Markt Gebrauchtgames zerstören den Markt

SichSelbst

L06: Relaxed
Seit
25 Feb 2007
Beiträge
465
Xbox Live
Sich Selbst
PSN
sich_selbst_cw
bei den niedrigen Ankaufspreisen ist das langfristige Risiko eines Verlustes für Gamestop nahe Null.
Für die reicht es wohl schon auf 5 angekaufte Spiele nur 1 zu verkaufen um kein Minus dabei zu machen.
Darauf will ich hinaus.
Sie müssen günstig ankaufen damit sie am ein Writschaftlich arbeiten konnen.

Ja, die armen armen Gamestop Typen.
Es werden Spiele für 5€ gekauft und für 45€ wieder verkauft.
Das bedeutet sie müssen nur 1 Spiel verkaufen und können es sich dann leisten zumindest wieder 9 "Risiken" einzugehen.
Sie haben auch keine anderen Kosten wie Angestellte und Miete. :rolleyes:
Und sag mir. Wie viel könnten sie mehr pro Spiel geben so das diese Rechnung immernoch aufgeht?

Falls si überhaupt 5€ zahlen, mit wollten sie mal 50 Cent für ein SPiel geben :rolleyes:
Das ist natürlich Lächerlich.
Aber wenn du beim weiterverkaufen von Spielen einen Fairen anteil am Wiederverkaufspreis willst.
Musst du dich selbst darum kümmern.
 

Abendlaender

L20: Enlightened
Seit
28 Feb 2009
Beiträge
20.898
PSN
Abendlaender
Steam
Abendlaender
Sie haben auch keine anderen Kosten wie Angestellte und Miete. :rolleyes:
Und sag mir. Wie viel könnten sie mehr pro Spiel geben so das diese Rechnung immernoch aufgeht?
Soweit ich weiß existieren auch Geschäfte die sich ohne Gebrauchtspiele über Wasser halten können und Angestellte und Miete haben. Vielleicht irre ich mich ja, aber ich glaube bei Gamestop auch ab und zu das eine oder andere neue Spiel gesehen zu haben.
Und natürlich weiß ich warum sie so wenig zahlen, ändert nix dran das es ein schlechter Witz ist Spiele für über 400% des Ankaufspreises weiterzuverkaufen. Bei mir gibts ein kleines türkisches Spielegeschäft das NUR Gebrauchtspiele führt und komischerweise kann mir der Typ mehr zahlen als Gamestop und trotzdem kann er davon leben?
Und er ist kein Teil einer gigantische Verkaufskette die eine der größten in den USA ist und ständig Pre-Order Boni und anderen Kram bekommt.

Aber wenn du beim weiterverkaufen von Spielen einen Fairen anteil am Wiederverkaufspreis willst.
Musst du dich selbst darum kümmern.
Kein Einwand da.
 

HiPhish

L17: Mentor
Seit
15 Jan 2006
Beiträge
14.980
Womit rechtfertigt man eigentlich online Pässe und DRM bei PC Spielen wenn GameStop gar nicht damit handelt?

Was sie richtig machen ist schnell erklärt: Es ist einfach.
Du gehst hin, nimmst deine Spiele mit legst sie auf den Tisch und bekommst das Geld.
Kein verschicken mit der Post, keine Sorge wegen irgendwelchen Betrügereien oder Problemen.
Es ist einfach und problemlos und das nutzt Gamestop gnadenlos aus indem sie die Leute dann halt mit den Preisen über den Tisch ziehen
Hmmm, das stimmt.
 

Rolyet

L18: Pre Master
Seit
29 Dez 2004
Beiträge
15.889
Offiziell: Piraterie (oh und ab und zu mit dem niedlichen "Ist besser für unsere Kunden" Argument)
In Wirklichkeit: Weil sie damit durchkommen und die Kunden so blöd sind und die Spiele dennoch kaufen
Habs mal angepasst. Das ist nämlich das Problem. Ist doch wie mit Zigaretten: Man erhöpht solange den Preis, solang der Kunde auch bereit ist den Betrag zu zahlen. Die Schmerzgrenze im Videospielbereich ist (denke ich) noch lange nicht erreicht. DLC der heute 5€ kostet, wird in der nächsten Gen dann halt 10€ kosten (und die rausgeschnittenen Inhalte werden viel wichtiger für Story/Spielgescehen als derzeitiger DLC). Und sobald man den Gebrauchtmarkt gekillt hat, werden die Preise nochmals steigen, einfach weils für viele dann keine Alternative mehr geben wird.

