Marke Apple und seine Produkte und was ihre Vorteile sind.

Gryfid

L04: Amateur
Thread-Ersteller
Seit
22 Feb 2010
Beiträge
183
Hallo wollte mal wissen warum ihr die Marke Apple so toll findet. Welche Vorteile hätte ich wenn ich umsteigen würde.
Es soll kein Thread dazu werden Android vs Apple.

So zu meinen Benutzerverhalten und meine Geräte.

Android Phone: Spiele keine Spiele am Smartphone, Apps kaufe ich mir keine und nutze nur die Standart Apps von Google. Messenger nutze Ich thereema. Performance Ruckler oder sonstiges habe ich nie bei keiner App. Kosten 200 euro. (Huawei mate 10 lite 2.5 Jahre alt)

PC nuzte ich einen Windows PC fürs Gaming und auch fürs arbeiten. Vorteil ich kann jedes Teil bei defekt austauschen. Hardware Qualität der Komponenten kann ich selbst aussuchen. Mein jetztiger PC lauft fast schon 5 Jahre. Keine Abstürze von Windows 10 in den letzten 5 Jahren ( Also Bluescreen usw.) Grafikarte hab ich mal selber ausgetauscht. Nutze Progamme wie Solid Works oder Autocad auch am PC. Wie der Pc aussieht ist mir egal, wichtiger ist die Leistung und Lautstärke die er bringt.

Tablet Android Xperia z2 das ich seit 5 Jahren: Spiele keine Spiele. Nutze es für Emails, Messenger und zum Surfen... Fremde Apps nutze ich keine ausser Threema.

In welchen Punkten sind Apple z.b. in meinen Nutzerverhalten klar im Vorteil.
 

Gryfid

L04: Amateur
Thread-Ersteller
Seit
22 Feb 2010
Beiträge
183
Du bist glücklich, es funktioniert, also lasse es doch dabei.

Dein Zitat gestern:

„Apple hat in meinen Augen nur überteuerte Produkte im Angebot für Leute die ein Status symbol nötig haben.“

hättest dir jedenfalls stecken lassen können.
Mag sein. Jetzt wollte ich einfach mal die Argumente der Leute hören ob ich im Vorurteil mit dem Überteuerten bin oder nicht.

Vielleicht ändere ich auch meine Meinung da ich mich irre.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
8.520
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Mag sein. Jetzt wollte ich einfach mal die Argumente der Leute hören ob ich im Vorurteil mit dem Überteuerten bin oder nicht.

Vielleicht ändere ich auch meine Meinung da ich mich irre.
Selbst Apple-User stimmen zu, dass einige Produkte zu teuer sind. Darum geht es nicht.

Die sind halt zufrieden, wie problemlos mehrere Geräte miteinander funktionieren, mögen macOS lieber als Windows, mögen die teils besseren Apps gerade 3rd-Party, steuern ihr Smarthome mit HomeKit, nutzen ihre Apple Watch um sich mehr zu bewegen etc..

Kann halt für viele ein kuscheliges Ökosystem sein. Aber nicht jeder will in so einem Ökosystem sein und mehr selbst bestimmen... für den ist Apple dann weniger was.
 

Gryfid

L04: Amateur
Thread-Ersteller
Seit
22 Feb 2010
Beiträge
183
Selbst Apple-User stimmen zu, dass einige Produkte zu teuer sind. Darum geht es nicht.

Die sind halt zufrieden, wie problemlos mehrere Geräte miteinander funktionieren, mögen macOS lieber als Windows, mögen die teils besseren Apps gerade 3rd-Party, steuern ihr Smarthome mit HomeKit, nutzen ihre Apple Watch um sich mehr zu bewegen etc..

Kann halt für viele ein kuscheliges Ökosystem sein. Aber nicht jeder will in so einem Ökosystem sein und mehr selbst bestimmen... für den ist Apple dann weniger was.
Hätte eher andere Argumente erwartet ausser das Ökosystem. Klar das die Schnittstellen besser auf einander abgestimmt sind.

Smarthome ist das Gefährlichste was man tun kann und das hat jetzt nichts mit apple zu tun. Vorteile sind gegeben. Aber da es keinen einheitlichen Sicherheitsstandart in Sachen Smarthome gibt ( Patchen der Sicherheitslücken oder Smart TV keine updates und er hängt am Netz ungeschützt)
Solange kein einheitlicher Sicherheitsstandart gibt ... egal das hat jedenfalls mit Apple nichts zu tun und dafür kann Apple auch nichts.
Selbst Mark Zuckerberg klebt seine Cam am Notebook ab.

Was meinst du eigentlich die besseren 3rd-Party apps. Keine Ahung in welche Hinsicht du das meinst.

Apple Watch .... Trage nur eine Fitness watch um 30 euro und akku hält 2 Wochen. Hab mich mit dem Thema auch nicht beschäftigt.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
8.520
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Keine Ahnung was du erwartet hast. Das Macs besser für Grafikarbeiten sind, ist ja nun seit 15 Jahren oder so nicht mehr der Fall. Seit 2005 ist in jedem Mac ein Intel-Prozessor, ändert sich dann ab Ende des Jahres, da Apple künftig selbst die Prozessoren herstellen wird.

Aber die Software und wie verschiedene Hardware miteinander funktioniert, wird für die meisten Hauptgründe sein. Leute nutzen Macs primär wegen macOS und mancher exklusiven Apps, die es da so gibt.

Und weil Du die Uhr angesprochen hast. Die Apple Watch war einer meiner besten Anschaffungen vor 3 Jahren.. ich bewege mich mehr/bewußter, nutze öfters den Stehtisch, trinke mehr Wasser (weil ich das in der Uhr eintrage). Aber ist ja mehr als Fitness... ist mein verlängerter Arm des iPhones. In der Stadt als Map, Ich erhalte Textnachrichten und kann diese ohne Handy beantworten. Ich entsperre mein MacBook Pro damit. Ich nehme Anrufe entgegen bzw. bemerke die überhaupt (für meinen schwerhörigen Vater DAS Killerfeature, dass seine Uhr vibriert, wenn er einen Anruf bekommt.). Viele kurze Dinge, für die ich früher Smartphone auspackte, kann nun so erledigt werden. Braucht man das? Nein. Hat es mein Leben erleichtert? Ja.

Mein MacBook Pro erwähnte ich bereits. Ich mag macOS und die vielen Annehmlichkeiten. Da ich nicht am PC zocke, gibt es für mich keine Nachteile... außer Preis ;)

Ja, ich habe so ein schlimmes Smarthome mit HomeKit, Philips Hue-Lampen und sogar nen Homepod. Finde es praktisch Lichter an- und auszumachen, gerne auch mit Siri. Und mit HomePod höre ich auch was Musik.
Viel wichtiger für Musik sind aber meine AirPods... eine der besten Anschaffungen der letzten Jahre. Wie magisch wechsle ich zwischen Watch, iPhone, iPad, MacBook Pro, HomePod oder Apple TV hin- und her. Nutze die als Freisprechanlage beim Telefonieren, für Musik/Podcasts unterwegs und wenn ich TV gucken will, ohne Mitmenschen zu nerven.

iPad Pro ist daheim mein Hauptgerät. Quasi mein Surfgerät, aber auch für Podcasts und Notizen und Zeichnungen. Für letzteres ist es mit das beste Gerät auf dem Markt. Vorausgesetzt man hat den Apple Pencil.

Apple TV 4K nutze ich statt Konsolen für Netflix und co, aber kaufte im Angebot auch immer mal 4K-Filme im iTunes Store. Vorteil für mich? Im Gegensatz zu Amazon Prime Video, haben die Filme hier oft Extras, wie man sie von DVDs/Blurays kennt. Daher bisher für mich alternativlos. Dank meinen OLED TV, brauche ich das Apple TV aber nicht mehr zwingend, da die Apps ja nun auf dem TV verfügbar sind. Bleibt so aber noch als HomeKit-Zentrale.

iPhone nutze ich natürlich aus Vertrautheit und mir ist es völlig egal, dass Android XY mal ne bessere Kamera etc hat. Das Gesamtpaket aller Geräte und wie sie miteinander sich verbinden, bietet mir eben kein anderer Hersteller. Und ja, ich mag es total, dass ich meine Textnachrichten auf allen Geräte abrufen und auch diese beantworten kann. Ich kann auch von meinem Mac aus telefonieren. Und ich muss mir keinen Kopf machen, ob alles untereinander funktioniert und wie ich Funktionalität X mit Service Y als Alternative hinbekomme.

Wäre ich PC-Gamer, sähe es etwas anders aus. Würde ich 3D-Grafiker sein, ebenso. Bin ich aber nicht und daher seit über 15 Jahren in dem Ökosystem drin. Meine Eltern mittlerweile auch... für meine Mutter ist Facetime immer noch wie Scifi.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gryfid

L04: Amateur
Thread-Ersteller
Seit
22 Feb 2010
Beiträge
183
Keine Ahnung was du erwartet hast. Das Macs besser für Grafikarbeiten sind, ist ja nun seit 15 Jahren oder so nicht mehr der Fall. Seit 2005 ist in jedem Mac ein Intel-Prozessor, ändert sich dann ab Ende des Jahres, da Apple künftig selbst die Prozessoren herstellen wird.

Aber die Software und wie verschiedene Hardware miteinander funktioniert, wird für die meisten Hauptgründe sein. Leute nutzen Macs primär wegen macOS und mancher exklusiven Apps, die es da so gibt.

Und weil Du die Uhr angesprochen hast. Die Apple Watch war einer meiner besten Anschaffungen vor 3 Jahren.. ich bewege mich mehr/bewußter, nutze öfters den Stehtisch, trinke mehr Wasser (weil ich das in der Uhr eintrage). Aber ist ja mehr als Fitness... ist mein verlängerter Arm des iPhones. In der Stadt als Map, Ich erhalte Textnachrichten und kann diese ohne Handy beantworten. Ich entsperre mein MacBook Pro damit. Ich nehme Anrufe entgegen bzw. bemerke die überhaupt (für meinen schwerhörigen Vater DAS Killerfeature, dass seine Uhr vibriert, wenn er einen Anruf bekommt.). Viele kurze Dinge, für die ich früher Smartphone auspackte, kann nun so erledigt werden. Braucht man das? Nein. Hat es mein Leben erleichtert? Ja.

Mein MacBook Pro erwähnte ich bereits. Ich mag macOS und die vielen Annehmlichkeiten. Da ich nicht am PC zocke, gibt es für mich keine Nachteile... außer Preis ;)

Ja, ich habe so ein schlimmes Smarthome mit HomeKit, Philips Hue-Lampen und sogar nen Homepod. Finde es praktisch Lichter an- und auszumachen, gerne auch mit Siri. Und mit HomePod höre ich auch was Musik.
Viel wichtiger für Musik sind aber meine AirPods... eine der besten Anschaffungen der letzten Jahre. Wie magisch wechsle ich zwischen Watch, iPhone, iPad, MacBook Pro, HomePod oder Apple TV hin- und her. Nutze die als Freisprechanlage beim Telefonieren, für Musik/Podcasts unterwegs und wenn ich TV gucken will, ohne Mitmenschen zu nerven.

iPad Pro ist daheim mein Hauptgerät. Quasi mein Surfgerät, aber auch für Podcasts und Notizen und Zeichnungen. Für letzteres ist es mit das beste Gerät auf dem Markt. Vorausgesetzt man hat den Apple Pencil.

Apple TV 4K nutze ich statt Konsolen für Netflix und co, aber kaufte im Angebot auch immer mal 4K-Filme im iTunes Store. Vorteil für mich? Im Gegensatz zu Amazon Prime Video, haben die Filme hier oft Extras, wie man sie von DVDs/Blurays kennt. Daher bisher für mich alternativlos. Dank meinen OLED TV, brauche ich das Apple TV aber nicht mehr zwingend, da die Apps ja nun auf dem TV verfügbar sind. Bleibt so aber noch als HomeKit-Zentrale.

iPhone nutze ich natürlich aus Vertrautheit und mir ist es völlig egal, dass Android XY mal ne bessere Kamera etc hat. Das Gesamtpaket aller Geräte und wie sie miteinander sich verbinden, bietet mir eben kein anderer Hersteller. Und ja, ich mag es total, dass ich meine Textnachrichten auf allen Geräte abrufen und auch diese beantworten kann. Ich kann auch von meinem Mac aus telefonieren. Und ich muss mir keinen Kopf machen, ob alles untereinander funktioniert und wie ich Funktionalität X mit Service Y als Alternative hinbekomme.

Wäre ich PC-Gamer, sähe es etwas anders aus. Würde ich 3D-Grafiker sein, ebenso. Bin ich aber nicht und daher seit über 15 Jahren in dem Ökosystem drin. Meine Eltern mittlerweile auch... für meine Mutter ist Facetime immer noch wie Scifi.
Bin wohl einfach nicht die Zielgruppe.

Es ist eine art Bequemlichkeit die du mit den Geräten hast.

Nutze fire TV Stick. Reicht vollkommen aus und selbst sky ticket kann ich da nutzen.

Verstehe das man die Möglichkeit haben könnte am PC zu telefonieren oder zu schreiben... Wobei ich sitze nicht mehr soviel am PC seit es tablet gibt.

IPad pro ist leistungsstark aber dafür brauche ich die ganze Rechenleistung bei weitem nicht nutzen. Wenn ich denke das mein tablet mittlerweile 5 Jahre alt ist.

Habe ms teams für mich entdeckt. Damit kann ich von jeden Gerät aus schreiben. Telefonieren. Muss das in meinen Freundeskreis einführen. Oder threema könnte ich auch am PC installieren und von da aus telefonieren. Nutze auch Skype für meinen Verwandten im Ausland.

Denke durch mein Nutzer Verhalten hätte ich keine Vorteile durch Apple.
Bin auf keiner Marke festgelegt. Nächstes Smartphone kann ein xiaomi sein. Oder CPU ein amd oder Grafikkarte von AMD.

Wenn ich zu sehr an ein Ökosystem hänge könnte ich in Zukunft Probleme haben auf ein anderes zu steigen.

Danke für den Einblick. Sehe in den geschlossenen Ökosystem und sich abhängig zu machen von einem Anbieter nur als Nachteil. Kaufe mir lieber blu rays da es auch ökologisch besser als streamen ist wenn ich einen Film öfters als einmal sehen möchte.

Dachte es gibt andere Vorteile von denen ich nichts weiß.
Sage jetzt nicht mehr überteuerte Marke. Eher das Preis leistungs nutzen verhältnis. Finde schade das MS mit Windows phone gescheitert ist.

Bin auch gegenüber Android kritisch. Aber das ist wieder ein andres Thema.

Jo seit ich fitness Uhr habe, habe ich dieses Monat 104 km gewandert und 5 Kilo wieder abgenommen in 1 Monat. Da gebe ich recht. Meine Uhr hat 30 Euro gekostet... Die mit Höhen Messung kostet 300 Euro. Wäre interessiert wieviele Höhen Meter ich zurückgelegt habe. Das merke ich auch das wenn man so ein Gerät hat das man eher mehr auf sich achtet.
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
5.542
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Selbst Apple-User stimmen zu, dass einige Produkte zu teuer sind. Darum geht es nicht.

Die sind halt zufrieden, wie problemlos mehrere Geräte miteinander funktionieren, mögen macOS lieber als Windows, mögen die teils besseren Apps gerade 3rd-Party, steuern ihr Smarthome mit HomeKit, nutzen ihre Apple Watch um sich mehr zu bewegen etc..

Kann halt für viele ein kuscheliges Ökosystem sein. Aber nicht jeder will in so einem Ökosystem sein und mehr selbst bestimmen... für den ist Apple dann weniger was.
Tja und dieses kuschelig Ökosystem wird gans schnell unbequem, wen es mit dem Rest der Welt funktionieren soll.

Sei es Schule, Familie oder Job
 

3headedmonkey

L18: Pre Master
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
15.100
PSN
HoemBOY
Hätte eher andere Argumente erwartet ausser das Ökosystem. Klar das die Schnittstellen besser auf einander abgestimmt sind.

Smarthome ist das Gefährlichste was man tun kann und das hat jetzt nichts mit apple zu tun. Vorteile sind gegeben. Aber da es keinen einheitlichen Sicherheitsstandart in Sachen Smarthome gibt ( Patchen der Sicherheitslücken oder Smart TV keine updates und er hängt am Netz ungeschützt)
Solange kein einheitlicher Sicherheitsstandart gibt ... egal das hat jedenfalls mit Apple nichts zu tun und dafür kann Apple auch nichts.
Selbst Mark Zuckerberg klebt seine Cam am Notebook ab.

Was meinst du eigentlich die besseren 3rd-Party apps. Keine Ahung in welche Hinsicht du das meinst.

