Netflix

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Ich bin bei Squid Game gerade bei der Folge mit den VIPs und omg ist das cringe. Die Kommentare, die "Dialoge", die nur das offensichtliche noch mal wiedergeben. Selten sowas schlechtes gesehen. Ich hoffe mal, das war ne bewusste Entscheidung, das so darzustellen.

Nein, die ganzen Nebenschauplätze ab Folge 7 sind cringe und katastrophal gespielt. Darum hat ja das Niveau gegen Ende hin auch radikal abgebaut, obwohl die Mainstory besser wird.
 

guts

L13: Maniac
Seit
30 Apr 2004
Beiträge
4.745
Xbox Live
gutsmatic
PSN
gutsmatic
Hat auch viel damit zu tun dass westliche Schauspieler aus dem koreanischen Raum gecastet wurden. Dass die in Hollywood nicht Fuß gefasst haben wundert mich nicht, da ginge ich sicher auch als Schauspieler durch.
Finde den Hype nur zum Teil gerechtfertigt weil bis auf die Spiele mich nichts vom Hocker gehauen hat. Beim stärksten Spiel gar die VIPs alles kaputt gemacht haben. Mich nervt auch dieses überdramatisierte Schauspiel einzelner, das ist aber auch so ein Koreaner- bzw. Asiatending das mir als erstes bei My Sassy Girl auffiel.
 

ChoosenOne

L16: Sensei
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
11.894
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Ich finde es nach wie vor total überbewertet und voll mit Logiklöchern. Aber gut, muss ja nicht jeder meine Meinung teilen.

Hab gestern A Cure for Wellness geschaut. Sehr starke Shutter Island Vibes. Kommt leider nicht an das große Vorbild heran aber hat mir dennoch gut gefallen.

Ich glaub hier hängt es stark von der eigenen Erwartungshaltung und Wahrnehmung ab.

Wen man die Serie nur aufgrund der recht banalen Spiele und Brutalität bewertet und dann noch die für unsere Sehgewohnheiten ungewohnten Overacting und cringe Dialoge dazu kommen, kann man schnell zu dem Urteil kommen.

Das ist aber alles nur Vehikel für die eigentliche Handlung, bei der es um Menschliche Abgründe in einer kapitalistischen Welt geht. Für jemanden, der die asiatischen und insbesondere koreanischen Geselschaftsverhältnisse nicht kennt, dem fällt es noch mal schwerer sich mit den Figuren zu identifizieren. Den Overacting und cringe Dialoge sind kein schlechtes Schauspiel und mies Script sondern repräsentieren sehr gut die koreanische Kultur

Wie gesagt, bei walking Dead geht es auch nicht um Zombies

:nix:
 

machito

L19: Master
Seit
12 März 2006
Beiträge
19.996
PSN
machito
gestern auch die vip folge gesehen. unfassbar schlecht. das acting ist ja die ganze serie über schon unterirdisch, overacting at its best. trotzdem konnte mich die serie durchweg gut unterhalten. die spiele waren auch echt zu gut. gerade diese brückenspiel fand ich sehr interessant. für die zweite staffel würde ich mir eher eine art prequel wünschen, in dem erklärt wird, wie die spiele entstanden sind. vielleicht zeigen sie dann die ersten spiele. da ist durchaus (franchise) potenzial vorhanden, find ich!

es hieß doch im folge 3 oder 4 auch mal, dass es noch weit mehr locations gibt. das klang für mich so, als seien die spiele weltweit etabliert. richtig cool fände ich es da jetzt, wenn zb nen regisseur aus norwegen eine version mit leuten aus norwegen, finnland ect. macht und bspw. nen us regisseur halt us spiele usw. dann würden unterschiedliche gesellschaftl. probleme aufgegriffen und das ganze hätte jeweils einen anderen look. da könnte man soviel draus machen.

 

ChoosenOne

L16: Sensei
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
11.894
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Was habt ihr den dauernd mit den Spielen?
Die sind doch absolut banal und ebend NICHT das interessante
Sind ja nicht umsonst simpelste Kinderspiele.

Es geht doch eher um die Reaktion der Menschen dabei und zu was sie bereit sind.
 

machito

L19: Master
Seit
12 März 2006
Beiträge
19.996
PSN
machito
Was habt ihr den dauernd mit den Spielen?
Die sind doch absolut banal und ebend NICHT das interessante
Sind ja nicht umsonst simpelste Kinderspiele.