Bin mal gespannt wie lange das weiter geht.
 

5th

L15: Wise
Seit
17 Apr 2006
Beiträge
8.325
Xbox Live
cw 5th
PSN
x5th-of-November
Steam
x5th_of_november
Habs mal angepasst. Das ist nämlich das Problem. Ist doch wie mit Zigaretten: Man erhöpht solange den Preis, solang der Kunde auch bereit ist den Betrag zu zahlen. Die Schmerzgrenze im Videospielbereich ist (denke ich) noch lange nicht erreicht. DLC der heute 5€ kostet, wird in der nächsten Gen dann halt 10€ kosten (und die rausgeschnittenen Inhalte werden viel wichtiger für Story/Spielgescehen als derzeitiger DLC). Und sobald man den Gebrauchtmarkt gekillt hat, werden die Preise nochmals steigen, einfach weils für viele dann keine Alternative mehr geben wird.

Bin mal gespannt wie lange das weiter geht.
Dann wartet man halt...

Ich könnte mich Monate von den ganzen 5 - 15€ Indiegames bespaßen. Dann noch ältere Games die man nicht gekauft hatte weil man mit den neuen Sachen beschäftigt war, usw., usw.

Zumal man die neuesten Games schon innerhalb von wenigen Wochen/Monaten für 10-20€ billiger bekommt.


Soll die Industrie das mal abziehen. bin gespannt wer dann für den Gewinneinbruch verantwortlich gemacht wird. Die Raubkopierer gibt es dann ja nicht mehr und der böse Gebrauchtmarkt ist auch weg.

Wem schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?
 

Draygon

Consolewars Special Operations
VIP
Thread-Ersteller
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
28.259
Zumal man die neuesten Games schon innerhalb von wenigen Wochen/Monaten für 10-20€ billiger bekommt.
Aber kannst du die supertollen Vorbestellerboni ja gar nicht mehr abstauben und musst die für teures Geld nachkaufen ;)
Die Publisher sind doch schon dabei selbst dem Warten auf günstigere Preise einen Riegel vorzuschieben.
 

koneXsQuiX

L08: Intermediate
Seit
26 Jun 2009
Beiträge
927
Xbox Live
koneX sQuiX
PSN
koneX-sQuiX
Steam
koneX-sQuiX
Soweit ich weiß existieren auch Geschäfte die sich ohne Gebrauchtspiele über Wasser halten können und Angestellte und Miete haben. Vielleicht irre ich mich ja, aber ich glaube bei Gamestop auch ab und zu das eine oder andere neue Spiel gesehen zu haben.
Und natürlich weiß ich warum sie so wenig zahlen, ändert nix dran das es ein schlechter Witz ist Spiele für über 400% des Ankaufspreises weiterzuverkaufen. Bei mir gibts ein kleines türkisches Spielegeschäft das NUR Gebrauchtspiele führt und komischerweise kann mir der Typ mehr zahlen als Gamestop und trotzdem kann er davon leben?
Und er ist kein Teil einer gigantische Verkaufskette die eine der größten in den USA ist und ständig Pre-Order Boni und anderen Kram bekommt.

Also manchmal wird mir schlecht wenn ich mir das ganze bla bla durchlese.

Überhaupt schon einmal einen GameStop von innen gesehen? Gehe selbst oft hin und nutze Angebote wie zbsp Darkness 2 PEGI für 29,99 € und/oder die 9,99€ Aktion.

Du bist der Meinung das du mal ein paar neue Spiele bei GS gesehen hast? Nicht dein ernst? Wirklich? Liegt vlt daran das sie ganz normal neue Spiele anbieten so wie MM, Saturn oder Amazon auch.

