Gameplay oder Story, was ist wichtiger ?

Seit
27 Jun 2016
Beiträge
1.057
Xbox Live
MightyPowerTANK
Interaktion mit der Umwelt, Level- und Gegner Design also Gameplay.
Bei Crackdown hat man quasi keine Story, aber zumindest das Gameplay beim erscheinen des ersten war wirklich super, woraufhin ich viele Stunden mit dem Game verbracht habe.
Storyintensive Games mit wohl lahmen Gameplay wie Heavy Rain durchzuspielen, kann ich mir momentan nicht vorstellen.
 
Seit
29 Mai 2013
Beiträge
63
Eine gesunde Mischung aus beidem, würde ich sagen. Was nützt mir die beste Story, wenn das Spiel dahinter so öde ist, dass ich keinerlei Motivation habe es zu beenden?
 
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
7.354
Gameplay ist letztlich die Summe der Interaktionen mit der Spielwelt und Story der Kontext in welchen diese Interaktionen eingebettet sind. Funktion von Story ist also, den Interaktionen eine Bedeutung zu geben, was sich wiederum auf die erlebte Qualität der Interaktionen und damit des Gameplays auswirkt. Deshalb ist Story auch so wichtig. Denn jeder Spieler hat das Bedürfnis in seinen Spielaktionen in irgend einer Form eine Bedeutung zu erkennen. Lediglich im Anspruch der Bedeutungstiefe, scheint es individuelle Unterschiede zu geben.

These: Gameplay ist die Summe der Interaktionen, und die erlebte Qualität der Interaktionen wird entscheidend davon mitbestimmt, ob sie für uns eine Bedeutung haben. Story wirkt bedeutungsstiftend und beeinflusst somit direkt die Qualität des Gameplays.

Nehmen wir als einfaches Beispiel um diese These zu untermauern Mario. Selbst das erzählt ja eine einfache Story, nämlich von einem Klempner, der sich durch eine Welt voller Monster kämpft, Goldstücke einsammelt und dabei zu überleben versucht. Vermittelt bzw. erfahrbar gemacht wird diese Story in erster Linie durch Visualisierung, also das was wir am Bildschirm sehen. Das was wir da sehen können wir mit Hilfe unserer Erfahrung relativ einfach entschlüsseln. Die Story entfaltet sich sozusagen direkt vor unseren Augen.
Aber jetzt machen wir mal ein kleines Gedankenexperiment, indem wir uns vorstellen, dass der Bildschirm schwarz bleibt und der Gameplaycode in einfache akustische Signale statt visueller Rückmeldungen übersetzt wird. Das könnte zb so aussehen, dass die Spielfigur Mario durch einen bestimmten Ton repäsentiert wird, dessen Frequenz und Lautstärke sich abhängig davon verändert welche Tasten ich drücke. Ich möchte denjenigen erleben der das Ergebnis noch als gutes Gameplay wahrnimmt.
Wohlgemerkt ist das Gameplay aber unverändert, wir können den Interaktionen nur keine Bedeutung mehr zuweisen weil wir das was wir wahrnehmen plötzlich nicht mehr entschlüsseln können. Wir können keine Story erkennen, d.h. keine Figuren, kein Gut kein Böse, keine Handlungen, kein Leben kein Tod, kein Ziel.
 
Zuletzt bearbeitet:

sircav

L06: Relaxed
Thread-Ersteller
Seit
7 Feb 2010
Beiträge
625
Xbox Live
Marihuaninja
PSN
cavemunk
Gameplay ist letztlich die Summe der Interaktionen mit der Spielwelt und Story der Kontext in welchen diese Interaktionen eingebettet sind. Funktion von Story ist also, den Interaktionen eine Bedeutung zu geben, was sich wiederum auf die erlebte Qualität der Interaktionen und damit des Gameplays auswirkt. Deshalb ist Story auch so wichtig. Denn jeder Spieler hat das Bedürfnis in seinen Spielaktionen in irgend einer Form eine Bedeutung zu erkennen. Lediglich im Anspruch der Bedeutungstiefe, scheint es individuelle Unterschiede zu geben.

These: Gameplay ist die Summe der Interaktionen, und die erlebte Qualität der Interaktionen wird entscheidend davon mitbestimmt, ob sie für uns eine Bedeutung haben. Story wirkt bedeutungsstiftend und beeinflusst somit direkt die Qualität des Gameplays.

