Buch Lest mehr Bücher! - Der Bücherthread

Becks

L16: Sensei
Thread-Ersteller
Seit
23 Sep 2002
Beiträge
10.338
PSN
cwBecks
#1
Fleisch ist mein Gemüse




Kurzbeschreibung

Wie es ist, in Harburg aufzuwachsen, das weiß Heinz Strunk genau. Harburg, nicht Hamburg. Mitte der 80er ist Heinz volljährig und hat immer noch Akne, immer noch keinen Job, immer noch keinen Sex. Doch dann wird er Bläser bei Tiffanys, einer Showband, die auf den Schützenfesten zwischen Elbe und Lüneburger Heide bald zu den größten gehört. Aber auch das Musikerleben hat seine Schattenseiten: traurige Gaststars, heillose Frauengeschichten, sehr fettes Essen und Hochzeitsgesellschaften, die immer nur eins hören wollen: "An der Nordseeküste" von Klaus und Klaus.

Auszug aus Fleisch ist mein Gemüse von Heinz Strunk. Copyright © 2004. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.


1991 Die Bombe


Während meine braven Kollegen praktisch nur noch Mineralwasser tranken, war ich saufmäßig fast schon wieder wie früher dabei. Ich wäre sonst gestorben vor Langeweile. Langeweile im Endstadium, ich verbrachte meine Tage wie mit einer Überdosis Insektengift aufgepumpt in einer Art Duldungsstarre. Langeweile gleich entarteter Stillstand minus Zeit. Das war meine Formel. Zeit genug, mir so meine philosophischen Gedanken zu machen, hatte ich ja. Raum und Zeit waren im Zwergenhaus so stark gestaucht, dass ich das Gefühl hatte, statt dreidimensional nur noch halbdimensional zu existieren und mich zu einem unendlich kleinen Punkt zu verdichten. In einer kaskadierenden Verschachtelung verschränken sich die Wahrnehmungsebenen so ineinander, dass am Ende nur noch ein virtuelles Knäuel, ein Knäuel aus Licht, übrig bleibt, das sich nicht mehr synchron zur Zeit bewegt, sondern von ihr weg. Und genau ab da verläuft das Leben nicht mehr symmetrisch, sondern asymmetrisch. Vielleicht war ich jetzt ja auch endgültig verrückt geworden und merkte es nur nicht. Oder ich war ein großer Privattheoretiker. Gibt es Rezepte gegen Langeweile? Ja, man kann zum Beispiel die Milch überkochen lassen und stundenlang die verkohlten Placken vom eingebrannten Ceranfeld schaben. Oder den Inhalt des Staubsaugerbeutels in der ganzen Wohnung verteilen, nur um anschließend die Sauerei analog mit Kehrblech und Feger wieder zu beseitigen. Man kann Klimatabellen von Zwergstaaten führen, aus alten Topflappen Flurteppiche nähen oder aus Eisstielen und zerschlagenem Altglas rezeptfreie Lesebrillen basteln.
Meine wirksamsten Waffen gegen Langeweile waren aber immer noch Jubiläumsaquavit und Bier. Der Mineralwasserkonsum der Kollegen stieg derweil besorgniserregend, ein richtiger Trend wurde das bei Tiffanys. Laut Expertenurteil von Norbert sollten am Tag mindestens drei Liter getrunken werden, um Gifte auszuschwemmen, die Zellmembran elastisch zu erhalten und noch anderen Quatsch. Am besten gleich auch noch stilles Wasser, die sinnloseste Erfindung der letzten hundert Jahre. Mich regte das auf, und aus Trotz trank ich oft tagelang ausschließlich Kaffee und abends natürlich Bier. Keinen einzigen Schluck Wasser. Und? Ging es mir nur einen Deut schlechter als den anderen? Eben! Ich war schließlich kein Kamel.
Eine lustige Begebenheit hat sich in diesem ansonsten ereignislosen Jahr dann aber doch zugetragen. Jens hatte als passionierter Fleischesser öfter unter Blähungen zu leiden. Oft fragte er schon beim Essen laut in die Runde, wie das wohl später riechen würde. Es stank meist ganz entsetzlich nach Problemen, Arbeitslosigkeit und chronischen Krankheiten, doch wir amüsierten uns wie die Kinder über die Feuerwerke, die da an so manchem Abend abbrannten. Einmal war es wieder besonders schlimm. Das Hochzeitsessen bestand aus drei Sorten Fleisch: Wild, Schwein und Rind. Beim Mitternachtsbuffet wurde noch Gulaschsuppe mit Zwiebeln und Paprika gereicht, und man konnte sich darüber hinaus noch von einer reichlichen Auswahl an Wurstsalaten bedienen. Eine Bombe nach der anderen zündete Jens im Verlauf des Abends! Der Gestank war sensationell. Mehrere Kilo Fleisch verrotteten da beschleunigt im Jenskörper. Man konnte an seinem Gesicht ablesen, wie der Stand der Dinge gerade war. Konzentration und Verkrampfung beim Rausdrücken, gespannte Erwartung, während die Wolke langsam hochstieg, und Zufriedenheit, wenn sich die Blume endlich entfaltet hatte. Während des Abbauens ging es munter weiter, ein letzter Gruß der toten Tiere. Als wir den Hänger fast eingeladen hatten, sprang Jens ein letztes Mal mit einem Notenständer hinein, und kurz bevor wir das morsche Gefährt mit der Plane luftdicht abschlossen, ließ er drinnen noch ordentlich einen los. Als wir eine Stunde später die Stelle erreichten und den Hänger öffneten, quoll uns eine Wolke aus Gestank und Verderben entgegen. Jens schaute triumphierend in die Runde: Die Bombe hatte sich die ganze Zeit über gehalten. Sensationell! So ein Geniestreich sollte allerdings auch ihm nie wieder gelingen, und gerne erinnerten wir uns mangels anderer Erlebnisse an diesen Höhepunkt des Jahres 1991 zurück.

======================================================================

Kein Plan wie ich euch das sonst näher bringen könnte. Diese Buch ist genial. :goodwork: Soviel Weisheit, Witz, Genialität, Pickel, Fleisch und Eier gibt es in keinem anderen Buch. Alleine dieser Auszug...das ist noch nicht mal das beste. :lol:
Ich hab das Buch im ICE gelesen und die Leute haben mich für bekloppt gehalten. :D Wein- und Lachkrämpfe vorprogrammiert.

Alle aus Hamburg, der Umgebung, Deutschland oder sonstwo...kaufen!
:D

Auf dem Rückweg im ICE endlich zu Ende gelesen...

Star Wars, Die dunkle Seite der Macht



Also jeder Star Wars Fan, der etwas von sich hält muss die Zahn-Reihe lesen. Wirklich klasse. :goodwork: ...mehr muss man dazu echt nicht sagen.
 
Seit
19 Dez 2003
Beiträge
4.006
Xbox Live
Armydillo
PSN
ConsoleTrap
#2
Hmm..."Fleisch ist mein Gemüse" könnte mir glatt gefallen.

Der vorhandenen Humor erinnert mich ein bißchen an "Helden wie wir" von Thomas Brussig,das leider grottenschlecht verfilmt wurde.
Das Buch allerdings könnte dir wiederrum gefallen,und handelt von dem unbedeutenden Ostbürger Klaus der in seiner Freizeit gerne mal in fremde Treppenhäuser wichst,daran arbeitet neue Perversionen zu erfinden,und dem sein riesiges Gemächt dabei behilflich ist,im Alleingang die Berliner Mauer zu Fall zu bringen.
Das ganze ist ne satirische,und oftmals ziemlich (im besten Sinne) perverse Abrechnung mit dem "Wir sind das Volk"-Mythos,das ne ganze Menge mehr Hintersinn besitzt,als jetzt aus diesen Zeilen hier herauszuahnen.


Ein Buch,daß mir es in letzter Zeit ordentlich besorgt hat ist dieses hier:



Endlich ist der "Tower"-Zyklus komplett,und das Ende ist um einiges genialer als ich je erwartet hätte.
Schon oft wurden die "Dark Tower"-Romane mit Tolkiens Werk verglichen,und immer habe ich mich innerlich gegen diesen Vergleich gewehrt.
Jetzt nicht mehr.
Mehr sei für alle die die Reihe kennen,und dieses Buch noch vor sich haben,nicht verraten.
 
