Hearts of Iron III

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.809
So, nicht mehr lang und Hearts of Iron III kommt endlich auf den Markt! Ich habe die Serie vor ein paar Jahren zufällig entdeckt und war sofort hell begeistert! Das ist mal noch ein RICHTIGES Strategiespiel und eröffnet wirklich ungeahnte spielerische Möglichkeiten. Habe den zweiten Teil unzählige Stunden gespielt und freu mich jetzt riesig auf den Nachfolger.

Seit Dienstag ist ja auch die offzielle Demo draußen und macht schon einen prima Eindruck. Im Vergleich zu HoI2 muss man sich zwar an das neue Design gewöhnen, aber bisher scheint mir doch alles recht logisch aufgebaut.

Was ich leider nicht mehr gefunden habe ist die Möglichkeit, alle laufenden Schlachten auf einmal anzuzeigen, fand das immer eine prima Möglichkeit seine Operationen zu verwalten. Und auch das Anzeigen der Stärke ist mir noch etwas suspekt, aber das gibt sich sicher.

Wer Strategiespiele mag und mal eine richtige "Aufgabe" sucht, sollte sich Hearts of Iron III auf jeden Fall anschauen (und ein paar Stunden Zeit zum einlernen mitbringen ;-)).

i31742.jpg
 

Katana

L20: Enlightened
Seit
6 Dez 2005
Beiträge
29.472
PSN
Flail
Steam
Katanalein
Discord
Katana#3640
ich liebe ja solche strategiespiele aber irgendwie sieht es mir für einen anfänger zu komplex aus (was mich der keine 20 stunden zeit hat) abschreckt...
 

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.809
Oh, hab kurz gesucht und nix gefunden... und auch gar nicht damit gerechnet, dass es dazu schon nen Thread gibt ;)

Was mir bei der Demo nicht gefällt sind die ganzen Pop-Ups. Ich habe es lieber, wenn fest definierte Bereiche vorhanden sind, wo dann die Infos je nach Situation wechseln und nicht dauernd was ins Bild poppt. Wenn man nur eine Einheit anklickt, kommt ja gleich links das Info-Pop-Up, da hätte man auch die "alte" Leiste lassen können.

Und auch die Übersichtlichkeit hat IMHO vom Sprung in die dritte Dimension etwas gelitten, Teil 2 wirkte da viel aufgeräumter. Damit einher geht leider auch eine ziemliche Performance-Verschlechterung. Ich habe nen Core 2 Duo mit 2,4 GHz und 4 Gbyte RAM und ne Radeon 4650, aber in Echtzeit Befehle geben ist kaum gut möglich, dafür laggt es da viel zu sehr. Gut, da brach auch beim Vorgänger die Performance ein, aber nicht so stark (und das bei deutlich schwächerer Hardware).

Auf der Habenseite stehen natürlich dank der vielen neuen Provinzen noch mehr strategische Möglichkeiten. In der Demo beginnt man ja leider schon 1939 direkt im Kriegszustand, da fallen natürlich viele Sachen weg, die man machen könnte, wenn man 1936 startet.

Aber es ist ja nicht mehr lang bis zur Vollversion :)

ich liebe ja solche strategiespiele aber irgendwie sieht es mir für einen anfänger zu komplex aus (was mich der keine 20 stunden zeit hat) abschreckt...

Hmm, es stimmt schon, man muss sich eine Weile "einarbeiten". Aber die Grundzüge gehen schnell von der Hand und man kann auch so flott loslegen. Und da jedes mal, wenn man erneut spielt, alles anders läuft, kann man im Grunde unendlich wieder anfangen. Habe beim Vorgänger damals auch die ersten paar Spiele "in den Sand gesetzt", aber dann halt wieder neu gestartet, so lernt man schnell. Hat man dann aber mal alles intus, ist es ein Strategieerlebnis der besonderen Art, dass den Namen "Strategie" auch wirklich verdient.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evil_Dragon

L16: Sensei
Seit
11 Okt 2006
Beiträge
10.488
Steam
Incognimous
Hab mal im Paradox Forum etwas rumgelesen. Scheinbar haben auch Leute mit recht dicken Maschinen arge Performance Probleme. Besonders wenn man 1936 beginnt schleicht die Zeit wohl nur so dahin und man braucht teils stundenlang bis mal ein (!) Jahr um ist. Da bin ich fast froh, dass die Demo auf meinem Laptop überhaupt noch lief. :ugly:
Was ich auch gelesen habe.. bei einigen haben die Allies wohl ziemlichen Zulauf. Einer dümpelte im Jahr 1940 rum, die Allies sind zum bersten voll (sogar Japan war Mitglied) und der einzige Krieg war der zwischen Italien und Griechenland. ;)

@Katana
HoI wirkt sehr komplex und das ist es auch. Deshalb würde ich am Anfang vielleicht eine etwas kleinere Nation wählen die flexibel ist (z.B. einen Balkan Staat) und nicht direkt einen der big players, zum Eingewöhnen halt.. macht aber eh keiner, alle fangen mit DR oder USA an. ;-) Wenn du ein gutes erstes Spiel haben möchtest würde ich trotzdem erstmal einen Minor spielen, da hast du einen guten Überblick über alle Funktionen ohne dass es unübersichtlich wird.
Ich nehme an HoI III wird auch wieder Szenarien haben (z.B. spanischer Bürgerkrieg, Winterkrieg etc.), die können für den Einstieg auch gut sein.
 

noxx-0

L00: Newbie
Seit
18 Dez 2006
Beiträge
6
Mit den anderen Paradox Spielen .. also Europa Universalis, Victoria und natürlich den beiden Vorgängern :scan:

Die Downloadversion ist btw schon seit gestern erhältlich bei Steam, Gamersgate, Impulse und Direct2Drive ;-)
 

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.809
womit könnte man das game denn vergleichen?

Mit den Vorgängern oder wie noxx-0 sagt, anderen Paradox-Spielen ;-)

Hier, einfach mal die Demo laden:

http://www.4players.de/4players.php...s/Download/52753/Hearts_of_Iron_III/Demo.html

Und ein kleiner Tipp: Die ganzen Pop-Ups am Anfang, die bei jedem kleinen Gefecht aufpoppen, kann man abschalten, wenn man mit der rechten Maustaste draufgeht. Die sind sonst nämlich mehr als nur nervig und vergraulen jeden, bevor es überhaupt losgeht.
 

Nerazar

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 Okt 2005
Beiträge
40.561
Cool, Danke für die Infos :)
Mal die Demo anzocken!

Ich habe Hearts of Iron 1 mal günstig irgendwo aufgegriffen und mich sofort verliebt!

Den 2er spiele ich auch noch heute sehr gerne und es ist einer meiner liebsten Spiele...
Zwar hochkomplex und wenn man ein Big-Player ist und der Krieg losbricht, echt extrem hektisch... aber das ist es wert :)
Ich liebe "Was wäre wenn"-Szenarien und jedes Spiel ist eigentlich ein solches.

Hab letztens Brasilien gespielt und versucht, Südamerika zu vereinen... Nicht geschafft, aber dafür gehören mir jetzt die Phillipinen (nachdem Amerika gut 3/4 meiner Ländereien erobert hat... :cry2:).

Ich denke, ich starte mal ne neue Runde ;-)
 

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.809
Schön war es, als Polen gegen Deutschland zu gewinnen :D

Leider wurde mein Land kurz darauf eine Demokratrie und ich konnte meine Expansionspläne aus politischen Gründen nicht weiter fortsetzen :neutral: Dabei wäre ein Russlandfeldzug mit Polen sicher eine Herausforderung gewesen ;-)

Die Demo scheint aber generell noch recht buggy zu sein: Teilweise sind Übersetzungen nicht richtig oder fehlen ganz (um deutsch zu bekommen, einfach in der settings.txt das "english" gegen "german" austauschen), dann werden die Provinznamen immer so langsam eingeblendet (oder teilweise auch gar nicht), viele Buttons funktionieren nicht (kann keine Einheiten einfach zusammenfassen) und die Angriffs- bzw. Verteidigungswerte sind auch manchmal falsch (Feind greift mich an, Abwehr im grünen Bereich, er hat nur +3 Angriffspunkte und plötzlich ziehen sich meine grundlos zurück). Zudem marschieren Einheiten manchmal einfach nicht los oder greifen nicht an. Und die Situation an der Westfront ist auch ganz anders als in Teil 2, die Franzosen greifen ab 1. September richtig hart an und mit überlegener Stärke an, einfach defensiv abwarten is nicht.
 

Evil_Dragon

L16: Sensei
Seit
11 Okt 2006
Beiträge
10.488
Steam
Incognimous
Hab letztens Brasilien gespielt und versucht, Südamerika zu vereinen... Nicht geschafft, aber dafür gehören mir jetzt die Phillipinen (nachdem Amerika gut 3/4 meiner Ländereien erobert hat... :cry2:).