Dein Vergleich mit dem „Türken um die Ecke“ hinkt auch. Schon einmal die Logistik/ Mitarbeiterkosten /Miete einer Handelskette bedacht und nicht mit einem "Freakstore" um die Ecke verglichen? Der Inhaber möchte vielleicht auch nicht expandieren und ist zufrieden wenn am Ende des Monats 1500 € über sind. Immerhin lieber eigener Chef mit normalen einkommen als gebeutelter Angestellter.

Was glaubst du was große Unternehmen mit ihrem Umsatz machen? Mal auf die Idee gekommen das zbsp. ein GameStop mit dem Gewinn den sie durch gebrauchte Spiele machen auch neue Spiele einkaufen? Wie sollen sie mit gebraucht handeln wenn es keine Spiele gibt die sie ankaufen können.

Wer GS nicht mag kann das ja gerne tun aber dieses ewig gleiche Rumgeheule „GS zockt die Leute ab“ ist Blödsinn.

Hab letztes mal AC Revelation für 30 € dort verkauft steht im gebraucht Regal für 34,99€ oder neu für 39,99€

Wo ist das abzocke? Klar wer mit seinem Fifa 07 oder so ankommt der wird wahrscheinlich auch nicht mehr viel dafür bekommen was soll man auch zahlen wenn es für vlt 2€ im Regal steht.

Oder nehmen wir mal die 9,99€ Aktion hat sich mal einer so einen Kassenzettel angeschaut? Glaub kaum da bei „GS ja alles Huren***** sind und die euch alle nur bescheissen wollen“ kommt man dort ja auch nicht hin.

Hab zbsp für Ninja Gaiden 3 Alice und Hunted abgeben. Beide hab ich für 20 € gebraucht gekauft und hab dafür 22,50€ bei GS verrechnet bekommen und Ninja Gaiden hat 54,99 € gekostet. Beides stehen im Regal für um die 25€ hab ich natürlich mich schön gefreut. Sogar noch mehr bekommen als ich mal dafür gezahlt habe und noch ein neues Spiel für 10€ bekommen.

Abzocke sieht anders aus. Aber ist auf CW wie mit Games. Die die selbst noch nie Hand an einen Titel gelegt haben kritisieren dieses immer am meisten. Die "Erfahrung" die sie durch Berichte im Internet oder durch hören/sagen haben werden schon stimmen.

Den gebraucht Spiele Markt gibt es schon fast solange wie die Spiele selbst und nur weil die Publisher immer mehr Geld scheffeln wollen wird jetzt so ein tam tam drum gemacht. Kann ich echt nicht verstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Volksgasmaske

Gesperrt
Seit
29 Feb 2004
Beiträge
3.164
Also manchmal wird mir schlecht wenn ich mir das ganze bla bla durchlese.
...
Wer GS nicht mag kann das ja gerne tun aber dieses ewig gleiche Rumgeheule „GS zockt die Leute ab“ ist Blödsinn.
...
Sehr guter Post! :)

Ich kann auch nicht nachvollziehen, wo dort abgezockt wird.:-?
Habe dort selbst mein Oblivion für die Xbox360, welches ich 2007 für 10€ bei MM gekauft habe, für 20 € verkaufen können.

Ehrlich gesagt, habe ich eher das Gefühl beim Gebrauchtspielehändler um die Ecke oder bei Ebay verarscht zu werden.
 

Darkeagle

L13: Maniac
Seit
28 Nov 2002
Beiträge
4.823
Xbox Live
FL0rix
PSN
FL0Wrix
Switch
1
Steam
k0tti
Ja, die armen armen Gamestop Typen.
Es werden Spiele für 5€ gekauft und für 45€ wieder verkauft.
Das bedeutet sie müssen nur 1 Spiel verkaufen und können es sich dann leisten zumindest wieder 9 "Risiken" einzugehen.
Falls si überhaupt 5€ zahlen, mit wollten sie mal 50 Cent für ein SPiel geben :rolleyes:

Die IDee von Bond ist übrigens schon alleine wegen dem EU Recht nicht umsetzbar ;)
Es geht nicht das man einer Firma (Gamestop) den Gebrauchthandel untersagt und einer anderen (eBay) nicht.
was? :D ... 50 cent? da schmeiß ich das spiel lieber in den nächsten mülleimer. aber schon krass dass leute so dumm sind und sowas mit sich machen lassen. vor allem weil jeder weiß, dass man bei ebay fast den neupreis bekommt, wenn man es schnell durchzockt und dort wieder verhökert. was da groß arbeitsaufwand sein soll frag ich mich. einstellen und per post verschicken.

dass die sache mit bestehenden gesetzen nicht vereinbar ist ist klar. gamestop tut ja nichts verbotenes. wenn leute so blöd sind nen bruchteil des werts zu akzeptieren.

ich persönlich verkaufe meine spiele nicht und kaufe auch sehr selten gebrauchte games (zuletzt tales of symphonia auf dem cube vor einigen jahren). trotzdem sehe ich es nicht ein mir als konsument meine rechte derart beschneiden zu lassen, wie die publisher es gerne hätten.
 

Coda

L15: Wise
Seit
18 Dez 2006
Beiträge
8.094
GameStop ist mit einer Profitmarge von 3,6% zumindest nicht gerade das profitabelste Unternehmen der Welt. :ugly:

Ändert aber auch nix daran, dass der Laden im Vergleich mit e-Retailern ziemlich teuer ist. ;-)
 

Rolyet

L18: Pre Master
Seit
29 Dez 2004
Beiträge
15.889
Dann wartet man halt...

Ich könnte mich Monate von den ganzen 5 - 15€ Indiegames bespaßen. Dann noch ältere Games die man nicht gekauft hatte weil man mit den neuen Sachen beschäftigt war, usw., usw.

Zumal man die neuesten Games schon innerhalb von wenigen Wochen/Monaten für 10-20€ billiger bekommt.
Joa, ich mache es ja genauso. Wenn mir eine Philosophie nicht zusagt, kaufe ich die Spiele entweder für 10-20€ (später) oder kaufe sie gebraucht, wo der Entwickler rein garnichts an mir verdient. So komme ich zu meinem Spiel und unterstütze den Entwickler nicht in seiner Abzocke.

Soll die Industrie das mal abziehen. bin gespannt wer dann für den Gewinneinbruch verantwortlich gemacht wird. Die Raubkopierer gibt es dann ja nicht mehr und der böse Gebrauchtmarkt ist auch weg.

Wem schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?
Ich sehe schon die Schlagzeile:
"Gamer, die warten bis die Spiele günstiger sind, sind schlimmer als Verbrecher!"
 

Rolyet

L18: Pre Master
Seit
29 Dez 2004
Beiträge
15.889
was? :D ... 50 cent? da schmeiß ich das spiel lieber in den nächsten mülleimer. aber schon krass dass leute so dumm sind und sowas mit sich machen lassen. vor allem weil jeder weiß, dass man bei ebay fast den neupreis bekommt, wenn man es schnell durchzockt und dort wieder verhökert. was da groß arbeitsaufwand sein soll frag ich mich. einstellen und per post verschicken.
Wobei mich mal interessieren würde, umw as für ein Spiel es sich handelte und in welchem Zustand es war. Ein Skyrim in Top zustand wird es wohl kaum gewesen sein.

Wer da mit einem (das Beispiel wurde glaube ichs chonmal genannt) Fifa07 antanzt, der wird eben nur solche Beträge bekommen, eben vorallem auch weil die Onlineserver garnichtmehr on sind. Für so ein Spiel zahlt dann eben auch keiner mehr als 5€ (wenn es überhaupt jemand kauft).
 

verplant80

L18: Pre Master
Seit
6 Aug 2009
Beiträge
16.627
Xbox Live
verplant80
Switch
6717 7789 6664
Die sollen ihr Scheiß(sorry)-Spiele einfach online zu vernünftigen Preisen anbieten, dann hat sich das Problem erledigt. Aber 45 Euro Uncharted und 50 Euro FIFA auf der Vita sagen nur eines aus: Gebraucht kaufen!
 

Front604

L20: Enlightened
Seit
19 Okt 2007
Beiträge
23.170
Xbox Live
Front604
PSN
Front604
Steam
CW_Front604
unwahrscheinlich, da die firmen ja ihren eigenen kundenstamm parallel erweitern bis austauschen. ^^
Dann kommt jemand daher und erkennt, dass es da noch andere potenzielle Kunden gibt, sieht wie groß deren Gewinnpotential ist und macht ein passendes Angebot. Und wenn nicht...tja, dann seid ihr zu wenige um Forderungen stellen zu können :brit:
 

DarthSol

L20: Enlightened
Seit
16 Sep 2005
Beiträge
20.865
Xbox Live
darthsol1203
PSN
darthsol1203
Ist zwar OT, aber ich fand's ganz interessant:
Neulich gab's in unserer Zeitung nen Interview mit dem Geschäftsführer vom Karl May-Buchverlag. Dort hieß es, der größte Konkurrent des Verlags sei der Verkauf von gebrauchten Karl May-Büchern.

Offensichtlich "leidet" also nicht nur das Medium Videospiel unter diesem Phänomen. ;-)
 

HiPhish

L17: Mentor
Seit
15 Jan 2006
Beiträge
14.980
Ein Verlag der sich hauptsächlich auf über hundert Jahre alte Bücher spezialisiert schreit geradezu nach solchen Problemen :ugly:
 

koneXsQuiX

L08: Intermediate
Seit
26 Jun 2009
Beiträge
927
Xbox Live
koneX sQuiX
PSN
koneX-sQuiX
Steam
koneX-sQuiX
Und weiter gehts im Kampf gegen Gebrauchtspiele zumind. in Kalifornien.

"California GameStops Now Have To Put DLC Warnings On Used Games

GameStop stores in California will now have to warn you when their used games come with one-time-use online passes or additional fees for downloadable content.

For the next two years, GameStop will be forced to put up signs both online and in California retail stores to warn that customers who buy used versions of games like Batman: Arkham City and Kingdoms of Amalur: Reckoning will have to pay for online codes to access the advertised "free DLC." This DLC is only free to customers who buy new copies of each game.

This is the result of a class-action settlement reached by the law firm Baron & Budd. Baron & Budd alleged that GameStop was misleading customers and attempting to maximize profits by buying used games at a fraction of their costs and jacking up their prices "without paying any royalties to video game publishers or developers."

"We are pleased that as a result of this lawsuit, we were able to obtain complete restitution for consumers, with actual money paid out to people who were harmed by GameStop's conduct," said Mark Pifko, Baron and Budd attorney and counsel in the lawsuit, in a press release.

"The in-store and online warnings are an important benefit under the settlement as well, because if GameStop discloses the truth to consumers, it is unlikely that they will be able to continue selling used copies of certain games for only $5 less than the price of a new copy. In fact, we already know that not long after the lawsuit was filed, GameStop lowered prices for used copies of many of the game titles identified in the lawsuit."

Baron & Budd also says customers will be able to recover "the additional $15 they would have been required to pay to access the downloadable content" in the form of checks and GameStop credit.

We've reached out to GameStop for comment and will update should we hear anything."

http://kotaku.com/5900734/california-gamestops-now-have-to-put-dlc-warnings-on-used-games
 

thraker

L14: Freak
Seit
1 März 2009
Beiträge
5.385
Heute ist das Urteil zu diesem Thema gesprochen worden.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH): Gebrauchte Software darf weiterverkauft werden
http://www.computerbase.de/news/2012-07/eugh-gebrauchte-software-darf-weiterverkauft-werden/



Ich frage mich jetzt, ob bei STEAM usw. sich was ändern muss? jedoch bei Gebrauchtsoftware ist wohl jetzt ein klares Urteil gefällt worden. Welches eindeutig ist und für den Verbraucher ist und das Eigentum auch bei Software-Lizenz gilt^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom