Film Indiana Jones 5 (2020)

Pizza

L12: Crazy
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
2.315
Als ich Teil 4 damals im Kino gesehen habe, fand ich ihn gar nicht so schlecht. Erst paar Stunden später zu Hause wurde mir dann klar, dass ich mir gerade angeschaut habe, wie Harrison Ford sich in einem Kühlschrank vor einer Atombombe versteckt.
Was für ein Dreck.

Der dritte Teil war der perfekte Abschluss der Reihe (und wird es auch immer bleiben).

Spielberg, Scott, Lucas...kann einer denen mal ihre Filmrechte wegnehmen. Zur eigenen Sicherheit versteht sich.
Imo war es auch eine Sauerei Indy's Vater sterben zu lassen, nur weil Sean Connery (sehr nachvollziehbar) das schlechte Drehbuch abgelehnt hat. Das fand ich echt geschmacklos. Bei dem Film stimmte leider so gut wie gar nichts...und auch ich hab mich damals während des Kinobesuchs selbst betrogen und wollte den Film schönreden. War wohl eine Art Abwehrmechanismus aufgrund der Enttäuschung.
Ich konnte damals nicht fassen, dass Spielberg sich auf so einen Mist eingelassen hat....heute wundert mich das nicht mehr, da auch er sehr sehr nachgelassen hat und seine Filme mehr wie Auftragsarbeiten wirken.
 

machito

L19: Master
Seit
12 März 2006
Beiträge
18.837
PSN
machito
an indy 4 war einfach alles falsch. einen 5. teil brauche ich persönlich nicht. und ich hoffe, dass lé böfff in einer entzugsklinik ist und nicht mitmachen kann.
 

Birdie

L19: Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
17.770
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Steven Spielberg hat laut Informationen von Variety die Regie für Teil 5 aufgegeben. Man ist auf der Suche nach einem Nachfolger - Hier soll nun James Mangold (Logan) im Gespräch sein. Bei allen bisherigen Indiana Jones-Filmen führte S. Spielberg bislang selbst Regie. Er soll aber weiterhin als Produzent am kommenden neuen Film beteiligt bleiben.

Schon in der Vergangenheit hatte es mehrere Verschiebungen zu Teil 5 mit Harrison Ford gegeben. Dieser ist derzeit noch für den 08.07.2021 geplant ist. Variety sieht aufgrund der Veränderungen in der Regie aber auch eine weitere Verzögerung des Kinostarts für möglich.

Wie weit das dann wiederum Einfluss auf eine Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichung der Indiana Jones-Filme haben könnte, bleibt noch offen.
 

RaideeN

L15: Wise
Seit
20 Mai 2005
Beiträge
8.011
ach mann, die sollen es einfach bleiben lassen.

rebootet das ding oder macht die abenteuer des jungen indy als filmreihe oder was weiss ich. aber lasst die klassische serie in ruhe.
spielberg ist imo auch gar nicht zu ersetzen. die indy reihe ist purster spielberg. seine handschrift prägt quasi jede szene. das kann man nicht einfach austauschen. auch wenn mangold zweifellos ein fähiger mann ist.
 

Zissou

L15: Wise
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
8.326
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
nach dem schlimmen 4. teil und ohne spielberg sollen sie das teil doch einfach einstampfen. dat wird doch sowieso nix mehr, und es wurden schon genügend "heilige" franchises vergewaltigt.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
52.364
Steven Spielberg hat laut Informationen von Variety die Regie für Teil 5 aufgegeben. Man ist auf der Suche nach einem Nachfolger - Hier soll nun James Mangold (Logan) im Gespräch sein. Bei allen bisherigen Indiana Jones-Filmen führte S. Spielberg bislang selbst Regie. Er soll aber weiterhin als Produzent am kommenden neuen Film beteiligt bleiben.

Schon in der Vergangenheit hatte es mehrere Verschiebungen zu Teil 5 mit Harrison Ford gegeben. Dieser ist derzeit noch für den 08.07.2021 geplant ist. Variety sieht aufgrund der Veränderungen in der Regie aber auch eine weitere Verzögerung des Kinostarts für möglich.

Wie weit das dann wiederum Einfluss auf eine Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichung der Indiana Jones-Filme haben könnte, bleibt noch offen.
dann mal schauen, wer der Nachfolger wird. Hoffentlich kommt da bald mal was, Ford wird ja auch nicht jünger.

Auch wenn Teil 4 nicht der schlimmste Indiana Jones gewesen ist (hallo, schrecklicher Teil 2), so hätte ich gerne noch einen guten 5. Teil.

Wichtig ist nur, dass Lucas da kein Wörtchen mitzureden hat.
 

ChrisDude84

L08: Intermediate
Seit
24 Aug 2010
Beiträge
772
Xbox Live
ChrisDude84
PSN
ChrisDude8
dann mal schauen, wer der Nachfolger wird. Hoffentlich kommt da bald mal was, Ford wird ja auch nicht jünger.

Auch wenn Teil 4 nicht der schlimmste Indiana Jones gewesen ist (hallo, schrecklicher Teil 2), so hätte ich gerne noch einen guten 5. Teil.

Wichtig ist nur, dass Lucas da kein Wörtchen mitzureden hat.
In der Tat! Verstehe net warum alle auf Teil 4 rumhacken wenn teil 2 eigentlich viel schlimmer war...Das nervige Kind und das ständige Kreischen der Frau...ugh.

Noch dazu hacken alle drauf rum das Indy in teil 4 Der Atombome im Kühlschrank entkommen ist aber der Sprung aus des Flugzeug, einen Berg und dann nen Wassefall herab in nem Gummiboot war realistisch und ok oder was?
 

justakuma

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
24 Apr 2007
Beiträge
19.393
PSN
CW_justakuma
In der Tat! Verstehe net warum alle auf Teil 4 rumhacken wenn teil 2 eigentlich viel schlimmer war...Das nervige Kind und das ständige Kreischen der Frau...ugh.

Noch dazu hacken alle drauf rum das Indy in teil 4 Der Atombome im Kühlschrank entkommen ist aber der Sprung aus des Flugzeug, einen Berg und dann nen Wassefall herab in nem Gummiboot war realistisch und ok oder was?
Teil 4 ist halt totaler Käse in Spielfilmlänge.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
52.364
Noch dazu hacken alle drauf rum das Indy in teil 4 Der Atombome im Kühlschrank entkommen ist aber der Sprung aus des Flugzeug, einen Berg und dann nen Wassefall herab in nem Gummiboot war realistisch und ok oder was?
jup, sowas gehörte halt schon immer zu Indiana Jones.
Die Alien Geschichte fand ich jetzt nicht so toll und auch das Design der Aliens war meh, aber immerhin nicht so schlimm wie die Gegner aus Teil2 (dann lieber Nazis oder 08/15 Aliens).

Aber ich fand es sooo schade, dass sie sich nicht für die Atlantis Geschichte entschieden haben und Shia war natürlich auch eher meh, aber er war noch lange kein Shorty.

Teil 4 ist halt totaler Käse in Spielfilmlänge.
B-Movie in Spielfilmlänge. Quasi Indiana Jones. ^^
 

Zissou

L15: Wise
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
8.326
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
In der Tat! Verstehe net warum alle auf Teil 4 rumhacken wenn teil 2 eigentlich viel schlimmer war...Das nervige Kind und das ständige Kreischen der Frau...ugh.

Noch dazu hacken alle drauf rum das Indy in teil 4 Der Atombome im Kühlschrank entkommen ist aber der Sprung aus des Flugzeug, einen Berg und dann nen Wassefall herab in nem Gummiboot war realistisch und ok oder was?
ich könnte jetzt unbeholfenerweise irgendwelche rotten tomatoes scores oder kritikerwertungen zücken um zu zeigen, dass indy 4 klar schlechter als indy 2 ist, aber das wäre mir nun echt zu billig und zu dumm, denn schlussendlich kann ich meine ansicht ja selber formulieren und mache sie auch nicht abhängig von solchen.

darum kopiere ich einfach meine 2 indy texte die ich gerade neulich in nem anderen thread verfasst habe hier rein:

"ok, mal im ernst...

mit der kühlschrankszene habe ich kein problem. in der indy trilogie gab es immer wieder übertriebene momente, wie z.b. die szene mit dem uboot, der schlauchboot sprung aus dem flugzeug, etc.. ich empfand die szene sogar als witzig und passend.