Es geht doch eher um die Reaktion der Menschen dabei und zu was sie bereit sind.
das meine ich ja damit. klar sind die banal. aber es braucht sie halt als plattform um die abgründe der menschen zu tage zu bringen. gerade das brückenspiel fand ich da sehr interessant und ich hab mich teils schon gefragt, ey was würd ich an deren stelle machen, wie würde ich da lebend rauskommen, was müsste ich dafür tun?
 

cruzito

L09: Professional
Seit
29 März 2006
Beiträge
1.187
man stelle sich sowas in der Realität vor! 500 Menschen in den Gulag stecken und 1 Milliarde Preisgeld für den Gewinner! :eek:
 

BlackGun

L15: Wise
Seit
11 Okt 2006
Beiträge
8.083
Xbox Live
BlackGunCW
PSN
BlackGun
Ich glaub hier hängt es stark von der eigenen Erwartungshaltung und Wahrnehmung ab.

Wen man die Serie nur aufgrund der recht banalen Spiele und Brutalität bewertet und dann noch die für unsere Sehgewohnheiten ungewohnten Overacting und cringe Dialoge dazu kommen, kann man schnell zu dem Urteil kommen.

Das ist aber alles nur Vehikel für die eigentliche Handlung, bei der es um Menschliche Abgründe in einer kapitalistischen Welt geht. Für jemanden, der die asiatischen und insbesondere koreanischen Geselschaftsverhältnisse nicht kennt, dem fällt es noch mal schwerer sich mit den Figuren zu identifizieren. Den Overacting und cringe Dialoge sind kein schlechtes Schauspiel und mies Script sondern repräsentieren sehr gut die koreanische Kultur

Wie gesagt, bei walking Dead geht es auch nicht um Zombies

:nix:
Chill und komm mal von deinem hohen Ross runter :lol:

Ich habe sehrwohl gecheckt worum es geht und ich bin mit dem Asiatischen Kino auch sehr vertraut, nur kackt SG meiner Meinung nach stark ab im Vergleich mit anderen Produktionen, gerade aus Südkorea.

„Menschliche Abgründe“, wow sowas gab es ja noch nie in einem Film oder einer Serie. Ich bitte dich. Hat man schon zig mal gesehen und dazu noch in viel besserer Ausführung.

Scheinbar hast du noch nicht viel gesehen was in diese Richtung geht. Nicht schlimm, aber bitte hör auf uns alle als Dumm abzuhaken, weil wir angeblich „die krasse Message dahinter nicht verstehen“.
 

ChoosenOne

L16: Sensei
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
11.894
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Chill und komm mal von deinem hohen Ross runter :lol:

Ich habe sehrwohl gecheckt worum es geht und ich bin mit dem Asiatischen Kino auch sehr vertraut, nur kackt SG meiner Meinung nach stark ab im Vergleich mit anderen Produktionen, gerade aus Südkorea.

„Menschliche Abgründe“, wow sowas gab es ja noch nie in einem Film oder einer Serie. Ich bitte dich. Hat man schon zig mal gesehen und dazu noch in viel besserer Ausführung.

Scheinbar hast du noch nicht viel gesehen was in diese Richtung geht. Nicht schlimm, aber bitte hör auf uns alle als Dumm abzuhaken, weil wir angeblich „die krasse Message dahinter nicht verstehen“.

Ähm ... vieleicht solltest du mal selbst chillen.
Mein Post war völlig allgemein gefasst was den hype angeht und nicht direkt auf dich bezogen.

Und deine persönlichen Angriffe auf mich kannst du zukünftig auch sein lassen ...

P.S.
Ich selbst finde die Serie gut bis sehr gut, die Thematik nicht neu aber gut umgesetzt und zähle sie sicher zu den gehaltvolleren Serien.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.942
Was habt ihr den dauernd mit den Spielen?
Die sind doch absolut banal und ebend NICHT das interessante
Sind ja nicht umsonst simpelste Kinderspiele.

Es geht doch eher um die Reaktion der Menschen dabei und zu was sie bereit sind.

Die Konsequenzen eines Spiels sind immer Teil des Spiels. Entsprechend sind die Spiele alles andere als banal. Gerade die Spiele der zweiten Hälfte sind hier sogar bedeutend besser aufgrund der Gruppendynamik (v.a. das Murmelspiel).
 

Ultimatix

7.000.000
Seit
12 Dez 2009
Beiträge
4.657
Xbox Live
Diabolo1989
Switch
2295 2418 3220
Was ist falsch daran?
Deine Meinung :surpika:

Willst du nun behaupten, die VIP‘s seien in irgendeiner Form eine sinnvolle Ergänzung zur Serie gewesen? :uglylol:
Die Serie wäre, wenn man die Charaktere ersatzlos gestrichen hätte, besser gewesen.
Warum schaust du nur auf die VIP'S? Die wichtigste Szene war gegen Ende die mit dem alten Mann als er
Erklärt wie sie auf die Idee der Spiele gekommen sind und die darauffolgende tiefgehende Psychoanalyse über reiche Leute. Denn so ticken die reichen (nicht alle). Sie langweilen sich irgendwann weil sie sich mit Geld alles gekauft haben und suchen dann nach abstrusen Dingen die sie nicht so einfach mit Geld kaufen können um die Leere in Ihren Herzen ausfüllen zu können
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom