 RAM landen und was die Preisgrenzen sein werden.
In Summe würde ich von 20-24GB für Vanillas und entsprechend 24-32GB für Upgrades ausgehen.
 

Xyleph

L99: LIMIT BREAKER
Seit
9 Mai 2006
Beiträge
35.621
Ich hoffe auch auf feste 18GB GDDR RAM für Spiele und zusätzliche 'billigere' 6 GB für OS usw. 😃
Ich glaube getrennte Speicherpools mit unterschiedlichen RAM-Arten klingt nur in erster Instanz besser. Ich weiß, dass man damit umgehen will teuren GDDR-RAM für das OS zu "verschwenden", aber das Konzept hat entscheidende Nachteile.
- Es ist fragwürdig, ob es wirklich die günstigere Lösung ist. Der DDR-RAM muss ebenfalls mit der APU verbunden werden, das würde nur mit zusätzlichen Leitungen funktionieren. Das kostet natürlich ebenfalls.
- Man setzt den RAM für das OS fest. Man kann zwar zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls DDR-RAM für die Spiele freigeben, dann müssten die Spiele diese aber über eine vergleichsweise jämmerliche Datenübertragungsrate ansprechen und zusätzlich würde der Aufwand für das Programmieren steigen, da man nun zwei Pool mit unterschiedlichen Latenzen bedienen müsste. Studios könnten den zusätzlichen Speicher also weniger effizient nutzen.

Die Lösung auf einen Pool zu setzen und Anfangs vergleichsweise viel "teuren" RAM für das OS zu nutzen hat also durchaus seine Vorteile. Ich bin mir sicher, in deiner genannten Menge und Aufteilung wäre es besser auf insgesamt 24GiB GDDR6 zu setzen und davon 6GiB für das OS zu reservieren. Mit der Zeit kann man dann, wenn benötigt, RAM für die Spiele-Anwendungen freigeben, welcher dann wiederum sehr einfach für Entwickler nutzbar ist.
 

Nullpointer

L17: Mentor
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
14.952
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
Eine riesige RAM-Steigerung wie in der Vergangenheit ist doch nicht notwendig. Der Durchschnitt/Median der Spielegrößen wird sich diesmal auch nicht im Faktor 5-10 verändern wie zuletzt, sondern eher verdoppeln. Es macht wenig Sinn, dafür viel Geld im Hardwarebudget zu verschwenden, nur um eine schnelle RAM-Disk für kürzere Ladezeiten zu haben :nix:
 

Xyleph

L99: LIMIT BREAKER
Seit
9 Mai 2006
Beiträge
35.621
Schriebt ich ja oben schon. Es erwartet eigentlich auch keiner den obligatorischen *16 Faktor, den es sonst von einer PS-Generation zu einer neuen gab.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
48.420
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ich glaube getrennte Speicherpools mit unterschiedlichen RAM-Arten klingt nur in erster Instanz besser. Ich weiß, dass man damit umgehen will teuren GDDR-RAM für das OS zu "verschwenden", aber das Konzept hat entscheidende Nachteile.
- Es ist fragwürdig, ob es wirklich die günstigere Lösung ist. Der DDR-RAM muss ebenfalls mit der APU verbunden werden, das würde nur mit zusätzlichen Leitungen funktionieren. Das kostet natürlich ebenfalls.
- Man setzt den RAM für das OS fest. Man kann zwar zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls DDR-RAM für die Spiele freigeben, dann müssten die Spiele diese aber über eine vergleichsweise jämmerliche Datenübertragungsrate ansprechen und zusätzlich würde der Aufwand für das Programmieren steigen, da man nun zwei Pool mit unterschiedlichen Latenzen bedienen müsste. Studios könnten den zusätzlichen Speicher also weniger effizient nutzen.

Die Lösung auf einen Pool zu setzen und Anfangs vergleichsweise viel "teuren" RAM für das OS zu nutzen hat also durchaus seine Vorteile. Ich bin mir sicher, in deiner genannten Menge und Aufteilung wäre es besser auf insgesamt 24GiB GDDR6 zu setzen und davon 6GiB für das OS zu reservieren. Mit der Zeit kann man dann, wenn benötigt, RAM für die Spiele-Anwendungen freigeben, welcher dann wiederum sehr einfach für Entwickler nutzbar ist.
Danke für die Erklärung 😃.

So gesehen nehme ich natürlich auch gerne deine genannten 24GiB GDDR6 insgesamt.
 

Montalaar

L14: Freak
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
6.954
Ob man für OS 6GB+ braucht sei wahrlich mal dahingesellt.
Aber du kannst auch 16+2, oder für 24GB halt 20+4 nehmen, gerüchtehalber hat es auch Vorteile manche OS-Tasks von vornherein nicht im gleichen Speicherpool laufen zu lassen.
Macht man heute auch so.
Eine riesige RAM-Steigerung wie in der Vergangenheit ist doch nicht notwendig. Der Durchschnitt/Median der Spielegrößen wird sich diesmal auch nicht im Faktor 5-10 verändern wie zuletzt, sondern eher verdoppeln. Es macht wenig Sinn, dafür viel Geld im Hardwarebudget zu verschwenden, nur um eine schnelle RAM-Disk für kürzere Ladezeiten zu haben :nix:
Für die Ladezeiten müsste eh was in Richtung SSD am besten NVME passieren.
Bin sehr gespannt wie sich das bis dahin entwickelt.

Weiterer Punkt wäre eine Variante ohne ODD. Gegner und Befürworter sind inzwischen fast auf Augenhöhe.
Denke MS haut die entsprechende Variante 2019 auch deshalb raus um zu sehen wie die Akzeptanz auf dem Markt im vgl mit ODD schon ist.
Zum Launch wird imo zwar eine ODD-Version kommen, aber parallel oder kurz später könnte eine ohne ODD folgen.
 

Flax

L12: Crazy
Seit
3 Apr 2008
Beiträge
2.284
Xbox Live
Quantas
PSN
Vatas75
Was wäre denn wenn 24GB für Games zur Verfügung gestellt werden und OS mit entsprechenden RAM auf separate CPUs ausgelagert werden zB. aus dem Smartphonebereich?
 

Montalaar

L14: Freak
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
6.954
Was wäre denn wenn 24GB für Games zur Verfügung gestellt werden und OS mit entsprechenden RAM auf separate CPUs ausgelagert werden zB. aus dem Smartphonebereich?
Eigenständige CPU mit eigenem RAM macht nur im recht kleinen Rahmen für Spezialanwendungen Sinn (z.B. um für Streaming nichts zu verheizen).
Treibt natürlich Kosten und das nicht zu knapp wenn alles OS relatierte drin laufen soll.
CPU werden sie sicher wieder Kern(e) der APU fest für das OS reservieren. Macht mehr Sinn. Ggf müsste sie halt mehr Kerne in der APU planen.
RAM wird bei einem Speicherpool logischerweise auch für OS reserviert, bei 2 Pools je nach Grösse dann etwas weniger, oder nichts mehr.
Wie aber auch da schon gesagt wurde, kommt es darauf an ob es sich von den Kosten eher rechnet zu separieren, oder alles in einen Topf zu werfen.
Zur Gesamtspeichergrösse:
Was wird von einem Pool grösser 24GB erwartet?
Das ist das doppelte der One X die damit schon 4K nativ stemmt. Wird man vielleicht für 8K brauchen.
 

Konsolenbaby

L13: Maniac
Seit
9 Dez 2010
Beiträge
4.559
Ob man für OS 6GB+ braucht sei wahrlich mal dahingesellt.
Aber du kannst auch 16+2, oder für 24GB halt 20+4 nehmen, gerüchtehalber hat es auch Vorteile manche OS-Tasks von vornherein nicht im gleichen Speicherpool laufen zu lassen.
Macht man heute auch so.
Es ist ja nicht nur das Betriebssystem, was diesen Speicher braucht, sondern auch Hintergrundprogramme und Programme, die man startet, während immer noch ein Spiel läuft. Man kann bei den aktuellen Konsolen ja ein Spiel pausieren und andere Dinge tun ohne dass das Game hierdurch beendet wird oder großartig Spieldaten wieder neu geladen werden müssen, wenn man wieder in dieses wechselt. Das braucht schon Speicher.

Die ONE-X braucht ja schon 3GB und kann deshalb nicht das Dashboard in 4K darstellen, da Speicher fehlt.
Man ist ja von zuvor angedachten 4GB doch auf 3GB bei der ONE-X runtergegangen, damit die Games noch ein GB mehr zur Verfügung haben.
Somit sind 6GB für Daten, die nicht dem Spiel zur Verfügung stehen, schon realistisch.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.008
Switch
4410 0781 0148
Angeblicher AMD Leak (PC Hardware, aber das könnte auch für Next Gen Konsolen interessant sein):
https://www.resetera.com/threads/rumor-ryzen-3000-leaks.85115/



Ryzen 3 3300 - 6C/12T - Base Clock 3.2 - Boost Clock 4.0 - TDP 50W - $99
Ryzen 3 3300X - 6C/12T - Base Clock 3.5 - Boost Clock 4.3 - TDP 65W - $129
Ryzen 3 3300G - 6C/12T/15CU - Base Clock 3.0 - Boost Clock 3.8 - TDP 65W - $129

Ryzen 5 3600 - 8C/16T - Base Clock 3.6 - Boost Clock 4.4 - TDP 65W - $179
Ryzen 5 3600X - 8C/16T - Base Clock 4.0 - Boost Clock 4.8 - TDP 95W - $229
Ryzen 5 3600G - 8C/16T/20CU - Base Clock 3.2 - Boost Clock 4.0 - TDP 95W - $199

Ryzen 7 3700 - 12C/24T - Base Clock 3.8 - Boost Clock 4.6 - TDP 95W - $299
Ryzen 7 3700X - 12C/24T - Base Clock 4.2 - Boost Clock 5.0 - TDP 105W - $329

Ryzen 9 3800X - 16C/32T - Base Clock 3.9 - Boost Clock 4.7 - TDP 125W - $449
Ryzen 9 3850X - 16C/32T - Base Clock 4.3 - Boost Clock 5.1 - TDP 135W - $499

Radeon RX 3060 $129 - 4GB GDDR6 - 75W TDP
Radeon RX 3070 $199 - 8GB GDDR6 -120W TDP
Radeon RX 3080 (Navi10) $249 - 8GB GDDR6 - 150W TDP
 

CLANet

L13: Maniac
Seit
18 Aug 2007
Beiträge
4.886
Angeblicher AMD Leak (PC Hardware, aber das könnte auch für Next Gen Konsolen interessant sein):
https://www.resetera.com/threads/rumor-ryzen-3000-leaks.85115/



Ryzen 3 3300 - 6C/12T - Base Clock 3.2 - Boost Clock 4.0 - TDP 50W - $99
Ryzen 3 3300X - 6C/12T - Base Clock 3.5 - Boost Clock 4.3 - TDP 65W - $129
Ryzen 3 3300G - 6C/12T/15CU - Base Clock 3.0 - Boost Clock 3.8 - TDP 65W - $129

Ryzen 5 3600 - 8C/16T - Base Clock 3.6 - Boost Clock 4.4 - TDP 65W - $179
Ryzen 5 3600X - 8C/16T - Base Clock 4.0 - Boost Clock 4.8 - TDP 95W - $229
Ryzen 5 3600G - 8C/16T/20CU - Base Clock 3.2 - Boost Clock 4.0 - TDP 95W - $199

Ryzen 7 3700 - 12C/24T - Base Clock 3.8 - Boost Clock 4.6 - TDP 95W - $299
Ryzen 7 3700X - 12C/24T - Base Clock 4.2 - Boost Clock 5.0 - TDP 105W - $329

Ryzen 9 3800X - 16C/32T - Base Clock 3.9 - Boost Clock 4.7 - TDP 125W - $449
Ryzen 9 3850X - 16C/32T - Base Clock 4.3 - Boost Clock 5.1 - TDP 135W - $499

Radeon RX 3060 $129 - 4GB GDDR6 - 75W TDP
Radeon RX 3070 $199 - 8GB GDDR6 -120W TDP
Radeon RX 3080 (Navi10) $249 - 8GB GDDR6 - 150W TDP
Danke für die Mühe!
 

Yondaime

L14: Freak
Seit
16 Feb 2006
Beiträge
5.835
Xbox Live
cwYondaime
PSN
Yondaime
RX 3080 + Ryzen 5 3600 Äquivalente dann in der PS5- sehr schön! Natürlich alles ein wenig angepasst und etwas heruntergetaktet um die TDP zu senken, aber so in etwa könnte das was für die PS5 werden. Natürlich mit mehr GDDR6 als 8GB!
 

Flax

L12: Crazy
Seit
3 Apr 2008
Beiträge
2.284
Xbox Live
Quantas
PSN
Vatas75
Die Leaks von Scarlet hören sich zumindest gut an. Ich denke das Sony und MS versuchen werden gegenseitig zu toppen. Die Frage ist am Ende was beide tun können um sich hardwaretechnisch zu unterscheiden.
 

Con$olef@natic

L20: Enlightened
Seit
1 Sep 2006
Beiträge
24.400
Xbox Live
El VOTZO
PSN
Consolefanatic
Steam
Consolefanatic
Dann kann man eher mit Richtung 10TF statt 12TF rechnen wenn die leistung der Navi 10 mit 15% über Vega 64 stimmt.
Denn eine Konsole wird niemals vollen Takt bekommen.
Zen 2 dann mit ~3,0 GHZ statt 3,6 und es wird richtig nice wenn der Ram auch stimmt.
 

Morbol

L08: Intermediate
Seit
10 Sep 2008
Beiträge
766
Dann kann man eher mit Richtung 10TF statt 12TF rechnen wenn die leistung der Navi 10 mit 15% über Vega 64 stimmt.
Denn eine Konsole wird niemals vollen Takt bekommen.
Zen 2 dann mit ~3,0 GHZ statt 3,6 und es wird richtig nice wenn der Ram auch stimmt.
Bis dahin haben wir 7nm RT Grakas, die Zeiten wo neue Konsolen die Technik vorgaben, sind leider endgültig vorbei. :(
 

Yondaime

L14: Freak
Seit
16 Feb 2006
Beiträge
5.835
Xbox Live
cwYondaime
PSN
Yondaime
15% mehr Leistung als Vega64 wären bei mir knapp 14,6 TFlop? Taktraten werden sicherlich etwas reduziert bei CPU und GPU, evtl. bekommt die GPU aber mehr Die Fläche als die PC Navi 10...gehe schon von um die 12 TFlop bei der PS5 aus.
 
Top Bottom