Seit
11 Jun 2002
Beiträge
2.143
#3
Star Wars, Die dunkle Seite der Macht

Das hab ich auch mal gelesen, war zur Episode 1 Zeit und ich weiß nichtmehr viel davon.

In solchen Themen lob ich immer groß die Bücher des Meisters des Cyberpunk und "Erfinder" des Ausdruck Cyberspace William Gibson :)
In nächster Zeit muß ich noch Bioships, Mona Lisa Overdrive und Musterkennung lesen.
Empfehlen kann ich Virtuelles Licht, Idoru (auch was für die Japan Freunde hier ;)) und Futurematic, wobei diese 3 Bücher eine Triologie bilden. Zudem noch Neuromancer (welches ebenfalls mit Bioships und Mona Lisa Overdrive eine Triologie ist) und den Band von Kurzgeschichten wo auch Johnny Mnemonic mit dabei ist-
 
Seit
23 Dez 2004
Beiträge
2.396
PSN
Dajshin
#4
Ich lese derzeit Herz der Finsternis von Conrad. Ist für 4,90 EURO in der Büchereihe der Süddeutschen Zeitung zu haben.

Danach werde ich Die Reise zum Mittelpunkt der Erde von Jules Verne lesen. Ist ein Klassiker.
 
Seit
26 Dez 2001
Beiträge
3.416
#5
Lest alles von Terry Prachett!
Einfach genial!!

Terry Pratchett, geboren 1948, verkaufte seine erste Geschichte im zarten Alter von dreizehn Jahren und ist heute einer der erfolgreichsten Autoren überhaupt. Neben Douglas Adams und Tom Sharpe gilt er als Großbritanniens scharfsinnigster und pointensicherster Komik-Spezialist

Der Zeitdieb:
Den Bewohnern der Scheibenwelt droht ihr letztes Stündlein zu schlagen: Die Revisoren der Realität, die jedes Chaos unerbittlich verfolgen, lassen eine gläserne Uhr bauen, mit deren Hilfe sie die Zeit für immer anhalten wollen. Das Universum soll eine endgültige Ordnung erhalten. Als die Geschichtsmönche, die Verwalter der Zeit-Ressourcen, von der drohenden Gefahr erfahren, entsenden sie den 900 Jahre alten Lu-Tze und seinen Gehilfen Lobsang nach Ankh-Morpork, um das Universum zu retten.
Der Tod hat eine Tochter sowie die Zeit einen Sohn hat!
Personifizierungen von Hunger und Krieg fehlen natürlich auch nicht! Immens kreativ!!!!!

hier gibts ne Leseprobe
http://www.buch.ch/shop/bch_buc_startseite/artikeldetails/ID2851477.html


Total Verhext:

Esmeralda "Oma" Wetterwachs, Nanny Ogg und Magrat Knobloch sollen verhindern, dass ein Stubenmädchen und ein Prinz heiraten. Ihre Aufgabe erweist sich jedoch als äußerst verzwickt ...
Die Hexen sind einfach genail! Tolles Abenteuerbuch, parodie von allen bekannteren Märchen aus anderen perspektiven! ( Da wird zum beispiel die Frage aufgeworfen wie schlimm das doch ist, dass der Böse Wolf meint er sei ein Mensch und der Arme ganz verwirrt ist und man solle doch den armen in ruhe lassen (oder den Kopf abschlagen)...)

Einfach Göttlich:
Brutha ist nicht gerade helle. Aber irgendetwas muss an ihm dran sein, denn Gott Om hat zu ihm gesprochen: Er sei der Erwählte. Doch bald hat Brutha jede Menge Ärger mit der Inquisition ...
Zieht über Götter und deren Probleme her!
Wer den grössten Gott aller Zeiten als Schildkröte erleben will und was über die Taktiken von Adlern erfahren will und wissen will wesshalb die welt auf 4 Elefanten steht ist bei dem Buch an der richtigen Adresse :-D :o :)
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
30.608
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
#6
Ich kann Euch besonders diese Bücher empfehlen. Herrlich abgedreht und saukomisch. Allerdings sollte man sie auch in dieser Reihenfolge lesen. Sie bauen zwar nicht unbedingt aufeinander auf, aber man versteht die Nachfolger dann wesentlich besser.

