Zero Tolerance Meinungsfreiheit als Maxime der Moderation?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Power

L07: Active
Thread-Ersteller
Seit
8 Apr 2022
Beiträge
592
Wäre cool, wenn es auf CW wieder so etwas wie Meinungsfreiheit gäbe. Das muss einfach Priorität haben. Ein "bisschen" Meinungsfreiheit gibt es nicht. Mir hat ein staffmember sogar einmal per PM mitgeteilt, dass er eine Sperre gegen die Meinungsfreiheit gehen sieht. Wenn Leute mal pausieren müssen, weil sie STGB relevante Sachen sagen, dann kann ich das noch nachvollziehen. Hier werden bei bestimmten Themen aber wirklich ein User nach dem anderen gebannt oder gesperrt, weil irgendjemand dessen Meinung einfach nur nicht passt. Das kann aber kein Gründ für eine wochenlange oder gar monatelage Sperre aus Threads sein oder gar für Bans.
Wie gesagt, bitte hier Meinungsfreiheit zulassen und dazu gehören auch Posts, die einem einfach nur nicht passen! Wenn sich jemand zum Affen machen möchte, dann lasst sie oder ihn eben. Das gehört bei einer pluralistischen Gesellschaft dazu und wir sind hier doch hoffentlich nicht in Russland. :(
Beispielthreads:
 
Solution
Wir haben in Vergangenheit festgestellt, dass absolute Meinungsfreiheit der Diskussionskultur im Forum nur schadet und ein konstruktives Debattieren der Themen dadurch unmöglich wird. Dementsprechend achten wir bei unseren moderativen Entscheidungen mehr darauf, dass ihr in einem vernünftigen Ton miteinander kommuniziert, als dass jeder seine Meinung äußern kann.

Falls wir feststellen, dass bestimmte Benutzer sich bezüglich bestimmter Themen nicht benehmen können, halten wir uns offen, Threadsperren zu erteilen. Dies dient primär dazu, um weitere Verstöße vorzubeugen und den moderativen Aufwand für uns zu begrenzen. Im Endeffekt erteilen wir aus zwei Gründen Threadsperren. Der erste ist eine grundsätzliche Unfähigkeit, sich neutral zu...

Heavenraiser

Administrator
Administrator
Seit
7 März 2010
Beiträge
11.029
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Wir haben in Vergangenheit festgestellt, dass absolute Meinungsfreiheit der Diskussionskultur im Forum nur schadet und ein konstruktives Debattieren der Themen dadurch unmöglich wird. Dementsprechend achten wir bei unseren moderativen Entscheidungen mehr darauf, dass ihr in einem vernünftigen Ton miteinander kommuniziert, als dass jeder seine Meinung äußern kann.

Falls wir feststellen, dass bestimmte Benutzer sich bezüglich bestimmter Themen nicht benehmen können, halten wir uns offen, Threadsperren zu erteilen. Dies dient primär dazu, um weitere Verstöße vorzubeugen und den moderativen Aufwand für uns zu begrenzen. Im Endeffekt erteilen wir aus zwei Gründen Threadsperren. Der erste ist eine grundsätzliche Unfähigkeit, sich neutral zu einem bestimmten Thema zu äußern und es besteht keine Aussicht auf Besserung nach dem Hinweis darauf. In der Praxis äußert sich dies meist durch Provokationen in Richtung anderer Fraktionen. Der zweite Grund ist, dass eine Meinung vertreten wird, welche entgegen der Grundwerte steht, für die wir mit dem Forum stehen und welche in den Nutzungsbedingungen aufgeführt sind.

Dieses Vorgehen ist eine bewusste Entscheidung unsererseits, da unserer Meinung nach bestimmte Themen nur auf diese Weise auf konstruktive Art debattiert werden können. Dass wir dies dürfen, ergibt sich übrigens aus unserem Hausrecht.

Falls Nachfragen bestehen, bitte eine kurze PN an mich, dann mach ich hier wieder auf.
 
Solution

Hatschii

L16: Sensei
Seit
15 März 2008
Beiträge
12.158
denke, ich und nicht wenige andere User sehen das so wie @Power

Man bekommt inzwischen durchaus den Eindruck, dass hier sehr einseitig versucht wird, Diskurse in eine ganz bestimmte Richtung zu lenken und Ansagen an die falschen Personen gemacht werden.

Als zb. im Marvelthread She-Hulk Thema war, geriet die Kritk nie untergriffig und lediglich ein, zwei Comments gingen leicht über die Serie hinaus auf eine allgemeinere Metaebene. Das wütende Hineingrätschen der Moderation war in dem Fall total unangebracht.

Es wird gerne auf das Hausrecht von CW verwiesen, aber das kann kein Freibrief sein, nur mehr weit linksaußen stehende Agenden zu dulden und konservativere Meinungen als illegitim zu verbannen.

Das betrifft die Wokenessdebatte ebenso wie den Religionsthread, wo zb. Pädophilieanwürfe gegen Papst und Kirche toleriert werden, aber die Verballhornung des Schlachtrufs von Islamisten zur Verwarnung führt. Oder im Ringe der Macht Thread Ausdrücke wie Gesocks und Ärgeres benutzt werden, um pauschal gegen Gruppierungen zu hetzen - und dann lediglich das Posting editiert wird und der Verfasser unbehelligt bleibt, gleichzeitig aber seinerseits nach der Moderation schreit, wenn jemand sich abfällig über Loreänderungen äußert.

Usern mit konformer, politischer Prägung und dementsprechender Wertschätzung ihrer Posts wird augenscheinlich sehr viel mehr durchgelassen.
 

Heavenraiser

Administrator
Administrator
Seit
7 März 2010
Beiträge
11.029
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Was bestimmte kritischeren Themen angeht, so berücksichtigen wir die Erfahrungen, welche wir in der Vergangenheit gemacht haben. Bei manchen Themen oder Unteraspekten werden tendenziell eher Meinungen geäußert, welche pauschal abwertend gegenüber bestimmte Gruppierungen sind. Dementsprechend achten wir stärker auf solche Entwicklungen und greifen auch früher ein, bevor wir Verwarnungen aussprechen müssen.

Die Diskussion, ob wir bestimmte Benutzer strenger bestrafen oder nicht, führen wir grundsätzlich nicht, da hier immer der subjektive Eindruck mitspielt und wir uns auch nicht zu Strafen von anderen Benutzern äußern. Allgemein haben die meisten Nutzer aber Hinweise erhalten, bestimmtes Verhalten zu unterlassen, bevor eine Verwarnung erfolgte.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Top Bottom