Nehmen wir als einfaches Beispiel um diese These zu untermauern Mario. Selbst das erzählt ja eine einfache Story, nämlich von einem Klempner, der sich durch eine Welt voller Monster kämpft, Goldstücke einsammelt und dabei zu überleben versucht. Vermittelt bzw. erfahrbar gemacht wird diese Story in erster Linie durch Visualisierung, also das was wir am Bildschirm sehen. Das was wir da sehen können wir mit Hilfe unserer Erfahrung relativ einfach entschlüsseln. Die Story entfaltet sich sozusagen direkt vor unseren Augen.
Aber jetzt machen wir mal ein kleines Gedankenexperiment, indem wir uns vorstellen, dass der Bildschirm schwarz bleibt und der Gameplaycode in einfache akustische Signale statt visueller Rückmeldungen übersetzt wird. Das könnte zb so aussehen, dass die Spielfigur Mario durch einen bestimmten Ton repäsentiert wird, dessen Frequenz und Lautstärke sich abhängig davon verändert welche Tasten ich drücke. Ich möchte denjenigen erleben der das Ergebnis noch als gutes Gameplay wahrnimmt.
Wohlgemerkt ist das Gameplay aber unverändert, wir können den Interaktionen nur keine Bedeutung mehr zuweisen weil wir das was wir wahrnehmen plötzlich nicht mehr entschlüsseln können. Wir können keine Story erkennen, d.h. keine Figuren, kein Gut kein Böse, keine Handlungen, kein Leben kein Tod, kein Ziel.
Sehe das ganz genau so.
Schlieslich erinnert man sich doch immer an die Story oder das erlebte dadurch in einem Spiel, und nicht welche Tastenkombinationen man gedrückt hat. Natürlich sind beide Sachen essentiell für ein Videospiel, also Gameplay und Story, nur wichtiger find ich auch die Story da mich diese überhaupt erst antreibt dann evtl. ein Spiel mit sozusagen "schlechtem Gameplay" zu spielen. Z.b. wird mich eine Story (zumindest wie sie immer präsentiert wird, und soll kein Bash sein) rund um einen Klempner niemals so begeistern können wie die meistens komplett ausmodellierten Geschichten eines Rpgs zum Beispiel. Spass macht ein Mario deswegen trotzdem 8).
 
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
7.354
Ich finde ja, dass schon die Threadfrage etwas in die Irre führt. Gameplay sind Interaktionen und Story deren Bedeutungsraum. Man könnte genauso gut fragen was wichtiger für ein Fisch-Aquarium ist. Der Fisch oder das Wasser.;)
 

sircav

L06: Relaxed
Thread-Ersteller
Seit
7 Feb 2010
Beiträge
625
Xbox Live
Marihuaninja
PSN
cavemunk
Ich finde ja, dass schon die Threadfrage etwas in die Irre führt. Gameplay sind Interaktionen und Story deren Bedeutungsraum. Man könnte genauso gut fragen was wichtiger für ein Fisch-Aquarium ist. Der Fisch oder das Wasser.;)
Ist mir mittlerweile auch aufgefallen, das die Frage evtl. besser als : was ist "euch" wichtiger, gestellt werden hätte sollte 8). Man sehe es mir nach, bitte, bin ich doch nicht gerade sehr erfahren mit Threads schreiben und so 8).
Aber, diese Frage hat mich eben momentan sehr beschäftigt, ausschlaggebend war das durchspielen von RDR2 dabei. Also danke nochmal für die ganzen Antworten, die mich doch durchaus zu der einen oder anderen Denkweise über manches zu diesem Thema angeregt hat, und das wollte ich auch mehr oder weniger damit erreichen 8)
 
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
7.354
Mein Punkt war ja eher, dass man Gameplay gar nicht losgelöst von Story bewerten kann, das "oder" in der Frage aber genau das impliziert. Mein obiges Gedankenexperiment sollte das veranschaulichen. Wie soll ich zb das Gameplay von Mario bewerten, wenn ich das Ziel (Storyelelement!) nicht entschlüsseln kann? Ich kann es genausowenig beurteilen wie jemand das Gameplay von Fifa beurteilen kann, der nicht weiß, dass der Ball ins Tor muss.
 
Seit
27 Jun 2016
Beiträge
1.057
Xbox Live
MightyPowerTANK
Zumindest im MP gibts auch Games ohne Story und evtl. müsste man genauer definieren was man unter Gameplay und Story meint.
Gibt auch Aufgaben bzw. Fetchquest welche auch funktionieren ohne Einfluss auf die Story zu nehmen.
Letztlich sind Games natürlich lahm, welche kaum eine Story oder zu wenig Gameplayelemte bieten.
Man kann aber imo schon abwägen ob Story oder Gameplay für einen wichtiger sind um weiter zu Gamen
 
Seit
13 März 2008
Beiträge
3.875
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
hab mir jetzt zuletzt auch noch

- the shapeshifting detective
&
- 11-11: memories retold

gekauft ... und noch nicht gespielt :v:
beides sicher keiner gameplay-granaten. aber bin trotzdem wahnsinnig gespannt, vor allem auf 11-11 :yeah:

und zur not...
... hab ich ja noch "the quiet man" :goodwork:
:cry:
und rdr 2 :banderas::v:
 

sircav

L06: Relaxed
Thread-Ersteller
Seit
7 Feb 2010
Beiträge
625
Xbox Live
Marihuaninja
PSN
cavemunk
hab mir jetzt zuletzt auch noch

- the shapeshifting detective
&
- 11-11: memories retold

gekauft ... und noch nicht gespielt :v:
beides sicher keiner gameplay-granaten. aber bin trotzdem wahnsinnig gespannt, vor allem auf 11-11 :yeah:

und zur not...
... hab ich ja noch "the quiet man" :goodwork:
:cry:
und rdr 2 :banderas::v:

Da ich keines davon kenne, habe ich mal Trailer zu beiden angesehen.
Shapeshifting detective ist wohl ein Point &Click ? oder eher so was wie Plumbers Don't Wear Ties in der Richtung? War im Trailer nicht zu sehen aber ist schon Interessant 8)
11 -11 memories Retold, hat mich gleich mit dem kurzen trailer schon voll abgeholt, stimmung gefählt mir sehr gut und da werde ich mal reinschauen, geiler Tip
 
Top Bottom