Apple Watch .... Trage nur eine Fitness watch um 30 euro und akku hält 2 Wochen. Hab mich mit dem Thema auch nicht beschäftigt.
Welche Marke ist denn dein 30€ Smartwatch und welche Apps musst du dafür nutzen? Immerhin scheint dir ja die Sicherheit wichtig zu sein. Die Apple Watch speichert bspw. deine Daten nur im iPhone und wird erst auf Wunsch zu Apple gesendet. Nach dem großen Smarthome backlash letztes Jahr ist das auch für Siri der Fall bspw.
Die Cams und Mics der Macbooks sind hardwired und die Cam sogar doppelt, d.h. die Leuchte ist mit der Kamera geschaltet damit diese überhaupt funktionieren kann, muss die LED auch funktionieren. Das ist eigentlich ein Feature, welches ich mir für die Milliarden Smartphones da draußen auch wünsche. Seit den T1 Chips ist die Cam und das Mic nochmal darüber verbunden. Das heißt beide funktionieren überhaupt erst, wenn der User sich aktiv sich mit seinem Password/Fingerabrudck eingelogt hat. Ausgelogt kommt man nicht dran, bzw. der T1 Chip ist noch nicht gehackt.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
8.520
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Tja und dieses kuschelig Ökosystem wird gans schnell unbequem, wen es mit dem Rest der Welt funktionieren soll.

Sei es Schule, Familie oder Job
Ich kam vor 10 Jahren super durch Uni inkl. Arbeit als hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter, im QM der Hochschule und natürlich die eigenen wissenschaftlichen Arbeiten. Im Job als Webentwickler haben genug Leute Apple, daher da kein Problem... auch wenn Agenturen Windows einsetzen nicht. Wie gesagt, ich habe seit 2004 keinen Windows-PC mehr gehabt oder irgendwas anderes als Apple. Vor 4 Jahren mal nen Gaming-Rechner zusätzlich und eben zum Websites testen habe ich einige Androids etc. (RIP Windows Phone) hier rumfliegen. Nahe Verwandtschaft hat auch Apple, sogar die Oma hatte es... daher mit Familie kein Problem. Die Geräte werden ja quasi „vererbt“.

Ich nutze auch Logic Pro X für meine Podcasts, Final Cut Pro X für Videoschnitt... beide vor vielen, vielen Jahren einmal gekauft, seitdem gab es kostenlose Updates. Hatte keine Lust auf Adobe-Abo, daher die Variante. Mit Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation habe ich nichts mehr am Hut, daher reicht mir da iWork für meine ganzen privaten Tabellen (Hausratsliste etc). ansonsten müsste ich halt Office 365 abonnieren oder auf Open-Source ausweichen.

Ging ja auch nicht darum Apple als Allheilmittel darzustellen. Sondern einem der behauptete, dass Apple-Käufer das nur als Statussymbole kaufen, mal paar Sachen zu entgegnen.

Meine erste Antwort bleibt ja gültig „Du bist glücklich, es funktioniert, also lasse es doch dabei.“
 
Zuletzt bearbeitet:

leon_kennedy

L12: Crazy
Seit
14 Apr 2006
Beiträge
2.163
Ich bin Apple User, allerdings mache ich um Geräte die ich nicht brauche oder für mich keinen Einsatzzweck haben einen Bogen.
So habe ich mal eine Apple Watch probiert und sie gefiel mir nicht.
Ein iPad ist nice to have, mehr aber auch nicht. Zu beschränkt und zu sehr iOS like.
Ein Apple TV kommt mir nicht ins Haus und Sachen wie die AirPods sehen blöd aus und ich sehe es nicht ein 200€ oder mehr für Kopfhörer auszugeben. Dann lieber kostenlos die beiliegenden.

Als Computer nutze ich jedoch Seite vielen Jahren ein MacBook. Hier werde ich einen Teufel tun um je wieder auf Windows zu wechseln. Zu schnell läuft er, ohne Probleme, das bedienen von Safari ist ein Traum, das Design gefällt und macOS ist eben mein OS wenn ich meinen Einsatzzweck betrachte.
Als Handy nutze ich mein 11Pro weil es Google mit seinen Pixel Geräten nicht schafft da ganz mitzuhalten was Akku und Display angeht. Grundsätzlich mag ich Android mehr als iOS aber beim iPhone habe ich keine Batterydrains, habe ein tolles Haptic Feedback, die Helligkeitsstufen werden toll im Automatikmodus geändert und Lautsprecher, Videokamera, Updates passen hier einfach.
Ich bin mit Apple nicht verheiratet und kann mir vor allem beim Handy vorstellen bald zu wechseln aber dafür muss sich einiges tun.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
8.520
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Verheiratet bin ich auch nicht. In der Tat überprüfe ich immer wieder, ob nächstes Gerät wieder von Apple sein muss. Zumal halt die Computer recht teuer wurden. Aber die Windows-Geräte die mich interessieren würden, wären eben nicht viel günstiger.

Aber es bleibt dabei, dass alles was ich nutze miteinander so gut funktioniert, dass eine Alternative mindestens dies bieten müsste und sogar besser sein. Das ist aktuell in Einzelfällen möglich, nicht aber als Gesamtpaket.

Also nutze ich meine Geräte länger. MBP von 2017, iPad Pro von 2017, iPhone 7, Apple TV 4K (weiß nicht ob das 2017 oder 2018 war), Apple Watch 3... iMac ist etwas älter.. 2016 oder so. AirPods waren die ersten. Hab noch irgendwo iPad Mini, den ich nicht mehr nutze und dann ganz alte Geräte wie iPad 1+2. Diverse alte iPhones.