Wenn der Ami einem da nicht im Nacken sitzen würde, wär Guatemala mein absoluter Geheimtipp. :) Hatte auch mal nen Alternative History Mod für HoI2 gemoddet in dem man als Guatemala eine zentralamerikanische Konföderation gründen und zur mittelamerikanischen Großmacht aufsteigen könnte.. mit etwas weniger Ärger durch die Amis. ;) Ist mir aber leider größtenteils verloren gegangen.
 

volcatius

L11: Insane
Seit
20 Nov 2007
Beiträge
1.681
Also handelt Frankreich in HoI III gemäß seinen Bündnisverpflichtungen...
Sowohl Frankreich als auch Großbritannien waren gemäß ihres Verteidigungsabkommens mit Polen eigentlich verpflichtet, sofort offensiv gegen die ausgedünnten deutschen Linien im Westen vorzugehen, um Druck von Polen zu nehmen. 15 Tage nach alliierter Mobilisierung hätten sie eine Großoffensive beginnen sollten. Was sie bekanntermaßen aber nie getan haben (und somit Vertragsbruch begingen).

Macht die Sache auf jeden Fall interessanter, wenn man nicht gemütlich Polen eindosen und anschließend seine Truppen an die Westfront verlegen kann.
 

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.809
Jo, das machen sie in HoI3 tatsächlich. Wobei man dazu aber sagen muss, es reicht trotzdem noch, um Polen zu besetzen und dann mit den aus dem Osten rückkehrenden Truppen gegen Frankreich vorzugehen. Man wird bis dahin vielleicht einige Gebiete an den Grenzen verloren haben, aber das läßt sich dann schon wieder rückgängig machen.

Interessant wird es, wie das ganze Szenario aussieht, wenn man 1936 startet.
 

Evil_Dragon

L16: Sensei
Seit
11 Okt 2006
Beiträge
10.488
Steam
Incognimous
Interessant wird es, wie das ganze Szenario aussieht, wenn man 1936 startet.

Unfair natürlich, da hat der Franzose doch keine Chance. ;)

Im Paradox Forum arbeiten übrigens gerade einige Leute an Methoden, das Spiel schneller zu machen. Liegt wohl daran, dass einige Sachen viel zu oft berechnet werden (stündlich).
 

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.809
So, gestern mal noch etwas intensiver mich mit dem Spiel beschäftigt. Cool ist, dass man nun ganz Fronten KI-Generälen übergeben kann. Sprich, wenn man mal keine Lust hat, einen Feldzug selber zu führen, kann das nun die KI für einen übernehmen. Und sie macht das gar nicht schlecht. Natürlich geht das auch für Verteidigung etc. Sie hat meine Westgrenze jedenfalls effektiver verteidigt als ich ;) Nur wie man die Truppen welchem HQ zuteilt hab ich noch nicht ganz verstanden.

Auch die Übersicht über alle aktuellen Gefechte habe ich inzwischen gefunden, ist rechts oben hinter diesem kleinen, unscheinbaren Plus-Zeichen versteckt.

Es wird also... bis zur Vollversion hab ich´s raus :D
 

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.809
So, hab seit heute die Vollversion... und was soll ich sagen? Das neue Diplomatiesystem ist wohl der letzte Sch***!

Ich kann keinen Krieg mehr erklären wann und wie ich will, sondern nur wenn mein "Bedrohungswert" höher als mein "Neutralitätswert" ist? Hallo, wer hat diesen Dreck denn verzapft???
 

Nerazar

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 Okt 2005
Beiträge
40.561
Jau :ugly:

Manche Design-Entscheidungen haben mich auch verwirrt.

Besonders fatal ist z.B, dass man als Guatemala zu wenig Einfluss-Punkte hat, um einen HANDELSVERTRAG zu schließen :ugly:

Leider ist die Ressourcenlage dort ... durchaus als desaströs zu bezeichnen ;-)
Mal sehen, was Patches so richten werden!
 

frames60

L20: Enlightened
Thread-Ersteller
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.809
Also, ehrlich gesagt bin ich ziemlich enttäuscht. Da muss noch einiges gepatched werden. Alleine schon die Performance ist ein Witz, selbst nach dem Update auf 1.1. Dann gibt´s auch noch genug Bugs, manchmal kann ich z.B. meine Truppen partout nicht auswählen und nur wenn ich sie "umrahme" sind sie anwählbar. Und das Politik- und Diplomatiesystem ist, gelinde gesagt, für´n Arsch. Ab 1936 zu spielen wird witzlos, da man keinerlei expansive außenpolitische Entscheidungen treffen kann, weil irgendwelche Werte nicht stimmen. Ich hoffe sehr, dass sich da noch einiges tut, im Moment werd ich lieber noch mal Hearts of Iron II spielen.
 

Nerazar

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 Okt 2005
Beiträge
40.561
Ich finde HoI2 bisher auch sehr viel.. besser. Liegt aber vielleicht daran, dass ich mich dort schon halbwegs eingearbeitet habe.

Aber ich geb mit Teil 3 nicht auf :mad:
 
Top Bottom