Help Kein bis wenig Spass mit AAA singleplayer Spielen

New

L10: Hyperactive
Thread-Ersteller
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
2.098
#1
Merke seit geraumer Zeit, dass ich mich kaum dazu bewegen kann, Spiele wie das letzte God of War oder Tomb Raider oder aber Uncharted, sowie auch Detroid zu spielen.

Obwohl die Spiele schöner, grösser und mit weit aus mehr Effekten produziert werden, wie es bis vor ein paar Jahren der Fall gewesen ist, reizen sie mich einfach nicht mehr. Die Technik entwickelt sich stetig voran, aber das Gameplay ist irgendwie im Vergleich stehen geblieben, beziehungsweise nicht auf dem Level der technischen Entwicklung.

Habe ich schon etwa alles gesehen? Bin ich schon etwa satt geworden?

Oder aber wird es nur noch das Selbe produziert und anders verpackt?

Spiele mittlerweile seit über 32 Jahren und habe einiges, wenn auch nicht alles gesehen, aber es kann ja nicht sein, dass mich die top AAA Produktionen so dermassen kalt lassen mittlerweile...

Erwische mich dabei, wie ich bei Spielen wie Has been Heroes oder Darkest Dungeon enorm viele Stunden investiere, aber so etwas wie Destiny 2 (wofür (Destiny 1) ich mir damals eine PS4 gekauft habe, da ich es nicht auf der One zocken wollte) habe ich gerade mal 20 Minuten gespielt.

Bin ich etwa an nichtspielitus erkrankt :D
 
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
19.544
PSN
MC-dee__
#2
Bin ja auch schon bisschen älter 😁
Und hab erst diese Woche wieder meine PS3 aufgestellt.Nur um wieder Fallout zu zocken.
Hab Dragon Quest 11 durch gesuchtet.
Also nein,mir geht's ein Glück noch gut 😁
Mit MP Spiele hab ich Probleme.Aber nur weil ich keine Freunde habe.
Fallout 76 wird trotzdem geholt.
 

New

L10: Hyperactive
Thread-Ersteller
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
2.098
#4
Ich will mich echt überzeugen, das neue God of War zu spielen (der dritte Teil gehört zu den alltime Favoriten von mir).

Habe sogar ein Freund von mir überredet, dass wir es zusammen spielen sollen, da er auch ein Fan der Serie ist. Ich muss schon zu hinterhältigen Tricks zurückgreifen, damit ich es wohl spiele :)

Hoffentlich liegt es nur an mir, aber es ist mir scheinbar viel zu wenig Neues an Gameplay bei den AAA´s mittlerweile...
 
Seit
3 Jan 2006
Beiträge
6.762
Xbox Live
zwallack
PSN
zwallack x
Switch
6240 1739 0905
Steam
Zwallack
Discord
Zwallack#4202
#5
Ich will mich echt überzeugen, das neue God of War zu spielen (der dritte Teil gehört zu den alltime Favoriten von mir).

Habe sogar ein Freund von mir überredet, dass wir es zusammen spielen sollen, da er auch ein Fan der Serie ist. Ich muss schon zu hinterhältigen Tricks zurückgreifen, damit ich es wohl spiele :)

Hoffentlich liegt es nur an mir, aber es ist mir scheinbar viel zu wenig Neues an Gameplay bei den AAA´s mittlerweile...
Jap
Hab ich auch.kanns nachvollziehen

Bin zu alt :D
 

DickHurts

L09: Professional
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
1.383
#6
Geht mir auch so. Ich denke es liegt daran, dass man halt nicht mehr die Zeit und Lust hat, sich mit diesen aufgeblasenen Mammutgames zu befassen. Dieser ganze Sammelkram, Nebenaufgaben etc. sorgt dafür, dass das alles in Arbeit ausartet.
Oft ist dabei auch noch das eigentliche Kerngameplay relativ spaßbefreit. Tomb Raider und Spiderman habe ich zum Glück gar nicht erst geholt, God of War macht mir auch keinen Spaß.
Ich hoffe RDR2 wird für mich funktionieren, ansonsten hab ich nur Resi 2 im Blick.
 
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
21.425
#7
Nun ja... ist imho ja kein geheimnis, dass viele "kleinere" spiele viel mehr spaß machen und sich mehr trauen als die "großen brüder". Gilt auch für indies, aber viele scheinen sich halt einfach von grafik blenden zu lassen.

Dazu die absolute reizüberflutung an spielen... ich erwisch mich immer mal wieder spiele zu kaufen, dann aber kaum zu spielen, auch wenn sie spaß machen, weil ich das gefühl habe, ich müsse auch mal meine anderen spiele beenden, bevor ich neue anfange und am ende sitz ich da und zock gar nix.