Dieses Jahr stünden diverse neue Geräte an. Dank ARM-Umstieg von Apple und Corona, könnte es aber auf erst 2021 werden.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
27.195
Ich habe zwar fast alle Apple-Geräte bis auf die Watch (iPad, MacBook, iPhone SE), allerdings jeweils eher als "Zusatzgeräte". Sprich, das iPhone ist ein Zweithandy, das ich im Alltag kaum nutze und mir damals eher als kleines und leichter Gerät für Mountainbike-Touren zugelegt habe und weil ich rein aus Interesse eines haben wollte. MacBook ist der handliche Laptop, mit dem ich surfe und auch mal was schreibe, aber auch weniger arbeite. Einzig das iPad ist das "Haupt-Tablet", aber damit konsumiere ich ja auch fast nur. Das Zusammenspiel der Geräte ist bei mir daher eher rudimentär, so Dinge wie das das iPad auch klingelt wenn jemand am iPhone anruft habe ich deaktiviert. Was man aber schlicht sagen muss, wenn man es braucht, funktioniert die Zusammenarbeit einwandfrei und schnell. Dazu sind alle Geräte absolut hochwertig und machen Spaß sie zu bedienen. Es gibt vom Handling keinen besseren Laptop als ein MacBook und es gibt kein besseres Tablet wie ein iPad. Einzig bei Smartphones sehe ich in der Android-Welt genügend gleichwertige Konkurrenten. Thema Sicherheit und Datenschutz sind (wenn entsprechend relevant für einen persönlich) ebenfalls bei Appe State-of-the-Art.

Eine Watch würde mich zwar interessieren, aber momentan decken wesentlich günstigere Smartwatches meinen Bedarf da völlig.

Kurz: Apple bietet hervorragende Geräte und Software in einem perfekt vernetzten Öko-System. Ob man die Features und Möglichkeiten braucht, muss man selbst entscheiden. Wenn man mit den Konstellationen zufrieden ist, die man bereits hat, gibt es (außer Neugierde und Interesse) keinen Grund zu wechseln, aber so sollte das ja eigentlich bei allem sein. Wenn man nicht zufrieden ist, dann ist der Blick in die (heile) Apple-Welt durchaus immer mal empfehlenswert.
 

Gryfid

L04: Amateur
Thread-Ersteller
Seit
22 Feb 2010
Beiträge
183
Kurz um man zählt für Apple Produkte mehr weil man weniger einrichten muss damit es mit anderen Geräten auch gut zusammen arbeiten kann.
Also Bequemlichkeit.
Von den Fähigkeiten lese ich gar nichts raus oder Hardware power.
Bedingungen des Gerätes für Einsteiger leichter oder besser gesagt auch Geschmackssache.

Bezüglich Datenschutz und Apple traue ich Apple auch nicht mehr als die Konkurrenz zu. Apple trickst auch z. B. Drosselung mit Akku und firmware.

Wenn ich auf Apple umsteigen würde hätte ich mehr nach als Vorteile.

Und Datenschutz und nebenbei bei Instagram oder WhatsApp nutzen ist auch bisserl komisch.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
8.520
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Bei Sicherheit und Datenschutz traue ich Apple deutlich mehr als der Konkurrenz (Google). Schlicht weil Apple primär Hardware verkaufen möchte und keine Daten. Geschäftsmodell ist anders, für Google sind die Daten wichtiger. Heilige in dem Bereich ist keiner.

Apple hat Sicherheit/Datenschutz dann folgerichtig als USP auserkoren und fördert dies mit jedem Update, eigenen Chips etc.. Finde es ach gut, dass im Store künftig bei jeder App steht, welche Daten gesammelt werden etc., so dass man vorm Runterladen entscheiden kann, ob man das wil.
 

Simzone4

L12: Crazy
Seit
6 Aug 2006
Beiträge
2.239
Xbox Live
AGE Takuya
PSN
Takutschi
Steam
Takutschi
Apple kann man bei Datenschutz weit mehr trauen als Google und MS. Das liegt einerseits daran das es jetzt ein Hauptaugenmerk ist wie man in den letzten Jahren bei den Konferenzen sehen kann und auch bei gewissen Chips die in den Geräte jetzt befinden und auch das Appel kein Interesse hat deine Daten an dritte zu verkaufen wie die anderen.

Selbst wenn Apple die abseits der normalen Diagnostik Informationen ausspioniert sollte, bleiben die Daten bei Apple und nicht wie bei Google das sie an 4000 Werbepartner verkauft werden.

Apple will wenn die ja Daten selber damit sie mit den gesammelten mehr Geräte endwickeln können und andrehen können die du kaufen kannst und dich noch weiter ans Ökosystem binden.

Aber wer IG und WA nutzt und sagt Datenschutz ist wichtig ist echt a bissil komisch haha

Bei Sicherheit und Datenschutz traue ich Apple deutlich mehr als der Konkurrenz (Google). Schlicht weil Apple primär Hardware verkaufen möchte und keine Daten. Geschäftsmodell ist anders, für Google sind die Daten wichtiger. Heilige in dem Bereich ist keiner.

Apple hat Sicherheit/Datenschutz dann folgerichtig als USP auserkoren und fördert dies mit jedem Update, eigenen Chips etc.. Finde es ach gut, dass im Store künftig bei jeder App steht, welche Daten gesammelt werden etc., so dass man vorm Runterladen entscheiden kann, ob man das wil.
Haha hatten den gleichen Gedanken ^^
 

Gryfid

L04: Amateur
Thread-Ersteller
Seit
22 Feb 2010
Beiträge
183
Bei Sicherheit und Datenschutz traue ich Apple deutlich mehr als der Konkurrenz (Google). Schlicht weil Apple primär Hardware verkaufen möchte und keine Daten. Geschäftsmodell ist anders, für Google sind die Daten wichtiger. Heilige in dem Bereich ist keiner.

Apple hat Sicherheit/Datenschutz dann folgerichtig als USP auserkoren und fördert dies mit jedem Update, eigenen Chips etc.. Finde es ach gut, dass im Store künftig bei jeder App steht, welche Daten gesammelt werden etc., so dass man vorm Runterladen entscheiden kann, ob man das wil.
Nutze daher Dinge wie threema. Fremd Apps nutze ich nicht. Und Android ist auch nicht gut.

Konzerne reden den ganzen Tag sehr viel. Nur weil man glaubt die haben nichts davon. Heißt das noch lange nicht das man keine Nachteile hat.

Auf einem Apple Gerät einen günstigen Flug zu suchen fällt teurer aus. Als auf einem anderen Gerät. Zwar kann Apple nichts dafür... Daten spielen immer eine Rolle.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
27.195
Kurz um man zählt für Apple Produkte mehr weil man weniger einrichten muss damit es mit anderen Geräten auch gut zusammen arbeiten kann.
Also Bequemlichkeit.
Nein. Das ist nur ein Features und das ist hervorragend. Ist ungefähr die gleiche Argumentationsbasis, warum du überhaupt ein Smartphone hast, kannst doch auch einfach Handy, Digitalkamera, Taschenrechner, Wecker, Taschenlampe, Kompass etc. mit dir rumtragen und bist einfach zu bequem dafür und willst alles in einem Gerät. Du zahlst auch für die hervorragende Qualität und Verarbeitung, die gute Hardware, die Sicherheit, die Geschwindigkeit und Stabilität.

Von den Fähigkeiten lese ich gar nichts raus oder Hardware power.
Die Hardwarepower steht für sich. Du wirst kein Tablet finden, dass leistungsfähiger als ein iPad ist und auch bei den Smartphones steht Apples Chip klar vor der Konkurrenz. Ob DU das benötigst ist eine andere Frage, hat aber nichts damit zu tun, dass (nur) Apple dir dieses Leistungsniveau anbieten kann. In vielen Bereichen waren / sind sie auch Vorreiter (Finger ID, Face ID, Bedienung per Gesten z.B.).

Bedingungen des Gerätes für Einsteiger leichter oder besser gesagt auch Geschmackssache.
Reine Geschmackssache.

Bezüglich Datenschutz und Apple traue ich Apple auch nicht mehr als die Konkurrenz zu. Apple trickst auch z. B. Drosselung mit Akku und firmware.
Das eine hat mit dem anderen ja erstmal nichts zu tun. Apple sorgt dafür, dass deine persönlichen Daten so sicher wie möglich sind und so viele Abläufe wie möglich lokal auf deiner Hardware gemacht werden und nicht über irgendwelche chinesischen Clouds, deine Webcam nicht einfach gekapert werden kann etc. Ob dir das wichtig ist, ist rein deine Entscheidung (mir ist es relativ unwichtig). Die nicht kommunizierte Drosslung wegen der Akkus war ein Fehler und Apple hat dafür entsprechend aufs Dach bekommen.

Wenn ich auf Apple umsteigen würde hätte ich mehr nach als Vorteile.
Hmm... na ja, du hättest vermutlich erstmal schlicht wesentlich mehr Geld weg. Im Alltag Nachteile dann aber vermutlich eher weniger.

Und Datenschutz und nebenbei bei Instagram oder WhatsApp nutzen ist auch bisserl komisch.
Das ist Entscheidung von jedem selbst. Apple kann (und will) dir ja nicht verbieten, was du machst, sie geben nur von sich aus das bestmögliche mit.
 

Bossti

L13: Maniac
Seit
16 März 2010
Beiträge
3.235
Xbox Live
sebaskoben
PSN
sebaskoben
Switch
455817934202
Steam
sebaskoben
Discord
sebaskoben#3413
Mag sein. Jetzt wollte ich einfach mal die Argumente der Leute hören ob ich im Vorurteil mit dem Überteuerten bin oder nicht.

Vielleicht ändere ich auch meine Meinung da ich mich irre.
Ja, bist du. Für dich kann es überteuert sein, aber teuer ist ja immer eine Bezeichnung für die Leistung im Verhältnis zum Preis. Mal zu deinem ursprünglichen Post:

Android Phone: Spiele keine Spiele am Smartphone, Apps kaufe ich mir keine und nutze nur die Standart Apps von Google. Messenger nutze Ich thereema. Performance Ruckler oder sonstiges habe ich nie bei keiner App. Kosten 200 euro. (Huawei mate 10 lite 2.5 Jahre alt)
Da hast du wohl keine großen Vorteile. Das neue SE kostet doppelt so viel, bietet halt min. 5 Jahre Support und eine gute Kamera sowie extrem gute Technik.

PC nuzte ich einen Windows PC fürs Gaming und auch fürs arbeiten. Vorteil ich kann jedes Teil bei defekt austauschen. Hardware Qualität der Komponenten kann ich selbst aussuchen. Mein jetztiger PC lauft fast schon 5 Jahre. Keine Abstürze von Windows 10 in den letzten 5 Jahren ( Also Bluescreen usw.) Grafikarte hab ich mal selber ausgetauscht. Nutze Progamme wie Solid Works oder Autocad auch am PC. Wie der Pc aussieht ist mir egal, wichtiger ist die Leistung und Lautstärke die er bringt.
Dann bist du mit einem Windows PC wohl besser dran. Mac sind aktuell nur für spezielle Programme oder wegen dem Aussehen gut. Ausnahme: man fühlt sich mit OS X wohler was gar nicht so selten vorkommt. Mit der Umstellung auf Apple Silicon kann es gut sein, dass Apple die Messlatte für Performance / Watt neu definiert. Wer mal auf dem iPad 4k Videos mit Luma Fusion bearbeitet hat vs. Ryzen 3600 mit 32GB RAM weiß, was ich meine.