13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär:


Ensel und Krete:


Rumo und die Wunder im Dunkeln:


Stadt der träumenden Bücher:
 

twix

L10: Hyperactive
Seit
18 Apr 2004
Beiträge
1.377
#7
Bei diesem Thread fällt mir Terry Pratchett wieder ein.
Ich lese auf dringende Empfehlung von ajk "Die Farben der Magie", also den erste Teil der Scheibenwelt. Bin allerdings noch überhaupt nicht weit; irgendwann werde ich es aber zu Ende lesen ;)
Jedenfalls kann sich T.P. ohne Zweifel Gott der Metaphern nennen ! :)
 

Kringel

L10: Hyperactive
Seit
4 Sep 2002
Beiträge
1.312
#8
@Calvin: Du hast einen guten Geschmack! Obwohl ich sagen muß, daß ich "Die Stadt der träumenden Bücher" nicht mehr so gut finde wie noch "Rumo". Die Ideen sind immer noch genial, aber als Roman funktioniert das Buch IMO nicht so gut.

Ich lese z.Zt. "Otherland" von Tad Williams. Insgesamt fast 4000 Seiten (in 4 Bänden), zwar nicht ohne Längen, aber extrem ideenreich und genial geschrieben.
 
Seit
19 Dez 2003
Beiträge
4.006
Xbox Live
Armydillo
PSN
ConsoleTrap
#10
Kringel schrieb:
Ich lese z.Zt. "Otherland" von Tad Williams. Insgesamt fast 4000 Seiten (in 4 Bänden), zwar nicht ohne Längen, aber extrem ideenreich und genial geschrieben.
Otherland hat mich am Anfang schwer begeistert und dann stark nachgelassen...leider.
Bin nur bis so ungefähr zur Mitte des 3. Buches gekommen,dann hat mein Interesse stark nachgelassen.
Es erweckt ImHO schlicht den Eindruck etwas ZU aufgeblasen zu sein,und immer mehr Stränge tun sich auf,die irgendwann bei mir den Eindruck erweckten zu nichts anderem da zu sein,als das Werk noch weiter aufzublasen.Zudem erschienen mir bestimmte Figuren als schlichte Schablonen (wie hieß der Buschmann nochmal?!)
 
Seit
5 Aug 2004
Beiträge
6.614
Xbox Live
stipeCW
#11
Cooler Thread Becks :goodwork:

Hier mal meine Empfehlungen:

-Die Bibel (Unabhängig davon, ob man gläubig ist oder nicht, finde ich, dass jeder das Buch lesen sollte :) )

-Friedrich Nietzsche - Also sprach Zarathustra

-Fjodor M. Dostojewski - Im prinzip alles, vor allem aber "Die Brüder Karamasow"


Das sind soweit meine Lieblingsbücher :)
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
30.608
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
#14
Kringel schrieb:
@Calvin: Du hast einen guten Geschmack! Obwohl ich sagen muß, daß ich "Die Stadt der träumenden Bücher" nicht mehr so gut finde wie noch "Rumo". Die Ideen sind immer noch genial, aber als Roman funktioniert das Buch IMO nicht so gut.
Vielen Dank. ;) Ich find "Die Stadt der träumenden Bücher" besser als Rumo. Einerseits weil der Protagonist herrlich abgedreht (ein bücherschreibener Dinosaurier) ist und andererseits, weil es ein bisschen dünner ist. Rumo fand ich zwar auch sehr gut, aber teilweise war es mir ein bisschen zu brutal und auch ein bisschen zu lang. Aber der genialste Teil ist sowieso Käpt'n Blaubär.

@AcRo und Starlord:
Ich warte auch schon ganz sehnsüchtig auf den sechsten Harry-Potter-Teil. Er läßt ja zum Glück nicht mehr lange auf sich warten. Nur schade, dass danach nur noch ein Teil kommt. ;)
 

Frenck

L19: Mastermind
Seit
24 Apr 2003
Beiträge
18.644
#16
Lest mal Stephen Hawking, der Mann ist nicht nur ein Genie, er schafft es auch einem Batzen wie mir seine Theorien zu erklären ohne das ich mir wie ein Untermensch vorkomme.
 

