Nintendo Gerüchteküche Nintendo

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
50.879
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ich denke, man muss es so sehen:

Nintendo ist extrem darauf ausgelegt, dass die Mitarbeiter vor Ort ihre Ideen austauschen und die Spiele entwickeln (natürlich auch andere Firmen/Studios, aber Nintendo trifft es extremer, da so etwas wie Homeoffice bei denen ein Fremdwort ist).
Man pflegt Kontakte zu externen Firmen, aber die interne Spieleentwicklung wird durch Covid um ein Vielfaches behindert.

Daher sind durch Covid natürlich die Prozesse bei Nintendo extrem abgetrennt und dahingehend verzögert sich vieles und sie sind somit auch vorsichtig, was Ankündigungen angeht ...

Ich kann es absolut nachvollziehen, finde es aber natürlich trotzdem ärgerlich.
 

Rappyfan

L11: Insane
Seit
19 Feb 2009
Beiträge
1.731
Xbox Live
Rappyfan
PSN
Rappyfan
Switch
7922 4548 4689
Steam
Rappyfan
Vielleicht hatte nintendo auch einfach kein Bock. Sie haben gesehen es verkauft sich alles super und wollen den Switch Zyklus eh noch 3-4 Jahre weiterführen. Da kann man dann bei so grundlos guten laufenden Phasen erstmal warten und spiele zurückhalten und langsam Releasen bevor man dann später in schlechteren Phasen mit nichts da steht.

Aber um ehrlich zu sein gibt's dieses Jahr 2 neue Konsolen und auch noch andere releases die mich interessieren. Auch wenn ich mir gerne noch vorher iwas holen würde Brauch ich von Nintendo in nächster Zeit nichts.
 

BOOBA92i

L14: Freak
Seit
2 Jun 2008
Beiträge
6.155
PSN
puusha
Ich denke, man muss es so sehen:

Nintendo ist extrem darauf ausgelegt, dass die Mitarbeiter vor Ort ihre Ideen austauschen und die Spiele entwickeln (natürlich auch andere Firmen/Studios, aber Nintendo trifft es extremer, da so etwas wie Homeoffice bei denen ein Fremdwort ist).
Man pflegt Kontakte zu externen Firmen, aber die interne Spieleentwicklung wird durch Covid um ein Vielfaches behindert.

Daher sind durch Covid natürlich die Prozesse bei Nintendo extrem abgetrennt und dahingehend verzögert sich vieles und sie sind somit auch vorsichtig, was Ankündigungen angeht ...

Ich kann es absolut nachvollziehen, finde es aber natürlich trotzdem ärgerlich.
mal abgesehen von der aktuellen weltlage, sollte man über drei jahre nach launch nicht eher als beispiel jetzt ein pikmin 4 angekündigt bekommen statt ein port? die ganzen wii u ports okay von mir aus, aber diese hätte man in innerhalb der ersten jahren alle weghauen müssen. die absolute krönung ist ja das laufende jahr.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
50.879
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
mal abgesehen von der aktuellen weltlage, sollte man über drei jahre nach launch nicht eher als beispiel jetzt ein pikmin 4 angekündigt bekommen statt ein port? die ganzen wii u ports okay von mir aus, aber diese hätte man in innerhalb der ersten jahren alle weghauen müssen. die absolute krönung ist ja das laufende jahr.
Jupp, normal ist das nicht und berechtigte Kritik muss natürlich sein.

Aber es ist nunmal (Stand heute) so, wie es ist.
 

verplant80

L18: Pre Master
Seit
6 Aug 2009
Beiträge
17.470
Xbox Live
verplant80
Switch
6717 7789 6664
mal abgesehen von der aktuellen weltlage, sollte man über drei jahre nach launch nicht eher als beispiel jetzt ein pikmin 4 angekündigt bekommen statt ein port? die ganzen wii u ports okay von mir aus, aber diese hätte man in innerhalb der ersten jahren alle weghauen müssen. die absolute krönung ist ja das laufende jahr.
Das aktuelle Jahr ist wirklich die Krönung, Nintendo zählt Geldscheine und macht nix, MS und Sony zeigen ein paar Render und sind ins Schneckenrennen wer lässt die Hose zuerst runter. :goodwork:
 

ION

L04: Amateur
Seit
2 Jul 2020
Beiträge
137
mal abgesehen von der aktuellen weltlage, sollte man über drei jahre nach launch nicht eher als beispiel jetzt ein pikmin 4 angekündigt bekommen statt ein port? die ganzen wii u ports okay von mir aus, aber diese hätte man in innerhalb der ersten jahren alle weghauen müssen. die absolute krönung ist ja das laufende jahr.
Warum hätte Nintendo die Ports in den ersten Jahren weghauen müssen? Die Ports laufen hervorragend und können jetzt die Lücken füllen. Die Switch verkauft sich am Limit, an Nintendos Stelle würde ich im Moment gar nichts ankündigen. Pikmin 3 Deluxe ist auf Amazon schon längst unter den Top 10, was will Nintendo mehr?
 

verplant80

L18: Pre Master
Seit
6 Aug 2009
Beiträge
17.470
Xbox Live
verplant80
Switch
6717 7789 6664
Warum hätte Nintendo die Ports in den ersten Jahren weghauen müssen? Die Ports laufen hervorragend und können jetzt die Lücken füllen. Die Switch verkauft sich am Limit, an Nintendos Stelle würde ich im Moment gar nichts ankündigen. Pikmin 3 Deluxe ist auf Amazon schon längst unter den Top 10, was will Nintendo mehr?
Wirklichen Zugzwang hat man daher natürlich nicht. Wäre schön gewesen, wenn da noch was gekommen wäre, aber bin mir sicher Nintendo hat da was im Gepäck, überlegt nur, wann sie es bringen.
 
  • Lob
Reactions: ION

millimil

L08: Intermediate
Seit
18 Feb 2003
Beiträge
922
Was soll es für einen Sinn ergeben, die Nachfrage nach der Switch anzukurbeln, wenn sie einen aktuell aus den Händen gerissen wird? Wenn es Richtung Weihnachtsgeschäft geht und Nintendo genügend Hardware liefern kann (den Aspekt sollte man nicht außer Acht lassen - Covid 19 hat die Chip Industrie hart getroffen), werden sie mit Sicherheit Dinge ankündigen.
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.324
Was soll es für einen Sinn ergeben, die Nachfrage nach der Switch anzukurbeln, wenn sie einen aktuell aus den Händen gerissen wird? Wenn es Richtung Weihnachtsgeschäft geht und Nintendo genügend Hardware liefern kann (den Aspekt sollte man nicht außer Acht lassen - Covid 19 hat die Chip Industrie hart getroffen), werden sie mit Sicherheit Dinge ankündigen.
1. Mittlerweile kann Nintendo doch schon wieder sehr viele Einheiten liefern. Klar, die Nachfrage ist immer noch darüber (weil die Nachfrage halt auch einfach riesig ist im Moment), aber die Mengen die Nintendo ausliefert sind schon sehr hoch.

2. Es geht ja auch nicht immer nur um Hardwareselling. Es wird bis zu Weihnachten rund 70 Mio. Bestandskunden der Switch geben, die hätten dann vielleicht auch gerne 1-2 große Weihnachtskracher und nicht nur das neun Monate alte Animal Crossing ;)
 

MrBelesen

L15: Wise
Seit
10 Okt 2010
Beiträge
8.583
Hohe Hardwareverkäufe =/= Alle sind zufrieden.

Der Großteil der Switchbesitzer hat schon vor 2020 die Switch gekauft. Diese Leute müssen bei der Stange gehalten werden und die können sich alle ein Eis von kaufen, dass die Hardware gerade Rekorde bricht.

Gerade jetzt dann wenn die neuen Konsolen erscheinen: Unzufriedene Kunden SIND nachtragend bei sowas. Die stellen sich ihre neue Next Gen Konsole hin, und denken sich, was eine Enttäuschung dieses Jahr wieder war. Manche werden ihre Switch verschenken, andere ihre Switch einmotten, oder einfach in Zukunft verstauben lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

millimil

L08: Intermediate
Seit
18 Feb 2003
Beiträge
922
Aus Konsumentensicht wäre es toll, wenn es so laufen würde...
Tut es in der Regel aber nicht. Nintendo ist eine AG und die hat das primäre Ziel, ihre Geldgeber glücklich zu machen, sonst geben sie keines mehr. Daher ist gerade in der Kommunikation darauf zu achten, das möglichst viel verkauft werden kann. Und eine große Hardware-Basis ist der Schlüssel zu hohen Software-Verkäufen. Wenn also ein neues Zelda veröffentlicht wird, verkauft es sich auf 100Mio Switches besser, als auf 80Mio. Und je mehr verkauft wird, desto höher der Gewinn. So arbeiten übrigens alle Firmen - gewinnmaximierend. Ich fänd es auch besser, dieses Jahr mehr vom Lineup 2020, besser auch 2021 für die Switch zu kennen. Aber so lange die Hardware UND Softwareverkäufe durch die Decke gehen und zudem die Konkurrenz noch mit ihren eigenen Plänen mauert (Preis der neuen Konsolen, genauer Releasetermin) UUUUND Covid-19 Auswirkungen auf die Termine hat - warum sollte Nintendo hier zwingend mehr zeigen, als sie es tun (Paper Mario, Pikmin 3DX). Wette aber, das wir zeitnah noch ein paar Krümel hingeworfen bekommen. Geduld...
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.324
Aus Konsumentensicht wäre es toll, wenn es so laufen würde...
Tut es in der Regel aber nicht. Nintendo ist eine AG und die hat das primäre Ziel, ihre Geldgeber glücklich zu machen, sonst geben sie keines mehr. Daher ist gerade in der Kommunikation darauf zu achten, das möglichst viel verkauft werden kann. Und eine große Hardware-Basis ist der Schlüssel zu hohen Software-Verkäufen. Wenn also ein neues Zelda veröffentlicht wird, verkauft es sich auf 100Mio Switches besser, als auf 80Mio. Und je mehr verkauft wird, desto höher der Gewinn. So arbeiten übrigens alle Firmen - gewinnmaximierend. Ich fänd es auch besser, dieses Jahr mehr vom Lineup 2020, besser auch 2021 für die Switch zu kennen. Aber so lange die Hardware UND Softwareverkäufe durch die Decke gehen und zudem die Konkurrenz noch mit ihren eigenen Plänen mauert (Preis der neuen Konsolen, genauer Releasetermin) UUUUND Covid-19 Auswirkungen auf die Termine hat - warum sollte Nintendo hier zwingend mehr zeigen, als sie es tun (Paper Mario, Pikmin 3DX). Wette aber, das wir zeitnah noch ein paar Krümel hingeworfen bekommen. Geduld...
naja weil die Spiele halt irgendwann dann auch mal erscheinen müssen. Es macht mehr Sinn ein gut gefülltes Jahr 2020 und ein gut gefülltes Jahr 2021 und 2022 zu haben, als dass umgekehrt eines der drei Jahre dürftig aussieht (2020) und dafür die anderen beiden total übertrieben aus allen Nähten platzen.
 

MrBelesen

L15: Wise
Seit
10 Okt 2010
Beiträge
8.583
Denkt ihr die Installbase ist wirklich so entscheidend? Wichtig sind die aktiven Nutzer. Dazu gibts natürlich keine Zahlen, aber die Installbase sagt überhaupt nichts über die Kaufkraft oder die Bereitschaft Geld auszugeben aus. Die Wii hatte 100 mio Verkäufe, aber was das am Ende gebracht hat, weiß doch jeder.

In Wahrheit gibts jedes Jahr Neukäufer, die dazu kommen, und die Bestandskunden. Und nicht jeder Bestandskunde ist bereit Software zu kaufen. Jedes Jahr, je nachdem wie gut Nintendo liefert, verliert die Switch mal mehr, mal weniger aktive Nutzer. Letztes Jahr dürftens relativ wenige sein, die man verloren hat. Dieses Jahr werden es aber wahrscheinlich umso mehr.

Und ja, es geht darum, nicht jeder der eine Switch zu Hause stehen hat,
1. ist bereit dafür weiter Geld zu investieren
2. ist bereit darauf zu spielen (Lebensumstände, Fokus auf andere Hobbys usw)
3. bevorzugt die Switch anderen Plattformen

Ob mans mag oder nicht, je mehr Jahre vergehen, desto mehr Switch Besitzer können sich nicht mehr zu diesen Gruppen zählen. Am Ende mal sogar sogut jeder, wenn zb der Nachfolger erscheint.

Durch ein stetiges und anständig gefülltes Lineup, klare Kommunikation, Spiele sowie Events immer in Aussicht stellen auf die man sich freuen kann (Directs) usw kann man diese Entwicklung verlangsamen. Es geht halt immer darum, die Aufmerksamkeit des Kunden nicht zu verlieren. Viele denken, der Kampf ist schon gewonnen, wenn sich jemand die Hardware kauft. Nein, dann gehts erst so richtig los.
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.324
Denkt ihr die Installbase ist wirklich so entscheidend? Wichtig sind die aktiven Nutzer. Dazu gibts natürlich keine Zahlen, aber die Installbase sagt überhaupt nichts über die Kaufkraft oder die Bereitschaft Geld auszugeben aus. Die Wii hatte 100 mio Verkäufe, aber was das am Ende gebracht hat, weiß doch jeder.

In Wahrheit gibts jedes Jahr Neukäufer, die dazu kommen, und die Bestandskunden. Und nicht jeder Bestandskunde ist bereit Software zu kaufen. Jedes Jahr, je nachdem wie gut Nintendo liefert, verliert die Switch mal mehr, mal weniger aktive Nutzer. Letztes Jahr dürftens relativ wenige sein, die man verloren hat. Dieses Jahr werden es aber wahrscheinlich umso mehr.

Und ja, es geht darum, nicht jeder der eine Switch zu Hause stehen hat,
1. ist bereit dafür weiter Geld zu investieren
2. ist bereit darauf zu spielen (Lebensumstände, Fokus auf andere Hobbys usw)
3. bevorzugt die Switch anderen Plattformen

Ob mans mag oder nicht, je mehr Jahre vergehen, desto mehr Switch Besitzer können sich nicht mehr zu diesen Gruppen zählen. Am Ende mal sogar sogut jeder, wenn zb der Nachfolger erscheint.

Durch ein stetiges und anständig gefülltes Lineup, klare Kommunikation, Spiele sowie Events immer in Aussicht stellen auf die man sich freuen kann (Directs) usw kann man diese Entwicklung verlangsamen. Es geht halt immer darum, die Aufmerksamkeit des Kunden nicht zu verlieren. Viele denken, der Kampf ist schon gewonnen, wenn sich jemand die Hardware kauft. Nein, dann gehts erst so richtig los.
japp gut ausgedrückt. Es geht darum, die aktiven und kauffreudigen User möglichst lange und intensiv bei der Stange zu halten. Das schafft Sony bspw. ganz gut, weswegen auch späte Releases wie TLoU2 oder GoT sich am Ende der Gen immer nochmal sehr gut verkaufen. Nintendo hat dort bei den letzten Plattformen ziemlich große Probleme gehabt. Bei der Wii hat sich ab 2011 eigentlich gar nichts mehr gut verkauft und das obwohl die prinzipielle Hardwarebase ja vorhanden war. Ähnliches schon davor bei N64, Cube und 3DS. Hier bei der Switch wäre jetzt eigentlich die ideale Gelegenheit, das bis zum Ende mal deutlich besser durchzuziehen. Deswegen sollten sie es nicht verkacken, indem sie da jetzt so große Lücken im Kalender haben und so ungeschickt kommunizieren.
 

millimil

L08: Intermediate
Seit
18 Feb 2003
Beiträge
922
Dazu gab es letzte Woche gerade Zahlen von BigN - die Attache Rate (Anzahl gekaufter Spiele pro Konsole) ist bei der Switch deutlich besser, als bei den vorherigen Konsolen (Wii+WiiU) - insofern ist hier eine höhere Base tatsächlich gewinnbringend. Zudem ist es ja auch interessanterweise so, das viele third Parties im Indie-Sektor deutlich mehr Einheiten auf der Switch absetzen, als bei den gleichen Spielen für PS4/XBO. Daher ist Nintendos Strategie da natürlich klar. Guckt euch mal die Top-Seller an, Animal Crossing ist allein nur in Japan das zweitmeistverkaufteste Spiel aller Zeiten (aller Konsolen), Sogar das Meistverkauftestete, wenn man bei Pokemon nur eine Edition betrachten würde. MK8DX ist bei weitem der erfolgreichste Vertreter aller Mario Karts, Smash auch, Zelda auch....
Die Software verkauft sich einfach unglaublich gut. Soviele Mio-Seller hat kaum eine andere Konsole gehabt. (vor allem nach so kurzer Zeit).

Aber : Nicht falsch verstehen, ich gucke auch jeden Tag, ob Nintendo endlich mal was verkündet und ich hoffe, das es endlich wieder eine Direct gibt. Aber rein vom Konzern Nintendo aus betrachtet, ist keine Not dazu - so sehr wir Hardcore-Gamer das auch sehen würden...
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.324
Dazu gab es letzte Woche gerade Zahlen von BigN - die Attache Rate (Anzahl gekaufter Spiele pro Konsole) ist bei der Switch deutlich besser, als bei den vorherigen Konsolen (Wii+WiiU) - insofern ist hier eine höhere Base tatsächlich gewinnbringend. Zudem ist es ja auch interessanterweise so, das viele third Parties im Indie-Sektor deutlich mehr Einheiten auf der Switch absetzen, als bei den gleichen Spielen für PS4/XBO. Daher ist Nintendos Strategie da natürlich klar. Guckt euch mal die Top-Seller an, Animal Crossing ist allein nur in Japan das zweitmeistverkaufteste Spiel aller Zeiten (aller Konsolen), Sogar das Meistverkauftestete, wenn man bei Pokemon nur eine Edition betrachten würde. MK8DX ist bei weitem der erfolgreichste Vertreter aller Mario Karts, Smash auch, Zelda auch....
Die Software verkauft sich einfach unglaublich gut. Soviele Mio-Seller hat kaum eine andere Konsole gehabt. (vor allem nach so kurzer Zeit).

Aber : Nicht falsch verstehen, ich gucke auch jeden Tag, ob Nintendo endlich mal was verkündet und ich hoffe, das es endlich wieder eine Direct gibt. Aber rein vom Konzern Nintendo aus betrachtet, ist keine Not dazu - so sehr wir Hardcore-Gamer das auch sehen würden...
ehm sorry aber das stimmt nicht. Die Attachrate war gerade im anderen Thread Thema und sieht so aus:

GC - 9.60
Wii - 9.07
NES - 8.08
SNES - 7.72
Wii U - 7.62
N64 - 6.84
Switch - 6.62
DS - 6.16
3DS - 5.07
GBA - 4.63
GB - 4.23

Also "deutlich besser als bei Wii und WiiU" ist die Rate bei der Switch nicht, ganz im Gegenteil ;)
 

millimil

L08: Intermediate
Seit
18 Feb 2003
Beiträge
922
ehm sorry aber das stimmt nicht. Die Attachrate war gerade im anderen Thread Thema und sieht so aus:

GC - 9.60
Wii - 9.07
NES - 8.08
SNES - 7.72
Wii U - 7.62
N64 - 6.84
Switch - 6.62
DS - 6.16
3DS - 5.07
GBA - 4.63
GB - 4.23

Also "deutlich besser als bei Wii und WiiU" ist die Rate bei der Switch nicht, ganz im Gegenteil ;)
Natürlich im Verhältnis zum Zeitpunkt....
 
Top Bottom