Tablet Android Xperia z2 das ich seit 5 Jahren: Spiele keine Spiele. Nutze es für Emails, Messenger und zum Surfen... Fremde Apps nutze ich keine ausser Threema.
Da würde ich ja in Frage stellen, warum du überhaupt ein Tablet hast ;) Aber wenn du die Möglichkeiten die dir ein iPad bietet nicht ausnutzt brauchst du kein iPad
:)

In welchen Punkten sind Apple z.b. in meinen Nutzerverhalten klar im Vorteil.
Kann ich dir nicht sagen. Ich kann dir sagen, dass ich einen Windows PC habe weil es für die Spieleentwicklung in meinem Bereich praktischer ist (das [KONSOLENHERSTELLER DEN ICH VERMUTLICH NICHT NENNEN DARF] SDK unterstützt nur Windows z.B.).
Videoschnitt und Fotobearbeitung mache ich fast ausschließlich auf dem iPad, weil das meinen i7 mit 32GB RAM und RTX 2070 alt aussehen lässt.
Als Smartphone hab ich ein iPhone 11 Pro, weil mir die Kamera schon wichtig ist (besonders für Videos, für Fotos habe ich meist meine Ricoh GR dabei), der langfristige Support aber noch wichtiger. Und ich brauche Google nicht permanent als Wächter über meine Aktivitäten. Außerdem ist die Apple Watch schnell zum zuverlässigen Begleiter geworden. Ein Apple TV 4k haben wir auch, weil das der einzige Zuspieler ist, der die ganze Bandbreite an von uns genutzten Apps mit Dolby Vision unterstützt hat (mittlerweile kan unser LG C9 das auch selber).

Auf die neuen Macs freue ich mich, möglich dass ich alles was geht auf Mac umstelle und für den Rest dann noch mein Lenovo Laptop habe. Spielen tue ich am PC eh fast gar nicht mehr :nix:
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
27.195
Videoschnitt und Fotobearbeitung mache ich fast ausschließlich auf dem iPad, weil das meinen i7 mit 32GB RAM und RTX 2070 alt aussehen lässt.
Da würde mich mal aus reiner Neugierde interessieren, mit welchen Programmen machst du das? Ich finde die Standard-Apps (Fotos und iMovie glaub) absolut grauenhaft, selbst mit dem uralten Windows Movie Maker bearbeite und schneide ich da noch lieber Videos als auf dem iPad. Und auch Fotos ist irgendwie so eingeschränkt... auch hier ziehe ich Windows oder Android vor (mich nervt davon abgesehen schon, dass simple Dinge wie Dateinname ändern oder Bildgröße anzeigen in Fotos nicht geht).
 

Bossti

L13: Maniac
Seit
16 März 2010
Beiträge
3.235
Xbox Live
sebaskoben
PSN
sebaskoben
Switch
455817934202
Steam
sebaskoben
Discord
sebaskoben#3413
Da würde mich mal aus reiner Neugierde interessieren, mit welchen Programmen machst du das? Ich finde die Standard-Apps (Fotos und iMovie glaub) absolut grauenhaft, selbst mit dem uralten Windows Movie Maker bearbeite und schneide ich da noch lieber Videos als auf dem iPad. Und auch Fotos ist irgendwie so eingeschränkt... auch hier ziehe ich Windows oder Android vor (mich nervt davon abgesehen schon, dass simple Dinge wie Dateinname ändern oder Bildgröße anzeigen in Fotos nicht geht).
Für Videobearbeitung Luma Fusion.


Für Bildbearbeitung je nach Aufwand Affinity Photo (quasi Lightroom/Photoshop) oder Darkroom (für einfache Dinge).
 

Gryfid

L04: Amateur
Thread-Ersteller
Seit
22 Feb 2010
Beiträge
183
Nein. Das ist nur ein Features und das ist hervorragend. Ist ungefähr die gleiche Argumentationsbasis, warum du überhaupt ein Smartphone hast, kannst doch auch einfach Handy, Digitalkamera, Taschenrechner, Wecker, Taschenlampe, Kompass etc. mit dir rumtragen und bist einfach zu bequem dafür und willst alles in einem Gerät. Du zahlst auch für die hervorragende Qualität und Verarbeitung, die gute Hardware, die Sicherheit, die Geschwindigkeit und Stabilität.



Die Hardwarepower steht für sich. Du wirst kein Tablet finden, dass leistungsfähiger als ein iPad ist und auch bei den Smartphones steht Apples Chip klar vor der Konkurrenz. Ob DU das benötigst ist eine andere Frage, hat aber nichts damit zu tun, dass (nur) Apple dir dieses Leistungsniveau anbieten kann. In vielen Bereichen waren / sind sie auch Vorreiter (Finger ID, Face ID, Bedienung per Gesten z.B.).



Reine Geschmackssache.



Das eine hat mit dem anderen ja erstmal nichts zu tun. Apple sorgt dafür, dass deine persönlichen Daten so sicher wie möglich sind und so viele Abläufe wie möglich lokal auf deiner Hardware gemacht werden und nicht über irgendwelche chinesischen Clouds, deine Webcam nicht einfach gekapert werden kann etc. Ob dir das wichtig ist, ist rein deine Entscheidung (mir ist es relativ unwichtig). Die nicht kommunizierte Drosslung wegen der Akkus war ein Fehler und Apple hat dafür entsprechend aufs Dach bekommen.



Hmm... na ja, du hättest vermutlich erstmal schlicht wesentlich mehr Geld weg. Im Alltag Nachteile dann aber vermutlich eher weniger.