Frenck

L19: Mastermind
Seit
24 Apr 2003
Beiträge
18.644
#18
Das Buch habe ich vor fast 2 Jahren mal gelesen, kann es nur empfehlen, sehr geniale Themen wie z. B. die Beziehung Wissenschaft/Kirche und warum die "Theorie" vom Urknall kein Atheismus ist oder auch geschichtliche Ereignisse die im Zusammenhang mit dem Fortschritt standen.

Es ist kein Buch von Stephen Hawking über Stephen Hawking sondern ein Buch von Stephen Hawking über die Zeit. Er schreibt nicht einfach "Ich habe das und das rausgefunden..." sondern "...hat dieses und jenes herausgefunden und ich habe das und das ergänzt".
 
Seit
26 Dez 2001
Beiträge
3.416
#19
@ Becks
"Fleisch ist mein gemüse" tönt ja äusserst interessant :D

Wir lesen von der Schule her ziemlich viele Bücher, da ist auch mal was cooles dabei :) (letztes jahr warens sicher 15)
Ich liebe Literaturgeschichte, ist was vom tollsten im Deutschunterricht ( alternativen z.B: Syntax 2 :-/)

Nietzsche wollte ich auch mal lesen... aber das kommt sicher noch
 

Beck

L06: Relaxed
Seit
1 Dez 2004
Beiträge
353
#20
Was ich euch allen nur ans Herz legen kann, sind alle Bücher von Douglas Adams.... z.B. "Per Anhalter durch die Galaxis", oder auch "Der tiefere Sinn des Labenz" (ist wohl eher ein "Sachbuch"... :lol: )....
Zum Schlapplachen... :hammer: :rofl2:
 
Seit
26 Dez 2001
Beiträge
3.416
#21
Beck schrieb:
Was ich euch allen nur ans Herz legen kann, sind alle Bücher von Douglas Adams.... z.B. "Per Anhalter durch die Galaxis", oder auch "Der tiefere Sinn des Labenz" (ist wohl eher ein "Sachbuch"... :lol: )....
Zum Schlapplachen... :hammer: :rofl2:
Oh ja, Die sind einfach GREAT

(Der Film den sie daraus machen ist ja wohl eher Blasphemie)
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
30.608
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
#23
Oliboli schrieb:
Beck schrieb:
Was ich euch allen nur ans Herz legen kann, sind alle Bücher von Douglas Adams.... z.B. "Per Anhalter durch die Galaxis", oder auch "Der tiefere Sinn des Labenz" (ist wohl eher ein "Sachbuch"... :lol: )....
Zum Schlapplachen... :hammer: :rofl2:
Oh ja, Die sind einfach GREAT

(Der Film den sie daraus machen ist ja wohl eher Blasphemie)
Wenigstens stammt das Drehbuch von Douglas Adams selbst, so dass man noch hoffen kann. Aber es wäre nicht das erste Mal dass ein Autor mit dem Drehbuch zu seinem eigenen Roman scheitert. Naja, mal schau'n.
Ansonsten ist Douglas Adams natürlich genial und wenigstens den "Anhalter" sollte jeder mal gelesen haben.
 
Seit
26 Dez 2001
Beiträge
3.416
#24
Ja der Film kann ja schon cool sein aber ich hab mir das alles absolut zu 100% anders vorgestellt :-?
Auch mit den Schauspielern kann ich jetzt wirklich nicht das geringste anfangen...
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
30.608
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
#25
Oliboli schrieb:
Ja der Film kann ja schon cool sein aber ich hab mir das alles absolut zu 100% anders vorgestellt :-?
Auch mit den Schauspielern kann ich jetzt wirklich nicht das geringste anfangen...
Das ist das Grundproblem von Verfilmungen von Büchern. Ein Film kann immer nur EINE Interpretationsmöglichkeit eines Buches sein. Nur leider gibt es bei jedem Buch soviel Interpretations- und Vorstellungsmöglichkeiten wie es Leser gibt. Darum muss man sich davon ein bisschen lösen, wenn man sich eine Verfilmung anschaut. War bspw. bei Harry Potter oder Herr der Ringe auch so. Ich persönlich habe mir Hogwarts und Mittelerde anders vorgestellt, dennoch haben mir die Filme sehr gut gefallen.
 
Top Bottom