shia fand ich echt nicht toll, aber sogar der hatte ein paar nette szenen, wie z.b. als er sich mit indy in dem imbiss unterhält, seine haare kämmt und völlig selbstverständlich seinen kamm in das cola glas des college boys dunkt, bevor die prügelei los geht.

aber die russen haben für mich nicht wirklich funktioniert, jedenfalls nicht ansatzweise so wie die bücher verbrennenden nazis, die das absolut böse darstellten, oder der schwarze schlaf kult im gruseligen tempel.

ray winstone empfand ich als penetrant (und ich mag ihn sonst eigentlich). die ganze pace des films war furchtbar, viele dialoge wirkten enorm aufgesetzt und nicht so locker flockig wie in der trilogie, und ja, der look des films wirkte irgendwie künstlich.

das mit den aliens war für mich dann der endgültige todesstoss. es ging bis anhin immer um göttliche, unerklärbare kräfte, ob gut oder böse. um mystische, märchenhafte bis religiöse überlieferungen und prophezeiungen. dann kommt auf ein mal alles erklärende alientechnologie auf den plan und sugeriert unverweigerlich und rückblickend: "hmmm... das zeugs davor war in dem fall doch auch alles technologie. die bundeslade, die drei steine, der gral... wird wohl auch alles e.t. stuff gewesen sein."

nach dem entmystifizierenden schema wird sich der nachfolge film dann wohl um hacker oder whistleblower drehen. der alte indy wird wohl ne goldene diskette finden müssen, um skynets doomsday zu verhindern, oder was weiss ich... ;)"



"wenn die indy filme dokus wären, wären die ersten 3 filme dokus über grabräuber die antike sagen "jagen", während der vierte eher ein ancient aliens ding wäre. ich sehe da ganz klar einen bruch in der thematik.

aus fantasy abenteuer wurde nahezu ein scifi abenteuer. jedenfalls mündet der vierte film in der thematik.

in den ersten 3 filmen wird nicht erklärt was die dinger wie die bundeslade, die magischen steine und der gral sind. sie bleiben die sagenumwobenen, magischen artefakte, als die sie zu beginn beschrieben werden. ein mysterium.

der kristallschädel wird zunächst auch als mystisches ding angepriesen, aber am ende macht der film: tadaaa! es ist alientechnologie!

dadurch drängt sich zumindest mir der fiktive gedankengang auf, dass man rückblickend die 3 vorhergehenden artefakte genau so gut als alientechnologie verkaufen könnte. das schmeckt mir überhaupt nicht.

indy müsste doch nach teil 4 grübelnd da sitzen und sich denken: "moment mal... nachdem ich das raumschiff habe davon fliegen sehen, und gesehen habe zu was die imstande sind, hat all das zauberzeugs das ich erlebt/gesehen habe ja wahrscheinlich doch ne erklärung. das wird wohl auch alien stuff gewesen sein, wie der zunächst auch magisch wirkende kristall schädel." das wäre ne logische schlussfolgerung.

und nein, ich finde nicht, dass die russen als bösewichte funktionieren. in teil 1 & 3 waren es die nazis, die der gesamten welt nun mal schlimmes angetan haben, wie es selten in der menschlichen geschichte passierte, und das auf mehreren ebenen.

in teil 2 war es ein bösartiger magier der mit seiner sekte/kult dabei war der welt schlimmes anzutun, kinder entführte und folterte. auch ganz klar ein böses ding, zwar nur auf märchenbasis, aber trotzdem.

die russen waren wieso böse? weil kalter krieg herrschte? weil sie genau so anfingen atomwaffen nachzurüsten wie die amis? inwiefern waren sie böser als die amis? man kann nicht mal stalin ins spiel beingen, weil der war zu dem zeitpunkt der geschichte schon seit 4 jahren tot. ;)"
 

Howard

L20: Enlightened
Seit
22 Sep 2006
Beiträge
21.516
Mehr Sorgen als der Regie Wechsel macht mir definitiv das Alter von Ford. Da muss man die Story schon glaubwürdig rüber bringen, war ja bei Teil 4 schon grenzwertig bei den Action Szenen.
 
Top Bottom