Das ist Entscheidung von jedem selbst. Apple kann (und will) dir ja nicht verbieten, was du machst, sie geben nur von sich aus das bestmögliche mit.
Nutze das Tablet nur zum Surfen und Email schauen und für Kurze Videos bzw. Nachrichten schreiben. Ich habe auch so hervorangde Qualtiät für einen günstigen Preis... Denke an einem Gerät wird als erstes der Akku eingehen. Wer tauscht heute noch seinen Akku wenn man keine Garantier mehr darauf hat.
Sicherheit liegt in erster Linie am Benutzer wie gut er sein Gerät abgesichert hat. PW : 12345, Mir sind keine Fälle bekannt mit Benutzer bekannt die aufgrund einer Sicherheitslücke schaden genommen haben.
Verstehe wenn man Spiele spielen würde wegen der Geschwindigkeit. Tue ich aber nicht. Telefonieren. Threema Nachrichten schicken, Email von meinen eigenen Anbieter den ich vertraue. Cloud Dienst meines Vertrauens mit Fokus auf Sicherheit und keine Dienste von google selbst. Wenn jemand ein Auto kaufen will empfehle ich nicht automatisch einen 300 Ps starken Geländewagen wenn man nur in der Stadt zur Arbeit fahren möchte.


Hardware Power am Tablet brauche ich auch nicht. Im Prinzip habe ich es dafür das ich nicht jedesmal zum PC laufen muss wenn ich kleinigkeit schreiben will oder Videos gucken möchte ich am Handy unpraktisch wäre. Es ist was man damit machen möchte. Siehe bsp. mit Auto und 300 Ps.

In Bezug Pc auf Nachteile meine ich z.b. das ich Gamer bin und Programme wie Solid Works oder Autocad nutze.

@SKE
"Da hast du wohl keine großen Vorteile. Das neue SE kostet doppelt so viel, bietet halt min. 5 Jahre Support und eine gute Kamera sowie extrem gute Technik. "

Dafür geht der Akku meist vorher ein ^^ . Apple hat keine geheime Akku Technik die den Akku länger ma Leben hält. Auf Akku 5 Jahre Garantie wäre toll.

"Dann bist du mit einem Windows PC wohl besser dran. Mac sind aktuell nur für spezielle Programme oder wegen dem Aussehen gut. Ausnahme: man fühlt sich mit OS X wohler was gar nicht so selten vorkommt. Mit der Umstellung auf Apple Silicon kann es gut sein, dass Apple die Messlatte für Performance / Watt neu definiert. Wer mal auf dem iPad 4k Videos mit Luma Fusion bearbeitet hat vs. Ryzen 3600 mit 32GB RAM weiß, was ich meine. "

Keine Ahnung da ich mich mit dem Thema nicht beschäftige.


"
Da würde ich ja in Frage stellen, warum du überhaupt ein Tablet hast ;) Aber wenn du die Möglichkeiten die dir ein iPad bietet nicht ausnutzt brauchst du kein iPad
:)"

Weil es bequemer ist als auf einen kleinen Handy Display Nachrichten lesen oder Email schreiben ^^
Mal ehrlich ein Tablet ist nur ein Großes Smartphone von Prinzip

"
Kann ich dir nicht sagen. Ich kann dir sagen, dass ich einen Windows PC habe weil es für die Spieleentwicklung in meinem Bereich praktischer ist (das [KONSOLENHERSTELLER DEN ICH VERMUTLICH NICHT NENNEN DARF] SDK unterstützt nur Windows z.B.).
Videoschnitt und Fotobearbeitung mache ich fast ausschließlich auf dem iPad, weil das meinen i7 mit 32GB RAM und RTX 2070 alt aussehen lässt.
Als Smartphone hab ich ein iPhone 11 Pro, weil mir die Kamera schon wichtig ist (besonders für Videos, für Fotos habe ich meist meine Ricoh GR dabei), der langfristige Support aber noch wichtiger. Und ich brauche Google nicht permanent als Wächter über meine Aktivitäten. Außerdem ist die Apple Watch schnell zum zuverlässigen Begleiter geworden. Ein Apple TV 4k haben wir auch, weil das der einzige Zuspieler ist, der die ganze Bandbreite an von uns genutzten Apps mit Dolby Vision unterstützt hat (mittlerweile kan unser LG C9 das auch selber). "

Videoschnitt und Fotobearbeitung nutze ich nicht.
Google gebe ich nur die Daten die ich geben möchte. Alles deaktiviert was deaktivieren geht. Apple überwacht ebenso und ist genauso an die Daten interessiert um seine Produkte zu verbessern..
Zu Apple 4kTV keine Ahnung. Schaue 4k Filme lieber auf Blu ray.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bossti

L13: Maniac
Seit
16 März 2010
Beiträge
3.235
Xbox Live
sebaskoben
PSN
sebaskoben
Switch
455817934202
Steam
sebaskoben
Discord
sebaskoben#3413
Mal ehrlich ein Tablet ist nur ein Großes Smartphone von Prinzip
Bei Apple nicht :nix:

Aber im Endeffekt ist der Thread doch sinnfrei oder? Apple bildet andere Usage Vektoren ab als du sie brauchst. Also sind Apple Produkte für dich nicht interessant. Das wusstest du doch vorher schon ;) Alles was wir dir sagen können ist, dass Apple eben nicht einfach überteuerter Chic ist. Hinter Apple Produkten steckt eine Philosophie, die nicht Jeder in jedem Bereich braucht oder will.

Den Vergleich mit dem Sportwagen finde ich auch nicht mehr unbedingt so passend. Es gibt schon vergleichsweise preisgünstige Einstiege in die Apple Welt in jedem Bereich. Klar könnte ich auch einen Dacia Sandero fahren der mich von A nach B fährt. Ich hab mich trotzdem für einen Mazda 3 entschieden. Das Design hat dabei eine Rolle gespielt, aber keine große. Und wir sind trotzdem nicht im Sportwagenbereich.
 
Top Bottom