Hatte aber auch vor ein paar jahren echt ne phase wo ich dachte, videospiele machen mir keinen spaß mehr. War ähnlich wie oben beschrieben nur dazz kam so eine lustlosigkeit. Dann hab ich mich entschieden meinen lets play kanal anzufangen. Das hat viel entschleunigt und mir wieder ordentlich freude bereitet. Was pc angeht und steam angeht, bin ich seitdem im reinen mit mir. Jetzt mit der switchspieleflut kommen aber die symptome wieder.
 
Seit
9 Jul 2006
Beiträge
2.006
#8
Ich denke es liegt vor allem daran, dass die Videospielproduktion so teuer geworden ist und, dass sich seit einigen Jahren Konzepte wie jährliche Updates von Spielereihen etabliert haben. Kaum ein Publisher geht heutzutage noch ein Risiko ein und alles ist berechnend an die Marktforschung angepasst. Vor 10 bis 15 Jahren gab es noch sehr viele außergewöhnliche AA Produktionen, wo den Entwicklern mehr kreativer Freiraum gelassen wurde und man einfach noch etwas neues und interessantes erlebt hat. Diese Spiele wurden zum Glück durch den Indie-Bereich ganz gut ersetzt, es ist aber trotzdem etwas anderes.
Im AAA Bereich gibt es wirklich nur noch wenige Ausnahmen wie Zelda BotW, das es geschafft hat in Millionen von Spielern noch eine kindliche Freude hervorzurufen.
 
Seit
10 Okt 2010
Beiträge
6.802
PSN
Ray-deN__
#9
Dann zwing dich halt dich nicht dazu? Schau über den Tellerrand und spiele was dir wirklich gefällt. Gibt genug andere Spiele da draußen

Ein hohes Budget und gute Technik waren für mich noch nie ein Qualitätsmerkmal, aber die Masse die keine Ahnung hat, kauft natürlich ausschließlich solche Spiele.
 

machito

L18: Pre Master
Seit
12 März 2006
Beiträge
17.573
PSN
machito
#10
bin 37 und spiele auch schon fast 30 jahre videospiele angefangen mit dem mastersystem und dem nes :) das von dir beschriebene kenne ich gut. mittlerweile suche ich mir die spiele sehr genau aus, bei nichtgefallen oder dem gefühl das alles schon so ähnlich gespielt zu haben, verkaufe ich die spiele oft wieder relativ schnell. was mir "geholfen" hat aus diesem frust rund um AAA titel herauszukommen, war ein blick über den tellerrand. kann jedem nur empfehlen zb mal ein genre auszuprobieren, bei dem man zunächst gedacht hätte "ne, gar nix für mich". so ging es mir bspw. mit persona 5. ein rundenbasiertes, extrem storylastiges japano rpg nur mit englischen texten? habs riskiert und das ganze war dann eine super gute erfahrung. genauso mit dark souls vor jahren oder jetzt monster hunter. es gibt sie noch, die spiele abseits des fifa/gta mainstreams, die richtig freude machen und die ein frisches spielerlebnis bieten.
 
Seit
13 Okt 2006
Beiträge
2.848
PSN
S3pultura_cw
#11
Mit 34 habe ich es auch recht häufig von vielen Spielen sehr satt zu sein. Vieles gab es schon und nur wenige Spiele können mich noch fesseln. Manchmal sind es aber auch Phasen wo ich keine lust auf spiele habe, was aber vergeht.
 

Kiera

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Mai 2007
Beiträge
71.707
Xbox Live
Kiera Salter
PSN
VegetaEx
Steam
VegetaEx
#13
Ich kann AAA Spiele schon genießen im SP wie FF XV oder Nier Automata oder Persona 5 aber meistens eben nur die aus dem Osten. Mag auch nicht AAA Spiele gerne wie Warriors und so. Indies spiel ich gar nicht erst, reizt mich einfach nicht. Aber so eine Phase hatte ich vor ein paar Jahren auch mal da wollt ich gar nichts mehr spielen, ging vorbei.
 

Otis_Laurey

L09: Professional
Seit
14 Jun 2018
Beiträge
1.144
#14
Viele AAA Spiele sind einfach 0815 von der Stange,
sie sind quasi reine Zeitverschwendung.
Am meisten die IP's die jedes Jahr rauskommen,
bei denen ich mich frage warum die Käufer sich das jedes Jahr geben?!

- sinnlose langweilige Geschichten
- peinliche 0815 Charaktere
- dumme Dialoge
- schlechte Synchro
- anstrengender Sammelkram
- Zusatzkäufe die das Spiel erst komplett machen


Ubisoft ist für mich der König der langweiligen 0815 Spiele,
ihre IP's dienen der reinen Zeittherapie.
Absoluter Stangen Müll in meinen Augen, pure langeweile.
 
Seit
19 Feb 2009
Beiträge
491
Xbox Live
Rappyfan
PSN
Rappyfan
Switch
7922 4548 4689
Steam
Rappyfan
#15
Kann ich grob nachvollziehen. Ich bin auch über die Jahre etwas "wählerischer" geworden, bzw habe einfach oft nichtmehr so viel Spaß mit spielen die ich vor Jahren noch extrem viel gespielt hätte.

Früher hab ich tatsächlich einfach alles gekauft und gespielt, aber über die Jahre ist es dann doch häufiger mal passiert, dass ein Spiel gerade mal 2-3 Stunden so richtig spaß macht und dann "quäle" ich mich einfach noch durchs Game, weil ich irgendwie hoffe es wird besser.

Bei mir hat das aber weder mit AAA oder mit Indie zu tun. Überall gibts Games die mir gefallen oder eben nicht. Wobei halt vor X Jahren viele Dinge wirklich noch unbekannt und neu waren und man sie gespielt hat weil es einfach erfrischend war.

Ich teste immernoch gerne alles an, aber kaufe nichtmehr alles.
 
Seit
19 März 2012
Beiträge
1.569
Xbox Live
Fabilar84
PSN
samsara0000
Switch
8182 3406 8228
Steam
saberrid0r
#16
Aber was für spiele haben denn bitte generell eine super tolle Story? Tolle Dialoge und spannende Charakter? Indies sicher nicht. Nintendo Spiele zb würde ich vom Aufwand her auch nicht direkt als AAA spiele bezeichnen, haben aber auch immer eine total dumme Story , flache Charaktere (gar keine synchro :v: ) und sammelkram. Sind trotzdem gute spiele.
 
Seit
17 Jul 2010
Beiträge
2.045
PSN
DerPixelgott
#17
Kann ich nicht bestätigen, bin 33 und hab so ziemlich jedes Genre und Art von Spiel schon mal gezockt. Aktuell spiele ich gerade wieder alle Uncharted Teile und obwohl schon paar mal durchgespielt machen sie mir wieder genauso spaß wie das letzte mal. Ich zock nur was mir spaß macht egal ob gerade ein Hype Titel auf den Markt kommt und sich alle darauf stürzen,wie aktuell vielleicht bei Assassins Creed. Kann kaum das neue Red Dead abwarten
 
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
4.995
#18
Hat wirklich nichts mit AAA zu tun imo.
Man wird älter und es wird schwieriger etwas zu finden, dass man so noch nicht gesehen hat.
Und es kommen zwar deutlich mehr Spiele als früher raus aber dafür auch viel mehr vom gleichen anstatt neue Ideen. Sowohl im AAA Bereich als auch bei den Indies. Wobei die AAA Titel dann wenigstens noch Grafik, Story und Inszenierung als Bonus haben, dass sie von älteren Titeln abhebt.
Das einzig frustrierende dabei ist es die passenden Titel für sich selbst rauszupicken und sich keinen Titel aufzubürden mit dem man teils etwas unterhalten wird aber größtenteils nur Arbeit wird.
 
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
19.544
PSN
MC-dee__
#19
Viele AAA Spiele sind einfach 0815 von der Stange,
sie sind quasi reine Zeitverschwendung.
Am meisten die IP's die jedes Jahr rauskommen,
bei denen ich mich frage warum die Käufer sich das jedes Jahr geben?!

- sinnlose langweilige Geschichten
- peinliche 0815 Charaktere
- dumme Dialoge
- schlechte Synchro
- anstrengender Sammelkram
- Zusatzkäufe die das Spiel erst komplett machen


Ubisoft ist für mich der König der langweiligen 0815 Spiele,
ihre IP's dienen der reinen Zeittherapie.
Absoluter Stangen Müll in meinen Augen, pure langeweile.
Ich hab immer Spaß an FarCry und die AC Teile werden ja auch immer besser.
South Park war auch Top.
Ich finde Ubi geht immer.
Aber gut,sieht jeder anders
 
Seit
26 Dez 2005
Beiträge
842
Xbox Live
Racingkingpin
PSN
Deadleaus
#20
Kann ich nicht nachvollziehen.

Noch nie gab es so tolle Spiele wie heute.

Jeder muss sich überprüfen wie übersättigt er ist und dagegen steuern. Ich genieße gerade z. B. Assassins Creed Odyssee und spiele bewusst so, dass es mir nicht aus dem Hals kommt.

Kenne Leute die spielen 8 Stunden täglich lieblos Spiele. Ganz klar dass die so übersättigt sind, dass nichts mehr sie hinter dem Ofen hervorholt.
 

New

L10: Hyperactive
Thread-Ersteller
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
2.098
#21
Wenn ich mir zum Beispiel die männlichen Charaktere aus verschiedenen AAA Spielen anschaue, so sehen sie meistens wie Drake aus Uncharted...

Meiner Meinung nach, haben die großen Firmen nicht mehr großer Spielraum bei den fetten Titeln. Jeder will auf Nummer sicher gehen und auf keinen Fall Geld verlieren, weil eine neue Idee nicht zündet...

Kann ich irgendwie auch verstehen, aber auch der nächste Held, der die Welt rettet, wird irgendwann langweilig und man hat es schon tausend mal gesehen...

Übrigens spiele ich 70:30 Indies:AAA Mittlerweile...
 
Seit
13 Jun 2009
Beiträge
7.986
Xbox Live
crazillo
PSN
crazillo
Switch
2884 3559 4197
Steam
crazillo
#22
Die AAA Games müssen bestimmte Dinge erfüllen, um für die Masse tauglich zu sein. Du scheinst eher nach interessanten neuen Ideen zu suchen, sei es bei Stil, Storytelling oder Gameplay. Meistens erfüllen klerinere Produktionen das eher, sie können riskanter sein. Aber ein bisschen Hoffnung sehe ich auch bei den größeren Titeln, wenn ich zum Beispiel sehe, dass man eine der neuen AAA-Krankheiten, diesen Fokus, der dir alles in der Umgebung anzeigt, auch endlich einfach mal ausstellen kann (Shadow of the Tomb Raider) oder man noch selbst erkunden darf anstatt nur Questmarkern hinterherzuhecheln (Assassin's Creed Odyssey). Letzteres Spiel ist aber auch ein guter Beispiel für ein AAA-Game, was ich mir erst viel später geben werde: Habe den Vorgänger noch nicht mal durch, der neue Teil ist super, aber kaufe mir den vor Durchspielen von Origins ganz bestimmt nicht. Vielleicht musst du dich also auch einfach mehr prüfen bei neuen Games.

Ansonsten gibt es ja so eine große Vielfalt, dass zu bestimmt fündig wirst. Tipp für Dich: Der Indie-Thread! Cross Code, Hollow Knight, Dead Cells, Hyper Light Drifter, Furi usw. alle schon gespielt? Misch solche Titel mit großen AAA-Spielen, dann bleibt es frischer! :) Bei den AA-Titeln kann ich Dir Prey, Dishonored, Mario vs. Rabbids, auch das neue Valkyria Chronicles empfehlen, oder schau dir mal ein paar ältere "andere" AAA-Games an, wie Deus Ex, Metro oder Bioshock :) Du spielst nicht so viele JRPGs, oder? Da gäbe es auch einiges.
 
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
13.247
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
#23
Geht mir nicht bei AAA so sondern bei den mittlerweile riesigen open world Spielen. An sich finde ich open world toll, bloß für die Mammut-Maps dort fehlt mir mittlerweile die Ausdauer. Assassins Creed waren mal 15-20h Spiele, seit AC3 erschlägt mich der Umfang.
Zum Glück gibt es auf allen Konsolen auch ein weitreichendes Spektrum kleiner Produktionen mit kompakten und spannenden Spieleideen. Die meiste Zeit verbringe ich dann eben damit.
 

New

L10: Hyperactive
Thread-Ersteller
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
2.098
#24
Bei Dead Cells habe mittlerweile um die 50 Sunden reingepulvert. Mario vs. rabidds auch ca.15-20, wenn auch das nicht ganz mein Spiel gewesen ist.

The Next Penelope und Transistor habe ich derzeit anvisiert. Jrpgs nicht ganz, bin aber nicht abgeneigt.
 
Seit
20 Nov 2005
Beiträge
18.874
#25
Wenn ich mir zum Beispiel die männlichen Charaktere aus verschiedenen AAA Spielen anschaue, so sehen sie meistens wie Drake aus Uncharted...
Nunja wir hatten einen fetten May Payne (3). Die Assasins Creed Typen oder GoW passen auch nicht in das Schema. Also ich finde was Charakterdesign angeht gibt es schon sehr viel Abwechslung. Man will ja auch nicht irgendein Idiot spielen.
 
Top Bottom